FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
 FAQ / Suchen / Mitgliederliste / Benutzergruppen
 Profil / Einloggen, um private Nachrichten zu lesenLogin 
 Star Wars FAQ / Off. Star Wars Fan-Club / Fan-Club-Shopservice

In diesem Archiv finden sich zwischen März 2003 und Januar 2012 geschriebene Beiträge der Nutzer des OSWFC-Forums. Diese können nur noch gelesen werden. Für aktuelle Diskussionen besucht das neue Forum unter der gewohnten Adresse forum.oswfc.de. Hinweis: Die PN-Funktion des Foren-Archivs wurde am 1. März deaktiviert. Benutzt fortan für alle Angelegenheiten die des neuen Forums.

Hätten die PT-Jedi ihrem Schicksal entkommen können?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht -> Episode I - III
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Annika Skywalker



Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 8091
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)

BeitragVerfasst am: Mi, 02. Dez 2009, 00:26    Titel: Hätten die PT-Jedi ihrem Schicksal entkommen können? Antworten mit Zitat

Tja, hätten die Jedi, hätten sie an der ein oder anderen Stelle anders entschieden, verhindern können, dass Sidious mit seinem Intrigen und Plänen durchkommt?
Standen sie sich wirklich durch ihren strengen Kodex "selbst im Weg", wie man oft denkt, oder hatten sie in Sidious einfach nur einen extrem gefährlichen Gegner, den sie durch seine geschickte Tarnung erst bekämpfen konnten als es zu spät war?
Handeln die Jedi eigentlich in der PT logisch und ihrem Kodex gemäß? Und waren sie deshalb vielleicht so leicht für Sidious in die Falle zu locken?

Ich bin gespannt, wohin uns die Diskussion führen wird. Wink
_________________
Size doesn't matter if you have unlimited power!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VongKrieger



Anmeldedatum: 24.03.2005
Beiträge: 3677
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Mi, 02. Dez 2009, 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Mir kommt es schon so vor als ob die Jedi zu einfach gefallen sind. Allein schon Anakin bzw. Vader...wie schafft er es allein den ganzen Jedi-Tempel auszulöschen? Ok er hatte Truppen dabei...aber das hätten die Jedi im Tempel locker abwehren müssen...Auserwählter oder nicht....

Sidious war wohl ein starker Gegner den die Jedi einfach nicht wahrgenommen haben bzw. zu spät...selbst als Mace Windu sagte dass die dunkle Seite den Kanzler umgibt haben sie weiterhin nix weiter gemacht als abgewartet....auch komisch...

Über den Kampf zwischen Sidious und den 4 Meistern wurde ja in anderen Threads schon viel geschrieben....
_________________
Westernhagen 2010 auf Tour!

Geiles neues Album.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dunkler Lord Nr.1



Anmeldedatum: 29.06.2007
Beiträge: 254
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: Mi, 02. Dez 2009, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann VongKrieger da weitgehend nur zustimmen. So weit ich weiß befanden sich 300 Jünglinge im Tempel als dieser gestürmt wurde, selbst wenn es nur Jünglinge waren, ich finde das zu einfach. Hinzu kamen noch die vielen Ausbilder, sehr erfahrene Jedi-Meister wie Cin Drallig und Jocasta Nu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Alexander94



Anmeldedatum: 22.10.2009
Beiträge: 56
Wohnort: Olpe-Dahl

BeitragVerfasst am: Mi, 02. Dez 2009, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, man sollte aber auch über das Battallion Klonkrieger nachdenken, die mitkamen. So erfahren diese Jedi auch sein mochten, einer derartigen Feuerkraft kann man sich nicht wiedersetzen. Außerdem haben die Klonkrieger sinnvolle Taktiken zur Raumaufteilung und der Nutzung von Deckung. Der taktische Vorteil der Klontruppen lag doch klar bei den Klonen, die die Jedi durch ihre Übermacht erschießen konnten! Man muss bedenken, dass dei jedi nur bedingt aus der Ferne attackieren könnnen.
Und das impliziert, sie mussten auf Frontalangriffe gehen, die taktisch gesehen doch nur eine Niederlage hervorrufen konnten, dies selbst wenn sie eine Scheren-Taktik einsetzten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
The last Jedi



Anmeldedatum: 21.02.2006
Beiträge: 1005
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mi, 02. Dez 2009, 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

Nunja, wenn man bedenkt, dass Vader mit der 501. Legion, also fast 10000 Klon Soldaten, gegen, keine Ahnung, 1000, 2000 Jedi? Ich mein, in der Arena von Geonosis waren glaube ich nicht mal annähernd 10000 Droiden und dennoch wurden fast 200 Jedi getötet.
Zudem, wenn man bedenkt, dass der Jedi-Tempel ordentlich brannte, was schließen lassen könnte, dass dementsprechend auch ordentlich Sprengstoff eingesetzt wurde und vielleicht auch Kanonenboote und dergleichen.
Und dann kam auch noch der Überraschungseffekt hinzu, also wäre eine Niederlage der Jedi nicht so undenkbar.

Außerdem: Die Klone wurden von Mandalorianern ausgebildet, welche ja fast Spezialisten im Kampf gegen die Jedi sind.

Was Cin Drallig angeht: In der Holoaufzeichnung, die sich Kenobi da später anschaut sieht man ihn ja mit 2 Schülern gegen Vader antreten und eindeutig verlieren, also dürfte er wohl nicht ganz so viel erreicht haben.
_________________
Du musst das Unmögliche herausfordern, um das Schwierige möglich zu machen.

Kurz vorm Ende der Welt wird uns ein Experte versichern, das das technisch unmöglich ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Stone Qel-Droma



Anmeldedatum: 26.04.2009
Beiträge: 884
Wohnort: Schwarzwald

BeitragVerfasst am: Mi, 02. Dez 2009, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

Die Jedi waren zu Arrogant geworden, hat ja auch Joda leicht angemerkt in EP II.


Und was die sache mit dem Tempel angeht, vergesst ihr das die Jedi die Macht auf ihre Seite hatten. Es waren auch keine 1000 Soldaten die Vader begleitet haben ehr 500, also mach bar für 300 Jedi.


Aber den Fehler der Jedi bestand darin, sich dem Senat zu unter stellen und Aktiv im Krieg mit zumischen.
_________________
http://spielwelt23.monstersgame.net/?ac=vid&vid=438009442
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
General Kenobi



Anmeldedatum: 24.10.2005
Beiträge: 310
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: Mi, 02. Dez 2009, 23:08    Titel: Re: Hätten die PT-Jedi ihrem Schicksal entkommen können? Antworten mit Zitat

Annika Skywalker hat Folgendes geschrieben:
Tja, hätten die Jedi, hätten sie an der ein oder anderen Stelle anders entschieden, verhindern können, dass Sidious mit seinem Intrigen und Plänen durchkommt?

Wenn ja würde das heißen, die Jedi hätten eine bewusste Entscheidung fatal falsch getroffen. Ich wüsste jetzt nicht welche bewusste Entscheidung ein klarer Fehler war bzw. welche alternative Entscheidung sie vor ihrem Schicksal hätte retten können. Keine Frage, Fehler wurden gemacht, sonst wäre die Geschichte nicht so ausgegangen, aber die sind eher fundamentaler Natur.

Zitat:
Standen sie sich wirklich durch ihren strengen Kodex "selbst im Weg", wie man oft denkt, oder hatten sie in Sidious einfach nur einen extrem gefährlichen Gegner, den sie durch seine geschickte Tarnung erst bekämpfen konnten als es zu spät war?

Sidious war einfach extrem gefährlich. Der Mann konnte jahrzehntelang in der Republik ein- und ausgehen und jahrelang mit den größten Jedi-Meistern umgehen und kein einziger hatte auch nur einen Verdacht, dass er der Sith wäre. Der Kodex (bzw. das moralische Konstrukt der Jedi) hatte da nichts mit zu tun. Sidious war einfach verdammt geschickt und die Jedi haben es nicht gepeilt.

Zitat:
Handeln die Jedi eigentlich in der PT logisch und ihrem Kodex gemäß? Und waren sie deshalb vielleicht so leicht für Sidious in die Falle zu locken?

Was ist denn der Jedi-Kodex? In den Filmen wird er nur namentlich erwähnt und nur punktweise angedeutet. Was man über ihn weiß stammt aus dem EU. Und selbst da (beispielsweise in KOTOR) ist er eher ein Spruch mit mehrdeutigen Interpretationsmöglichkeiten. Wirklich beantworten kann man die Frage nicht.
_________________
-- "It's the same old theme since 1916. In your head, in your head they're still fighin'!" --
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: Do, 03. Dez 2009, 00:41    Titel: Antworten mit Zitat

Alexander94 hat Folgendes geschrieben:
Und das impliziert, sie mussten auf Frontalangriffe gehen, die taktisch gesehen doch nur eine Niederlage hervorrufen konnten, dies selbst wenn sie eine Scheren-Taktik einsetzten!


Wo hast du denn die Weisheit her? Wir sprechen hier nicht von einer offenen Feldschlacht (und selbst da wäre es nicht pauschal richtig), sondern von einem Kampf in bebautem Gelände. Da ist der Verteidiger grundsätzlich im Vorteil, besonders, wenn er sich in dem Gebäude extrem gut auskennt (was man von den Angreifern getrost nicht vermuten kann). Im Übrigen ist gerade in Gebäuden eine Überzahl eher hinderlich, denn die kann man leicht neutralisieren, indem man sich einen engen Durchgang oder sonst ein Nadelöhr im Gebäude sucht.

Ich führe die Niederlage der Jedi darauf zurück, dass kaum Meister im Tempel waren. Die wenigen, die da waren, fielen zum Teil sicher dem puren Überraschungseffekt zum Opfer (zumindest die ersten, die ja keinen Grund hatten, Anakin und den Klonen zu misstrauen). Die Schüler können da in Sachen Kampferfahrung sicher nicht gleichziehen. Zumal man auch davon ausgehen darf, dass nicht jeder kleine Padawan mit einem Lichtschwert bewaffnet herumläuft (und selbst wenn, das dann auch gegen erfahrene Klonsoldaten entsprechend einsetzen kann). Außerdem kommt die allgemeine Verwirrung hinzu. Die ganzen Jedi-Kids hatten doch keine Ahnung, was da eigentlich passierte. Und sie hatten auch niemanden, der es ihnen hätte erklären können.

Es ist ja auch nicht so, dass die Klone keine Verluste gehabt hätten und da einfach durchmarschiert sind. Die Kämpfe haben ja eine ganze Weile gedauert. Die Jedi hatten schlicht nicht damit gerechnet (und das mussten sie ohne einen Verräter in den eigenen Reihen auch nicht), dass einfach so jemand in den Tempel eindringen konnte. Im Roman zu Episode III wird auch beschrieben, wie Anakin den Tormeister umbringt. Auch wenn es nicht in allen Details genau gezeigt wird, so ist dieser Angriff auf die Jedi durchaus plausibel und auch nicht ohne Beispiel in der Geschichte.

Die Templer hatten ein sehr ähnliches Schicksal und galten zu ihrer Zeit als die mächtigsten Krieger und am besten ausgebildete Militärorganisation. Dennoch hatten sie dem Verrat und der koordinierten Aktion überall gleichzeitig nichts entgegenzusetzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Annika Skywalker



Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 8091
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)

BeitragVerfasst am: Do, 03. Dez 2009, 01:14    Titel: Antworten mit Zitat

Die Fragestellungen beziehen sich im übrigen auch auf das große Ganze des Komplotts gegen die Jedi, nicht nur auf den Angriff auf den Tempel.
Im Prinzip kann man aber wohl sagen, dass das ganze Szenario, das Sidious geschaffen hat, die Jedi völlig unvorbereitet getroffen hat, denn sie haben in E I nicht damit gerechnet, dass es noch bzw. wieder Sith gibt, die sie vernichten wollen. Und dass das dann auch noch auf so heimtückische Weise und nicht im offenen Kampf geschah, damit haben sie dann wohl erst recht nicht gerechnet.
Mich wundert nur ein bisschen, dass Yoda sich so sicher war, dass die Sith sich noch an diese uralte Zweierregel halten.
_________________
Size doesn't matter if you have unlimited power!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WedgeAntilles



Anmeldedatum: 02.06.2003
Beiträge: 1936
Wohnort: Reutlingen

BeitragVerfasst am: Do, 03. Dez 2009, 09:54    Titel: Antworten mit Zitat

Annika Skywalker hat Folgendes geschrieben:

Mich wundert nur ein bisschen, dass Yoda sich so sicher war, dass die Sith sich noch an diese uralte Zweierregel halten.

Weils das Drehbuch erfordert, genauso wie das Verhalten aller anderen Charaktere auf nichts anderem basiert Wink

Wenn man die Aussage akzeptiert, dass die Jedi die Klone angenmmen haben, weil sie im Krieg keine andere Wahl hatten, ist der Untergang der Jedi durchaus logisch und nachvollziehbar.
Das Beispiel der Tempelritter wurde ja bereits genannt.
Ob der Jedi-Tempel jetzt zu einfach fällt oder nicht kann man so eindeutig gar nicht sagen - wir wissen ja nicht mal ob er einfach fiel oder nicht.
Wir wissen nur DAS die Jedi im Tempel besiegt wurden.

Ich denke zu normalen Zeiten, wo massig erfahrene Jedi im Tempel lebten wäre es sehr schwierig geworden, aber häufig hören wir ja, dass die Jedi sehr dünn gesät sind und der Jeditempel arg verweist - und hauptsächlich noch von Schülern belegt ist.

Ja, eine erfahrene Einheit kann auf vertrautem, engem Gelände eine Übermacht sehr gut in Schach halten, aber Jedischüler, die noch nie auf leben und Tod gekämpft haben?
Das würde ich von denen nicht unbedingt erwarten.


Noch was zur Taktik eines Frontalangriffes:
Ein Frontalangriff hat das Ziel, die Linie des Feindes zu durchbrechen und seine Schlachtordnung so in Unordnung zu bringen. (oder, früher oft praktiziert ganz profaner und ohne große Taktik: Meine Armee kämpft gegen deine und am Ende gewinnt einer - da rennen beide Armeen aufeinander zu und bekämpfen sich)
Unterschieden werden muss hier zwischen einem Angriff auf eine befestigte Stellung sowie dem Zusammenprall zweier mehr oder weniger mobiler Schlachtordnungen einer offenen Feldschlacht.
Das Anstürmen einer befestigten Stellung ist gemeinhin mit hohen Verlusten für den Angreifer verbunden.
Bei einer Feldschlacht muss für einen gelungen Durchbruch in der Mitte eine sehr schlagkräftige Einheit zu Verfügung stehen. Traditionell konnte dafür beispielsweise schwere Reiterei eingesetzt werden, oder - seltener - gut ausgebildete Fußtruppen. Meist endeten die Schlachten früher aber in "einfachen" Massenschlachten, bei denen schlicht beide Seiten gegeneinander kämpften.

Um auf die Jedi zurückzukommen: Die Jedi sind prädestiniert für einen kleinen Keil, der die gegnerische Linie durchbricht. Sie können sich so Deckung geben und sowie sie die gegnerische Linie erreichen reduziert sich die Zahl ihrer Feinde dramatisch - und im Kampf 1:1 sind die Jedi allen anderen weit überlegen.
(Deswegen ist ein Häuserkampf für einen Jedi auch ein riesiger vorteil, da es fast immer Mann gegen Mann ist.)
Erfahrenen Jedi wäre es sicherlich relativ gut möglich gewesen, die angreifenden Truppen zu durchbrechen und dann in Coruscant unterzutauchen.

Aber die totale Überraschung verbunden mit dem eklatanten Mangel an erfahrenen Jedi dürfte das effektiv zu nichte gemacht haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
The last Jedi



Anmeldedatum: 21.02.2006
Beiträge: 1005
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Do, 03. Dez 2009, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Außerdem würde ich auch noch bedenken, dass der Jedi Tempel kein einfaches Haus ist, sondern aus vielen großen Hallen besteht, wie man im Film ja sehen kann. Natürlich wird es da auch kleinere Gänge gegeben haben, wo die Jedi den Vorteil der Übermacht negieren konnten, und das haben sie sicher auch getan. Aber um damit wirklich was ausrichten zu können war es einfach zu spät und die Klone hatten beim formierten Einmarsch in die Haupthalle einen zusätzlichen Vorteil.
_________________
Du musst das Unmögliche herausfordern, um das Schwierige möglich zu machen.

Kurz vorm Ende der Welt wird uns ein Experte versichern, das das technisch unmöglich ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Stone Qel-Droma



Anmeldedatum: 26.04.2009
Beiträge: 884
Wohnort: Schwarzwald

BeitragVerfasst am: Do, 03. Dez 2009, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bezweifle mal das sich viele Jedi in der Haupthalle befanden und außerdem mussten sie in der Macht die Gefahr gespürt haben.
_________________
http://spielwelt23.monstersgame.net/?ac=vid&vid=438009442
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tempest



Anmeldedatum: 04.04.2003
Beiträge: 2920

BeitragVerfasst am: Fr, 04. Dez 2009, 00:00    Titel: Re: Hätten die PT-Jedi ihrem Schicksal entkommen können? Antworten mit Zitat

Annika Skywalker hat Folgendes geschrieben:
Standen sie sich wirklich durch ihren strengen Kodex "selbst im Weg", wie man oft denkt, oder hatten sie in Sidious einfach nur einen extrem gefährlichen Gegner, den sie durch seine geschickte Tarnung erst bekämpfen konnten als es zu spät war?

Ja, die Jedi standen sich selbst im Weg, aber nein, nicht durch ihren strengen Kodex. Sondern durch ihre extreme Blödheit.

General Kenobi hat Folgendes geschrieben:
Sidious war einfach extrem gefährlich. Der Mann konnte jahrzehntelang in der Republik ein- und ausgehen und jahrelang mit den größten Jedi-Meistern umgehen und kein einziger hatte auch nur einen Verdacht, dass er der Sith wäre. Der Kodex (bzw. das moralische Konstrukt der Jedi) hatte da nichts mit zu tun. Sidious war einfach verdammt geschickt und die Jedi haben es nicht gepeilt.

Nun ja, gepeilt haben sie es schon irgendwann. Sie haben immerhin das Komplott hinter der Klon-Armee aufgedeckt und außerdem eine Aura der dunklen Seite um den Kanzler wahrgenommen.
Zu dumm nur, dass sie solche Erkenntnisse nach fünf Minuten schon wieder vergessen, den Klontruppen und Palpatine wieder blind vertrauen und fröhlich in ihr Verderben marschieren.
Antweder die haben alle Altzheimer oder einen anderen Gedächtnisdefekt, oder sie haben Todessehnsucht, oder sie bekamen ihre Handlungsweisen von einem extrem schlechten Drehbuchautor diktiert.
Mit dem Kodex hat das eher weniger zu tun. Wie General Kenobi richtig angemerkt hat, wissen wir noch nicht mal sicher, was das überhaupt ist.
_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: Fr, 04. Dez 2009, 01:10    Titel: Antworten mit Zitat

Stone Qel-Droma hat Folgendes geschrieben:
außerdem mussten sie in der Macht die Gefahr gespürt haben.


Mussten sie nicht. Im Roman zum Film wird das auch sehr logisch begründet. Die Klone handeln nicht, weil sie "böse" sind oder hinterhältig, sondern einfach, weil sie den Befehl befolgen und bis dahin das volle Vertrauen der Jedi hatten, in der vollen Überzeugung, für die Republik zu kämpfen. Da konnten die Jedi gar keine Gefahr spüren, was auch erklärt, warum die Jedi-Generäle auf dem Schlachtfeld allesamt keine Chance hatten. Ausnahme war Yoda, weil der durch die Erschütterung in der Macht beim Tod so vieler Jedi gewarnt war. Aber das ist eben auch Yoda.

Und selbst, WENN sie die Gefahr gespürt hätten, hätten sie das im Tempel wohl falsch interpretiert. Sie hätten nicht vermutet, dass die Gefahr von den Truppen und dem Auserwählten ausgeht, der sie anführt. Warum auch? Nach den Ereignissen hätte es beispielsweise sein können, dass die Separatisten schon wieder angreifen und diesmal den Tempel im Visier haben und die Klone ihn schützen sollen. Wie auch immer, es wäre nicht sonderlich logisch, wenn dann da die verbliebenen Jedi mit gezückten Schwertern anrücken, weil sie automatisch den Verrat von Anakin erwarten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
WedgeAntilles



Anmeldedatum: 02.06.2003
Beiträge: 1936
Wohnort: Reutlingen

BeitragVerfasst am: Fr, 04. Dez 2009, 16:10    Titel: Re: Hätten die PT-Jedi ihrem Schicksal entkommen können? Antworten mit Zitat

Tempest hat Folgendes geschrieben:
Wie General Kenobi richtig angemerkt hat, wissen wir noch nicht mal sicher, was das überhaupt ist.


Um ehrlich zu sein wissen wir eigentlich sowieso überhaupt nix.
Ob Sidious jetzt geschickt war oder nur ein durchschnittlicher Trampel wissen wir übrigens auch nicht.
Was wir wissen ist, dass er zum Diktator wurde, aber die Art und Weise wie er das geschafft hat legt Nahe, dass das wohl jeder mit einem IQ über Raumtemparatur hätte schaffen können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Darth Lagon



Anmeldedatum: 21.10.2009
Beiträge: 88
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mo, 25. Jan 2010, 19:32    Titel: ????????????? Antworten mit Zitat

War es von den jedi überhaupt klug sich an die die Spitze einer Armee zu stellen,obwohl sie nicht einmal genau wussten wer den Auftrag für die Erschaffung der Klone gab?
_________________
Frieden ist eine Lüge.
Es gibt nur Leidenschaft.
Durch Leidenschaft erlange ich Kraft.
Durch Kraft erlange ich Macht.
Durch Macht erlange ich den Sieg.
Der Sieg zerbricht meine Ketten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: Mo, 25. Jan 2010, 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Wer hätte das denn sonst machen sollen? Wäre es klüger gewesen, einfach abzuwarten, bis die Separatisten alles überrennen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tempest



Anmeldedatum: 04.04.2003
Beiträge: 2920

BeitragVerfasst am: Mo, 25. Jan 2010, 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

Zentraldenker hat Folgendes geschrieben:
Wer hätte das denn sonst machen sollen? Wäre es klüger gewesen, einfach abzuwarten, bis die Separatisten alles überrennen?

Anfangs ist das richtig, doch man hätte nach und nach eine Ersatzarmee aufstellen müssen. War natürlich bequemer, einfach die zu verwenden, die schon da war, trotz der dunklen Herkunft.
_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: Di, 26. Jan 2010, 00:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das ist im Staatswesen halt so. Wird so gemacht, weil es schon immer so war, und wo das überhaupt herkommt, weiß keiner mehr und macht auch nix, solange es aus Steuergeldern finanziert wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Annika Skywalker



Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 8091
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)

BeitragVerfasst am: Fr, 29. Jan 2010, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Schon interessant, dass die Republik keinerlei Militär hatte. Was hätten die wohl gemacht, wenn aus einer anderen Galaxis wenig freundlich gesonnene "Besucher" gekommen wären und sie keine irgendwo versteckte Armee in der Hinterhand gehabt hätten?! Rolling Eyes
Nunja, halten wir mal zugute, dass es ja anscheinend einige hunderte von Jahren keinen Konflikt gegeben hat unter den einzelnen Planetensystemen, der eine Armee benötigt hätte - ist zwar sehr unwahrscheinlich, aber SW ist halt ein Märchen Wink .
_________________
Size doesn't matter if you have unlimited power!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: Fr, 29. Jan 2010, 23:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso ist das unwahrscheinlich? Wenn es nach so manchen Träumern gegangen wäre, hätten wir 1990 sämtliche Armeen abgeschafft. Schließlich war der Kalte Krieg vorbei.

Es gibt auch Leute, die würden die Feuerwehr abschaffen, nur weil es ein paar Jahre nicht gebrannt hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Annika Skywalker



Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 8091
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)

BeitragVerfasst am: Fr, 29. Jan 2010, 23:56    Titel: Antworten mit Zitat

Mit "unwahrscheinlich" meinte ich, dass es eigentlich unwahrscheinlich ist. dass unter so vielen Sternensystemen über Jahrhunderte hinweg keinen wirklich ernsten Konflikt gegeben hat, der nach einer militärischen Lösung geschrieen hätte - Friede, Freude, Eierkuchen also über Jahrhunderte hinweg wie es scheint.

Was das RL angeht erinnere ich mich noch an die Diskussionen damals nach dem Ende des "kalten Krieges". Lang, lang ist's her ...
_________________
Size doesn't matter if you have unlimited power!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stone Qel-Droma



Anmeldedatum: 26.04.2009
Beiträge: 884
Wohnort: Schwarzwald

BeitragVerfasst am: Sa, 30. Jan 2010, 00:36    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso gab doch Kriege. z.B: Der Große Hyperraumkrieg.

Da hatten die verschiedenen Systeme ihre eigenen Armeen zu einer vereint.
Fast jeds System hat seine eigene Armee.
Also warum hätte die Rep eine aufstellen sollen, es währe ja auch wieder so gekommen, hätte es nicht rein zufällig eine Armee gegeben!


Aber wie fiele Klonsoldaten gab es denn?
_________________
http://spielwelt23.monstersgame.net/?ac=vid&vid=438009442
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Annika Skywalker



Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 8091
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)

BeitragVerfasst am: Sa, 30. Jan 2010, 01:11    Titel: Antworten mit Zitat

Stone Qel-Droma hat Folgendes geschrieben:
Wieso gab doch Kriege. z.B: Der Große Hyperraumkrieg.

Wann war denn der? Ist wohl im EU angesiedelt, oder?

Falls wir das Thema diskutieren, sollten wir aufpassen, was wir da mit in die Diskussion einbeziehen.

Zitat:
Aber wie fiele Klonsoldaten gab es denn?

Ziemlich viele - die genaue Zahl fällt mir jetzt nicht ein, aber die hat bestimmt jemand parat Wink .
_________________
Size doesn't matter if you have unlimited power!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stone Qel-Droma



Anmeldedatum: 26.04.2009
Beiträge: 884
Wohnort: Schwarzwald

BeitragVerfasst am: Sa, 30. Jan 2010, 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

Der Große Hyperraumkrieg ist der, wo die Sith zum ersten mal auf die Rep. gestoßen sind!
_________________
http://spielwelt23.monstersgame.net/?ac=vid&vid=438009442
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht -> Episode I - III Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de