FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
 FAQ / Suchen / Mitgliederliste / Benutzergruppen
 Profil / Einloggen, um private Nachrichten zu lesenLogin 
 Star Wars FAQ / Off. Star Wars Fan-Club / Fan-Club-Shopservice

In diesem Archiv finden sich zwischen März 2003 und Januar 2012 geschriebene Beiträge der Nutzer des OSWFC-Forums. Diese können nur noch gelesen werden. Für aktuelle Diskussionen besucht das neue Forum unter der gewohnten Adresse forum.oswfc.de. Hinweis: Die PN-Funktion des Foren-Archivs wurde am 1. März deaktiviert. Benutzt fortan für alle Angelegenheiten die des neuen Forums.

Infrarot-Heizungen - Erfahrungen?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht -> Cantina Café
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rosh



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 797
Wohnort: HD-System

BeitragVerfasst am: Fr, 03. Dez 2010, 23:54    Titel: Infrarot-Heizungen - Erfahrungen? Antworten mit Zitat

Moin zusammen!

Ich hatte gerade einen sehr interessanten Artikel zum Thema Infrarot-Heizungen gelesen. Da bei uns sowieso ein Heizungstausch ansteht (alte Heizung war zu störanfällig), wäre das natürlich eine Alternative. Hat mich sehr verblüfft, da ich vorher noch nie was drüber gehört hatte.

Frage an euch: Hat einer von euch solche Heizungen in Betrieb erlebt bzw. habt ihr sie selbst? Was haltet ihr davon? Würd da gern mal paar Erfahrungen/Meinungen hören.

Hier mal die HP des führenden Anbieters mit Studie der TU Kaiserslautern, Pressereferenzen etc.pp und so..
http://www.infrarot-flachheizung.de/

Rosh
_________________
Es gibt Versuche, es gibt Erfolge. Die Geschichte preist lediglich die Erfolge. (Sprichwort der Caamasi)

Nu kyr'abyc, shi taab'echaaj'la.
(nicht fort, nur marschierend in weiter Ferne)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: Sa, 04. Dez 2010, 02:12    Titel: Antworten mit Zitat

Auch wenn die das Gegenteil behaupten: Heizen mit Strom IST teuer. Solche Anzeigen sieht man oft auch neben denen für Kaffeefahrten für alte Leute.

Zum einen kommt es sehr auf die Isolierung der Räume an. Aber selbst bei günstigen Werten kommen die bei 20 qm auf 1500 Watt bei ihrer Berechnung. Bei ner 100 qm-Wohnung wären das dann um die 7500 Watt, vermutlich eher noch mehr, da im Bad ein deutlich höherer Verbrauch veranschlagt wird. Rechne das aufs Jahr um, bei tendenziell steigenden Strompreisen... selbst bei den Installationskosten für eine herkömmliche Heizung muss man da schon sehr aufpassen. Das wäre im Prinzip vergleichbar damit, pausenlos einen Halogen-Baustrahler mit 1000 Watt in JEDEM Raum zu betreiben (und da haste dann noch weniger als die angenommenen 1500 Watt, die auf der Seite als durchschnittlicher Wert angegeben werden). Damit kann man Räume auch schon relativ gut heizen und hat sogar noch Licht. Würde aber niemand machen, weil es eben sehr teuer wird.

Kurzes Rechenbeispiel: Heizung mit 1.500 Watt für einen Raum, sagen wir zehn Stunden am Tag betrieben (bei Frost eventuell auch den ganzen Tag, aber nehmen wir das mal als Beispiel just for fun).. das sind dann 15.000 Watt an einem Tag, also 15 Kilowattstunden. Bei drei Zimmern (ohne Küche, Bad) dann schon 45 kWh pro Tag. Heizperiode hat nach DIN 210 Tage, also 210 x 45 kWh = 9450 kWh im Jahr. Bei einem durchschnittlichen Preis von 20 cent pro kWh sind das schlappe 1.890 Euro Stromkosten. Wohlgemerkt NUR für die Heizung, da kommt der normale Stromverbrauch noch dazu, und hier waren das jetzt drei Zimmer mit deren günstigem Durchschnittsverbrauch. Bei schlechter Isolierung noch mehr, und wie gesagt, das Bad war da jetzt noch gar nicht dabei (da gehen sie von bis zu 100 Watt pro Quadratmeter aus).

Zum Vergleich: Ich habe im vergangenen Jahr für meine gesamte Wohnung (4 Zimmer, Küche, Bad, insgesamt 110 qm) keine 1200 Euro Heizkosten gehabt - trotz langer Heizperiode und ich geize auch nicht mit der Heizung. Mietshaus mit gasbetriebener Fußbodenheizung.

Das Rechenbeispiel auf ihrer Seite benennen sie anschließend mit 400 Watt pro Raum und nehmen einen Strompreis von nur 19 Cent pro kWh an, womit sie dann auf unter 800 Euro für 100 qm kommen. Aber mit 400 Watt kommt man eben (wie sie an anderer Stelle selbst schreiben) gerade bei Altbauten und großen Räumen nicht hin, da nehmen sie ja selbst schon bis zu 1500 Watt an.

Dazu muss man dann noch die Anschaffungs- bzw. Installationskosten der Heizungstypen gegenüberstellen, die kommen in beiden Fällen ja noch hinzu. Aber vom reinen Betrieb her wäre mir das mit Strom zu teuer. Selbst mit Nachtstrom wäre es noch teurer, weil (im Gegensatz zu Nachtspeicheröfen, die eben nachts die Wärme speichern und am Tag abgeben) die Infrarotheizung dann läuft, wenn sie gebraucht wird - was auch am Tag der Fall ist. Wirklich günstige Zeittarife gibts noch kaum bei den Stromanbietern, und bis die intelligenten Stromtarife Wirklichkeit werden, vergehen noch Jahre. Insgesamt sind die 20 Cent pro kWh noch eher günstig angesetzt, inzwischen überschreiten das schon viele und die Strompreise werden langfristig eher steigen. Kann man auch nachvollziehbar errechnen auf Seiten wie:
http://www.stromsparer.de
(da gibts auch Energiespartipps etc, wie auf all diesen Seiten).

Mag sein, dass sich das für jemanden lohnt, der ne Solaranlage auf dem Dach hat, aber selbst dann ist es fraglich, ob die Leistung gerade im Winter (und da heizt man nun mal) ausreicht (das zum Thema "kostenlos heizen"). Und das Märchen vom CO2-freien Heizen: Der Strom kommt ja auch irgendwoher, und wenn man CO2-frei Strom beziehen will (also reinen Ökostrom), gehen die Kosten dann völlig durch die Decke, da der erheblich teurer ist als herkömmlicher Strom.


Ich wäre da extrem vorsichtig. Wenn Du wirklich ne neue Heizung einbauen willst, lass einen unabhängigen (!!!) Energieberater kommen (Verbraucherzentralen benennen gerne welche), der die individuelle Situation berechnen kann aufgrund des Zustands der Isolation und des echten Wärmebedarfs. Wenn der dann meint, dass ne Infrarotheizung sich rechnet, bitte.

Ach ja: Bei den Dingern gibts auch qualitativ große Unterschiede in der Haltbarkeit, Verbrauch etc.

EDIT: Die "Pressereferenzen" verlinken als erstes zu einem typischen Anzeigenblatt, die positive Artikel schreiben, um Werbeaufträge zu bekommen. Und die Studie der TU klingt natürlich gut, ist aber im Prinzip erst mal nur ein von der Firma bezahltes Gutachten.

Hier mal noch ein Link, der auch schreibt, was Verbraucherzentralen davon halten: http://www.mitwelt.org/infrarotheizung-kosten-preis-umwelt.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rosh



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 797
Wohnort: HD-System

BeitragVerfasst am: Sa, 04. Dez 2010, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm..schade. Hatte mir zumindest überlegt, fürs Bad mir sowas zuzulegen, statt morgens 2 h vorher Wecker zu stellen und die FBH anzuschmeißen Very Happy (nicht, dass ich das bisher gemacht hätte).

Klang iwie auch zu schön, den eigenen Strom aufm Dach zu erzeugen und dann damit weitestgehend kostenneutral zu heizen.
Dass in der Strombeispielrechnung die anderen Verbraucher dezent mal außen vor gelassen wurden, ist mir auch schon aufgefallen. Ebenso, dass das Thema Warmwasser elegant ausgeklammert wurde (zumindest hab ichs nirgends entdeckt)..

Dann bleibts wohl doch bei Gas und Solarthermie.
_________________
Es gibt Versuche, es gibt Erfolge. Die Geschichte preist lediglich die Erfolge. (Sprichwort der Caamasi)

Nu kyr'abyc, shi taab'echaaj'la.
(nicht fort, nur marschierend in weiter Ferne)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: Sa, 04. Dez 2010, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig, das Wasser musst Du dann vermutlich mit nem Durchlauferhitzer erwärmen, das klammern sie geschickt aus. Oder sie empfehlen vielleicht einen Tauchsieder für die Badewanne Very Happy

Als Zusatzheizung nur fürs Bad mag es vielleicht sogar was taugen - je nach Größe des Bads könnte ich mir das schon vorstellen. Vor allem dann, wenn das Ding wirklich nur dann läuft, wenn es gebraucht wird und entsprechend schnell aufheizt. Aber prinzipiell ist das halt ein teurer Spaß, was den Strom angeht, und für eine komplette Beheizung einer Wohnung oder eines Hauses müsste der Strom deutlich billiger sein, damit sich das lohnt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rosh



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 797
Wohnort: HD-System

BeitragVerfasst am: Sa, 04. Dez 2010, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

Tauchsieder?
Wozu hab ich denn nen Wasserkocher? Very Happy Very Happy Very Happy
Wundert mich aber, dass sie nicht eine Infrarot-Kesselheizung anbieten, die das Wasser im Speicher-Tank vorwärmt..hehe.

Bad selbst ist nicht groß, ca. 8 qm oder so..und nen Spiegel, der auch heizen kann..goil^^
Interesse hätt ich schon, nur schrecken mich die 7-800 € oder so schon..
_________________
Es gibt Versuche, es gibt Erfolge. Die Geschichte preist lediglich die Erfolge. (Sprichwort der Caamasi)

Nu kyr'abyc, shi taab'echaaj'la.
(nicht fort, nur marschierend in weiter Ferne)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WedgeAntilles



Anmeldedatum: 02.06.2003
Beiträge: 1936
Wohnort: Reutlingen

BeitragVerfasst am: Mo, 06. Dez 2010, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Wenns nur fürs Bad sein soll, stell doch einfach einen elektrisch betriebenen Heizlüfter rein.
Den machste an wenn du ins Bad gehst und später dann wieder aus.

Ist sicherlich nicht die billigste Alternative, hat aber drei Vorteile:
- geringe Anschaffungskosten (ich nehme an für 50 Euro bekommst du problemlos nen Heizlüfter)
- einfach, Heizlüfter hinstellen, einstecken, fertig
- heizt schnell

Und wenn man jetzt nicht stundelang damit heizen muss halten sich die Kosten auch im Rahmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht -> Cantina Café Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de