FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
 FAQ / Suchen / Mitgliederliste / Benutzergruppen
 Profil / Einloggen, um private Nachrichten zu lesenLogin 
 Star Wars FAQ / Off. Star Wars Fan-Club / Fan-Club-Shopservice

In diesem Archiv finden sich zwischen März 2003 und Januar 2012 geschriebene Beiträge der Nutzer des OSWFC-Forums. Diese können nur noch gelesen werden. Für aktuelle Diskussionen besucht das neue Forum unter der gewohnten Adresse forum.oswfc.de. Hinweis: Die PN-Funktion des Foren-Archivs wurde am 1. März deaktiviert. Benutzt fortan für alle Angelegenheiten die des neuen Forums.

Welche Lebenserwartung hat Vader?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht -> Episode I - III
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Annika Skywalker



Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 8091
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)

BeitragVerfasst am: Di, 27. Mai 2008, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

VongKrieger hat Folgendes geschrieben:
@Tempest Okay dann melde ich mich ab! Laughing

Hey, das ist doch hoffentlich nicht dein Ernst, VongKrieger Shocked ...
_________________
Size doesn't matter if you have unlimited power!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tempest



Anmeldedatum: 04.04.2003
Beiträge: 2920

BeitragVerfasst am: Di, 27. Mai 2008, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

Wohl kaum, Annika, war ja ein dicker Smily hinter.
Und VongKrieger, ich wollte dich natürlich nicht angreifen, sondern nur sagen, dass, wenn es nur um "realistische" Diskussionen ginge, man die Hälfte der Threads hier im Forum schließen könnte.
Unser Hobby ist nunmal eine Filmreihe, die in einem anderen Universum spielt, da kann man nicht immer so ganz bodenständig argumentieren. Razz
_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Annika Skywalker



Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 8091
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)

BeitragVerfasst am: Di, 27. Mai 2008, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Tempest hat Folgendes geschrieben:
Wohl kaum, Annika, war ja ein dicker Smily hinter.

Den hatte ich natürlich gesehen, wollte mich aber trotzdem noch einmal vergewissern. Wink
_________________
Size doesn't matter if you have unlimited power!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VongKrieger



Anmeldedatum: 24.03.2005
Beiträge: 3677
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Do, 29. Mai 2008, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann euch doch unmöglich hier allein lassen! Wink

@Tempest Nein ich fühlte mich auch nicht angegriffen...ich kenn ja den Unterton den du manchmal hast......damit kann ich sehr gut umgehen Very Happy

@Annika Freut mich dass du dir gleich Sorgen machst.....jetzt weiß ich das wenigstens du mich vermissen würdest......... Razz
_________________
Westernhagen 2010 auf Tour!

Geiles neues Album.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Annika Skywalker



Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 8091
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)

BeitragVerfasst am: Do, 29. Mai 2008, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

VongKrieger hat Folgendes geschrieben:
Ich kann euch doch unmöglich hier allein lassen! Wink

Eben - das geht einfach nicht. Wink

Zitat:
@Annika Freut mich dass du dir gleich Sorgen machst.....jetzt weiß ich das wenigstens du mich vermissen würdest......... Razz

Na, welcher Moderator verliert schon gerne einen seiner Fans ... Laughing Laughing Razz
_________________
Size doesn't matter if you have unlimited power!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tempest



Anmeldedatum: 04.04.2003
Beiträge: 2920

BeitragVerfasst am: Fr, 30. Mai 2008, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

Annika Skywalker hat Folgendes geschrieben:
Na, welcher Moderator verliert schon gerne einen seiner Fans ... Laughing Laughing Razz

Schlage vor wie gründen einen OASFC... Laughing
_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VongKrieger



Anmeldedatum: 24.03.2005
Beiträge: 3677
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Fr, 30. Mai 2008, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Bin ich auch dafür....... Wink
_________________
Westernhagen 2010 auf Tour!

Geiles neues Album.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Annika Skywalker



Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 8091
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)

BeitragVerfasst am: Fr, 30. Mai 2008, 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

VongKrieger hat Folgendes geschrieben:
Bin ich auch dafür....... Wink

Embarassed Embarassed Embarassed
_________________
Size doesn't matter if you have unlimited power!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Clonetrooper



Anmeldedatum: 24.10.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Fr, 24. Okt 2008, 15:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denk mal das durch den Anzug nur ein paar Jahre hinausgezögert wurden. 20-30Jahre denk ich mal.Weil der Anzug hat ihn ja nur vor den Tod gerettet aber wer weiß für wielange.
_________________
Luke: Eure Überheblichkeit ist eure Schwäche!
Palpatine: Dein Vertrauen in deine Freunde ist die deine!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nyano
Gast





BeitragVerfasst am: Fr, 24. Okt 2008, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Also man müsste dazu genau wissen was alles technisch ersetzt wurde...

Ich glaube das durch all die Technik ein jahrhunderte-langes Leben absolut möglich wäre ( Künstliche Organe etc. )
Nach oben
Necro
Gast





BeitragVerfasst am: Fr, 24. Okt 2008, 17:59    Titel: Die Macht Antworten mit Zitat

Nyano hat Folgendes geschrieben:

Ich glaube das durch all die Technik ein jahrhunderte-langes Leben absolut möglich wäre ( Künstliche Organe etc. )


Das glaube ich sofort, jedoch kann ich mir nicht vorstellen, das bei Machtbenutzern die Machtfähigkeit durch ein solches austauschen von Organen und Gewebe ewig vorhanden währe...
Durch den Verlust der Hände konnte Vader auch keine Machtblitze erzeugen.
Ich glaube kaum, das es möglich gewesen währe, die Macht künstlich zu erzeugen...
Zumal man dann die gesamte Star Wars Geschichte in Frage stellen müsste.
Nach oben
Tempest



Anmeldedatum: 04.04.2003
Beiträge: 2920

BeitragVerfasst am: Fr, 24. Okt 2008, 19:12    Titel: Re: Die Macht Antworten mit Zitat

Necro hat Folgendes geschrieben:
Das glaube ich sofort, jedoch kann ich mir nicht vorstellen, das bei Machtbenutzern die Machtfähigkeit durch ein solches austauschen von Organen und Gewebe ewig vorhanden währe...

Also rein theoretisch gesehen könnte jeder Mensch ewig leben. Denn absterbende Zellen werden ständig durch neue ersetzt. Der einzige Grund, warum der Mensch irgendwann altert und stirbt, ist der, dass der Körper die Zell-Regeneration einfach irgendwann einstellt. Wieso er das macht? Ziemlich unklar.
Ein Jedi könnte sein Leben also einfach dadurch verlängern, dass er seinen Körper auch mit 120 noch tun lässt, was er mit 20 gemacht hat... nämlich regenerieren. Vielleicht leben Jedi ja deshalb auch so lange.
Wenn es so wäre, bräuchten sie gar keine Transplantationsorgane.
Theoretisch könnte dein Körper einen Arm nachwachsen lassen oder eine Querschnittslähmung heilen (letzteres klappt z.B. bei Fröschen). Das scheitert teilweise an ganz profanen Details, die ein Jedi vielleicht umgehen könnte.

Necro hat Folgendes geschrieben:
Durch den Verlust der Hände konnte Vader auch keine Machtblitze erzeugen.

Da hatten wir schon einmal eine längere Diskussion drüber... persönlich bin ich von dieser Theorie nicht überzeugt. Wer sagt eigentlich, dass man Machtblitze nur mit organischen Händen fokussieren kann? Jaja, EU-Schreiberlinge, schon klar... aber gibts da einen halbwegs plausiblen Grund?

Necro hat Folgendes geschrieben:
Zumal man dann die gesamte Star Wars Geschichte in Frage stellen müsste.

Inwiefern?
_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Necro
Gast





BeitragVerfasst am: Fr, 24. Okt 2008, 19:50    Titel: Die Macht Antworten mit Zitat

@Tempest:
Von dem Thema sind wir zwar etwas abgekommen, aber ich versuchs deutlicher zu erklären:
Nyano hat geschrieben, das durch das Ersetzen von Organen und ich stelle in den Raum, ersetzen von altem Gewebe, ein Jedi unsterblich werden könnte.
Auf normale Menschen sicherlich zutreffend, auf Jedi aber nicht.
Denn die Macht fließt doch durch das Gewebe, deswegen ist es für mich auch schlüssig, warum Vader keine Blitze erzeugen kann.
Ich stimme Dir zu, das ein Jedi den Prozess der Alterung massiv hinauszögern kann aber eben nur hinauszögern- verhindern kann das selbst ein Jedi nicht, wie man bei Yoda gesehen hat.
Um nun unsterblich zu werden, was in der SW Galaxis durch die technischen Möglichkeiten sicherlich möglich gewesen wäre, müsste ein Jedi früher oder später seine Lebensorgane austauschen und durch unverbrauchte ersetzen.
Doch irgendwann müsste er auch seine Haut erneuern und so weiter und dann kommen wir an einem Punkt an, wo der Jedi/Sith immer mehr an Einfluss auf die Macht verliert und diese irgendwann nicht mehr beherrschen kann.
Frag mich nicht wie dann die Klone des Imperators die Macht beherrschen können, aber die meisten glauben da ja eh nicht dran...
Sollte es in der SW Galaxis nun möglich sein, die Macht künstlich zu erzeugen/beherrschen, dann müsste man die Star Wars Geschichte insofern in Frage stellen, als das die Stärke der Machtbenutzer in unendliche Höhen getrieben werden könnte, das alle Bewohner der Galaxis die Macht beherrschen könnten und irgendwie einfach Chaos herrschen würde.
Das wäre dann kein Star Wars im klassischen Sinne mehr...
Ich hoffe jetzt ist es deutlicher, was ich meine Very Happy
Nach oben
Annika Skywalker



Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 8091
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)

BeitragVerfasst am: Fr, 24. Okt 2008, 19:58    Titel: Re: Die Macht Antworten mit Zitat

Tempest hat Folgendes geschrieben:
Da hatten wir schon einmal eine längere Diskussion drüber... persönlich bin ich von dieser Theorie nicht überzeugt. Wer sagt eigentlich, dass man Machtblitze nur mit organischen Händen fokussieren kann?

Theoretisch hätte sich Vader ja auch in die künstlichen Pfoten einen elektronischen Blitzewerfer einbauen lassen können.Wink

Wo, bitte schön, gibt es in den Filmen irgendeinen Beweis oder auch nur Hinweis dafür, dass ein Jedi länger lebt als andere Menschen in der GFFA? Wäre das so, hätte man sicherlich irgendeinen uralten Tattergreis mal durch Bild laufen lassen.
Man sieht doch an Yoda gerade, dass die Macht eben nicht lebensverlängernd ist, sondern er - wie alle anderen Lebewesen - sterben muss und das ein ganz natürlicher Verlauf der Dinge ist.
Der einzige Machtnutzer, der was von Leben erhaltenden Techniken sagt, ist Sidious, aber da erfahren wir ja schon zu Ende von E III, dass das gelogen ist.
_________________
Size doesn't matter if you have unlimited power!!!


Zuletzt bearbeitet von Annika Skywalker am Fr, 24. Okt 2008, 20:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: Fr, 24. Okt 2008, 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Genau - Blitze werfen konnte ja sogar R2D2 ganz gut Laughing

Aber für mich ist es nach wie vor recht simpel: Theoretisch und von den Machtfähigkeiten her wird Vader schon imstande gewesen sein, wieso auch nicht.
Nur hat man ja gesehen, was Palpatines Blitze mit seiner Rüstung angestellt haben - und bei den künstlichen Händen würde er schlicht und einfach nen Kurzen bekommen haben. Wahrscheinlich hätte man da auch irgendwas basteln können, aber offenbar hat ihn das entweder nicht interessiert, oder es war den Aufwand nicht wert. Vader fand es ja offenbar sehr viel stylisher, Leute zu erwürgen.

Das mit dem Alter leiten die meisten aus Tarkins Bemerkung ab, dass Obi-Wan längst tot sein müsse, und Vader sagt, er soll mal die Macht nicht unterschätzen. Das kann aber auch anders gemeint sein. Wie auch immer, ich denke schon, dass ein Jedi sich gegen normalen Verschleiß und Krankheiten besser wappnen kann als andere, schon durch die ganze Meditation, Einklang mit der Macht und so. Aber das wird vielleicht nen Unterschied von 10% machen. Die Vorstellung dass einer, der eine normale Lebenserwartung von 80-90 hätte, 200 wird, halte ich für absurd.


Zuletzt bearbeitet von Zentraldenker am Fr, 24. Okt 2008, 20:10, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Annika Skywalker



Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 8091
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)

BeitragVerfasst am: Fr, 24. Okt 2008, 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

Zumindest zu Zeiten der OT gab es ja niemanden mehr, den er nicht auch mit anderen Machttechniken hätte besiegen können - da hat er die Blitze einfach nicht gebraucht. Warum soll ich den Panzer aus der Garage herausholen, um die Mücke zu erledigen, wenn es die Fliegenklatsche genauso tut?
_________________
Size doesn't matter if you have unlimited power!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Necro
Gast





BeitragVerfasst am: Fr, 24. Okt 2008, 20:16    Titel: Die Macht Antworten mit Zitat

Ihr versteht nicht, was ich sagen wollte:
Kann die Macht überhaupt durch künstliches Gewebe fließen?
Darum konnte Vader eben keine Blitze erzeugen, weil er keine natürlichen Hände mehr besaß.
Liegt meiner Meinung nicht an seiner Rüstung, das das nicht ging.
Nach oben
Annika Skywalker



Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 8091
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)

BeitragVerfasst am: Fr, 24. Okt 2008, 20:28    Titel: Re: Die Macht Antworten mit Zitat

Necro hat Folgendes geschrieben:
Ihr versteht nicht, was ich sagen wollte:
Kann die Macht überhaupt durch künstliches Gewebe fließen?

Um diese Frage zu beanworten, müsste man mehr darüber wissen, wie das mit der Machtnutzung rein "technisch" funktioniert. Wenn die Midis für die Machtweitergabe, das Fließen der Macht zuständig sind, müsste die Macht auch durch "künstliches" Gewebe fließen (wobei du mit in diesem Fall mit "künstlich" ja sicher meinst, dass es im Labor oder so gezüchtetes, biologisches Gewebe ist, und keine Tupperware, oder?).

Aber wenn das so einfach wäre, dann hätte sich Palpi ja auch einfach einen neuen Schüler klonen können, einen Designer-Sith sogar.

Zitat:
Darum konnte Vader eben keine Blitze erzeugen, weil er keine natürlichen Hände mehr besaß.
Liegt meiner Meinung nicht an seiner Rüstung, das das nicht ging.

Wieso braucht er zum Blitzeerzeugen denn unbedingt die Hände? Gut, aus den Händen sieht es besser aus und durch die Beweglichkeit der Hände lassen die Blitze sich besser lenken, aber theoretisch hätte er die auch sonstwo rausschießen lassen können.
_________________
Size doesn't matter if you have unlimited power!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Liliac Duckula



Anmeldedatum: 24.05.2005
Beiträge: 1252
Wohnort: Schloss Duckula

BeitragVerfasst am: Fr, 24. Okt 2008, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Noch ein Grund warum diese "Midis" totaler Murks sind! Laughing Laughing

Geistige Energie past besser. Wink
Überhaupt wie soll denn die Macht zwischen zwei Gegenständen sein wenn sie von "Midis" abhänig wäre Rolling Eyes . "Ihre Energie umgibt uns…" war von Yoda besser. Dieses Midi-Ding sollte man mal schnell in die Geistige Mülltonne stopfen… Laughing Cool
_________________
“Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.” Mahatma Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: Fr, 24. Okt 2008, 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Midis und die Macht sind ja nicht das gleiche. Es wurde ja nur gesagt, dass die Midis dem Jedi bei der Kommunikation mit der Macht helfen, sonst nichts. So wie ein Radio einem hilft, einen Sender zu empfangen. Ohne Radio hört man nichts, obwohl die Radiowellen dennoch existieren. Ich sehe da keinen Widerspruch. Als rein "geistige" Energie würde ich die Macht auch nicht ansehen, denn sonst könnte sie ebensowenig omnipräsent sein, sondern wäre von der Präsenz machtbegabter Wesen abhängig.

Und gerade die Tatsache, dass man auch "tote" Gegenstände mit der Macht bewegen kann, macht es meiner Ansicht nach nicht sonderlich plausibel, dass das Vorhandensein eines künstlichen Körperteils da hinderlich sein sollte. Wie Annika schon sagt, im Prinzip ist das ja nur eine Art, die Energie zu kanalisieren, aber ob die nun aus den Händen oder den Ohren kommt (wäre für Yoda sicher sehr angebracht), ist doch wohl egal. Ebenso, wie die grundsätzlichen Gesten mit der Hand wohl nicht unbedingt notwendig sind. Luke hebt 3PO auf Endor auch ohne Gefuchtel an. Ich könnte mir nur denken, dass es einfacher ist, das mit einer entsprechenden Bewegung umzusetzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Liliac Duckula



Anmeldedatum: 24.05.2005
Beiträge: 1252
Wohnort: Schloss Duckula

BeitragVerfasst am: Fr, 24. Okt 2008, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Midis sind dann Unsinn wenn man daran denkt das die Macht auch zwischen den Gegenständen sind. Wie Yoda zB. sagte zwischen den Baum und den X-Wing. Wenn dazuwischen Midis wären, wären diese ja in der Luft aufzufinden. Und da wird es schon wieder Unsinnig.

Okay sagen wir mal sie helfen bei den Emfang wie du meintest.
Kann man so sehen. Finde ich aber trotzem an den Haaren herbei gezogen.
Es gibt tatsächlich Erklärungen für solche Dinge. Allerdings klingen diese
"Banaler". Es hat demnach was mit den Genen zu tun. Aber nicht das diese bei solchen "Wesen" anders wären, sondern nur mehr genutz.
Man kann also an Blut desjenigen Garnichts erkennen.
_________________
“Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.” Mahatma Gandhi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: Fr, 24. Okt 2008, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Versteh ich nicht. Wenns von den Genen abhängt, dann heisst das doch genauso, dass dann eben die Gene dem Machtnutzer dabei helfen, sie zu nutzen. Und nicht, dass die Macht und die Gene das gleiche sind. Die Erklärung mit den Midis ist also im Prinzip das gleiche. Denn in der Luft schwirren auch keine Gene rum, und in einem X-Wing ebensowenig. Es schwirren auch keine Augen in der Gegend rum, und trotzdem kann ich den Mond sehen. Dem Licht ist es doch egal, ob ich Augen habe oder nicht.

Wenn also Midis Unsinn sind, dann sind es die Gene genauso, weil das Konzept das gleiche ist, der Unterschied liegt nur darin, dass die Midis mit dem Körper in Symbiose leben (wie Bakterien), und Gene "ab Werk" vorhanden sind.

Ich seh auch nicht den Widerspruch. In der OT hat Ben erklärt, was die Macht ist (nämlich das allumfassende Energiefeld). In der PT hat Qui-Gon erklärt, wie es dem Jedi möglich ist, die Macht zu spüren. Gut, man hätte das natürlich auch mit den Genen erklären können und dann hätte er eben einen Gentest bei Anakin gemacht. Wäre vom Prinzip her egal. Nur dass dann das Problem dazukommt, dass mit der Gen-Erklärung es ein Leichtes sein müsste, einen Jedi zu klonen - was im EU passiert, aber wenn das so einfach wäre, warum hat Palpatine dann nicht einfach Darth Maul geklont, oder meinetwegen Anakin später, anstatt sich mit Vader rumzuplagen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Annika Skywalker



Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 8091
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)

BeitragVerfasst am: Fr, 24. Okt 2008, 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

Was allerdings bei den Midis verwunderlich ist, wenn sie wie etwa Bakterien mit den Wesen in Symbiose leben, wie sie dann in der Skywalker-Linie weitervererbt werden ... zumal Shmi ja nicht machtempfänglich ist ... Luke und Leia aber sogar beide (und das bei einer nicht machtsensiblen Mutter). Wennn sich die Machtsensibilität weitervererbt, kippt doch das System mit den Midis, denn nach heutigem Stand der Forschung vererben sich Gene weiter und nicht irgendwelche Kleinstlebewesen, die in Symbiose mit einem Körper leben. Und im Umkehrschluss: Durch den "Zölibat", den sich die Jedi auferlegt haben, arbeiten sie in ihrer eigenen Sache kontraproduktiv, denn irgendwann würden die Machtnutzer ganz schön dezimiert sein. Das umgekehrte Programm wäre viel sinnvoller gewesen: "Wachset und mehret euch!" Wink
_________________
Size doesn't matter if you have unlimited power!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: Sa, 25. Okt 2008, 00:19    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem Zölibat gilt ja für alle Varianten, die irgendwie erblich sind. Außerdem ist es kein Zölibat. Reproduzieren dürften sie sich ohne Probleme, sie dürfen halt nur nicht auf Familie machen. Gut denkbar, dass da die Jedi eine Samenbank anlegen und bisweilen geeignete weibliche Jedi zur Brut nutzen. Das wäre also technisch durchaus denkbar.

Vielleicht ist es auch eine Kombination, dass die Midis nur bei Leuten so zahlreich werden, die eine entsprechende genetische Veranlagung haben - das kann ja durchaus sein. Beim Immunsystem ist es auch sehr von erblichen Faktoren abhängig, wie stark oder schwach das wird. Das Fressen von Darmflora-Bakterien bringt auch nur bis zu einem gewissen Grad was, bei manchen bringts gar nichts, und andere haben die perfekte Darmflora, ohne je was dafür tun zu müssen.

Aber wie das auch immer zusammenhängen mag; mir gings um die Unterscheidung, dass zu keinem Zeitpunkt jemand behauptet hat, dass die Midis "die Macht" sind oder ein Ersatz dafür. Für mich sind sie nur das Sprachrohr, eben so, wie das Qui-Gon erklärt hat. Denn dann besteht auch keinerlei Konflikt mit toten Gegenständen, denn die Macht braucht nicht die Midis, sondern der Jedi braucht sie, um die Macht zu nutzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Annika Skywalker



Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 8091
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)

BeitragVerfasst am: Sa, 25. Okt 2008, 00:35    Titel: Antworten mit Zitat

Zentraldenker hat Folgendes geschrieben:
Das mit dem Zölibat gilt ja für alle Varianten, die irgendwie erblich sind.

Klar.

Zitat:
Außerdem ist es kein Zölibat. Reproduzieren dürften sie sich ohne Probleme, sie dürfen halt nur nicht auf Familie machen.

Deswegen hatte ich "Zölibät" in "" gesetzt. Wink Aber ich finde, das ist eine recht merkwürdige Sache in der PT - auch wenn GL das mit dem nicht vorhandenen Zölibat in Interviews selbst sagt.

Zitat:
Gut denkbar, dass da die Jedi eine Samenbank anlegen und bisweilen geeignete weibliche Jedi zur Brut nutzen. Das wäre also technisch durchaus denkbar.

Shocked Confused
Diese Idee gefällt mir nun gar nicht ...

Zitat:
Vielleicht ist es auch eine Kombination, dass die Midis nur bei Leuten so zahlreich werden, die eine entsprechende genetische Veranlagung haben - das kann ja durchaus sein.

Diese Idee dagegen gefällt mir. Wink

Zitat:
Aber wie das auch immer zusammenhängen mag; mir gings um die Unterscheidung, dass zu keinem Zeitpunkt jemand behauptet hat, dass die Midis "die Macht" sind oder ein Ersatz dafür. Für mich sind sie nur das Sprachrohr, eben so, wie das Qui-Gon erklärt hat. Denn dann besteht auch keinerlei Konflikt mit toten Gegenständen, denn die Macht braucht nicht die Midis, sondern der Jedi braucht sie, um die Macht zu nutzen.

Hatte ich auch immer so verstanden, auch wenn ich diese Midi-Geschichte trotzdem für überflüssig halte - in der OT ging es auch ohne Wink. Bei Rumpelstilzchen erklärt auch niemand, wie das nun mit dem Goldspinnen funktioniert. Man glaubt einfach, dass es möglich ist.
_________________
Size doesn't matter if you have unlimited power!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: Sa, 25. Okt 2008, 00:41    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist richtig, ich bin auch kein Midifan, und hätte gut ohne auskommen können, aber ich seh eben nicht den Konflikt, dass das angeblich mit der Erklärung der Macht aus der OT nicht hinhaut, eben weils zwei verschiedene Paar Schuhe sind. Erinnert mich immer an den (leider rausgeschnittenen) Satz aus dem Originaldrehbuch von ANH, als Ben zu Vader sagt: "Du glaubst die Macht zu kennen, so wie ein Löffel meint, den Geschmack der Speise zu kennen".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Annika Skywalker



Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 8091
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)

BeitragVerfasst am: Sa, 25. Okt 2008, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Wobei die Frage eingangs der aktuell laufenden Diskussion ja war, ob die Machtfähigkeit (also mit der Macht zu "kommunizieren) nun mitgeklont werden kann oder nicht. Handelt es sich also um so eine Art Bakterien bei den Midis, dann funktioniert das wohl nicht, und man muss sich dann fragen, woher ein Machtnutzer diese Midis hat.

Zitat:
Vielleicht ist es auch eine Kombination, dass die Midis nur bei Leuten so zahlreich werden, die eine entsprechende genetische Veranlagung haben - das kann ja durchaus sein. Beim Immunsystem ist es auch sehr von erblichen Faktoren abhängig, wie stark oder schwach das wird. Das Fressen von Darmflora-Bakterien bringt auch nur bis zu einem gewissen Grad was, bei manchen bringts gar nichts, und andere haben die perfekte Darmflora, ohne je was dafür tun zu müssen.


Wäre es durch genetische Voraussetzungen bedingt, dann müsste auch ein geklontes Exemplar diese Midis "anziehen", denn schließlich ist es eine 1:1-Kopie, während ein "normaler" Nachkomme eines Machtfähigen noch nicht mal unbedingt das volle Potential dazu haben müsste. Je nachdem, ob sich die Macht-Gene dominant oder rezessiv vererben wäre es sogar möglich, dass ein Nachkomme überhaupt keine Machtfähigkeit hat. Bei Anakins Kindern geht man aber automatisch und ohne jeden Zweifel davon aus, dass sie diese Fähigkeit besitzen (und auch noch sehr stark in der Macht sind). Gut, Vader hatte in E IV mitbekommen, dass Luke die Macht nutzen kann; ob er allerdings automatisch die Stärke orten kann ohne Midi-Test wage ich mal anzuzweifeln. Wie kommt er aber in E VI automatisch darauf, dass auch seine Tochter machtbegabt ist? Schließlich waren Luke und Leia eindeutig keine eineiigen Zwillinge.

Ich denke, das eigentliche "Problem" ist, dass wir eine in der Klontechnik weit vorangeschrittene GFFA erleben in der PT. Zu Zeiten der OT konnte man sich wohl noch nicht so viel unter den Klon-Kriegen vorstellen (und ich denke, viele Leute wussten mit dem Wort "Klon" überhaupt nichts anzufangen - vielleicht dachten die eher an "Clown" - je nach Mundart wird da auch akustisch ein "Klon" draus Laughing). Deshalb hat man sich zu OT Zeiten da wohl nicht allzu viele Gedanken drum gemacht, ob die Machtfähigkeit nun durch Klonen weitergegeben werden kann oder nicht.
_________________
Size doesn't matter if you have unlimited power!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: Sa, 25. Okt 2008, 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz so einfach ist das mit den Genen aber nicht. Es gibt viele Faktoren, die trotz identischer Gene unterschiedlich ablaufen.

Ein gutes Beispiel ist bei erblichen Erkrankungen. Erst kürzlich hab ich einen längeren Bericht darüber gelesen, bei dem eine Studie der Frage nachging, warum bei eineiigen Zwillingen trotz absolut gleicher Voraussetzungen und Umwelteinflüssen (und ein eineiiger Zwilling IST prinzipiell gesehen ein Klon) bestimmte Krankheiten beim einen ausbrechen, und beim anderen nicht. Fazit: Lässt sich bislang nicht wirklich schlüssig erklären. Es reicht offenbar nicht, einfach die gleichen Gene und anderen Voraussetzungen zu haben. Ebenso, wie man ja bis heute nicht genau weiß, warum eine Krankheit überhaupt bei einem ausbricht und beim anderen nicht.

Übertragen auf die GFFA denke ich, dass man deswegen auch nicht einfach davon ausgehen kann, dass sowas einfach mitgeklont wird. Ist ja gut möglich, dass neben den Midis und der Veranlagung noch weitere Faktoren hinzukommen müssen, die noch keiner "erforscht" hat.

Und in der GFFA herrscht ja Uneinigkeit darüber - im "alten" EU war das ja offenbar kein Problem, siehe Zahn-Trilogie oder Unsinn mit dem Klonimperator. Aber im PT-EU gehts offenbar nicht, da ist ja zumindest Dooku daran gescheitert, als er das mit Sifo-Dyas versucht hat, aber die Story kenn ich nicht genau.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Annika Skywalker



Anmeldedatum: 30.05.2005
Beiträge: 8091
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)

BeitragVerfasst am: Sa, 25. Okt 2008, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

Zentraldenker hat Folgendes geschrieben:

Ein gutes Beispiel ist bei erblichen Erkrankungen. Erst kürzlich hab ich einen längeren Bericht darüber gelesen, bei dem eine Studie der Frage nachging, warum bei eineiigen Zwillingen trotz absolut gleicher Voraussetzungen und Umwelteinflüssen (und ein eineiiger Zwilling IST prinzipiell gesehen ein Klon) bestimmte Krankheiten beim einen ausbrechen, und beim anderen nicht.

Wobei ich das mit den absolut gleichen Umwelteinflüssen, unter denen die Versuchtskandidaten aufgewachsen sein sollen, nicht glaube - es sei denn es sind siamesische, eineiige Zwillinge. Ansonsten spielt der eine Zwilling sicher mal in einer anderen Matschgrube als der andere oder saugt den Tonerfeinstaub von HP statt von Konica im Büro ein oder isst bei Burger Queen statt bei McDoof - und schon sind die Faktoren für das Ausbrechen einer Krankheit unter umständen anders.

Zitat:
Übertragen auf die GFFA denke ich, dass man deswegen auch nicht einfach davon ausgehen kann, dass sowas einfach mitgeklont wird. Ist ja gut möglich, dass neben den Midis und der Veranlagung noch weitere Faktoren hinzukommen müssen, die noch keiner "erforscht" hat.

Vielleicht waren die Mütter von machtbegabten Kindern alle irgendeiner seltsamen Strahlung ausgesetzt oder haben etwas "Falsches" während der Schwangerschaft gegessen. Laughing
_________________
Size doesn't matter if you have unlimited power!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht -> Episode I - III Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de