FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
 FAQ / Suchen / Mitgliederliste / Benutzergruppen
 Profil / Einloggen, um private Nachrichten zu lesenLogin 
 Star Wars FAQ / Off. Star Wars Fan-Club / Fan-Club-Shopservice

In diesem Archiv finden sich zwischen März 2003 und Januar 2012 geschriebene Beiträge der Nutzer des OSWFC-Forums. Diese können nur noch gelesen werden. Für aktuelle Diskussionen besucht das neue Forum unter der gewohnten Adresse forum.oswfc.de. Hinweis: Die PN-Funktion des Foren-Archivs wurde am 1. März deaktiviert. Benutzt fortan für alle Angelegenheiten die des neuen Forums.

Jediismus

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht -> Fandom-Szene
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ceri



Anmeldedatum: 02.06.2005
Beiträge: 337
Wohnort: Tyrena

BeitragVerfasst am: Sa, 16. Dez 2006, 22:42    Titel: Jediismus Antworten mit Zitat

Bin gerade über einen Tagesschau-Artikel auf eine "Jediism"-Seite gestoßen --> The Jediism Way

Was haltet ihr davon, Jediismus als Religion zu praktizieren? (hierzu noch ein Artikel von wikipedia --> http://de.wikipedia.org/wiki/Jediismus)

Ich hab mich letztens für eine Hausarbeit mit chinesischer Philosophie beschäftigen müssen und hab dabei einige Parallelen zwischen der Jedi-Traditionen und dem Konfuzianismus entdeckt, z.B. steht in den "späteren Lehren vom guten Zusammenleben":
Vom Schüler der Weisheit wird gefordert, dass er den Gefühlen des Zornes und des Hasses nicht nachgibt. Auch von den Gefühlen der Freude und der Angst soll er sich nicht übemäßig hin und her reißen lassen. Vielmehr soll er lernen, seinen Geist zu konzentrieren, die Gedanken zu ordnen, bescheiden zu leben und auf sein Wohlergehen zu achten. [...] Die Schüler der Weisheit sollen beim Erleben ihrer widersprüchlichen Gefühle immer die rechte Mitte suchen. Denn wenn es ihnen gelingt, im inneren Gleichgewicht zu leben, spiegeln sie die kosmische Harmonie zwischen dem Himmel und der Erde.
(aus A. Grabner-Haider: Philosophie der Weltkulturen, Wiesbaden 2006, S. 65)
Hier steht außerdem noch, dass sich der Jediismus an den Traditionen des Taoismus, Buddhismus und der Kultur der Shaolin bedient.

Ist es "legitim", sich seine Religion aus verschiedenen anderen Religionen zusammenzubasteln bzw. aus einer fiktiven Geschichte zu übernehmen? Oder anders gefragt, kann ein Massenmedium in der modernen Gesellschaft dazu beitragen, eine Religion zu erschaffen (im Vergleich zu den überlieferten Ursprüngen unserer Weltreligionen)?

Meiner Meinung nach ist es nicht schlecht, sich am Wesen der Jedi zu orientieren. Warum beruft man sich dann aber nicht auf die irdische Cool Philosophie, von der der Filmemacher sich inspirieren ließ (von den Protestaktionen jetzt einmal abgesehen)?

Was sagt ihr dazu?
_________________
Lock S-foils in attack position!
- Yupp yupp, Commander


<3 Wedge Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Master of the force



Anmeldedatum: 05.09.2004
Beiträge: 848
Wohnort: Tja :P

BeitragVerfasst am: Sa, 16. Dez 2006, 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

Also meiner Meinung nach ist der Jediismus eine ähnliche Spaßreligion wie die Anbetung des fliegenden Spagettimonsters. Wie ja auch auf der angegebenen Seite nachzulesen, ist der Jediismus teilweise einfach nur aus Protest angegeben worden und die restlichen Stimmen gab es von Star Wars Fans.
Zur Sache mit den anderen Religionen, diese Einheiten haben sich nicht die Erfinder des Jediismus zusammengesucht, sondern der Erfinder der Jedi selbst - George Lucas. Der brauchte nunmal eine gewisse Mystik in den Regeln der Jedi, und da dieser Orden ja einem Ideal, der Erhaltung des Friedens, folgt, ist es ganz selbstverständlich, dass sich der gute George die passenden Stückchen des Kodex´ seiner kleinen Friedenstruppe in schon vorhandenen, den (inneren) Frieden suchenden Glaubensrichtungen gesucht hat.
_________________


Sie fragen mich, ob ich einen Gottkomplex habe? Ich BIN Gott!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: So, 17. Dez 2006, 02:59    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich halte das für ausgemachten Schwachsinn.

Es mag Sinn machen, sich die Philosophie der Jedi zu eigen zu machen, speziell deswegen, weil sie ja ohnehin alle möglichen guten Dinge aus anderen Religionen vereinigt. Also nach dem Prinzip der Jedi zu leben, ist von daher nicht besonders lächerlich.

Aber das als Religion zu bezeichnen, halte ich für Unsinn, denn eine Religion impliziert nun einmal -unabhängig vom beweisbaren Wahrheitsgehalt- die theoretische Möglichkeit, dass der Glaube an etwas einem bestimmten Ereignis oder einer Prophezeiung etc. entspringt.

Nun mag man einwenden, dass dies bei vielen Religionen nicht anders ist, sei es bei Jesus, Mohammed, Buddha oder was es da sonst noch gibt. Doch die haben allesamt ihre Lehren von Anfang an als "Wahrheit" verkauft - ob das nun stimmt oder nicht. Aber daran kann man glauben oder auch nicht. Aber wer daran glaubt, glaubt wirklich daran, und wer an Jediismus als Religion glaubt, redet sich das eben zu 100% ein.

Star Wars ist nun einmal von vorne bis hinten Fiktion, und etwas anderes hat der Schöpfer dieser Geschichte auch nie behauptet oder gar beabsichtigt. Hätte er von Anfang an die ganze Sache -etwa wie bei Scientology- als quasi reale Anlehnung an eine echte Lehre propagiert, könnte ich nachvollziehen, dass man wirklich einen Glauben daran entwickelt.

Doch Jediismus als echte Religion auszuüben wäre das gleiche, als würde ich den Donaldismus zur Religion erheben und den heiligen Disney anbeten.

Wobei man natürlich -wie ich eingangs schon erwähnt habe- durchaus Sinn in den Prinzipien der Jedi oder gar dem Konzept der kosmischen Macht sehen kann - wenngleich man das sicher nicht wörtlich übertragen kann. Ich persönlich kann aber mit einem kreativen Energiefeld (wie es prinzipiell auch im Buddhismus gelehrt wird) mehr anfangen als mit einem personifizierten Gott, aber deswegen ist und bleibt es eine fiktive Sache, Jedi zu werden, und man kann das nicht einfach zur Religion erheben, nur weil man das gerne so hätte. Dann muss man sich schon die Mühe machen, und sich selbst eine Religion ausdenken, die ähnliche Dinge verkörpert, dann behaupten, eine göttliche Vision gehabt zu haben (vermutlich im Kino..), und dann gut so.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kenneth_More



Anmeldedatum: 29.09.2006
Beiträge: 842
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: So, 17. Dez 2006, 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

Naja ich bin der Meinung das diese Religion eindeutig Schwachsinn ist!
Es wird so etwas wie "echte" Laserschwerter und die Macht nie geben.
Und wenn es so wäre, ist wieder eine tolle Idee vom Staat mehr Geld zu bekommen, neben der Kirchensteuer kommt noch die Jediordensteuer!
Jediritter sind weder Mytos noch Realität, nur erfundene Charaktere von George Lucas !
Also die Religion Jedi/Sith/Macht sollte ein Teil eines Films sein und auch bleiben!! Wink
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jedi-Meisterin



Anmeldedatum: 18.09.2005
Beiträge: 1826
Wohnort: Death Star II, GFFA

BeitragVerfasst am: Mo, 18. Dez 2006, 08:50    Titel: Antworten mit Zitat

Alle Jahre wieder kommt dieses Thema. Ich bin nach wie vor der Meinung dass jemand, der wirklich eine Reilgion hat und an sie glaubt, nichts von so einer "Religion" halten kann.
Natürlich gibt es da viele Wahrheiten und Dinge, an die man sich auch im realen Leben halten kann. Das liegt aber daran, dass GL diese Dinge aus realen Religionen und Philosophien entlehnt hat und nicht daran, dass Jedi eine echte Religion ist. Eine echte Relgion ist nicht erfunden sondern aus langer Erfahrung und Tradition gewachsen.
Das es so etwas wie die Macht nicht gibt, würde ich allerdings nicht behaupten, genauso wie ich nicht behaupten würde, dass es keinen Gott gibt. Nur funktioniert die "Macht" eben nicht so wie in den Filmen und wird auch in keiner realen Religion so genannt.
Eigentlich finde ich es traurig, dass es wirklich einige Menschen zu geben scheint, die dann etwas als Religion ansehen was nie als solche gedacht war. Wer einen Glauben sucht, und ich persönlich finde jeder sollte einen haben, wird bei all den verschiedenen wirklich existierenden Religionen sicher den finden, der für ihn richtig ist.
_________________
Darth Vader is your slave, but not Annika Skywalker!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VongKrieger



Anmeldedatum: 24.03.2005
Beiträge: 3677
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Mo, 18. Dez 2006, 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde es ebenfalls lächerlich..fanatischer Fan zu sein ist ja vlt schön...aber bei Religion sollte man dann doch die Grenze ziehen..es ist nur ein Film..nicht mehr, nicht weniger..... Confused
_________________
Westernhagen 2010 auf Tour!

Geiles neues Album.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Darth Wapoe



Anmeldedatum: 30.04.2006
Beiträge: 3629
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: Di, 19. Dez 2006, 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

Wo fängt fanatischer Fan an und wo hört fanatischer Fan auf? Wink

Nein, Religion ist echt etwas übertrieben.
Das machen die doch eh nur aus Protest....
_________________
The dark is generous, and it is patient, and it always wins.
It always wins because it is everywhere.
[...]
The brightest light casts the darkest shadow.

(aus Revenge of the Sith von M. Stover)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: Mi, 20. Dez 2006, 01:00    Titel: Antworten mit Zitat

Also für mich hört der Spaß da auf, wo Leute den Bezug zur Realität verlieren. Das ist nie gesund, egal ob Star Wars oder irgendwas anderes.

Und das ist definitiv dann gegeben, wenn jemand ernsthaft so etwas als Religion ansieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Darth Wapoe



Anmeldedatum: 30.04.2006
Beiträge: 3629
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: Mi, 20. Dez 2006, 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, da hast Du natürlich absolut Recht.
_________________
The dark is generous, and it is patient, and it always wins.
It always wins because it is everywhere.
[...]
The brightest light casts the darkest shadow.

(aus Revenge of the Sith von M. Stover)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
The last Jedi



Anmeldedatum: 21.02.2006
Beiträge: 1005
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mi, 20. Dez 2006, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mir grad die Zahlen angesehen. 70000 angehörige allein in Neuseeland Shocked , mich würd mal interressieren wie viele es bei uns gibt.
_________________
Du musst das Unmögliche herausfordern, um das Schwierige möglich zu machen.

Kurz vorm Ende der Welt wird uns ein Experte versichern, das das technisch unmöglich ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
VongKrieger



Anmeldedatum: 24.03.2005
Beiträge: 3677
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Mi, 20. Dez 2006, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Also einen wüsste ich! Laughing Embarassed

Ich denke mal weniger, einfach weil der Deutsche an sich eher auf altbewährte Religion setzt! Very Happy
_________________
Westernhagen 2010 auf Tour!

Geiles neues Album.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jedi-Meisterin



Anmeldedatum: 18.09.2005
Beiträge: 1826
Wohnort: Death Star II, GFFA

BeitragVerfasst am: Do, 21. Dez 2006, 08:17    Titel: Antworten mit Zitat

VongKrieger hat Folgendes geschrieben:
Also einen wüsste ich! Laughing Embarassed
Very Happy

Was soll das heißen? Gehörst du etwa selber auch dazu Shocked
_________________
Darth Vader is your slave, but not Annika Skywalker!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Darth Wapoe



Anmeldedatum: 30.04.2006
Beiträge: 3629
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: Do, 21. Dez 2006, 10:30    Titel: Antworten mit Zitat

So kommts raus Shocked
_________________
The dark is generous, and it is patient, and it always wins.
It always wins because it is everywhere.
[...]
The brightest light casts the darkest shadow.

(aus Revenge of the Sith von M. Stover)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
VongKrieger



Anmeldedatum: 24.03.2005
Beiträge: 3677
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Sa, 23. Dez 2006, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

War eher eine ironische Aussage meinerseits.... Wink

Frohe Weihnachten! Very Happy
_________________
Westernhagen 2010 auf Tour!

Geiles neues Album.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Darth Iron



Anmeldedatum: 23.10.2003
Beiträge: 862
Wohnort: Besseringen

BeitragVerfasst am: Sa, 23. Dez 2006, 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

Altbewährte Deutsche Religion bei Thors Hammer du hast recht Very Happy Very Happy .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Master Skywalker



Anmeldedatum: 22.10.2006
Beiträge: 367
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: Sa, 23. Dez 2006, 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, GL hat bei der Schöpfung der Jedi in der Hauptsache einen bunten Mix der fernöstlichen Religionen in den Topf geworfen.
Da mich die Ideale der Jedi fasziniert haben, habe ich mich auch hiermit etwas intensiver beschäftigt ohne allerdings dem Jediismus zu verfallen. Das empfinde ich als ein wenig lächerlich.
Aber die fernöstlichen Religionen haben etwas, besonders der Buddhismus, den unsere westlichen Religionen vermissen lassen. Für mich stellt der Buddhismus schon eine echte Alternative zu unseren Religionen dar. Man gewinnt, zumindest als Europäer, den Eindruck, dass der "kleine Mann" in Fernost unterm Strich zufriedener und eher eins mit sich und der Welt lebt, obwohl die wirtschaftlichen Bedingungen dort oft grausam schlecht sind. Es fasziniert mich immer wieder die unglaubliche Freundlichkeit der Asiaten. Ein unzufriedener und hasserfüllter Mensch kann diese Freundlichkeit nicht innehaben.
Von daher hat sich GL sicher etwas dabei gedacht seine Jedi in den fernöstlichen Religionen wurzeln zu lassen.


MTFBWY,
Master Skywalker
_________________
Artoo - that way.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Adrian Ryan



Anmeldedatum: 28.11.2005
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: So, 24. Dez 2006, 09:40    Titel: Antworten mit Zitat

Halte diesen Jediismus auch für recht lächerlich. Seien wir doch mal ehrlich: Wer will so leben wie die Jedis ? Die Macht wünscht sich sicher jeder...aber die Regeln auch noch befolgen ? Die meisten wären wohl Sith bzw. dunkle Jedis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: So, 24. Dez 2006, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Adrian Ryan hat Folgendes geschrieben:
Wer will so leben wie die Jedis ?


Naja, es gibt ja auch genug Leute, die sehr nach den strengen Regeln ihrer jeweiligen Religion leben. Wer streng gläubig ist, nimmt ne ganze Menge auf sich. Ob das bei Buddhisten, Christen, Juden, Moslems oder sonstwo ist, es gibt schließlich überall auch Mönche und andere Geistliche, die sich auf den kargen Weg der Entbehrungen machen.

Nur, weil das für den Normalbürger unbequem ist, heisst das nicht, dass das nicht viele Leute tun würden.

Der Unterschied ist allerdings, dass beim "Jediismus" analog nicht jeder gleich ein Jediritter wäre, der daran glaubt. Genausowenig, wie man ein Mönch ist, nur weil man Katholik ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Master Skywalker



Anmeldedatum: 22.10.2006
Beiträge: 367
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: Mo, 25. Dez 2006, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

@ Zentraldenker: Ich stimme Dir vollkommen zu. Allerdings glaube ich, dass die Welt eine bessere wäre, wenn mehr Menschen nach den Prinzipien der Jedi lebten. Wobei ich allerdings hinzufügen muss, dass das auch der Fall wäre, wenn sich diese Menschen einfach nur mehr die Lebensphilosophie der fernöstlichen Religionen zu Eigen machten.


MTFBWY,
Master Skywalker
_________________
Artoo - that way.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: Di, 26. Dez 2006, 04:08    Titel: Antworten mit Zitat

Master Skywalker hat Folgendes geschrieben:
Allerdings glaube ich, dass die Welt eine bessere wäre, wenn mehr Menschen nach den Prinzipien der Jedi lebten. Wobei ich allerdings hinzufügen muss, dass das auch der Fall wäre, wenn sich diese Menschen einfach nur mehr die Lebensphilosophie der fernöstlichen Religionen zu Eigen machten.


Zweifellos. Es braucht keine Superkräfte, um einfach nur ein guter Mensch zu sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tempest



Anmeldedatum: 04.04.2003
Beiträge: 2920

BeitragVerfasst am: Di, 26. Dez 2006, 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Bis in den fernen Osten brauchst du dazu allerdings nicht zu gehen.
_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zentraldenker



Anmeldedatum: 12.04.2005
Beiträge: 4684
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?

BeitragVerfasst am: Di, 26. Dez 2006, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

Und ganz gewiss nicht in den Nahen Osten Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Master Skywalker



Anmeldedatum: 22.10.2006
Beiträge: 367
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: Mi, 27. Dez 2006, 02:58    Titel: Antworten mit Zitat

Dahin schon gar nicht. Dieses Bombenwetter brauchen wir nicht wirklich. Und diesen Kulturkreis auch nicht. Jedenfalls nicht in dieser fanatischen Ausprägung. Ein derart verbohrter und blind ignoranter Fanatismus tut niemals gut.


MTFBWY,
Master Skywalker
_________________
Artoo - that way.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Adrian Ryan



Anmeldedatum: 28.11.2005
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: Mi, 27. Dez 2006, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zentraldenker hat Folgendes geschrieben:

Naja, es gibt ja auch genug Leute, die sehr nach den strengen Regeln ihrer jeweiligen Religion leben. Wer streng gläubig ist, nimmt ne ganze Menge auf sich. Ob das bei Buddhisten, Christen, Juden, Moslems oder sonstwo ist, es gibt schließlich überall auch Mönche und andere Geistliche, die sich auf den kargen Weg der Entbehrungen machen.

Nur, weil das für den Normalbürger unbequem ist, heisst das nicht, dass das nicht viele Leute tun würden.

Der Unterschied ist allerdings, dass beim "Jediismus" analog nicht jeder gleich ein Jediritter wäre, der daran glaubt. Genausowenig, wie man ein Mönch ist, nur weil man Katholik ist.



Mir ist durchaus bewusst das es auch bei den echten Religionen solch karge Leben gibt. Worauf ich eigentlich hinaus wollte, war ja der Machtmissbrauch der sicherlich auftreten würde, wenn der Jediismus
realisierbar wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DarthSebul



Anmeldedatum: 21.04.2008
Beiträge: 80
Wohnort: Bünde

BeitragVerfasst am: Mi, 03. Sep 2008, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Meinung ist:

Man soll an etwas glauben!!!
Es ist falsch zu sagen, dass es Schwachsinn ist.
Da wir diese Materie nicht kennen.
Denn NICHT zu glauben ist Schwachsinn und lächerlich.

Früher haben die Menschen fest daran geglaubt, dass die Erde eine Scheibe ist und Menschen, die anderer Meinung waren, mussten sogar durch diese Erkenntnis ihr Leben lassen!!!
Die, die an diese Erdscheibe glaubten, hatten ebenso keine Erkenntnis über unsere Welt gehabt, trotzdem würden sie schwören vor Gott.

Mein Fazit: Ob Spaß oder Schwachsinn, an jeder Sache gibt einen Punkt, der uns Menschen zum denken anleitet und mit eimen fünkchen Wahrheit angeheftet ist. Denn alles was wir entwickeln oder ausdenken, kommt aus dem Reich der Ideen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht -> Fandom-Szene Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de