FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
Archiv Nutzungsbedingungen Offizieller Star Wars Fan-Club Facebook Shopservice
Aktuelle Zeit: Mo, 16. Jul 2018, 05:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Di, 14. Feb 2012, 21:32 
Offline

Registriert: Mi, 18. Jan 2012, 18:57
Beiträge: 328
Obi-Wan, Anakin, Qui-Gon oder Yoda - Die Namen des SW-Universums sind mehr als seltsam. Über die Herkunft lässt sich oft nur spekulieren. (Jaja, ich weiß, dass auf Jedipedia die Herkunft angegeben ist). Aber vielleicht habt ihr eigene Theorien, wie George Lucas auf Namen wie Nien Nunb oder Chewbacca kommt? Fröhliches Diskutieren wünsche ich!

PS: Eventuell gab es so einen Thread schon im Archiv, ich hab aber nichts dergleichen gefunden

_________________
"Die Welt wäre wahrhaft paradiesisch, wenn man sich bloß vier kleine Worte merken würde: Der Mensch ist schlecht." - Martin Crane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mi, 15. Feb 2012, 11:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 23. Mai 2005, 11:58
Beiträge: 736
Wohnort: Hamburg
Es gibt ja auf der Erde schon viele verschiedene merkwürde Namen in den verschiedenesten Ländern. Dann noch etwas Fantasie dazu und zack... hat man Namen.

Oder man hat ein zehnköpfiges Namenüberlegungsteam^^

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mi, 15. Feb 2012, 15:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 08:38
Beiträge: 1611
Wohnort: Oberallgäu - Das südliche Tatooine Deutschlands
Da fange ich mal mit dem ersten Namen an: Darth Vader.
Der Titel "Darth" ist ja inzwischen im EU immer erklärt worden (also von den Anfangs-Sith von einer wilden Tierart übernommen etc.) Und Vader? Vader ist das niederländische Wort für "Vater". Somit ist also schonmal der Mythos Darth Vader erklärt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mi, 15. Feb 2012, 15:33 
Offline

Registriert: Mi, 18. Jan 2012, 18:57
Beiträge: 328
Ich frage mich, woher Palpi wohl den Vader Namen hat. Hat er sich denh einfach mal aus den Fingern gesogen?

_________________
"Die Welt wäre wahrhaft paradiesisch, wenn man sich bloß vier kleine Worte merken würde: Der Mensch ist schlecht." - Martin Crane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mi, 15. Feb 2012, 15:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 08:38
Beiträge: 1611
Wohnort: Oberallgäu - Das südliche Tatooine Deutschlands
Das weiß wohl keiner so genau. Ob es Palpi wusste? Oder fiel ihm der Name genau just in diesem Moment ein?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mi, 15. Feb 2012, 15:44 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1361
Wohnort: Baden-Württemberg
Palpatine zögert zwischen dem "Darth" und dem "Vader" kurz, als würde er nachdenken.

Außerdem haben die Sith und besonders Darth Sidious den Plan zum Fall der Republik ja schon lange erarbeitet und auch Anakin war schon spätestens seit Naboo Teil von Palpatines Plan. Kann ja sein, dass er in einer Stunde der Muse mal darüber sinniert hat, wie er Annie nennen könnte, sobald er ihn bekehrt hat.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mi, 15. Feb 2012, 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 08:38
Beiträge: 1611
Wohnort: Oberallgäu - Das südliche Tatooine Deutschlands
Stimmt. Palpatine hatte viel Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mi, 15. Feb 2012, 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 11:58
Beiträge: 687
Also ich glaube mich zu erinnern, dass Bane eigentlich Fluch bedeutet. Darth Bane nannte sich so, weil sein Vater ihn immer als seinen Fluch bezeichnete. Ganz sicher bin ich mir da allerdings nicht. :P

_________________

Es gibt Zeiten, in denen der Zweck die Mittel
rechtfertigt. Aber wer einzig auf Grundlage
solcher Zeiten argumentiert, schafft sich
damit eine ganz eigene Philosophie des Bösen.

— Luke Skywalker —


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mi, 15. Feb 2012, 15:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 08:38
Beiträge: 1611
Wohnort: Oberallgäu - Das südliche Tatooine Deutschlands
Doch, stimmt schon, Shimrra. Ich hab das Buch dazu gelesen :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mi, 15. Feb 2012, 15:55 
Offline

Registriert: Mi, 18. Jan 2012, 18:57
Beiträge: 328
Darth Spiriah hat geschrieben:
Palpatine zögert zwischen dem "Darth" und dem "Vader" kurz, als würde er nachdenken.

Für mich klingt das eher so, als würde er das so langsam sagen, weil er seinen Worten mehr Gewicht verleihen will.

_________________
"Die Welt wäre wahrhaft paradiesisch, wenn man sich bloß vier kleine Worte merken würde: Der Mensch ist schlecht." - Martin Crane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mi, 15. Feb 2012, 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 11:58
Beiträge: 687
Sascha hat geschrieben:
Doch, stimmt schon, Shimrra. Ich hab das Buch dazu gelesen :wink:


Gut. Ich habe die Triolgie nämlich zuletzt vor mehreren Jahren gelesen und war mir deshalb nich mehr ganz sicher :D

_________________

Es gibt Zeiten, in denen der Zweck die Mittel
rechtfertigt. Aber wer einzig auf Grundlage
solcher Zeiten argumentiert, schafft sich
damit eine ganz eigene Philosophie des Bösen.

— Luke Skywalker —


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mi, 15. Feb 2012, 16:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 11:58
Beiträge: 687
Ach ja, ehe mir Stormtrooper damit zuvorkommt: Kad`ika bedeutet kleines Schwert :P

_________________

Es gibt Zeiten, in denen der Zweck die Mittel
rechtfertigt. Aber wer einzig auf Grundlage
solcher Zeiten argumentiert, schafft sich
damit eine ganz eigene Philosophie des Bösen.

— Luke Skywalker —


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mi, 15. Feb 2012, 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 21. Feb 2006, 15:48
Beiträge: 1066
Wohnort: Österreich
Sascha hat geschrieben:
Da fange ich mal mit dem ersten Namen an: Darth Vader.
Der Titel "Darth" ist ja inzwischen im EU immer erklärt worden (also von den Anfangs-Sith von einer wilden Tierart übernommen etc.) Und Vader? Vader ist das niederländische Wort für "Vater". Somit ist also schonmal der Mythos Darth Vader erklärt.



So einfach ist das wieder nicht.

ad Darth: Darth könnte nämlich auch von dem Rakata-Wort Daritha abstammen was Imperator heißen würde, oder von den beiden Rakata-Worten darr tah, was bezwinger des Todes heißen würde.
Außerdem gäbe es auch die Theorie, dass es sich einfach aus Dark Lord of the Sith ableiten würde. Das mit der wilden Tierart hab ich noch nicht gehört wo steht das?

ad Vader: Ich kann mich noch erinnern, wie wir darüber shcon mal in einem älteren Thread darüber diskurtiert haben, und ich glaube mich erinnern zu können, dass entweder Tempest oder Zentraldenker, wer von beiden weiß ich jez nicht, eingeworfen hat, das Vader sich auch auf Invader beziehen könnte.

_________________
Du musst das Unmögliche herausfordern, um das Schwierige möglich zu machen.

Kurz vorm Ende der Welt wird uns ein Experte versichern, das das technisch unmöglich ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mi, 15. Feb 2012, 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 08:38
Beiträge: 1611
Wohnort: Oberallgäu - Das südliche Tatooine Deutschlands
hm ja möglich. Wobei ich nicht denke, dass es sich auf "Invader" bezieht, was so viel wie Eindringlich, Eroberer heißen würde. Vader als "Vater" ist da schon mehr Characterbezogen.
Und deine Erklärung zu "Darth" ist natürlich völlig richtig :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mi, 15. Feb 2012, 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5397
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Also wenn es nun danach geht, wie "in-universe" die Namensherkunft ist, dann kann man natürlich mit irgendwelchen (mithin ebenso frei erfundenen) "Sprachen" kommen und sich jede erdenkliche Herleitung plausibel stricken. Nur wenn man eben wissen will, wie Lucas selbst auf die Namen gekommen ist, dann hat der das natürlich nicht aus einem "uralten" Wortschatz einer erfundenen Rasse abgeleitet, die erst später erfunden wurde.

Ich denke, dass der "Klang" bei der ganzen Sache eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Und da sehe ich es schlicht und einfach so, dass er "Darth" von "Dark" abgeleitet hat und "Vader" von Invader. Das mit dem "Father" halte ich für relativ weit hergeholt, zumal bei den ersten Entwürfen von Star Wars ja noch gar nicht so klar war, dass Vader tatsächlich der Vater von irgendwem war. Hinzu kommt, dass man da im Englischen nicht so sehr auf die deutsche "V"-Form zurückgegriffen, geschweige denn so um die Ecke gedacht hätte, denn im englischen Sprachraum liegt der "invader" natürlich sehr viel näher. Ich weiß, dass viele das anders sehen und es sei ihnen unbenommen. Und gerade bei "V" und "F" kommen die Engländer und Amerikaner mit unserer F-Aussprache "Vater" gar nicht klar. Es hat einen (nachvollziehbaren) Grund, warum die hierzulande die Hustenbonbons "Wick" und nicht "Vick" nennen, weil das in Deutschland eben von der Hälfte der Leute "Fick" ausgesprochen würde.

Wenn man dann Namen wie "Maul" oder "Sidious" nimmt; das hat ja nun auch wenig mit der Tierschnauze zu tun, sondern mehr mit dem englischen "to maul". Und bei Sidious ist der Zaunpfahl noch sehr viel deutlicher - da halte ich jede andere Erklärung als die Anlehnung an "insidious" schlicht für absurd. Offenbar scheint das irgendwie doch immer ein leichter Hinweis auf den Charakter zu sein. Sidious war nun mal extrem hinterhältig, Maul war ein schlimmer Wüterich, der alles und jeden zerfetzt hat und Vader hat mehr mit einem Eroberer gemeinsam als alles andere.

Darüber hinaus würde mich interessieren, wie diese Diskussion beispielsweise in den Ländern gesehen wird, wo die Namen verändert wurden. So heißt Vader in Frankreich meines Wissens "Dark Vador". Da wird es dann ganz kompliziert. Nicht zu vergessen, dass das Vader=Father=Vater-Argument hinsichtlich der subtilen Andeutung von Hintergründen dann beim Namen "Boba Fett" eher lächerlich ausnimmt. Oder soll das bedeuten, dass der als Kind dick war? Eher nicht.

Bei Obi-Wan Kenobi ist ganz klar eine Anlehnung an die Samurai-Filme von Kurosawa zu erkennen. Zumal ein "Obi" eine Art Scherpe bzw. langer Gürtel ist, den Samurai tragen. Ebenso denke ich, dass bei "Qui-Gon" der Hinweis auf "Chi" - oder je nach Schreibweise auch "Qi" - aus der chinesischen Energielehre durchaus Sinn macht. Bei vielen anderen Namen wird man sich nicht fürchterlich viel gedacht haben. Die Nachnamen "Skywalker" oder "Darklighter" sind im Prinzip eh selbsterklärend - auch "Solo" lässt sich ableiten auf den Einzelgänger (wobei Han ja nie ohne Chewie unterwegs ist).

Aber wie gesagt, da ist zunächst die Frage, wie man da herangeht. Als "Namensherkunft" im Sinne einer "historischen" Namensforschung innerhalb der GFFA, oder als schlichten Entwicklungsprozess für einen Film, der sich zu allererst an knalligen Namen wie "Flash Gordon" orientiert hat. Dazwischen kann man dann alle möglichen Erklärungen finden.

EDIT: Achso, dass "Luke" nach Lucas selbst benannt ist, dürfte ja mittlerweile so bekannt sein, dass man das nicht näher erklären muss.

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Do, 16. Feb 2012, 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 21. Feb 2006, 15:48
Beiträge: 1066
Wohnort: Österreich
Zentraldenker hat geschrieben:
EDIT: Achso, dass "Luke" nach Lucas selbst benannt ist, dürfte ja mittlerweile so bekannt sein, dass man das nicht näher erklären muss.



WAS??? Erzähl :wink:
Aber immerhin dezenter als Matt Greoning, der seine gesamte Familie bei den Simpsons einbrachte

_________________
Du musst das Unmögliche herausfordern, um das Schwierige möglich zu machen.

Kurz vorm Ende der Welt wird uns ein Experte versichern, das das technisch unmöglich ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Do, 16. Feb 2012, 14:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5397
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Tja, warum auch nicht - in der Familie gibt es ja meistens die besten Inspirationen. Nimm nur den Hund von Lucas. Sein Aussehen wanderte in Chewie, der Name hingegen zu einem allseits bekannten Archäologen..

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: So, 19. Feb 2012, 23:51 
Offline

Registriert: Mi, 13. Dez 2006, 22:49
Beiträge: 872
Wohnort: Berlin
Zentraldenker hat geschrieben:
Darüber hinaus würde mich interessieren, wie diese Diskussion beispielsweise in den Ländern gesehen wird, wo die Namen verändert wurden. So heißt Vader in Frankreich meines Wissens "Dark Vador". Da wird es dann ganz kompliziert.

Für den Fall, daß du das nicht bloß ironisch gemeint hast: In den Ländern, wo Star Wars populär genug ist, sollte man im Zeitalter der Globalisierung und des Internets über alle nötigen Elemente verfügen, um eine ähnliche Diskussion wie hier zu führen.
Im französischen Wikipedia steht jedenfalls, daß "Darth Vader" Ähnlichkeit mit "dark father" hat und "Vader" mit "invader". Auch, daß "vader" auf Niederländisch "Vater" bedeutet. Und, daß die Fans "darth" als Kurzform für "dark death" und "Dark Lord of the Sith" sehen. (Und ja, in Frankreich heißt er "Dark Vador".)

_________________
"Es gibt keine Republik mehr, Meister Darté. Der Senat hat beschlossen, ein Imperium auszurufen, schon vergessen?"- Tsui Choi (Jedi-Meister)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mo, 20. Feb 2012, 02:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5397
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Tsui Choi hat geschrieben:
Für den Fall, daß du das nicht bloß ironisch gemeint hast: In den Ländern, wo Star Wars populär genug ist, sollte man im Zeitalter der Globalisierung und des Internets über alle nötigen Elemente verfügen, um eine ähnliche Diskussion wie hier zu führen.

:roll:
Das war weder ironisch gemeint noch in der Form, in der du es verstanden hast. Ich meinte es durchaus so, wie ich es geschrieben habe. Wenn ich den Darth Vader als Franzose im allgemeinen Sprachgebrauch als "Dark Vador" bezeichne, dann hat da ein Großteil der Argumente über die Namensherkunft, wie wir sie hier über "Darth Vader" führen, keine oder zumindest eine andere Bedeutung - weil die Erklärungen da nicht ziehen. Allerdings könnte man argumentieren, dass (der immerhin in Frankreich ja offiziell von Lucasfilm so benannte) Vador deswegen "Dark" heißt, weil er eben eine finstere Gestalt ist. Was wieder darauf deuten würde, dass es tatsächlich auf diese Variante hinausläuft. Aber dann eben nur "Dark" und nicht "Dark Lord of the Sith", um noch das "th" zu erklären. Für mich braucht das keine Erklärung. Es gibt auch keine Erklärung, warum bei "Sidious" das "In" fehlt (ebenso wie bei Vader).


Zitat:
Im französischen Wikipedia steht jedenfalls, daß "Darth Vader" Ähnlichkeit mit "dark father" hat und "Vader" mit "invader". Auch, daß "vader" auf Niederländisch "Vater" bedeutet. Und, daß die Fans "darth" als Kurzform für "dark death" und "Dark Lord of the Sith" sehen. (Und ja, in Frankreich heißt er "Dark Vador".)


Dass es phonetische Ähnlichkeiten gibt, ist auch ohne Wikipedia offensichtlich. Allerdings halte ich Wikipedia allgemein auch nicht für eine sonderlich verlässliche Quelle zur Klärung solcher Fragen, die ohnehin nur Lucas 100%ig beantworten könnte. Ich bezweifle, dass das tatsächlich die zutreffenden Erklärungen sind, wie Vader zu seinem Namen kam. Warum, hab ich bereits eingehend erklärt. Und natürlich kann da jeder glauben, was er will. Ich glaube jedenfalls nicht, dass Lucas sich darum geschert hat, was Vader bei den Holländern bedeutet, um dann noch einen Bogen zur Handlung zu schmieden, der mithin bei Erfindung des Namens noch gar nicht mit Sicherheit vorhanden war. Und zudem hat es ihn bei "Fett" und "Maul" auch nicht gekümmert, was das auf holländisch oder deutsch bedeuten könnte. Dass man das "Vater" bei Kenntnis der Sprache aber leicht assoziieren kann, ist klar. Man denke nur an den ebenfalls Ende der 70er mit den Schlümpfen bekannt gewordenen, allseits beliebten Vader Abraham. Es ist nur eben unwahrscheinlich, dass Lucas diesen Hinweis für ein eher kleines Publikum (zumal in Unkenntnis der Tatsache, dass es auch in Europa überhaupt ein Filmhit werden würde) im Ausland geben würde, mit dem das heimische Publikum absolut nichts anfangen kann (vergl. meine Erläuterungen des anderen Posts; ein Amerikaner oder Engländer würde "Vader" bei Befragung in Unkenntnis der Sachlage niemals mit Father assoziieren, sondern viel wahrscheinlicher mit Invader). Das wäre in etwa so plausibel, als wenn einer behaupten würde, "Darth" könne auch ein verbogener Hinweis auf "Dad" sein. :roll:

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mo, 20. Feb 2012, 08:41 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1361
Wohnort: Baden-Württemberg
Was Maul angeht: Das ist ja auch im Englischen ein Wort - to maul = zerfleischen, übel zurichten. Ich denke, bei seinen Darth-Namen ist Lucas stets dem Englischen treu geblieben.

Vader => invader (Eindringling, Invasor)
Maul => to maul (zerfleischen)
Sidious => insidious (heimtückisch)
Plagueis => plague (Seuche, Pest)
Tyranus => tyrant (Tyrann)
Bane => bane (Fluch)
(Für die, die sich wundern: Auch "Darth Bane" stammt von Lucas selbst und wurde Terry Brooks gegenüber erwähnt, damit er ihn in den Filmroman zu Episode I einbaut.)

Für "Darth" habe ich keine Erklärung außer der populäre Ansatz, bei "Dark Lord of the Sith" die ersten drei (Dar) und die letzten beiden Buchstaben (th) zusammenzuziehen. Was mich betrifft, kann Darth aber auch gut und gerne einfach nur ein Phantasiewort sein.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mo, 20. Feb 2012, 12:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01. Okt 2010, 21:52
Beiträge: 392
Wohnort: Saarland
Ich hab noch einen:
Savage Opress. Hier wurde dem englischen Wort für ,,wild" eine französische Aussprache verpasst.

_________________
Donald, ich bin dein Onkel!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mo, 20. Feb 2012, 12:29 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1361
Wohnort: Baden-Württemberg
Auf Französisch heißt "wild" sogar "sauvage"... selbe Wortherkunft. ;) Aber klar, "Savage Opress" kann man zu "savage oppressor" machen, dem "wilden Unterdrücker."

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mo, 20. Feb 2012, 16:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5397
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Richtig, bei Maul und Sidious hatte ich die Entsprechungen ja schon genannt - an Tyranus und Co. hatte ich gar nicht gedacht. Da zeigt sich aber ja nun eindeutig ein Muster, weswegen die "Invader"-Variante immer wahrscheinlicher wird.

Dass das natürlich für die "Sprachforscher" der EU-GFFA enttäuschend ist, steht auf einem anderen Blatt. Aber wie ich schon sagte - kommt halt drauf an, ob man wirklich ergründen will, wie Lucas darauf kam, oder ob man eine "in-universe"-Erklärung haben will. Da wird man dann vermutlich für R2D2 auch irgendeine technische Erklärung finden, die von den Konstrukteuren von Industrial Automaton stammt - während die "echte" Namensgebung hier ja auf einen simplen Begriff des Filmemachens zurückgeht (Reel 2, Dialogue 2)...

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mo, 20. Feb 2012, 17:02 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1361
Wohnort: Baden-Württemberg
Englische Begriffe haben es schon massenhaft ins SW-Universum geschafft, auch als Eigennamen. Aber nicht nur englische. Auch deutsche Wörter wurden im EU schon zu Namen. Man denke doch nur an Moff Geist und die imperiale Ritterin Elke Vetter in Legacy.

Dass es letztendlich immer sowohl eine "Real World"-Erklärung und eine GFFA-Erklärung gibt/geben kann (oder sogar nur eines davon) muss man wohl in Kauf nehmen. Nicht zuletzt ist die GFFA-Hauptsprache "Basic" ja laut Lucas immer die Sprache des jeweiligen Star-Wars-Werks, das man gerade konsumiert. Wenn ich Episode IV auf Deutsch schaue, ist Basic Deutsch. Wenn ich den Film im Originalton anschaue, ist Basic Englisch. Und bei einer solchen Variabilität der sprachlichen Identität der GFFA zu versuchen, "eine" irdische Herkunftssprache für alle Star-Wars-Namen zu finden, ist dann doch eine Sisyphosarbeit. George Lucas ist jedenfalls Ami. Und als solcher spricht er von Haus aus Englisch. Und diese Tendenz bei der Namensbildung bemerkt man dann doch.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mo, 20. Feb 2012, 19:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5397
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Eben... gibt ja auch Leute, die sich über die Verwendung von einzelnen Vokabeln aufregen wie "Gänsemarsch" oder "Pferd reiten" (wobei das einfach eine beschissene Übersetzung war; Lars hat im Original nie von einem Pferd gesprochen, sondern nur "can´t ride", was sich auf das Speederbike bezieht), weil das ja höchst "irdische" Tiere sind; sich aber über den "Falken" kein Stück gewundert haben... oder eben die Tatsache, dass die überhaupt alle deutsch reden..

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mo, 20. Feb 2012, 20:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 23. Mai 2005, 11:58
Beiträge: 736
Wohnort: Hamburg
"Pferd reiten" find ich auch total doof. Paßt nicht.
Bei dem Falken ist mir das komischerweise noch nie so wirklich aufgefallen. Warum auch immer. Aber stimmt schon, könnte man auch was anderes nehmen. Aber unter einem Rasenen Marabei (jetzt ausgedachtes Wort) kann sich keiner wirklich was vorstellen.

Welche Sprache sollen die denn sonst sprechen? Andauernd lesen wäre ja auch nervig.
Wobei ja gar nicht alle deutsch sprechen.
Gredo, Jabba, einige Droiden... mehr mag ich jetzt nicht überlegen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mo, 20. Feb 2012, 20:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 08:38
Beiträge: 1611
Wohnort: Oberallgäu - Das südliche Tatooine Deutschlands
Mir fällt da auf Dark Jedi's Beitrag ja spontan der Name Jabba the Hutt ein. Hmm... Hutt - hut - englisch für Hütte. Vielleicht auf Jabba's größe bezogen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mo, 20. Feb 2012, 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 11:58
Beiträge: 687
Das mit dem Pferd fand ich schon immer irgendwie komisch. Der Falke hingegen hat mich bisher eher weniger gestört.

_________________

Es gibt Zeiten, in denen der Zweck die Mittel
rechtfertigt. Aber wer einzig auf Grundlage
solcher Zeiten argumentiert, schafft sich
damit eine ganz eigene Philosophie des Bösen.

— Luke Skywalker —


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Mo, 20. Feb 2012, 22:37 
Offline

Registriert: Mi, 13. Dez 2006, 22:49
Beiträge: 872
Wohnort: Berlin
@Zentraldenker: Du hast dich dann ungenau ausgedrückt: Du meintest nicht "diese" Diskussion, sondern eine andere, die übrigens selbst in den betroffenen Ländern weniger interessieren dürfte (daher das Mißverständnis). Denn Lucas hat mit den übersetzten Namen viel weniger zu tun als mit den originalen, und es sind wohl Lucas' ursprüngliche Gedanken, die zählen.

Dann mach ich mit "Dooku" weiter: ist japanisch für "Gift" (Dooku ist ja Gift für die Jedi und die Republik). Das Beispiel zeigt, daß Lucas sich nicht auf die englische Sprache beschränkt hat bei seiner Namensfindung.

_________________
"Es gibt keine Republik mehr, Meister Darté. Der Senat hat beschlossen, ein Imperium auszurufen, schon vergessen?"- Tsui Choi (Jedi-Meister)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Namen im SW-Universum
BeitragVerfasst: Di, 21. Feb 2012, 00:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5397
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Ach, Tsui... du wirst erlauben, dass ich immer noch selbst bestimme, was ich mit welcher Aussage meine, ob du das nun verstehst oder nicht. Und ich habe DIESE Diskussion gemeint, denn sicher machen sich auch Fans in anderen Ländern Gedanken über die Herkunft der Namen. Ich habe lediglich angemerkt, dass es Länder gibt, bei denen der übersetzte Name dann noch für mehr Verwirrung sorgt, da der mit den Erklärungen, die für die Originalnamen gelten, nicht in Einklang zu bringen ist.

Dass er auch andere Sprachen als Anleihe genommen hat, ist offensichtlich durch Obi-Wan und Qui-Gon bereits belegt, das hat auch keiner bestritten. Für bestimmte Namen gibts sogar recht einfache Herleitungen, wie z.B. diesen Senator "Passel Argente", was spanisch soviel wie "Lass das Geld rüberwachsen" bedeutet und auf dessen Korruption hinweisen soll. Manchmal sind die Namen also einfach auch ein Gag.

Ändert aber nichts daran, dass er offenbar bei den "Darths" zumindest der englischen Namensgebung gefolgt ist und bei einer ähnlichen Phonetik der englische Begriff aus den erwähnten Gründen näher liegt als ein holländischer. Bei "Dooku" gibts z.B. wohl keine englische Entsprechung, die in Frage käme. Möglich ist da auch der mehr oder wenige subtile Hinweis auf die "Dracula"-Rolle, die lässt sich mindestens ebenso plausibel herstolpern wie die "DarkLordoftheSith-Darth"-Herleitung. Zumal er auch als "Count" auftritt und mithin ein Cape trägt, wie Dracula auch. Bei seinem Sith-Namen Tyranus hingegen ist die Sache (wie oben erwähnt wurde) relativ klar und eindeutig. Aber vielleicht betreibt er auch einfach nur eine Tylenol-Fabrik auf dem Uranus.

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de