FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
Archiv Nutzungsbedingungen Offizieller Star Wars Fan-Club Facebook Shopservice
Aktuelle Zeit: So, 22. Jul 2018, 20:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Star Wars im Wandel der Zeiten?
BeitragVerfasst: Do, 07. Jun 2018, 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 05. Sep 2004, 11:32
Beiträge: 851
Wohnort: Tja :P
Wie viel Star Wars steckt noch in den neuen Projekten unter der Hand von Disney? Wie fandet ihr Episode VII & VIII bislang? Freut ihr euch auf den Abschluss der ST oder blickt ihr dieser vielleicht sogar mit Grausen entgegen? Moviepilot hat eine Sammlung von angekündigten und gerüchteumwobenen Projekten aus dem Star Wars Universum ins Netz gestellt und meine Kinnlade fiel mit jedem weiteren Eintrag der Liste immer weiter gen Boden. Ich gebe natürlich keinen Pfifferling auf die Gerüchte, aber selbst die bestätigten Projekte sind zahlreich genug, dass man da als Fan schon mal leicht ausflippen kann - In die eine wie auch in die andere Richtung. Doch seht einmal selbst:

Zitat:
Alle Star Wars-Projekte, die sich in Entwicklung befinden
Eine Live-Action-Serie von Jon Favreau
Nachdem Jon Fravreau im Star Wars-Universum bereits Sprechrollen in Solo: A Star Wars Story und The Clone Wars hatte, wird der Regisseur für Disney eine eigene Live-Action-Serie realisieren. Auch wenn offizielle Details bislang noch rar gesät sind, hat Favreau schon verraten, dass seine Serie sieben Jahre nach den Ereignissen von Die Rückkehr der Jedi-Ritter spielen soll.

Eine neue Trilogie von Rian Johnson
Mit seiner Arbeit an Star Wars 8: Die letzten Jedi hat sich Rian Johnson insbesondere bei treuen Fans des Star Wars-Franchise nicht unbedingt beliebt gemacht. Trotzdem hat der Regisseur von Disney bereits grünes Licht und komplette kreative Freiheit für eine eigene Star Wars-Trilogie bekommen, die nichts mit den bisherigen Episoden des Franchise gemein haben soll. Konkrete Details zur Handlung stehen aber auch hier noch nicht fest.

Eine Star Wars: Resistance-Zeichentrickserie
Noch in diesem Herbst wird in den USA mit Star Wars Resistance die nächste Star Wars-Zeichentrickserie auf dem Disney Channel ihre Premiere feiern. Die Serie ist der Nachfolger von Star Wars Rebels und wird vor Star Wars 7: Das Erwachen der Macht spielen. Die Handlung folgt Kazuda Xiono, einem Piloten, der sich als Spion der Rebellion in den Krieg verstrickt.
Star Wars: Resistance © Disney Channel

Der Themenpark Galaxy's Edge
Neben all den Film- und Serienprojekten können sich Star Wars-Fans in naher Zukunft auch noch auf einen Themenpark freuen, der bald fertig gebaut ist. Die Freizeitattraktion ist als eine der bislang eindringlichsten Star Wars-Erfahrungen geplant und soll sich perfekt ins bereits bestehende Universum einfügen. Neben besonderem Essen, Merchandise und verkleideten Mitarbeitern ist ein begehbarer Nachbau des Millennium Falken eine der Hauptattraktionen.

Eine Star Wars-Filmreihe von David Benioff und D.B. Weiss
Neben den bestehenden Star Wars-Episoden und der geplanten, für sich alleine stehenden Trilogie von Rian Johnson hat Lucasfilm zusätzlich in einer offiziellen Pressemitteilung verkündet, dass die Game of Thrones-Showrunner David Benioff und D.B. Weiss eine Reihe von Star Wars-Filmen schreiben und produzieren sollen. Wie viele Filme diese umfasst und worum es geht, ist noch nicht bekannt.

Ein Videospiel von Respawn Entertainment
Das Studio Respawn Entertainment soll ein neues Star Wars-Videospiel entwickeln. Details über das Projekt sind noch nicht nicht bekannt, aber God of War III-Spieleentwickler Stig Asmussen soll das neue Videospiel realisieren.

Ein Tobias Beckett-Comic
In Solo: A Star Wars Story wurde der von Woody Harrelson gespielte Gauner Tobias Beckett erstmals als Mentor von Han Solo eingeführt. In einem eigenen Comic mit dem Titel Star Wars: Beckett soll die Hintergrundgeschichte der Figur ausgebaut werden.
Tobias Beckett © Disney

Ein Videospiel von EA Vancouver
EA Vancouver arbeitet an einem neuen Star Wars-Videospiel. Dabei soll der Fokus vor allem auf den Online-Multiplayer-Funktionen liegen.

Das Buch Thrawn: Alliances
Mit Thrawn: Alliances wird es einen Nachfolger zu Timothy Zahns Buch Thrawn geben. Das ebenfalls wieder von Zahn geschriebene Buch wird Ende Juli in Deutschland erscheinen. Darin geht es erneut um die Ereignisse zur Zeit von Star Wars Rebels, bei denen Thrawn als Antagonist auftritt.

Ein Boba Fett-Spin-off
Über das angekündigte Boba Fett-Spin-off berichteten wir euch bereits. Von dem Projekt ist noch nichts Genaueres bekannt, außer, dass Logan-Regisseur James Mangold Regie führen wird.

Star Wars: Episode IX
Die finale Episode der neuen Star Wars-Trilogie, Star Wars 9, wird am 19.12.2019 in den deutschen Kinos starten. Regie führt wie schon bei Star Wars 7: Das Erwachen der Macht J.J. Abrams.

Unbestätigte Star Wars-Projekte basierend auf Gerüchten
Ein Lando-Spin-off
Mit seiner Darstellung des jungen Lando Calrissian in Solo: A Star Wars Story hat Schauspieler Donald Glover den anderen Cast-Mitgliedern oftmals die Schau gestohlen. Auch wenn offizielle Ankündigen noch nicht getätigt wurden, hat Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy bereits Interesse gegenüber einem eigenen Spin-off für Lando bekundet.
Lando © Disney

Ein Obi-Wan Kenobi-Spin-off
Wenn es eine Figur gibt, von der sich Star Wars-Fans wohl am meisten einen eigenen Spin-off-Film wünschen, dann Obi Wan Kenobi. Gerüchte über diesen Film gab es in der jüngsten Vergangenheit hin und wieder, doch bestätigt ist ein Obi-Wan Kenobi-Spin-off nach wie vor nicht. Neueren Meldungen zufolge steht nur fest, dass Stephen Daldry angeblich Regie führen soll.

Ein romantischer Young Adult-Film im Star Wars-Universum
Eines der hartnäckigsten Gerüchte rund um einen Ableger des Star Wars-Franchise dreht sich um einen Young Adult-Film, der sich an ein jüngeres Zielpublikum richten soll. Ohne genauere Details oder eine Art von Bestätigung wird lediglich spekuliert, dass der Film viel Wert auf romantische Aspekte legen soll.

Ein Darth Maul-Spin-off
Gerüchte über ein Darth Maul-Spin-off kommen immer wieder auf. Da der Charakter aus Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung allerdings schon in den Zeichentrickserien The Clone Wars und Star Wars Rebels aufgetaucht ist, könnte ein eigener Darth Maul-Film recht unwahrscheinlich sein. Ausschließen lässt sich dieses mögliche Projekt trotzdem nicht.
Darth Maul © Disney

Ein Ahsoka Tano-Spin-off
In den Zeichentrickserien entwickelte sich Ahsoka Tano zu einer der bekanntesten Figuren. Fan-Spekulationen zufolge wäre sie ideal für ein eigenes Spin-off geeignet. Zu der Idee hat sich Lucasfilm bisher noch nicht geäußert.

Ein Yoda-Spin-off
Lucasfilm hat bereits erste Überlegungen zu einem Yoda-Spin-off geäußert. Da Yoda über 900 Jahre alt ist, bietet sein Leben definitiv genügend Potenzial für verschiedene Spin-off-Ideen, die sich mit dem ikonischen Jedi-Meister beschäftigen.
Yoda © Disney

Updates für Star Wars: Battlefront II
Auch wenn Star Wars: Battlefront II nach der Veröffentlichung von Star Wars 8: Die letzten Jedi noch einmal ein großes Update erhielt, beschränkten sich die bisherigen Updates für das Videospiel auf neue Charakter-Kostüme. Gerüchten zufolge soll EA aber bald noch einmal größere Updates für Star Wars: Battlefront II liefern, bevor der Support und die Updates so langsam offenbar ganz eingestellt werden.

Eine Filmadaption von Knights of the Old Republic
Die Handlung aus den Knights of the Old Republic-Videospielen zählt für viele Fans zu ihren persönlichen Favoriten. Schon länger gibt es zahlreiche Stimmen, die sich eigene Filme zu der Geschichte wünschen, die tausende von Jahren vor den bisherigen Film-Episoden stattfindet. Vielleicht befindet sich dieses Projekt aktuell sogar schon in Entwicklung. Die Filmreihe von David Benioff und D.B. Weiss könnte eine Filmadaption der Spielhandlung darstellen.

Ein Darth Vader-Spin-off
Ein Spin-off über einen der ikonischsten Bösewichte der Filmgeschichte ist nicht auszuschließen. Da die Hintergrundgeschichte von Darth Vader allerdings bereits in der Prequel-Trilogie näher beleuchtet wurde, stellt sich die Frage, welche Facetten des Charakters noch schlüssig beleuchtet werden könnten.

Quelle: Moviepilot.de
https://www.moviepilot.de/news/nach-solo-flop-diese-star-wars-projekte-erwarten-euch-in-zukunft-1107660

Wenn ich mir das so ansehe, kriege ich das Heulen. Ich persönlich hatte schon bei Episode VII das Gefühl, einen lauwarmen Aufguss von Episode IV präsentiert zu bekommen, der achte Teil hat dann vieles der bisherigen Filme genommen und durch die Druckschleuse ins unerbittlich kalte Vakuum des Alls geschossen.
Ich weiß dabei gar nicht so ganz, was mich eigentlich am meisten stört. Ob es jetzt die Neuinterpretation von bekannten Charakteren ist, die so gar nicht zu ihrer bisherigen Persönlichkeit zu passen scheint, der Einsatz der Macht auf eine Weise, die völlig neu ist, von Personen, deren Training ungezeigt oder schlichtweg unvorhanden war ODER vielleicht auch der massive Sch*ss auf das Vermächtnis der Rebellenallianz/Neuen Republik, deren drei Filme dauernder Kampf um Freiheit mit einer Art "reverse deus ex machina" durch das unvermittelte Auftauchen der ersten Ordnung mit einem Fingerschnippen dem Erdboden gleichgemacht wurde.
Fakt ist jedenfalls, und das natürlich völlig subjektiv: Für mich (!) ist Star Wars nicht mehr, was es mal war. Es ist ein merkwürdiger Mix aus modern und altbacken, bei dem die falschen Elemente der Formel im Mix verblieben sind.
Dazu dann diese absolute Ausschlachtung der Marke. Schon George Lucas daselbst hatte ein glückliches Händchen für Merchandise und hat, wenn man der Doku Empire of Dreams Glauben schenken darf, den Vermarktungstrend maßgeblich mit begründet. Aber mit Disney scheint alles umso mehr Überhand zu nehmen.
Ich bin gespannt, wohin die Reise noch hingeht. Star Wars IX werde ich mir im Kino noch ansehen. Aber wenn der Film kein rundes und vor allem eigenständiges Ende für diese Trilogie birgt, werde ich mich wohl eher zu den grimmigen Alten einreihen, die bei Erscheinen der PT schon fluchten, während sie liebevoll ihre Special Edition VHS-Kassetten im Regal abstaubten.
</rant>

Das war jetzt viel Mimimi, aber mir war einfach mal nach einem Comeback in dieses Forum, nachdem mich nach Umstellen der Architektur und Verschwinden der alten Posts irgendwie nicht mehr viel hiergehalten hatte - vielleicht kennt mich ja noch wer :lol:

_________________
Sie fragen mich, ob ich einen Gottkomplex habe? Ich BIN Gott!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars im Wandel der Zeiten?
BeitragVerfasst: Do, 14. Jun 2018, 16:51 
Offline

Registriert: Mo, 20. Aug 2007, 12:18
Beiträge: 283
Wohnort: Glinde bei HH
Master of the force hat geschrieben:

Fakt ist jedenfalls, und das natürlich völlig subjektiv: Für mich (!) ist Star Wars nicht mehr, was es mal war. Es ist ein merkwürdiger Mix aus modern und altbacken, bei dem die falschen Elemente der Formel im Mix verblieben sind.


Wie kann ein Fakt subjektiv sein? 8) Egal, ich emfinde es ganz genauso wie du. Zugeständnisse an den Mainstream gibt es bei neueren Filmen immer, aber bei Star Wars ist von der klassischen Ausrichtung nicht viel übrig geblieben. Man orientiert sich halt an den Marvel-Filmen. Episode IX werde ich mir aus Neugier noch ansehen, "Solo" habe ich mir schon gespart. Ab 2019 werde ich meine Star Wars-Leidenschaft nur noch im "Legends"-Universum ausleben. Und, die alten Filme werden ja zum Glück nicht schlecht, die bleiben uns für immer erhalten.

_________________
..."Das ist kein Mond!"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars im Wandel der Zeiten?
BeitragVerfasst: So, 01. Jul 2018, 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 29. Jun 2007, 20:14
Beiträge: 474
Wohnort: Ahlen, Westfalen
Master of the force hat geschrieben:
Ich weiß dabei gar nicht so ganz, was mich eigentlich am meisten stört. Ob es jetzt die Neuinterpretation von bekannten Charakteren ist, die so gar nicht zu ihrer bisherigen Persönlichkeit zu passen scheint, der Einsatz der Macht auf eine Weise, die völlig neu ist, von Personen, deren Training ungezeigt oder schlichtweg unvorhanden war ODER vielleicht auch der massive Sch*ss auf das Vermächtnis der Rebellenallianz/Neuen Republik, deren drei Filme dauernder Kampf um Freiheit mit einer Art "reverse deus ex machina" durch das unvermittelte Auftauchen der ersten Ordnung mit einem Fingerschnippen dem Erdboden gleichgemacht wurde.
Fakt ist jedenfalls, und das natürlich völlig subjektiv: Für mich (!) ist Star Wars nicht mehr, was es mal war. Es ist ein merkwürdiger Mix aus modern und altbacken, bei dem die falschen Elemente der Formel im Mix verblieben sind.

Mir ging es ganz ähnlich, als die Clone Wars über die Kinoleinwände und Fernsehbildschirme flimmerten. Konnte damit auch überhaupt nichts anfangen, kann ich bis heute nicht. An den Prequels habe ich auch eine ganze Menge auszusetzen, wobei meine Kritik sich da mehr auf die handwerkliche Machart (Einsatz von CGI, Charakterdarstellung, Charakterentwicklung, Dialoge) als auf die gesamte Rahmenhandlung bezieht. Die ganz neuen Filme habe ich unterschiedlich aufgenommen: Episode VII war ganz ok, Rogue One ziemlich gut, Episode VIII Murks, Solo habe ich noch nicht gesehen.

Ich für meinen Teil habe entschieden, vieles von dem, was außerhalb der OT in Form von Büchern, Filmen, Serien, Spielen etc. pp. ausgestaltet wurde, zu ignorieren. Habe ich mit Yuuzhan Vong, Klon-Imperator und Thrawn auch schon so gehalten, und so kann ich die Filme auch nach wie vor noch genießen. ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de