FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
Archiv Nutzungsbedingungen Offizieller Star Wars Fan-Club Facebook Shopservice
Aktuelle Zeit: Di, 23. Okt 2018, 12:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa, 03. Aug 2013, 20:22 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15. Mär 2003, 18:01
Beiträge: 6566
Wohnort: NRW
Da das streitbare Thema der Übersetzungen in der Welt des Krieg der Sterne innerhalb des Threads zu den Force Attax-Karten mal wieder aufgekommen ist, habe ich ein paar Beiträge von dort abgetrennt und hier einen eigenen Thread daraus erstellt, in dem nun ausführlich über alle Fragen rund um die deutschen Synchronfassungen, Romanübersetzungen, Eindeutschungen von Einzelbegriffen usw. in Sachen Star Wars diskutiert werden darf.

Den Start mache ich selbst mit einer Antwort auf einen Beitrag von Eddi aus oben verlinktem Thread ...

Eddi22 hat geschrieben:
Naja, Sky, nehmen wir eine Karte mal raus, die sich Turtle-Tanker nennt. Das ist mit Abstand die dusseligste Bezeichnung für ein Schiff. ;-) Zumal dieser Begriff wieder einmal aus englischen und deutschen Bezeichnungen besteht.

Ja, besonders "glücklich" ist der Name nicht, aber im Deutschen tatsächlich die offizielle Bezeichnung - und für mich geht sie auch in Ordnung.

Eddi22 hat geschrieben:
Laut Jedipedia nennt man es auch Schildkröten-Tanker, wegen der Funktion (Transportschiff und Kampfläufer), aber damit würde die Bezeichnung wohl zu deutsch sein... :lol: :lol: :lol:

Aber nur laut Jedipedia.DE - wo zudem angemerkt ist, dass es sich um eine Eigenübersetzung handelt. Jedipedia.NET führt das Schiff (noch) unter der komplett englischen Bezeichnung "Turtle Tanker" (also ohne Bindestrich).

Eddi22 hat geschrieben:
Ich denke "Turtle" ist im Kindermund eher gebräuchlich... :wink:

Das ist für mich hier auch mit ein Grund, warum das "Turtle" in diesem Fall in Ordnung geht. Zum einen dürfte der Begriff halt in Deutschland relativ bekannt sein, und zum anderen würde "Schildkröten-Tanker" einfach nicht sonderlich toll klingen.

_________________
Jedi-Archiv.de
Star Wars-Timeline, Bücher-, Comic-, Video-Archive und mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 03. Aug 2013, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 14. Jul 2013, 23:44
Beiträge: 426
Wohnort: Hameln, das ist hinterm Todesstern links
Trotzdem wäre es genau genommen richtig Schildkröte zu verwenden, sonst ist es ja nur halb übersetzt :wink: . Obwohl ich es bei anderen Begriffen durchaus verstehen kann, wenn man sie englisch lässt. Dann aber bitte komplett. Sonst geht aber wirklich alles in Ordnung.

_________________
Don't take life so serious. It's not like you could get out alive.
-Anselm N. Rode


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 04. Aug 2013, 12:00 
Offline
Team Rollenspiel
Benutzeravatar

Registriert: So, 08. Apr 2012, 21:53
Beiträge: 1460
Wohnort: Christophsis, Schweiz
Man darf nicht alles übersetzten, ansonsten muss man Luke Himmelsläufer sagen :lol:

_________________
"Well, the Force is what gives a Jedi his power. It's an energy field created by all living things. It surrounds us and penetrates us; it binds the galaxy together."
―Obi-Wan Kenobi — Episode IV "A New Hope"—


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 04. Aug 2013, 13:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 14. Jul 2013, 23:44
Beiträge: 426
Wohnort: Hameln, das ist hinterm Todesstern links
Ich schreib ja schon:
Rodan Nirk hat geschrieben:
Obwohl ich es bei anderen Begriffen durchaus verstehen kann, wenn man sie englisch lässt. Dann aber bitte komplett.


Und Luke Skywalker ist komplett Englisch. Außerdem ist es ein Eigenname, die übersetzt man eigentlich nie.

_________________
Don't take life so serious. It's not like you could get out alive.
-Anselm N. Rode


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 05. Aug 2013, 15:53 
Offline
Team Rollenspiel
Benutzeravatar

Registriert: So, 08. Apr 2012, 21:53
Beiträge: 1460
Wohnort: Christophsis, Schweiz
Ich habe nicht von dir im speziellen gesprochen.
Ist Invisible Hand oder Slave I kein Name? Was ist es dann?

_________________
"Well, the Force is what gives a Jedi his power. It's an energy field created by all living things. It surrounds us and penetrates us; it binds the galaxy together."
―Obi-Wan Kenobi — Episode IV "A New Hope"—


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 05. Aug 2013, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 14. Dez 2003, 19:01
Beiträge: 828
Wohnort: Bayreuth
naja es ist ein Unterschied ob ein Mensch / sonstiges Wesen einen Namen trägt oder ein Schiff / Droide / Basis ...

_________________
BildIch bin nur ein einfacher Mann, der seinen Weg im Universum geht.Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 05. Aug 2013, 16:26 
Offline
Team Rollenspiel
Benutzeravatar

Registriert: So, 08. Apr 2012, 21:53
Beiträge: 1460
Wohnort: Christophsis, Schweiz
Nun, ich sehe da nicht direkt einen Unterschied. Aber lassen wir das.
Nehmen wie das Beispiel Slave I.
Der Name "Slave I" wurde in Sklave I geändert, aber der Schiffstyp, Firespray wurde so belassen. Sehr fragwürdig, wenn schon denn schon sollte man meinen.

_________________
"Well, the Force is what gives a Jedi his power. It's an energy field created by all living things. It surrounds us and penetrates us; it binds the galaxy together."
―Obi-Wan Kenobi — Episode IV "A New Hope"—


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 05. Aug 2013, 17:08 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15. Mär 2003, 18:01
Beiträge: 6566
Wohnort: NRW
Nun, ganz so einfach kann man es sich nicht machen:

Zunächst mal ist es keineswegs so, dass man "nicht alles übersetzen darf". Das mag bspw. für (auch fiktive) Serien oder Romane gelten, die in "unserer Welt" angesiedelt sind. So wäre es z. B. heutzutage eher befremdlich, wenn man bei einer Geschichte, die in den USA angesiedelt ist, auch die Eigennamen der auftretenden Figuren etc. "eindeutschen" würde. Auch bleiben so Sachen wie Berufs- und Rangbezeichnungen usw. oft schlicht im Original ("Officer XY" ...), um einfach auch zu verdeutlichen, dass es nun mal eine Geschichte ist, die nicht in Deutschland spielt. ABER: Bei Star Wars verhält sich das grundlegend anders. Hier haben wir es mit einer vollständig fiktiven Geschichte in einer vollkommen anderen Welt zu tun, bei der die galaktische Standardsprache jeweils der eigenen Landessprache entspricht, in der die Storys veröffentlicht werden - und das ist bei uns nun mal Deutsch, nicht Englisch.

Von daher hätte man also durchaus auch sämtliche Eigennamen eindeutschen können - wie dies z. B. auch bei Der Herr der Ringe geschehen ist oder aktuell bei Game of Thrones. Dass man im Bereich Star Wars dennoch von Anfang an bei den menschlichen und Alien-Charakteren weitgehend drauf verzichtet hat, finde ich in Ordnung, aber hätte man sich damals anders entschieden, wäre es für uns wohl genauso "normal" gewesen wie man es bei Der Herr der Ringe normal findet, hierzulande von Bilbo Beutlin zu sprechen, nicht von Bilbo Baggins.

Was beim Sternenkrieg auch noch für die Beibehaltung der Originalnamen der Charaktere spricht: Sie sind durchaus nicht alle auf englische Begriffen zurückzuführen, sondern sind von Anleihen aus vielerlei Sprachen inspiriert und mitunter auch reine Fantasienamen. Dass dann manchmal auch ein paar "englische" Namen dabei sind (Skywalker, Starkiller ...) stört insofern nicht, als dass ja auch unsere moderne deutsche Sprache viele Anleihen aus dem Englischen hat. In gewissem Rahmen sind also meiner Meinung nach (auch in anderen Bereichen) hier und da aus dem Englischen stammende Begriffe auch bei "deutschen" Namen und Bezeichnungen vertretbar - nur dass man es (besonders außerhalb der reinen Rollennamen) nicht damit übertreiben sollte. Für fast alles gibt es eben auch gute deutsche Entsprechungen, die im Zweifel immer vorzuziehen sein sollten.

Da ich gerade eigentlich nicht wirklich viel Zeit habe, im Folgenden nur noch ein paar kurze, stichpunktartige Anmerkungen zu weiteren Bereichen:

Eigennamen mit Titeln u. Ä.
Sind grundsätzlich zu übersetzen (Bsp.: Jabba der Hutt, Poggle der Geringere, Herzogin Satine von Mandalore ...)

Spitznamen
Können (sollten) in der Regel übersetzt werden - es sei denn, der englische Begriff kann als weitgehend bei deutschen Muttersprachlern als bekannt vorausgesetzt werden ... oder es sind Klonsoldaten, bei denen die Serie ja vorgegeben hat, dass deren "Spitznamen" grundsätzlich im Original bleiben :wink:

Droidennamen
Werden übersetzt (Bsp.: Artoo-Detoo = Erzwo-Dezwo ...)

Schiffsnamen
Sollten grundsätzlich übersetzt werden, da der Name meist auch eine gewisse Eigenschaft transportieren soll; da es hier in den vergangenen Jahrzehnten die größte Uneinigkeit bei den verschiedenen Lizenznehmern gab, existiert hier im Deutschen allerdings leider ein großes "Durcheinander"

Bezeichnungen von Schiffsklassen, Fahrzeugen usw.
Auch hier gilt: Grundsätzlich sollte weitgehend übersetzt werden, aber aufgrund der unterschiedlichen Meinung hierzu bei diversen Lizenznehmern, gab es auch hier leider in der Vergangenheit keine große Einheitlichkeit, sodass teilweise durchaus auch englische Begriffe mit Eingang fanden (z. B. die genannte Firespray-Klasse). Wenn diese lange Zeit und oft in Deutschland so verwendet wurden und damit "etabliert" sind, macht es keinen Sinn, sie nachträglich noch mal zu ändern. Gab es aber auch früher schon sowohl deutsche als auch englische Bezeichnungen oder taucht ein Begriff erstmals auf, ist im Idealfall immer ein komplett deutscher Begriff vorzuziehen.

Wenn ich die Tage mal mehr Zeit finden sollte und Interesse daran besteht, kann ich das auch gern weiter ausführen. Für den Augenblick muss ich aber erst mal zurück an die Arbeit ...


P.S.: Sklave I und Unsichtbare Hand! Slave I und Invisible Hand gibt es im Deutschen nicht - außer auf Spielzeugverpackungen und bei schlechten Übersetzern ... :twisted: :wink:

_________________
Jedi-Archiv.de
Star Wars-Timeline, Bücher-, Comic-, Video-Archive und mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 05. Aug 2013, 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
Was mich mehr nervt als die Übersetzung, ist die Aussprache einiger Begriffe. Vor allem in TCW.

Nehmen wir mal als Beispiel Jango Fett.
In Episode II AOTC wird er Tscheyngo Fett ausgesprochen. Ich glaube das ist die richtige Bezeichnung, da es im Englischen ja auch so heißt und außerdem klingt es am besten.
In TCW jedoch heißt er auf einmal Tschango Fett. Das lustige hierbei ist, dass der Sprecher von Obi-Wan der ihn als erstes in der Serie erwähnt, der gleiche ist wie in AOTC und eigentlich wissen sollte, dass es Tscheyngo und nicht Tschango heißt. Also wenn die nicht wissen wie sie etwas aussprechen müssen, dann sollen sie doch einfach älteres Material - in dem Fall die Filme - anschauen. Ein kurzer Blick in AOTC hätte ihnen gezeigt, dass man es Tscheyngo ausspricht. Ich verstehe das nicht. Sind die denn wirklich zu faul um da nochmal nachzusehen? :shock:

weitere Beispiele:
Asajj Ventress
Staffel 1: Asasch Ventress
ab Staffel 3: Asai Ventress

(Es schockiert mich wirklich dass die Synchronisation von SW von Leuten gemacht wird, die zwei kleine "J"s nicht von zwei kleinen "i"s unterscheiden können.)

Gundark
Staffel 1: Gandark
Staffel 2: Gundark

Dialog in TCW S02, E05
Ahsoka: "Sieh dir doch mal diese riesige Mauer an."
Anakin: "Keine Sorge, wir werden nicht nochmal in ihre Nähe kommen."
Es hätte heißen müssen, "nicht einmal" und nicht "nicht nochmal". Das schließt man doch aus dem Kontext der Szene! :evil:

Sorry, aber sowas nervt und ist manchmal einfach nur peinlich. Kann man da nicht mit etwas mehr Liebe und Interesse rangehen? Denn die hatten sie so wie es aussieht bei ihrer Arbeit scheinbar nicht. :roll:

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 05. Aug 2013, 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 08:38
Beiträge: 1599
Wohnort: Oberallgäu - Das südliche Tatooine Deutschlands
Archangel hat geschrieben:
Gundark
Staffel 1: Gandark
Staffel 2: Gundark

Han Solo, Episode V: Gundark. Der Punkt geht eindeutig an Staffel 2 :D

Aber ich glaube nicht, dass da bewusst zu den Sprechern gesagt wird "Schau, das spricht man so aus. Sag das mal".
Die haben ihre Szene mit ihren Sätzen und sagen es halt einfach so. Und beim Sprechen können sicher eben Unterschiede Auftauchen.
So hat Obi-Wan in Episode VI ja sein klassisches "Anakin", in der Selben Szene sagt er es dann 'richtig' "Änäkin". Es kommt eben wie man es spricht. Da ist das Übersetzen schon heikler finde ich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 05. Aug 2013, 18:11 
Offline
Team Rollenspiel
Benutzeravatar

Registriert: So, 08. Apr 2012, 21:53
Beiträge: 1460
Wohnort: Christophsis, Schweiz
@Sky.
Titel werden übersetzt? Was ist denn mit Count Dooku? Der würde korrekt auch Graf Dooku heissen und wird in manchen Büchern und Geschichten auch so genannt, aber nicht in den Filmen. Dort ist ausschliesslich von Count Dooku die Rede.
Und das nirgends von Invisible Hand die Rede ist stimmt so nicht ganz. Ich zitiere aus Labyrinth des Böysn "Hier spricht die Invisible Hand, wir haben euch auf dem Schirm, General (Englisch ausgesprochen übrigens) :)
Beim Falken bin ich jetzt nicht ganz sicher ob dort von Falken oder Falcon gesprochen wird ... aber auch Falcon kriegt man oft genung zu hören. Auch in Deutschland.
Und das mit der Slave I hatten wir. Ich finde es nur befremdlich, dass man dort so uneinig ist. Über den Daumen gepeilt würde ich aber tatsächlich sagen, das Slave I häufiger vorkommt.
An eine ganz ganz üble Übersetzung kann ich mich im übrigen aus den MedStar Büchern erinnern. Dort wurde tatsächlich "Hip-Hop" in .... "hüpf-hops" übersetzt.

_________________
"Well, the Force is what gives a Jedi his power. It's an energy field created by all living things. It surrounds us and penetrates us; it binds the galaxy together."
―Obi-Wan Kenobi — Episode IV "A New Hope"—


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 05. Aug 2013, 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 26. Apr 2009, 10:11
Beiträge: 1792
Wohnort: Schwarzwald
Mich würde es eher interessieren, wie man von Lightsaber auf Laserschwert kommt, das ist ein Fehler den ich seit Jahren immer noch nicht nachvollziehen kann. Klar Lichtschwert ist auch nicht die Korrekte Übersetzung, da es übersetzt Lichtsäbel heißen müsste, doch klingt Lichtschwert besser und ist akzeptabel.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 05. Aug 2013, 19:26 
Offline
Team Rollenspiel
Benutzeravatar

Registriert: So, 08. Apr 2012, 21:53
Beiträge: 1460
Wohnort: Christophsis, Schweiz
Sagte nicht Anakin einmal "Lasersword"?
Und Lichtsäbel fände ich persöhnlich ein wenig befremdlich, auch wenn es vielleicht die korrekte Übersetzung wäre. Ich assoziiere einen Säbel mit einer eher plumpen Waffe, wohingegen ein Schwert um einiges eleganter ist.

_________________
"Well, the Force is what gives a Jedi his power. It's an energy field created by all living things. It surrounds us and penetrates us; it binds the galaxy together."
―Obi-Wan Kenobi — Episode IV "A New Hope"—


Zuletzt geändert von Roso Fett am So, 11. Aug 2013, 08:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 06. Aug 2013, 00:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 14. Dez 2003, 19:01
Beiträge: 828
Wohnort: Bayreuth
Roso Fett hat geschrieben:
Ich assoziiere einen Säbel mit einer eher plumpen Waffe, wohingegen ein Schwert um einiges eleganter ist.


also jetzt auf die irdischen Varianten bezogen würde ich es genau anders rum sehen.

Ein Säbel ist relativ schmal und eine Waffe die meist Mann gegen Mann benutzt wird, etwa von Piraten oder im Orient.
Bild

Ein Schwert wiederum verbindet man mit Rittern aus dem Mittelalter, eine breite hau-drauf Waffe, besser für den Kampf gegen viele Gegner geeignet als Mann gegen Mann, da eher schwerfällig
Bild

_________________
BildIch bin nur ein einfacher Mann, der seinen Weg im Universum geht.Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 06. Aug 2013, 07:34 
Offline
Team Rollenspiel
Benutzeravatar

Registriert: So, 08. Apr 2012, 21:53
Beiträge: 1460
Wohnort: Christophsis, Schweiz
Hmm. Tatsächlich. Ist halt auch nur meine Ansicht ;)
Ausserdem ist ein Lichtschwert gerade und nicht gekrümmt ;)

_________________
"Well, the Force is what gives a Jedi his power. It's an energy field created by all living things. It surrounds us and penetrates us; it binds the galaxy together."
―Obi-Wan Kenobi — Episode IV "A New Hope"—


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 06. Aug 2013, 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
Zitat:
Han Solo, Episode V: Gundark. Der Punkt geht eindeutig an Staffel 2


Obi-Wan, Episode II: Gandark. 1:1 :D

Mal sehen ob die Viecher auch in den Episoden VII-X erwähnt werden, dann erst ist entschieden, welche Sprechweise korrekt ist. :wink:

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 10. Aug 2013, 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 26. Apr 2009, 10:11
Beiträge: 1792
Wohnort: Schwarzwald
Roso Fett hat geschrieben:
Sagte nicht Akanin einmal "Lasersword"?

Ja und zwar in EP I und das darf er auch nur weil er ein Kind ist.

Zitat:
Und Lichtsäbel fände ich persöhnlich ein wenig befremdlich, auch wenn es vielleicht die korrekte Übersetzung wäre. Ich assoziiere einen Säbel mit einer eher plumpen Waffe, wohingegen ein Schwert um einiges eleganter ist.


Wie gesagt, ist die Übersetzung von Lightsaber zu Lichtschwert akzeptabel.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 29. Mai 2015, 21:07 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15. Mär 2003, 18:01
Beiträge: 6566
Wohnort: NRW
Vorbemerkung: Die weitere Diskussion ergab sich aus dem im Folgenden zitierten Beitrag von Archangel aus dem allgemeinen Thread zu Star Wars Rebels ...

Archangel hat geschrieben:
Fullkrumm? FULLKRUMM?!!
Also die deutsche Übersetzung war ja schon bei TCW nicht einwandfrei, aber bei Rebels scheint sich jetzt eine Katastrophe anzubahnen!
Zuerst die "Ti-Jäger" und jetzt "Fullkrumm"! Das heißt Tei-Jäger oder Falcram!
Sind die denn alle unfähig oder was? Für was zum Rancor-Bullen werden die eigentlich bezahlt? :evil:

Also die deutsche Synchro von Staffel 1 hat durchaus einige kleinere Mängel, aber im Gegensatz zu dem, was die ab Staffel 2ff. für The Clone Wars teils abgeliefert hatten, ist das, was Disney nun bringt, schon ziemlich gut. Und was die beiden von dir angesprochenen Punkte angeht:

Fulcrum
Ich hab das jetzt nicht mehr genau im Ohr, aber soweit ich mich erinnere, war die Aussprache korrekt. Diese ist nämlich nicht, wie man vielleicht annehmen könnte, "Falcram" oder ähnlich, sondern hat durchaus sowohl im britischen wie im amerikanischen Englisch einen u-Laut. Hier mal ein Link, wo man sich die Aussprache anhören kann:
http://dictionary.cambridge.org/de/aussprache/britisch/fulcrum
Wenn überhaupt, hätte man ggf. noch überlegen können, den Namen irgendwie ins Deutsche zu übertragen, um die Bedeutung (sozusagen "Dreh- und Angelpunkt") besser zu transportieren. Es handelt sich ja hier nur um einen Spitz- bzw. Tarnnamen.

TIE-Jäger
Die Aussprache als "Tih" (und nicht "Tei") ist durchaus korrekt, da so gut wie alle Schiffe und Fahrzeuge mit Abkürzungen deutsche Entsprechungen haben. Im Deutschen steht die Abkürzung für "Turbo-Ionen-Energie", im Englischen halt für "Twin Ion Engine". Allerdings muss ich gestehen, dass ich überrascht war, dass Disney sich das hier mit der deutschen Aussprache "getraut" hat, da ja im deutschen Fandom wohl gerade beim TIE-Jäger (leider) überwiegend die englische Aussprache verbreitet sein dürfte und ein nicht geringer Teil sogar nur von "TIE Fighter" spricht - jahrzehntelangem Merchandising mit internationalisierten englischen Verpackungen sei "Dank". Jedenfalls ist das eine Sache, die letztlich sicher nur Gewöhnungssache ist - und mich freut es sogar, dass sie sich so entschieden haben. 8)

_________________
Jedi-Archiv.de
Star Wars-Timeline, Bücher-, Comic-, Video-Archive und mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 30. Mai 2015, 03:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
@Sky,
Ja mit Fulcrum könnte ich mich geirrt haben, das stimmt. Und Tie-Jäger mag vielleicht so richtig ausgesprochen sein .... klingt IMO aber irgendwie einfach nur beknackt. Ich tu mir schwer mich damit anzufreunden. :|
Aber ich bin auf Jeden Fall dankbar, dass sie wenigstens die Namen der Hauptcharaktere nicht eingedeutscht haben. Wenn sie wirklich Sabine so ausgesprochen hätten wie sie geschrieben wird, dann hätte das für mir die ganze Serie auf deutsch zerstört. :lol:

Tempest hat geschrieben:
Tja... auf der einen Seite ist es ja cool, dass Vader jetzt die Rolle des Inquisitors übernimmt, nur... die direkte Konfrontation mit den Helden, die am Ende des Trailers zu sehen ist, kann leider nur auf zwei Arten enden: Mit dem Ende der Serie oder einer kompletten Lachnummer.


Ähm ... Nein. Gerade die offensichtlichste Möglichkeit hast du nämlich vergessen: dass genau in dem Moment wo Vader Ezra töten will, plötztlich Jemand Anderes auftaucht und ihn davon abhält und ablenkt während die Rebellen fliehen. Genau so wird es vermutlich auch ablaufen. Und die eingreifende Person wird in diesem Fall wahrscheinlich Ahsoka sein.
Und dann bekämen wir endlich die Szene, auf die ich mich schon seit dem Pilotfilm von TCW freue! Das muss sowas von ein episches Duell werden! :shock: ::lightsaber::

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 30. Mai 2015, 11:33 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15. Mär 2003, 18:01
Beiträge: 6566
Wohnort: NRW
Archangel hat geschrieben:
Ja mit Fulcrum könnte ich mich geirrt haben, das stimmt. Und Tie-Jäger mag vielleicht so richtig ausgesprochen sein .... klingt IMO aber irgendwie einfach nur beknackt. Ich tu mir schwer mich damit anzufreunden. :|

Wie gesagt, reine Gewöhnungssache. :wink: Das "Problem" ist hier einfach, dass die in den Kinofilmen immer nur "imperiale Jäger" und Ähnliches hießen, aber dieses "TIE" dort nie erwähnt wurde. Wäre vielleicht auch ein "Kompromiss" für Staffel 2ff., dass die da öfter einfach nur von "(imperialen) Jägern" sprechen, damit es für die, die sich so sehr auf die englische Aussprache eingeschossen haben, nicht ganz so "schlimm" ist beim Anschauen bzw. Anhören ...

Archangel hat geschrieben:
Aber ich bin auf Jeden Fall dankbar, dass sie wenigstens die Namen der Hauptcharaktere nicht eingedeutscht haben. Wenn sie wirklich Sabine so ausgesprochen hätten wie sie geschrieben wird, dann hätte das für mir die ganze Serie auf deutsch zerstört. :lol:

Na ja, Eigennamen von Personen blieben ja bei Star Wars von jeher (von der ein oder anderen Feinheit bei der Aussprache einzelner Figuren abgesehen) im Original, sodass das sicherlich komisch gewesen wäre, das jetzt zu ändern. Aber hey, eine "Sa-bi-ne" als Mandalorianerin wäre doch sicherlich lustig gewesen. Am besten noch mit alternativem Farbschema der Rüstung - z. B. schwarz-rot-golden lackiert ... :mrgreen:

_________________
Jedi-Archiv.de
Star Wars-Timeline, Bücher-, Comic-, Video-Archive und mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 31. Mai 2015, 00:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5396
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Also das mit dem "Turbo-Ionen-Energie" hab ich noch nie gehört... ich weiß, das in den alten Romanen von "Zwillingsionenmotor"-Jägern die Rede war, das wären dann ZIMs lol. Aber sollte mich gar nicht mehr wundern, dass selbst solche Begriffe mit der Brechstange eingedeutscht werden. "Tiiiiieh" klingt für mich jedenfalls auch bescheuert. Vermutlich dachte irgendein Bedenkenträger, dass die Kids das als "Thai-Jäger" missverstehen könnten.

Superheftig Dscheneräl.

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 31. Mai 2015, 07:45 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1353
Wohnort: Baden-Württemberg
Das zwanghafte Eindeutschen von Abkürzungen finde ich bisweilen auch bedenklich... vor allem wenn (wie bei Turbo-Ionen-Energie) der Sinn komplett verloren geht. Hin und wieder ist ein Anglizismus doch die bessere Lösung...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 31. Mai 2015, 12:48 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15. Mär 2003, 18:01
Beiträge: 6566
Wohnort: NRW
Mir ist klar, dass viele - rein schon aus Gewohnheit und weil in den vergangenen Jahrzehnten der Umgang damit bei den diversen Lizenznehmern sehr unterschiedlich war (und sie dort oft schon aus Bequemlichkeit einfach im Original blieben) - die englischen Begriffe bevorzugen, aber die sind im Deutschen in den seltensten Fällen sinnvoll.

Und was dabei eventuelle Bedeutungsverschiebungen wie im Fall der TIEs angeht: Priorität hat zunächst, dass im Idealfall die Abkürzung dieselbe bleibt, auch wenn es dann keine 1:1-Übersetzung des englischen Begriffs mehr ist. Das ist aber durchaus zulässig, solange der neue Begriff inhaltlich trotzdem passend ist. In diesem Fall bleibt die Übersetzung von "twin ion engine" natürlich "Zwillingsionenantrieb" (bzw. je nach Zusammenhang "Zwillingsionentriebwerk"), während aber die Abkürzung TIE halt im Deutschen für die "Turbo-Ionen-Energie" steht, die diese Zwillingsionentriebwerke freisetzen.

Ein ähnlicher Fall wären bspw. die AT-ATs, wo die Abkürzung im Original für "All Terrain Armored Transport" steht, was streng genommen ein "Panzertransporter" oder Ähnliches wäre. Um hier die Abkürzung zu erhalten, wird da im Deutschen ein "Allterrain-Angriffstransporter" draus, was ja genauso zutreffend ist. Denn wozu dienen diese Teile, wenn nicht zum Angriff? Im Gegensatz z. B. zum "Allterrain-Scouttransporter", der in erster Linie der Aufklärung dient.

Natürlich geht das nicht immer und manchmal muss man dann einfach auch die Abkürzung ändern, aber das sollte die Ausnahme bleiben. Gute Beispiele dafür, wie man es nicht machen sollte, finden sich z. B. im unlängst erschienenen "Handbuch der Imperialen Streitkräfte", wo diverse Fahrzeuge, für die es längst aus anderen Büchern deutsche Entsprechungen gibt, einfach komplett neu übersetzt wurden und dann oft auch noch ganz andere Abkürzungen erhielten. Aber das ist leider dem Umstand geschuldet, dass sich da einige Übersetzer einfach nicht genug Gedanken machen und es hier nicht ausreichend Abstimmung unter den Verlagen etc. gibt.

Last not least: Anglizismen sind im Zweifel hier und da ebenfalls okay, solange es sich dabei im besten Fall um Begriffe handelt, die allgemeinverständlich sind (oder sogar bereits im Duden stehen) wie z. B. das "Scout" in "Scoutläufer". Komplett englisch belassene Namen sollten aber die absolute Ausnahme sein. Hier fällt mir gerade als Beispiel "Aggressive ReConnaissance" bei den ARC-170-Sternenjägern ein.

... und von wegen "nie gehört": "Turbo-Ionen-Energie" für TIE findet sich bspw. bereits im "Technischen Handbuch" aus den 90er Jahren, aber genauso auch in neueren Büchern zur Saga bspw. von Dorling Kindersley.

Nun, das Ganze ist jedenfalls ein Thema, über das man wahrscheinlich lang und breit diskutieren kann. Falls Interesse daran bestehen sollte, das noch weiter zu vertiefen, kann ich die Beiträge dazu ja hier abtrennen und einen eigenen Thread draus machen.

_________________
Jedi-Archiv.de
Star Wars-Timeline, Bücher-, Comic-, Video-Archive und mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 31. Mai 2015, 13:32 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1353
Wohnort: Baden-Württemberg
Ich danke dir einfach mal für die Erläuterungen. ;) Die betreffenden DK-Bücher habe ich leider nicht in meinem Besitz oder aber nicht aufmerksam genug gelesen.

(Das imperiale Handbuch ist noch so ein wunder Punkt... da hat Panini die unbearbeitete Fassung in den Druck geschickt... wer weiß, was uns da nach dem Lektorat erspart geblieben wäre...)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 31. Mai 2015, 16:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5396
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Will nicht groß weiterdiskutieren, aber ein "Panzertransporter" wäre ein Transporter für Panzer. Der Begriff "Armored Transport" meint "gepanzerter (Truppen-)Transporter", ein Unterschied, denn der Panzertransporter ist in der Regel nicht selbst gepanzert. Der Scoutläufer mag in Ordnung gehen, hier wäre allerdings der Begriff "gepanzerter Aufklärungstransporter" korrekt, wenn man das schon übersetzen will. Warum einmal "Läufer" und einmal "Transporter"? Bei solchen Konstruktionen ist es dann auch nicht mehr weit bis zur Ansage einer "Musikkapelle mit dem Namen Wechselstrom-Gleichstrom" - wenn man AC/DC meint. Oder die "Leute vom Dorf" mit ihrem Hit: "CVJM".

Ich hätte mich bei solchen Begriffen einfach an der Realität orientiert. "SUV" oder "ATV" werden auch nicht krampfhaft eingedeutscht, weil sich sowas dann nicht mehr verkauft. Und umgekehrt bezeichnet das englischsprachige Militär Flugabwehrkanonen als Flak (ggf. noch als A-A-Guns) und hat den deutschen Begriff übernommen. Außerdem verfälscht man mit Übersetzungen oft die Bedeutung (siehe Panzertransporter), etwa bei den "raktetengetriebenen Granaten" (weil man RPG unbedingt übersetzen will) - das sind einfach Panzerfäuste. Entweder denkt man sich komplett neue Akronyme aus oder behält die alten mitsamt ihrem Ursprung.

Und dass "Turbo-Ionen-Energie" irgendeinen Sinn macht, wage ich doch zu bezweifeln. Ich stelle mir vor allem jüngere Fans vor, die solche Begriffe lernen und dann irgendwann mal in Unkenntnis der echten Begriffe mit anderssprachigen Fans diskutieren und sich dann recht lächerlich machen.

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 31. Mai 2015, 16:27 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15. Mär 2003, 18:01
Beiträge: 6566
Wohnort: NRW
Nur kurz hierzu, zum Rest ggf. später mehr, falls ich doch noch einen eigenen Thread draus machen sollte:

Zentraldenker hat geschrieben:
Will nicht groß weiterdiskutieren, aber ein "Panzertransporter" wäre ein Transporter für Panzer. Der Begriff "Armored Transport" meint "gepanzerter (Truppen-)Transporter", ein Unterschied, denn der Panzertransporter ist in der Regel nicht selbst gepanzert.

Sicher, "Panzertransporter" wäre hier noch dazu mehrdeutig und könnte, wie du richtig schreibst, auch (oder vor allem) als ein "Transporter für Panzer" verstanden werden. Aber ein "Panzerfahrzeug" - als anderes Beispiel - ist ja in der Regel auch kein "Fahrzeug für Panzer", sondern eben ein "gepanzertes Fahrzeug", so wie ich im angeführten Beispiel eben den "Panzertransporter" auch als "gepanzerten Transporter" verstanden haben wollte. Zum Glück ist das ja aber nebensächlich, da es diese Bezeichnung bei Star Wars zugunsten des "Angriffstransporters" eh nicht gibt ...

Zentraldenker hat geschrieben:
Der Scoutläufer mag in Ordnung gehen, hier wäre allerdings der Begriff "gepanzerter Aufklärungstransporter" korrekt, wenn man das schon übersetzen will. Warum einmal "Läufer" und einmal "Transporter"?

Weiter oben hatte ich ja geschrieben, dass die konkrete Bezeichnung mit Bezug auf die Abkürzung AT-ST durchaus "Allterrain-Scouttransporter" ist. Das mit dem "Läufer" ist lediglich ein alternativer Name (auch im Englischen). Alle diese AT-ATs, AT-STs, AT-DPs etc. pp., die sich auf "Beinen" (oder "Laufpylonen" 8) ) bewegen, sind ja "walker" oder zu Deutsch eben "Läufer" bzw. konkreter meist als "Kampfläufer" oder eben auch "Scoutläufer" bezeichnet, je nach primärer Funktion.

_________________
Jedi-Archiv.de
Star Wars-Timeline, Bücher-, Comic-, Video-Archive und mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 01. Jun 2015, 16:23 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Zentraldenker hat geschrieben:
Also das mit dem "Turbo-Ionen-Energie" hab ich noch nie gehört... ich weiß, das in den alten Romanen von "Zwillingsionenmotor"-Jägern die Rede war, das wären dann ZIMs lol. Aber sollte mich gar nicht mehr wundern, dass selbst solche Begriffe mit der Brechstange eingedeutscht werden. "Tiiiiieh" klingt für mich jedenfalls auch bescheuert. Vermutlich dachte irgendein Bedenkenträger, dass die Kids das als "Thai-Jäger" missverstehen könnten.

Superheftig Dscheneräl.

Erinnert mich ans Aaah-Team. :lol:

Ich find vor allem die Inkonsequenz so bescheuert. Wo eine 1:1-Übersetzung kein Problem wäre, wird es nicht gemacht ("Dschänäräl" und überhaupt alle Ränge sind ein Paradebeispiel), aber wo die englischen Begriffe fest etabliert sind, muss mit der Brechstange übersetzt werden...

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 01. Jun 2015, 20:23 
Offline

Registriert: Di, 02. Dez 2014, 16:26
Beiträge: 219
da finde ich allerdings das denglish der rebel attax karten noch wesentlich hanebüchener als innerhalb der serie.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de