FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
Archiv Nutzungsbedingungen Offizieller Star Wars Fan-Club Facebook Jedi-Con Shopservice
Aktuelle Zeit: Di, 23. Jan 2018, 11:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bundesliga und Fußball allgemein
BeitragVerfasst: Mi, 29. Feb 2012, 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01. Okt 2010, 20:52
Beiträge: 392
Wohnort: Saarland
Wie im alten Thread eröfnne ich hier einen Thread über Fußball und die Bundesliga.
Die Bundesliga geht jetzt in die heiße Phase und mich würde interessieren, für wen ihr seid und wer eurer Meinung nach gewinnen wird.
Im alten Forum und in einem anderen Thread habe ich bereits gesagt, dass ich seit ich denken kann Schalker bin. :-Db
Der Kampf um die Meisterschaft wird wohl auf einen Zweikampf zwischen Bayern und den Schwarz-gelben da hinauslaufen, wobei ich D*rtmund größere Chancen zuschreibe.

_________________
Donald, ich bin dein Onkel!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19. Mär 2012, 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 18. Mär 2003, 19:25
Beiträge: 2096
Wohnort: Armida in den Kilghardbergen
Die blauen Smilies wurden aber von Hertha und Bochum Fans angeregt und auch genehmigt :Db

_________________
Kein Plan, aber Spaß
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19. Mär 2012, 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 29. Jun 2007, 19:14
Beiträge: 473
Wohnort: Ahlen, Westfalen
Jimmy Kenobi hat geschrieben:
Der Kampf um die Meisterschaft wird wohl auf einen Zweikampf zwischen Bayern und den Schwarz-gelben da hinauslaufen, wobei ich Dortmund größere Chancen zuschreibe.

Ich denke Dortmund wird's wohl machen, auch wenn Bayern derzeit von Toren nur so überhäuft wird. Auch mein Herz sagt mir, dass Dortmund die Meisterschaft gewinnen muss, aber nicht weil ich deren Fan bin, sondern weil ich die Bayern noch weniger mag als die Schwarz-Gelben. ^^

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19. Mär 2012, 21:35 
Offline
Forenheiliger
Benutzeravatar

Registriert: Do, 01. Mai 2008, 16:15
Beiträge: 2136
Wohnort: Theed, Schweiz
Ich mag die Bayern seit letztem Dienstag nicht mehr. Offiziell. Müh.

_________________
Bild

O:) Wurde am 14. September 2012 eilig heilig gesprochen. O:)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19. Mär 2012, 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 18. Mär 2003, 19:25
Beiträge: 2096
Wohnort: Armida in den Kilghardbergen
Darth Graval hat geschrieben:
Ich mag die Bayern seit letztem Dienstag nicht mehr. Offiziell. Müh.

Da kann ich ja froh sein, am Samstag nur 6 Dinger kassiert zu haben :)b

_________________
Kein Plan, aber Spaß
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19. Mär 2012, 22:46 
Offline
Forenheiliger
Benutzeravatar

Registriert: Do, 01. Mai 2008, 16:15
Beiträge: 2136
Wohnort: Theed, Schweiz
Andrieana hat geschrieben:
Da kann ich ja froh sein, am Samstag nur 6 Dinger kassiert zu haben :)b


Du standest da auch noch zwischen den Pfosten? Du Arme... :D

_________________
Bild

O:) Wurde am 14. September 2012 eilig heilig gesprochen. O:)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Mär 2012, 15:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01. Okt 2010, 20:52
Beiträge: 392
Wohnort: Saarland
Andrieana hat geschrieben:
Darth Graval hat geschrieben:
Ich mag die Bayern seit letztem Dienstag nicht mehr. Offiziell. Müh.

Da kann ich ja froh sein, am Samstag nur 6 Dinger kassiert zu haben :)b


Und wir nur zwei.

Darth Graval hat geschrieben:
Ich mag die Bayern seit letztem Dienstag nicht mehr. Offiziell. Müh.


Ich hab die Bayern noch nie gemocht. Seit letztem Sommer hasse ich sie beinah. :evilb: Wie die den Wechsel von Manuel Neuer dargestellt haben war nicht auszuhalten.

_________________
Donald, ich bin dein Onkel!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Mär 2012, 15:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 23. Sep 2006, 09:43
Beiträge: 1391
Wohnort: Oppenheim
Ich bin Bayern-Spympathisant!

Zum einen wegen der überragenden Jugendarbeit (Viele sind Stammspieler in München oder einem anderen Team, noch dazu in der Nationalmanschaft ihres Landes). Kaum ein anderer Verein hat in den letzten Jahren, hier muss man von einem Jahrzehnt sprechen, seit dem 3. Platz 2002 eigentlich, soviel jugendliche Talente rausgebracht wie der FCB! Mit Schweinsteiger, Lahm, Hummels, Kroos, Müller, Badstuber kommen die meisten Nationalspieler aus der Bayern-Jugend.

Ein ähnlicher Trend ist bei anderen Bundesligisten erst mit drohendem finanziellen Ruin entstanden, etwa bei Dortmund, Schalke oder Hamburg. Deren Entwiklcung sehe ich auch positiv, wurde aber aus einer wirtschaftlichen Krise heraus erst notwendig.

Der FC Bayern ist europaweit, vllt sogar weltweit der einzige Spitzenklub, der wirtschaftlich auf gesunden Beinen steht, keine Schulden hat (abgesehen vom Kredit fürs Stadion, der aber vorraussichtlich bis 2015 abbezahlt sein soll) und immer international spielt und viel Geld für Spieler ausgeben kann.

Von daher verstehe ich auch zum einen Spieler wie Ribery und Robben die in München verlängern und deutsche Nationalspieler die nach München wechseln wollen, siehe Gomez, Neuer und Boateng. Es muss ein Anspruch eines deutschen Nationalspielers sein beim besten deutschen Klub spielen zu wollen, deswegen finde ich auch die Transferpolitik, die sich in den letzten Jahren stark geändert hat, weg vom Nicht-Uefa-Spieler hin zum deutschen Nationalspieler oder solche die es werden können, richtig und vor allem zukunftsweisend. Nur so sind internationale Titel möglich! Die Spanier haben es vorgemacht...

_________________
"Die Macht ist nicht etwas, was man erwirbt, wegnimmt, teilt, was man bewahrt oder verliert; die Macht ist etwas, was sich von unzähligen Punkten aus und im Spiel ungleicher und beweglicher Beziehungen vollzieht." - Darth Vader (c)MUK


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Mär 2012, 15:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 10:58
Beiträge: 687
Ich halte ja nicht besonders viel von Fußball, aber wenn ich mich für eine Mannschaft entscheiden müsste, wäre mir der FC-Bayern bei weitem am liebsten.

_________________

Es gibt Zeiten, in denen der Zweck die Mittel
rechtfertigt. Aber wer einzig auf Grundlage
solcher Zeiten argumentiert, schafft sich
damit eine ganz eigene Philosophie des Bösen.

— Luke Skywalker —


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Mär 2012, 18:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01. Okt 2010, 20:52
Beiträge: 392
Wohnort: Saarland
Shimrra Jamaane hat geschrieben:
Ich halte ja nicht besonders viel von Fußball, aber wenn ich mich für eine Mannschaft entscheiden müsste, wäre mir der FC-Bayern bei weitem am liebsten.


Sei mir nicht böse, aber da liest man eindeutig raus, dass du keine Ahnung von Fußball hast.

Lorian Nod hat geschrieben:
Ich bin Bayern-Spympathisant!

Zum einen wegen der überragenden Jugendarbeit (Viele sind Stammspieler in München oder einem anderen Team, noch dazu in der Nationalmanschaft ihres Landes). Kaum ein anderer Verein hat in den letzten Jahren, hier muss man von einem Jahrzehnt sprechen, seit dem 3. Platz 2002 eigentlich, soviel jugendliche Talente rausgebracht wie der FCB! Mit Schweinsteiger, Lahm, Hummels, Kroos, Müller, Badstuber kommen die meisten Nationalspieler aus der Bayern-Jugend.

Ein ähnlicher Trend ist bei anderen Bundesligisten erst mit drohendem finanziellen Ruin entstanden, etwa bei Dortmund, Schalke oder Hamburg. Deren Entwiklcung sehe ich auch positiv, wurde aber aus einer wirtschaftlichen Krise heraus erst notwendig.

Der FC Bayern ist europaweit, vllt sogar weltweit der einzige Spitzenklub, der wirtschaftlich auf gesunden Beinen steht, keine Schulden hat (abgesehen vom Kredit fürs Stadion, der aber vorraussichtlich bis 2015 abbezahlt sein soll) und immer international spielt und viel Geld für Spieler ausgeben kann.

Von daher verstehe ich auch zum einen Spieler wie Ribery und Robben die in München verlängern und deutsche Nationalspieler die nach München wechseln wollen, siehe Gomez, Neuer und Boateng. Es muss ein Anspruch eines deutschen Nationalspielers sein beim besten deutschen Klub spielen zu wollen, deswegen finde ich auch die Transferpolitik, die sich in den letzten Jahren stark geändert hat, weg vom Nicht-Uefa-Spieler hin zum deutschen Nationalspieler oder solche die es werden können, richtig und vor allem zukunftsweisend. Nur so sind internationale Titel möglich! Die Spanier haben es vorgemacht...


In den meisten Punkten muss ich dir Recht geben, bis auf einen:
Ein deutscher Nationalspieler kann beim FC Bayern spielen, muss aber nicht. Auch bei anderen Vereinen kann ein Nationalspieler erfolgreich werden. Z.B. um Manuel Neuer hätte man auf Schalke eine Mannschaft bauen können, die national wie international ein Top-Verein hätte werden können. Die Erfolge aus dem DFB-Pokal und der Champions-League in der letzten Saison sprechen für sich. Gott sei Dank hat Schalke nicht nur ein großes Talent hervorgebracht. Jetzt kann diese Entwicklung mit einer Mannschaft um Benni Höwedes geschehen. Was ich damit meine, ist dass die Bayern reihenweise junge Talente von anderen Vereinen abwerben oder versuchen abzuwerben. Manuel Neuer ist da nur ein Beispiel.

_________________
Donald, ich bin dein Onkel!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Mär 2012, 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 23. Sep 2006, 09:43
Beiträge: 1391
Wohnort: Oppenheim
Ich habe mich falsch ausgedrückt! Es muss nicht der Anspruch des Spielers sein, sondern der des Vereins die besten deutschen Spieler beim besten deutschen Klub zu haben. Manuel Neuer ist da eben das Paradebeispiel. Aber es gibt auch manche Spieler bei denen es keinen Sinn machen würde. Ich bin froh das Reus nicht nach München gewechselt ist und Götze tut es hoffentlich auch nicht. Zumindest NOCH nicht.Für sie ist die Zeit noch nicht reif genug und sie würden in München kaputtgehen wie Podolski, Deisler und Schlaudraff.

Höwedes indes wäre einer den ich gerne in München gesehen hätte, schon zu Beginn der Saison anstatt Boateng, aber man kann ja nicht alles haben. Aber Höewdes ist ein sehr guter Spieler und ist einer der Leistungsträger auf Schalke. Zusammen mit Hummels, Badstuber und Lahm sollte er den deutschen Abwehrriegel zur EM stellen, leider schenkte Löw ihm zuletzt nicht das Vertrauen und setzte eher auf Boateng und Tasci, die ich beide für überschätzt halte.

Aber um nochmal aufs abwerben von jungen, talentierten Spielern zu kommen, Bayern will in den meisten Fällen die Spieler gar nicht verpflichten: Beispiel Reus! Eine gute Saison, Torjäger, Publikumsliebling, Nationalspieler, jung und international unerfahren. Das merkt man ihm an in den Nationalspielen die er bisher bestritten hat. Trotzdem tauchte sein Name in sämtlichen Medien im Zusammenhang mit Bayern auf. Das freut natürlich die Gladbacher, denn das treibt den Marktwert nach oben, aber Bayern braucht einen Reus überhaupt nicht. Mit Gomez, Ribery, Robben, Müller, Kroos und Schweinsteiger (nächste Saison noch Shaiquiri) sind die Bayern bestens besetzt und als Bankdrücker wäre reus selbst für Hoenes zu teuer.

_________________
"Die Macht ist nicht etwas, was man erwirbt, wegnimmt, teilt, was man bewahrt oder verliert; die Macht ist etwas, was sich von unzähligen Punkten aus und im Spiel ungleicher und beweglicher Beziehungen vollzieht." - Darth Vader (c)MUK


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Mär 2012, 19:42 
Offline
Forenheiliger
Benutzeravatar

Registriert: Do, 01. Mai 2008, 16:15
Beiträge: 2136
Wohnort: Theed, Schweiz
Jimmy Kenobi hat geschrieben:
Shimrra Jamaane hat geschrieben:
Ich halte ja nicht besonders viel von Fußball, aber wenn ich mich für eine Mannschaft entscheiden müsste, wäre mir der FC-Bayern bei weitem am liebsten.


Sei mir nicht böse, aber da liest man eindeutig raus, dass du keine Ahnung von Fußball hast.


Bild

Das war jetzt ein bisschen gar grossspurig, mein Guter.

Und die Bayern find ich an sich ja nicht doof, sind mir in Deutschland noch am Sympathischsten, weil sie ihre Linie haben, und einen Fick drauf geben, was die Neider zu meckern haben. Kann man wirklich mit dem Schweizer FCB vergleichen - beide feiern konstant Erfolge und alle führen das nur auf den Cash zurück, dabei ist das grössere Schlüsselelement die Jugendarbeit.

_________________
Bild

O:) Wurde am 14. September 2012 eilig heilig gesprochen. O:)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 21. Mär 2012, 13:28 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 20:30
Beiträge: 2402
Wohnort: Reutlingen
Lorian Nod hat geschrieben:

Aber um nochmal aufs abwerben von jungen, talentierten Spielern zu kommen, Bayern will in den meisten Fällen die Spieler gar nicht verpflichten: Beispiel Reus! Eine gute Saison, Torjäger, Publikumsliebling, Nationalspieler, jung und international unerfahren. Das merkt man ihm an in den Nationalspielen die er bisher bestritten hat. Trotzdem tauchte sein Name in sämtlichen Medien im Zusammenhang mit Bayern auf. Das freut natürlich die Gladbacher, denn das treibt den Marktwert nach oben, aber Bayern braucht einen Reus überhaupt nicht. Mit Gomez, Ribery, Robben, Müller, Kroos und Schweinsteiger (nächste Saison noch Shaiquiri) sind die Bayern bestens besetzt und als Bankdrücker wäre reus selbst für Hoenes zu teuer.


Wie man den Marktwert (Reus) eines Spielers nach oben treiben will der eine FESTGESCHRIEBENE Ablösesumme von 17,5 Mio hat musst du mir mal erklären.
Und nein, natürlich hatte Bayern überhaupt kein Interesse an Reus, da dort kein Bedarf besteht - wieso man dann aber paar Wochen später doch exakt auf diese Position jemanden verpflichtet muss ich natürlich auch nicht verstehen.

Naja, typisch Bayern halt: "Wir bekommen jeden Spieler den wir wollen" - und wenn dann ein Spieler nicht kommt wollte man ihn eben gar nicht.

Muss ziemlich hart sein nicht mehr das absolute Maß aller Dinge zu sein sondern zu sehen dass es inzwischen auch andere Vereine gibt die attraktiv sind.
Nur so kann ich mir auch erklären, wieso die Bayernspieler bei jeder sich bietenden (und nicht bietenden) Gelegenheit groß erklären müssen, sie wären ja die mit Abstand beste Mannschaft und allen anderen weit überlegen.
Vermutlich gilt hier analog zu den Spielern: Wir gewinnen jedes Spiel das wir wollen. Wenn wir doch verlieren wollten wir halt nicht gewinnen.

Aber zum Glück gilt heute immer noch (und mehr denn je):
Wichtig ist aufm Platz.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 21. Mär 2012, 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 10:58
Beiträge: 687
Jimmy Kenobi hat geschrieben:
Sei mir nicht böse, aber da liest man eindeutig raus, dass du keine Ahnung von Fußball hast.


Naja, ich weis immerhin, dass der Ball ins Tor muss. Andererseits habe ich kleiner Schussel vergessen den wichtigen mag-Jimmi-Kenobi-die-Mannschaft-die-ich-mag-? Faktor miteinzubeziehen :wink:

_________________

Es gibt Zeiten, in denen der Zweck die Mittel
rechtfertigt. Aber wer einzig auf Grundlage
solcher Zeiten argumentiert, schafft sich
damit eine ganz eigene Philosophie des Bösen.

— Luke Skywalker —


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 25. Mär 2012, 14:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01. Okt 2010, 20:52
Beiträge: 392
Wohnort: Saarland
Darth Graval hat geschrieben:
Jimmy Kenobi hat geschrieben:
Shimrra Jamaane hat geschrieben:
Ich halte ja nicht besonders viel von Fußball, aber wenn ich mich für eine Mannschaft entscheiden müsste, wäre mir der FC-Bayern bei weitem am liebsten.


Sei mir nicht böse, aber da liest man eindeutig raus, dass du keine Ahnung von Fußball hast.


Das war jetzt ein bisschen gar grossspurig, mein Guter.



Ich wollte damit nur sagen, dass er anders als Lorian Nod keine Argumente hat, die zeigen, dass er sich mit der Sache beschäftigt.

WedgeAntilles hat geschrieben:
Lorian Nod hat geschrieben:
Aber um nochmal aufs abwerben von jungen, talentierten Spielern zu kommen, Bayern will in den meisten Fällen die Spieler gar nicht verpflichten: Beispiel Reus! Eine gute Saison, Torjäger, Publikumsliebling, Nationalspieler, jung und international unerfahren. Das merkt man ihm an in den Nationalspielen die er bisher bestritten hat. Trotzdem tauchte sein Name in sämtlichen Medien im Zusammenhang mit Bayern auf. Das freut natürlich die Gladbacher, denn das treibt den Marktwert nach oben, aber Bayern braucht einen Reus überhaupt nicht. Mit Gomez, Ribery, Robben, Müller, Kroos und Schweinsteiger (nächste Saison noch Shaiquiri) sind die Bayern bestens besetzt und als Bankdrücker wäre reus selbst für Hoenes zu teuer.


Wie man den Marktwert (Reus) eines Spielers nach oben treiben will der eine FESTGESCHRIEBENE Ablösesumme von 17,5 Mio hat musst du mir mal erklären.
Und nein, natürlich hatte Bayern überhaupt kein Interesse an Reus, da dort kein Bedarf besteht - wieso man dann aber paar Wochen später doch exakt auf diese Position jemanden verpflichtet muss ich natürlich auch nicht verstehen.

Naja, typisch Bayern halt: "Wir bekommen jeden Spieler den wir wollen" - und wenn dann ein Spieler nicht kommt wollte man ihn eben gar nicht.

Muss ziemlich hart sein nicht mehr das absolute Maß aller Dinge zu sein sondern zu sehen dass es inzwischen auch andere Vereine gibt die attraktiv sind.
Nur so kann ich mir auch erklären, wieso die Bayernspieler bei jeder sich bietenden (und nicht bietenden) Gelegenheit groß erklären müssen, sie wären ja die mit Abstand beste Mannschaft und allen anderen weit überlegen.
Vermutlich gilt hier analog zu den Spielern: Wir gewinnen jedes Spiel das wir wollen. Wenn wir doch verlieren wollten wir halt nicht gewinnen.

Aber zum Glück gilt heute immer noch (und mehr denn je):
Wichtig ist aufm Platz.


Seh ich ähnlich. Dieses Mia-san-Mia Geschiss bringt mich jeden Tag zum Kotzen.

_________________
Donald, ich bin dein Onkel!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 25. Mär 2012, 17:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 10:58
Beiträge: 687
Jimmy Kenobi hat geschrieben:

Ich wollte damit nur sagen, dass er anders als Lorian Nod keine Argumente hat, die zeigen, dass er sich mit der Sache beschäftigt.

Das könnte daran liegen, dass ich mich wirklich nicht damit beschäftige :wink:

_________________

Es gibt Zeiten, in denen der Zweck die Mittel
rechtfertigt. Aber wer einzig auf Grundlage
solcher Zeiten argumentiert, schafft sich
damit eine ganz eigene Philosophie des Bösen.

— Luke Skywalker —


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 29. Dez 2012, 21:15 
Offline
Team Rollenspiel
Benutzeravatar

Registriert: So, 08. Apr 2012, 20:53
Beiträge: 1462
Wohnort: Christophsis, Schweiz
Ich bin für YB, wir warten zwar seit gefühlten 200 Jahren auf den letzten Titel oder Cup :x
Daran ist nur der FCB Schuld, viel Geld, einen Geldgeber und alles fliegt einem zu.
Ohne Öeris Millionen wäre der Verein nichts

_________________
"Well, the Force is what gives a Jedi his power. It's an energy field created by all living things. It surrounds us and penetrates us; it binds the galaxy together."
―Obi-Wan Kenobi — Episode IV "A New Hope"—


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 17. Jan 2013, 13:25 
Offline

Registriert: Do, 17. Jan 2013, 13:13
Beiträge: 5
Bundesliga verfolge ich selten nur die Tabelle, aber im Februar wieder ein paar Champions league spiele, weils dieses mal vielversprechend aussieht für einige deutsche Clubs :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 20. Mai 2013, 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01. Okt 2010, 20:52
Beiträge: 392
Wohnort: Saarland
Am Samstag ist es soweit: Deutsch-Deutsches Champions League-Finale in Wembley.
Wie sieht es bei euch aus? Wie denkt ihr, wird es ausgehen, bzw. für wen seid ihr?
Ich als Schalker sehe dem Spiel mit gemischten Gefühlen entgegen. Einerseits freue ich mich, dass zwei deutsche Clubs im CL-Finale stehen (und dann noch im englischen Nationalheiligtum Wembley :badgrinb:) , andererseits steckt da für mich als Schalker ein bisschen Wehmut drin, weil wir schon so früh ausgeschieden sind. :-?b
Ich werde am Samstag für die Bayern sein, allein aus dem Grund, weil Schalke für jeden Titel, den Bayern gewinnt, noch Geld von denen kriegt. Mein Tipp ist ein 1:0 für Bayern nach einem ganz engen Spiel.

_________________
Donald, ich bin dein Onkel!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 20. Mai 2013, 11:40 
Offline
Team Rollenspiel
Benutzeravatar

Registriert: So, 08. Apr 2012, 20:53
Beiträge: 1462
Wohnort: Christophsis, Schweiz
Ich tippe auf ein 2:0 oder 3:1 für die Bayern die Erfahrung und die Klasse, sowie die ganze Saison sprechen da doch eine sehr deutliche Sprache.

_________________
"Well, the Force is what gives a Jedi his power. It's an energy field created by all living things. It surrounds us and penetrates us; it binds the galaxy together."
―Obi-Wan Kenobi — Episode IV "A New Hope"—


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de