FORUM.OSWFC.DE
http://forum.oswfc.de/

TV-Serien-Thread
http://forum.oswfc.de/viewtopic.php?f=2&t=8118
Seite 1 von 4

Autor:  Shimrra Jamaane [ Sa, 17. Mär 2012, 23:58 ]
Betreff des Beitrags:  TV-Serien-Thread

Da es immer mehr Fernsehserien zu geben scheint, über die man diskutieren kann und natürlich um weiteres "Buffy-Spaming" vorzubeugen :D , war es wohl dringend nötig diesem Thema einen eigenen Thread zu widmen. Von richtig gut bis grottenschlecht ist da natürlich alles dabei, obwohl meiner Erfahrung nach letzteres leider deutlich überwiegt. In diesem Thread darf und soll über Serien aller Art geredet und natürlich auch gelästert werden:

Luna Selene hat geschrieben:
irgendwelche Zeichen und Symbole und Riten und Blut

Klingt doch gar nicht so übel :wink:
Luna Selene hat geschrieben:
Buffy selber ist schon x-mal gestorben und wurde jedesmal wieder auferweckt (sowas ist immer ein Zeichen, dass eine Serie oder ein Film wirklich schlecht ist).

Das erinnert mich doch irgendwie an die, meiner Meinung völlig zurecht abgesetzte Serie "V-Die Besucher" Wenn dort irendjemand starb war er in der nächsten Folge wieder quicklebendig und wohlauf. Das haben sie dann aber irgendwann zu weit getrieben, als der Vater dieses Halbaliens in fast jeder zweiten Folge umgebracht und wiederbelebt wurde, :D was auch letztendlich wohl nicht ganz unwesentlich zum vorzeitigen Ende der Serie beigetragen hat.

Autor:  Luna Selene [ So, 18. Mär 2012, 00:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien Threat

Tja, von Buffy gibt es mindestens 10 Staffeln und die Schauspielerin ist inzwischen ungefähr 15 Jahre älter als ihre Rolle. Scheint recht erfolgreich zu sein (aber wenn eine Serie, ein Film oder ein Buch erfolgreich ist, heißt das noch lange nicht, dass die Geschichte gut ist. Ich erinnere mal an Twilight).

Autor:  Shimrra Jamaane [ So, 18. Mär 2012, 00:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Bist du sicher, dass Buffys Tod nicht irgend eine Art Gag und das ganze eine Comedyserie ist? Sonst würde es mich wundern, dass es die Serie zu ganzen 10 Staffeln gebracht hat.

Autor:  Luna Selene [ So, 18. Mär 2012, 00:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Gut, 10 Staffeln stimmt nicht, es sind 7. Ich hab zwar nicht so wahnsinnig viele Folgen gesehen, aber auf mich machte es nicht unbedingt den Eindruck einer Comedy-Serie. Auf Wikipedia heißt es:
Zitat:
Es gibt Episoden, welche sehr humorvoll sind, andere spielen in die Horror-, Action-, Drama- oder Soapebene. Oftmals werden die Genres auch in den einzelnen Folgen vermischt.
Meiner Meinung nach ist das eine ganz schlechte Idee. Sowas macht man einfach nicht, irgendwann funktioniert eine Geschichte nicht mehr.

Autor:  Shimrra Jamaane [ So, 18. Mär 2012, 00:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Luna Selene hat geschrieben:
Meiner Meinung nach ist das eine ganz schlechte Idee. Sowas macht man einfach nicht, irgendwann funktioniert eine Geschichte nicht mehr.

Da stimme ich dir zu, aber anscheinend finden dennoch einige Leute Gefallen daran. :eyesrolling:

Autor:  Luna Selene [ So, 18. Mär 2012, 00:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Jedem das Seine.

Shimrra Jamaane hat geschrieben:
Luna Selene hat geschrieben:
irgendwelche Zeichen und Symbole und Riten und Blut

Klingt doch gar nicht so übel :wink:

Vielleicht solltest du dir dann mal Vampire Diaries ansehen. viel Hexenkram, viel Blut, Pfähle, herausgerissene Herzen, die ekligsten Verletzungen und obendrauf eine Liebesgeschichte. Fertig ist die Seifenoper.

Autor:  Darth Graval [ So, 18. Mär 2012, 00:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Buffy? Wer ist das? Kann man das essen? :P
Nein, alten Witz beiseite: Ich konnte mich damit noch nicht anfreunden, selbst wenn Joss Whedon jetzt die Avengers macht. Geht einfach nicht.

Dafür bin ich jetzt gleich am Ende mit LOST, und fange dann Game of Thrones an, die hier noch rumsteht. Und dann bin ich noch ein riesiges Big Bang Theory Fangirl. Und gucke ab und an auch mal die Gelben da. Das sind so meine Serien.

Autor:  Luna Selene [ So, 18. Mär 2012, 00:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Ich muss gestehen, ich habe bisher noch nie die Simpsons gesehen. Und hatte auch nie das Bedürfnis danach.

Autor:  Shimrra Jamaane [ So, 18. Mär 2012, 00:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Aber es gibt ja auch gute Serien... zumindest ein paar wenige. Ich sehe mir ab und zu "Merlin-die neuen Abenteuer" an. Die Geschichte ist eigentlich ziemlich eintönig und nicht besonders abwechslungsreich: König Arthur gerädt in schwierigkeiten weil irgend ein magisches was-auch-immer-Vieh oder ein Böser Magier/Hexe ihn (aus nicht immer vollständig nachvollziehbaren Gründen) umbringen will. Merlin rettet ihn dann routinemäßig mithilfe von Zauberei und das wars. Allerdings habe ich etwas Hoffnung, dass die Serie bald etwas abwechslungsreicher wird, seit der alte (längst überflüssige) König endlich tot ist.

Seit neustem sehe ich mir auch ab und zu "Terra Nova" an. Der erste Eindruck ist eigentlich recht gut... mal sehen was draus wird. "Falling Skys" finde ich auch ganz gut. Außerdem liebe ich "Die Simpsons" und "Scrubs".

Luna Selene hat geschrieben:
Vielleicht solltest du dir dann mal Vampire Diaries ansehen. viel Hexenkram, viel Blut, Pfähle, herausgerissene Herzen, die ekligsten Verletzungen und obendrauf eine Liebesgeschichte. Fertig ist die Seifenoper.

Das hört sich für mich zu sehr nach "Twilight" an.

Autor:  Luna Selene [ So, 18. Mär 2012, 00:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Shimrra Jamaane hat geschrieben:
Luna Selene hat geschrieben:
Vielleicht solltest du dir dann mal Vampire Diaries ansehen. viel Hexenkram, viel Blut, Pfähle, herausgerissene Herzen, die ekligsten Verletzungen und obendrauf eine Liebesgeschichte. Fertig ist die Seifenoper.

Das hört sich für mich zu viel nach "Twilight" an.

Glaub mir, Twilight ist stinklangweilig (ich hab es gelesen ung gesehen). Mit dieser ganzen Bis(s)-Geschichte hat Vampire Diaries eigentlich nicht viel gemeinsam.

Autor:  Shimrra Jamaane [ So, 18. Mär 2012, 01:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Von Twilight wurde mir frühzeitig abgeraten, weshalb ich den Film nie ganz gesehen habe. Da hat es mir schon völlig gereicht, als ich in einer Werbepause mal kurz einen Teil davon gesehen habe.
Mir fällt es nur schwer Vampiere und Liebesgeschichten unter einen Hut zu bringen ohne in Panik zu geraten. :|

Luna Selene hat geschrieben:
Ich muss gestehen, ich habe bisher noch nie die Simpsons gesehen. Und hatte auch nie das Bedürfnis danach.

Manche Folgen sind wirklich nicht besonders gut, aber ich finde die Sprüche von Homer (wie zum Beispiel:"Die Sonne ist der heißeste Punkt auf der Erde" ) zum schreien komisch.

Autor:  Luna Selene [ So, 18. Mär 2012, 01:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Shimrra Jamaane hat geschrieben:
Mir fällt es nur schwer Vampiere und Liebesgeschichten unter einen Hut zu bringen ohne in Panik zu geraten. :|

Aber das ist genau das, was die Vampirgeschichten so beliebt macht: Relativ normales High School Mädchen lernt geheimnisvollen Jungen kennen, verknallt sich in den, irgendwann kommt raus der kerl ist ein Vampir (Überraschung!), am Ende wird das Mädchen in 99,99% der Fälle selbst zum Vampir. Sie können in alle Ewigkeit zusammen bleiben und wenn sie nicht gestorben sind blablabla. Wie romantisch :roll: .

Autor:  Zentraldenker [ So, 18. Mär 2012, 02:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Die einzig wahre Vampirserie ist True Blood. Diese Weichei-Vampir-Stories von wegen Twilight und Co. ist doch was für den Kindergarten.

Autor:  Darth Graval [ So, 18. Mär 2012, 03:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Terra Nova nehme ich bislang noch via Digital TV auf, werde es mir dann nach Lost und AGOT geben. Klingt spannend, auch wenn mich die Meinungen dazu nicht so fröhlich stimmen. Aber wird schon.

@Zentraldenker: Ich stimme dir da trotz nur wenigen gesehenen Folgen mal zu. True Blood rockt. Aber für manchen jüngeren Lesers Augen ist es vielleicht dann doch etwas zuuuu viel Blood & Gore und Angry Sex. ;) Und sowieso: Tim Burton bringt uns in diesem Jahr endlich wieder Vampire, wie wir sie mögen! :D

Autor:  Zentraldenker [ So, 18. Mär 2012, 03:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Das ist halt keine Kinderserie, sag ich ja. Aber um nichts anderes geht es doch bei Vampiren. Diese ganze Blutsaugerei war doch für Autoren wie Bram Stoker nur eine Metapher, um den Sex zu umschreiben. Dann lieber gleich richtig und nicht so tun, als würden die nur züchtig einander anschmachten. Außerdem hat True Blood wenigstens eine vernünftige und extrem humorvolle Story, auf die man erst einmal kommen muss. Ist eigentlich auch wieder so eine Serie, die man nur im Original wirklich würdigen kann, schon wegen der Location im Süden der USA (die Mundart geht natürlich in der Übersetzung komplett verloren, was ein echter Verlust ist). Wenn die gute Tara ihre Wutanfälle bekommt (und angepisst ist die ja eigentlich immer), kommt das im Original noch wenigstens dreimal so gut. Momentan gucke ich die vierte Staffel und die Show wird einfach jedes Jahr besser.

Autor:  Darth Graval [ So, 18. Mär 2012, 04:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Zentraldenker hat geschrieben:
Ist eigentlich auch wieder so eine Serie, die man nur im Original wirklich würdigen kann, schon wegen der Location im Süden der USA (die Mundart geht natürlich in der Übersetzung komplett verloren, was ein echter Verlust ist). Wenn die gute Tara ihre Wutanfälle bekommt (und angepisst ist die ja eigentlich immer), kommt das im Original noch wenigstens dreimal so gut.


Ich kenne keine Serie, bei der das nicht so wäre. Oder um es auszuweiten, auch keinen Film.

Autor:  Shimrra Jamaane [ So, 18. Mär 2012, 11:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Mir ist ein blutrünstiger leichenartiger Vampir allemal lieber als ein dahergelaufener aufgestylter Blutsauger, der seine Beisserchen höchstens als Dosenöffner verwenden kann und den ganzen Tag nichts anderes zu tun hat als mit irgendwelchen Mädchen rumzumachen. :D

Autor:  Luna Selene [ So, 18. Mär 2012, 13:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Darth Graval hat geschrieben:
Tim Burton bringt uns in diesem Jahr endlich wieder Vampire, wie wir sie mögen! :D

Er tut was? Hab ich was verpasst?

Autor:  Darth Graval [ So, 18. Mär 2012, 13:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Luna Selene hat geschrieben:
Darth Graval hat geschrieben:
Tim Burton bringt uns in diesem Jahr endlich wieder Vampire, wie wir sie mögen! :D

Er tut was? Hab ich was verpasst?

http://www.youtube.com/watch?v=qui1PRbG ... AAAAAAAAAA

Autor:  Luna Selene [ So, 18. Mär 2012, 13:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Ja, Tim Burton hat's drauf!

Autor:  WedgeAntilles [ So, 18. Mär 2012, 14:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Luna Selene hat geschrieben:
Buffy selber ist schon x-mal gestorben und wurde jedesmal wieder auferweckt (sowas ist immer ein Zeichen, dass eine Serie oder ein Film wirklich schlecht ist).


Hast du die Serie überhaupt schon mal gesehen?
Glaube nicht, denn 10 Staffeln gibts auch nicht...

Buffy starb einmal, in der kommenden Staffel ist sie wiedererweckt worden - allerdings trug dieses ganze Thema die kommende Staffel.
Das war nämlich nix mit "wiedererweckt und alles ist gut".

Buffy zählt für mich zu einer der besten Serien aller Zeiten, auf einer Stufe mit Babylon 5 und Firefly.

Vampirserien gibts ja ne ganze Reihe, True Blood gehört dabei sicherlich zu den bemerkenswertesten und interessantesten.
Ganz große Serienkunst, freue mich schon auf die nächste Staffel.

Twilight (Bücher, Filme kenne ich nur teilweise): Zwar relativ seicht, aber, das gebe ich offen zu, mir haben die Bücher ausgesprochen gut gefallen. Es muss nicht alles großen Anspruch haben und besser geschrieben als 75% was in den letzten Jahren im EU rauskam sind sie auf jeden Fall^^

Mit Vampire Diaries konnte ich gar nichts anfangen, habe ich nach ner Staffel enttäuscht aufgegeben.

TeraNova habe ich nur mal kurz reingesehen, das was ich außerdem drüber gehört habe hat mich nicht animiert weiterzuschauen.

Das hochgelobte Lost ist für mich eine der meist überschätzen Serien aller Zeiten, länger als ne halbe Staffel habe ich das nicht ertragen.
Ich kann nicht mal ansatzweise nachvollziehen, was die Leute daran schätzen.


Sehr zu loben ist z.B. noch The West Wing, Downton Abbey, Mad Men und auch The Wire (wobei ich The Wire nicht sooo toll finde wie es in vielfach beschrieben ist (a la beste Serie aller Zeiten - davon ist The Wire doch ein gutes Stück entfernt). Dennoch definitiv sehenswert)

Autor:  Luna Selene [ So, 18. Mär 2012, 15:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

WedgeAntilles hat geschrieben:
Luna Selene hat geschrieben:
Buffy selber ist schon x-mal gestorben und wurde jedesmal wieder auferweckt (sowas ist immer ein Zeichen, dass eine Serie oder ein Film wirklich schlecht ist).

Hast du die Serie überhaupt schon mal gesehen?
Glaube nicht, denn 10 Staffeln gibts auch nicht...

Ich habe mich korrigiert, es sind 7. Und ja, ich habe buffy schon mal gesehen, allerdings habe ich schnell wiedre aufgehört, das war mir dann doch zu dämlich.

Zitat:
Twilight (Bücher, Filme kenne ich nur teilweise): Zwar relativ seicht, aber, das gebe ich offen zu, mir haben die Bücher ausgesprochen gut gefallen. Es muss nicht alles großen Anspruch haben und besser geschrieben als 75% was in den letzten Jahren im EU rauskam sind sie auf jeden Fall^^

Die Sprache ist schon ziemlich gut, das stimmt. Aber die Geschichte ist schwachsinnig. Diese achso perfekten Vampire hängen mir zum Hals raus. Und unlogisch ist es auch: Wie soll jemand, für den jedes Essen gleich schmeckt, gut kochen können?

WedgeAntilles hat geschrieben:
Mit Vampire Diaries konnte ich gar nichts anfangen, habe ich nach ner Staffel enttäuscht aufgegeben.

Besser als Twilight ist es auf jeden Fall, ist aber trotzdem wie eine Seifenoper, die kommen einfach nicht zum Ende.

Autor:  Zentraldenker [ So, 18. Mär 2012, 15:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Richtig, genau deswegen sollte man diese Teenage-Vampire vergessen und lieber True Blood ansehen.

Im Übrigen war Buffy auch niemals älter als ihre Rolle, sondern ist gemeinsam mit ihrer Rolle "erwachsen" geworden. Ich habe wie Wedge auch den Eindruck, hier wird über Dinge geredet, die man nie wirklich gesehen hat. Die Serie wurde dann eingestellt, weil halt irgendwann alles schon mal da gewesen ist und man nach dem letzten Super-Duper-Endgegner einfach nicht noch einen draufsetzen konnte. Irgendwann ist jeder besiegt. Viele Serien schaffen genau diesen Absprung nicht und wurschteln immer weiter rum und werden dann nur noch peinlich. Bei Star Wars ist genau das mit den Romanen im EU passiert.

Lost habe ich lange geschaut, aber irgendwann wurde mir das zu absurd und irgendwann nach der fünften Staffel hab ich es dann gelassen. Ich wurde den Eindruck nicht los, dass die zwar so tun, als wäre jedes Detail bis ins Letzte durchgeplant, damit am Ende alles zusammenhängt; in Wirklichkeit haben die aber immer nur irgendwas anderes drangehängt und dann versucht, das passend zu kriegen. Ähnlich war es bei "Akte X" auch. Als der Höhepunkt gekommen war und die eigentlich die Serie würdig hätten beenden können, mussten sie auch unbedingt weiterstricken und am Ende kam dann nichts mehr Vernünftiges raus. Das war auch ein großes Plus bei Babylon 5 - die Story war erzählt, Serie beendet, fertig. Nicht mehr krampfhaft weiterstricken. Alles, was danach kam, ob es die seltsamen Serienspecials waren oder dieses absolut bescheuerte Spin-Off "Crusade", war nur noch Mist. Crusade war ein ganz armseliger Abklatsch von Voyager meets Sea Quest. Schauderhaft.

Autor:  Shimrra Jamaane [ So, 18. Mär 2012, 18:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Ich habe mir Heute in einer Filmzeitschrift die bewertung von True Blood durchgelesen. Aus der Zusammenfassung der einzelnen Staffeln werde ich zwar nicht schlau, die Idee an sich hört sich sehr interressant an. Und wenn sogar Zentraldenker und WedgeAntilles nichts daran auszusetzen haben kanns eigentlich gar nicht so schlecht sein. Ich werde mal in die Serie reinschauen, wenn sie wieder im Fernsehen läuft.

Autor:  Luna Selene [ So, 18. Mär 2012, 18:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Ab wann ist die Serie eigentlich? 16?

Autor:  Shimrra Jamaane [ So, 18. Mär 2012, 18:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Luna Selene hat geschrieben:
Ab wann ist die Serie eigentlich? 16?

Ja, ab 16

Autor:  WedgeAntilles [ So, 18. Mär 2012, 19:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Luna Selene hat geschrieben:
Die Sprache ist schon ziemlich gut, das stimmt. Aber die Geschichte ist schwachsinnig. Diese achso perfekten Vampire hängen mir zum Hals raus. Und unlogisch ist es auch: Wie soll jemand, für den jedes Essen gleich schmeckt, gut kochen können?


Die Geschichte ist in sich gar nicht mal unlogisch.
Klar muss man das Setting an sich akzeptieren, aber das ist ja nicht der Punkt.
Das Wichtige ist, dass die innere Logik stimmt, und die stimmt.
Weswegen mir die Bücher auch gefallen haben, weil es einfach in sich stimmig ist.

Beethoven hat übrigens seine besten Stücke komponiert, als er praktisch taub war.
Natürlich muss man einem Twilight überhaupt nicht gefallen, aber wenn es keine größeren Schwächen gibt als dass Vampire kochen können, kanns so schlecht ja nicht sein^^

Autor:  Luna Selene [ Mo, 19. Mär 2012, 17:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Das mit dem Kochen ist mir nur gerade spontan eingefallen, es gibt sowas mehrmals in den Büchern. Und wenn du es so siehst, stimmt es natürlich, dass die innere Handlung stimmt. Bei Bella sind einfach ein paar Schrauben locker. Was mit dazubeiträgt, dass ich die Bücher nicht mag. Ich kann sie nämlich überhaupt nicht nachvollziehen. Das, was mich vermutlich am meisten stört, ist, wie die vampire beschrieben sind. Irgendwelche wunderschönen, göttlichen Engel. Das geht meiner Meinung nach zu weit.

Autor:  Laeusel [ Mo, 19. Mär 2012, 17:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

Shimrra Jamaane hat geschrieben:
Ich werde mal in die Serie reinschauen, wenn sie wieder im Fernsehen läuft.

Also sowas kann ja nicht funktionieren.
Man sollte ein Serie schon vom Anfang ansehen.
Wenn man irgendwo in der Mitte einsteigt geht sowas gewöhnlich in die Hose.
Wie soll man dem kleinsten Handlungsfaden folgen können wenn man nicht
weiss worum es geht?

Autor:  Shimrra Jamaane [ Mo, 19. Mär 2012, 17:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: TV-Serien-Thread

@Laeusel
Da hast du auch wieder recht. Aber sonst bliebe mir nur die Möglichkeit zu warten bis die Serie wieder von Anfang an ausgestrahlt wird oder die DVD-Box zu kaufen (was nicht unbedingt eine Gute Idee ist, wenn man bedenkt, dass ich noch gar nicht weis ob mir die Serie überhaupt gefällt).

Seite 1 von 4 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/