FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
Archiv Nutzungsbedingungen Offizieller Star Wars Fan-Club Facebook Shopservice
Aktuelle Zeit: Sa, 21. Jul 2018, 19:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: Sa, 30. Jun 2012, 12:40 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2403
Wohnort: Reutlingen
Ach ja, noch was zum Jubel von Balotelli.
Ich fand den cool.

Das man fürs Trikoausziehen Gelb bekommt, weil sich irgenedein Kameltreiber da beleidigt fühlt ist eh ne Lachnummer.

Aber nach dem reingehämmerten 2. Tor fand ich das Posing nicht übertrieben, angeberisch oder sonst was sondern einfach cool.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: Sa, 30. Jun 2012, 15:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 29. Jun 2007, 20:14
Beiträge: 474
Wohnort: Ahlen, Westfalen
Arnd Zeigler ("Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs") hat über Facebook einen "offenen Brief" veröffentlicht:

Zitat:
"Wenn ich mal eben offen reden darf: Dieses unglaubliche Rumgeflenne überall über die Niederlage gegen Italien ist erbärmlich und unwürdig.

Wer jetzt so tut als seien die deutschen Spieler nach der ersten Niederlage nach 16 Siegen hintereinander (oder wieviele waren es?) plötzlich alles Vollpfosten, Totalversager und Nullen und ihr Trainer ein Nichtskönner, der hat den Fußball nicht mal im Ansatz verstanden.

Wer es nach Siegen gegen Portugal, Holland, Dänemark und Griechenland nicht ertragen und akzeptieren kann, dass andere an manchen Tagen vielleicht einfach mal besser sind, der sollte möglicherweise Sport ganz allgemein meiden.

Wer jetzt ganz genau weiß, dass die Wechsel alle verkehrt waren, hat das möglicherweise schon nach dem Griechenland-Spiel posten wollen, aber da haben wir ja dann dummerweise gewonnen.

Wer jetzt Spieler wie Schweinsteiger, Gomez oder Lahm hinstellt wie hoffnungslose Nulpen, die einfach zu schlecht sind - wer nicht ein Grundmaß an Respekt dafür aufbringen kann, wie ein Sportler (= Mensch) funktioniert, der liebt in Wirklichkeit nicht den Fußball, sondern setzt sich bräsig vor die Glotze und will ein möglichst gutes Preis-Leistungsverhältnis, und so einen blöden Europameistertitel kann man doch schon mal voraussetzen.
Das Gerede von unserer angeblich „zu netten“ Elf und den fehlenden Schweinehunden ist eine populistische Scheißdebatte ohne jeden Nährwert. An irgendwas muss es jetzt liegen, weil es so schwer zu ertragen ist, dass da einfach jemand an einem Abend ganz banal etwas besser Fußball gespielt hat. Und deshalb werden jetzt solche Kackthesen an den Haaren herbeigezogen.

Hätte Deutschland gegen Italien verloren, wenn eine der großen Chancen der Anfangsviertelstunde genutzt worden wäre? Ziemlich sicher nicht. Aber so geht Hummels Schuss nach fünf Minuten eben NICHT rein und die italienische Hintermannschaft murmelt sich den Ball fünf Zentimeter neben das eigene Tor, und schon stellt man hilf- und phantasielos Dinge in Frage, die über Jahre großartig waren.

Nach 9 Punkten in der Todesgruppe, übrigens ausnahmslos gegen Teams, in denen ausgemachte Schweinehunde standen (Pepe! Van Bommel! Agger!), waren unsere Jungs noch nicht zu nett. Nun sind sie es plötzlich.

Die Italiener wiederum, die bei einem minimal anderen Spielverlauf gegen uns möglicherweise ausgeschieden wären, wären in diesem Fall wahrscheinlich als überalterte, fußballerisch limitierte Elf abgekanzelt worden, die gegen eine moderne deutsche Elf verliert, die aufgrund ihrer technischen Überlegenheit ohne Fouls auskommt. Wäre so gekommen, glaubt mir. Und deshalb ist so eine Diskussion Kinderkram und reines Medien-Tamtam. Und hochgradig albern.

Und heute nun ballert also unvermeidbarerweise die BILD noch mal ordentlich dazwischen und füttert die Diskussionen am Stammtisch und anderswo mit Schlagzeilen wie: "BILD rechnet ab: Schweini wird nie ein Chef - Gomez hat nur die Haare schön - Lahm labert wie ein Politiker - Luxus-Versager - SO verhätschelt der DFB die Stars - Das Schreiben die BILD-Leser: Fan-Wut auf Nationalelf". Das geht jetzt wieder, weil Robert Enke schon lange genug tot ist.
Es ist wirklich interessant zu beobachten, dass es für ein Abschneiden wie diesmal bei der BILD (und überraschenderweise auch bei vielen Fußball-Konsumenten) gar keine Kategorie mehr gibt. Es gibt nur "Europameister" oder "Vollversager". Die merken gar nicht, dass Deutschland vorher Portugal, Holland, Dänemark und die Griechen geschlagen hat, mit zum Teil phantastischem Fußball. Und gegen Italien nicht sang- und klanglos eingegangen ist und deklassiert wurde, sondern durch zwei Abwehrfehler gegen einen an diesem Tag einfach starken Gegner verloren hat, der im Gegensatz zu uns seine Chancen verwertet hat.

Das alles rechtfertigt jetzt scheinbar einen Frontalangriff auf die Würde der Spieler. 2004 haben wir gegen Tschechiens B-Mannschaft verloren, gegen Lettland unentschieden gespielt und sind sieglos in der EM-Vorrunde gescheitert. Unsere Mannschaft diesmal wird von der BILD exakt genauso behandelt wie die Mannschaft damals. Und wir leben jetzt scheinbar in einer Zeit, wo zweite, dritte oder vierte Plätze bei Weltklasse-Turnieren nicht mehr ausreichen, um das Abschneiden positiv einzuordnen. Ich glaube, wenn man die Schlagzeilen der BILD in England, Holland, Frankreich oder Argentinien liest, lacht man sich tot über die Art und Weise, wie hier mit der Leistung der deutschen Elf umgegangen wird.

Sehr komisch ist auch, dass als purer, mechanischer Akt der Einfallslosigkeit mit einer Trainerdiskussion begonnen wird. Unsere Pflichtspiel-Bilanz vor dem unglücklichen EM-Aus:

4:2 gegen Griechenland
2:1 gegen Dänemark
2:1 gegen Holland
1:0 gegen Portugal
3:1 gegen Belgien
3:1 in der Türkei
6:2 gegen Österreich
3:1 in Aserbeidschan
2:1 in Österreich
4:0 gegen Kasachstan
3:0 in Kasachstan
3:0 gegen die Türkei
6:1 gegen Aserbeidschan
1:0 in Belgien.

Vierzehn Siege hintereinander. Davor das Spiel um Platz 3 bei der WM, 3:2 gegen Uruguay. Davor das WM-Aus gegen Spanien, knapp mit 0:1, und davor: 4:0 gegen Argentinien, 4:1 gegen England und so weiter und so fort. Das ist Joachim Löws Arbeitsnachweis und Bilanz. Dass jetzt ernsthaft über sein Schicksal als Bundestrainer diskutiert wird, ist eigentlich sehr komisch, wenn es nicht so traurig wäre.

Ihr, die ihr jetzt alles so furchtbar und so peinlich und so vorhersehbar findet, was da gegen Italien passiert ist: Was würdet ihr tun, wäret ihr Fans des Karlsruher SC oder von Magdeburg oder von Preußen Münster? Euch Woche für Woche die Pulsadern aufschneiden, weil eure Lieblingsspieler manchmal schlecht spielen? Und sogar wichtige Spiele verliert?

Ich finde Facebook in diesen Tagen ganz, ganz eklig. Und wenn ich mir vorstelle, wie ein scheinbar gar nicht mal so kleiner Teil meiner Mit-Fans im Stadion zu ticken scheint, fröstelt es mich."

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: Sa, 30. Jun 2012, 15:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 04. Jun 2009, 19:07
Beiträge: 365
Wohnort: Hattingen
Großartig, der Mann hat recht!

_________________
Weißt du, warum TIE-Jäger im Weltall so fürchterlich plärren? – Weil sie ihr Mutterschiff vermissen...
Ich liebe Star Wars :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: Sa, 30. Jun 2012, 16:49 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2403
Wohnort: Reutlingen
Nur leider keine Ahnung.

Recht hat mit der Aussage, dass "zu nett" nicht stimmt, einen Typ wie z.B. VanBommel braucht man tatsächlich nicht mehr (wie Dortmund schön zeigt)

Ich habe mit einigen Leuten schon gesprochen, wirklich jeder der die letzten 2 Jahre sich mit Fußball beschäftigt hat wusste dass die Aufstellung gegen Italien eine Kapitulation ist und dass das eigene Todesurteil damit quasi unterschrieben wurde.
Heute habe ich mit einem Italiener telefoniert, der hat gesagt vor dem Spiel ging er von 50-50 aus wer gewinnt.
Als er die Aufstellung Deutschlands gesehen hat, hat er nur noch lachen können. Wenn Italien sich die Aufstellung hätte aussuchen dürfen hätte die ganz genau so ausgesehen.
Auch er wusste, dass das Spiel mit dieser Aufstellung praktisch gelaufen ist.

Ist doch wirklich merkwürdig, wie das beide Parteien identisch beurteilen.

Und alles was ich schon nach dem ersten Spiel gegen Portugal geschrieben habe ist exakt so eingetroffen. Podolski und MÜller taugen nix, Schweinsteiger ist nicht in Form, Reus wäre die weit bessere Alternative und so weiter.
Auch hier gilt: Das sind keine Wundereinsichten von mir, das wusste schlicht und ergreifend jeder, der nicht nur mal reinschaut wenn die Nationalmannschaft spielt sondern der die Bundesliga ein bisschen verfolgt.
Kurz: Jeder der von Fußball ein bisschen was versteht.

Aber bitte, wegen mir kann ruhig jeder alles schön reden und die nächsten 3 Turniere genau das gleiche wieder ablaufen.
Nur sollte sich dann keiner Fragen: Buhu, wir haben doch jetzt 12 Jahre lang sooo ne tolle Truppe gehabt, wieso haben wir nicht einen einzigen Titel geholt?

Also, freuen wir uns in den nächsten 10 Spielen wieder auf Siege in so entscheiden Qualifikationsspielen wie gegen Armenien, Russland und was weiß ich wen.

Zu mehr wird es mit dem Jogibären nie reichen, der kann vielleicht nen Picknickkorb klauen aber keine Titel holen.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: Sa, 30. Jun 2012, 16:57 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2403
Wohnort: Reutlingen
http://www.sueddeutsche.de/medien/ard-w ... -1.1397775
Mal wieder ne Montage der UEFA.
Oder anders gesagt Fälschung.
Wen interessiert schon Wahrheit wenn man mit Fälschung die Aussage rüberbringen kann die man gerne haben möchte...

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: Sa, 30. Jun 2012, 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01. Okt 2010, 21:52
Beiträge: 392
Wohnort: Saarland
Man kann eine Trainerleistung mit der eines Spielers vergleichen: Beide Eindrücke kommen über einen längeren Zeitraum zustande und können nicht durch einen Fehler eingestuft werden. Niemand stellt Mats Hummels und Holger Badstuber in Frage, weil sie vor den Toren unglücklich aussahen. Wer jetzt einen neuen Bundestrainer fordert, der hat entweder die letzten vier Jahre in Nepal gelebt, keine Ahnung von Fußball oder zu viel Bild-Zeitung gelesen. Auch wenn Jogi Löw noch keinen Titel geholt hat, ist er bei allen seinen vier Turnieren mindestens ins Halbfinale gekommen, was nur wenige Trainer schaffen.

_________________
Donald, ich bin dein Onkel!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: Sa, 30. Jun 2012, 17:22 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2403
Wohnort: Reutlingen
Jimmy Kenobi hat geschrieben:
Man kann eine Trainerleistung mit der eines Spielers vergleichen: Beide Eindrücke kommen über einen längeren Zeitraum zustande und können nicht durch einen Fehler eingestuft werden. Niemand stellt Mats Hummels und Holger Badstuber in Frage, weil sie vor den Toren unglücklich aussahen. Wer jetzt einen neuen Bundestrainer fordert, der hat entweder die letzten vier Jahre in Nepal gelebt, keine Ahnung von Fußball oder zu viel Bild-Zeitung gelesen. Auch wenn Jogi Löw noch keinen Titel geholt hat, ist er bei allen seinen vier Turnieren mindestens ins Halbfinale gekommen, was nur wenige Trainer schaffen.


Lol, mindestens ins Halbfinale.
Wow, tolle Leistung.
Ist Standard in Deutschland.

Ich fordere übrigens keinen neuen Bundestrainer, es ist mir schnuppe wer das macht.

Nur: Mit diesem Spielermaterial ins Halbfinale zu kommen ist keine Leistung.
Was hat er denn Gutes geleistet bisher?
Sein gefeierter Schachzug Matts aufzustellen? Konnte ihm jeder sagen, der die letzten 3 Jahre Fußball geschaut hat - dass Matts und Badstuber die mit Abstand beste deutsche Innenverteidigung ist sollte common knowledge sein.

Sein Schachzug gegen Griechenland Reus, Schürrle und Klose zu bringen?
Da dachte man er hätte endlich kapiert dass diese 3 Spieler ne Klasse besser sind als die Kombination Podolski, Gomez, Müller.
Auch hier wieder: Jedem bekannt.

Das ist keine besondere Leistung, das ist eine Leistung die jeder sehen muss.


Er spielt gegen Italien ohne rechte Seite, dafür mit 5 Leuten im Mittelfeld die sich auf den Füßen rumstehen.
Er spielt gegen Italien mit Podolski links, damit ist garantiert dass auch von links nix kommt.
Er spielt mit Gomez im Sturm, der ausschließlich dann gute Szenen haben kann wenn er die Bälle dafür bekommt - und die kommen hauptsächlich über außen.
Nur: Wir haben weder ne linke noch ne rechte Seite (die rechte Seite hat Jogi Löw ja sogar offiziell nicht besetzt!)
Wie soll Gomez da was machen?

Sein taktisches Verständnis ist armselig.

Gute taktische Leistung hat er noch nie gebracht, er hat gute Ergebnisse geholt - mit einer Mannschaft die derartig gut ist, dass sie - selbst wenn nicht die besten spielen - fast jeder anderen Mannschaft eine Klasse überlegen ist. Oder auch zwei.

Jeder Trainer kann Siege holen gegen unterklassige Mannschaften, das ist kein Ausweis von Qualität. (Oder feierst du nen Bundesligatrainer der im DFB Pokal gegen nen Drittligisten weiterkommt?)
Ein Trainer muss dann seine Stärken zeigen, wenn es gegen ebenbürtige (oder sogar bessere) Gegner geht.

Und da zeigt Löw seit Jahren dass er es nicht drauf hat.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: Sa, 30. Jun 2012, 23:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 04. Jun 2009, 19:07
Beiträge: 365
Wohnort: Hattingen
Zum Glück interessiert mich kein bisschen für Fußball. Es gibt weitaus wichtigere Dinge im Leben... Mir ist es egal, ob Herr Löw im Amt bleibt oder nicht. Wenn ich die Diskussionen verfolge, setzt sich folgende Frage in meinem Kopf fest: Sinkt das Niveau in Deutschland? Gerade auf Facebook wurde dieser Bolatelli (keine Ahnung, ob er so heißt) beleidigt. Warum? Keine Ahnung - er hat schließlich das gemacht, was er machen soll. Sind Deutsche etwa schlechte Verlierer? Im Gegensatz dazu wird sogar schon Rassismus an den Tag gelegt. Aus meiner Sicht sollte man gegen so etwas vorgehen und Aufklärung betreiben... Ich finde es auch unfassbar, dass man durch die EM andere politische und wirtschaftliche Krisen außer acht lässt. Und abschließend: Aus meiner Sicht reicht der Einzug ins Halbfinale völlig. Ist doch eine super Leistung.

_________________
Weißt du, warum TIE-Jäger im Weltall so fürchterlich plärren? – Weil sie ihr Mutterschiff vermissen...
Ich liebe Star Wars :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: So, 01. Jul 2012, 00:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5397
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Na den Niveau-Schuh dürfen sich die anderen genauso anziehen. Die Griechen haben eh nichts Besseres mehr zu tun, als unsere Politiker (ob man die nun mag oder nicht) mit Hakenkreuzen darzustellen und die Italiener treten in ihrem Siegestaumel auch ganz schön nach - von daher auch nicht gerade die Mustergewinner. Im Übrigen widerspricht sich das auch ein wenig - entweder spielen politische und wirtschaftliche Krisen keine Rolle (und so sollte das auch sein bei einem Spiel), oder sie tun es (und dann darf man sich über Entgleisungen nicht wundern).

Der Bolatelli hat halt jetzt zwei saubere Tore gemacht - sei ihm gegönnt, die waren auch toll - Abstauber nach offensichtlichen Fehlern unserer Mannschaft. Andererseits sollte auch jetzt niemand so tun, als hätten die Italiener da irgendein Fußball vom anderen Stern gezeigt. Uns ging es in diesem Halbfinale so, wie es ihnen gegen England ging - hundert Chancen und nichts ging rein. Solche Tage gibt es. Das hätte genauso andersherum laufen können, hat man auch oft genug gesehen. Davon abgesehen hat Italien bisher zwei gute Spiele gemacht, das gegen England und das gegen uns. Vorher mussten sie sogar um das Weiterkommen in der Vorrunde zittern und hatten nur Glück. Wir dagegen hatten es zu jedem Zeitpunkt selbst in der Hand (und mit Sicherheit die schwierigste Gruppe). Dass dabei jetzt unterm Strich nichts rauskommt - sei es drum. Bei vielen starken Mannschaften kann das passieren. Holland ist als Vizeweltmeister mit NULL Punkten heim, England kann man ohnehin nicht mehr ernst nehmen. Und auch Spanien hat in diesem Turnier längst nicht so geglänzt, wie man bei der Finalkonstellation meinen könnte.

Nichtsdestotrotz gönne ich es den Italienern und hoffe auch, dass sie das Endspiel gewinnen. Erstens, weil wir dann NUR vom neuen Meister geschlagen wurden, und zweitens habe ich auch genügend italienische Freunde, die sich umgekehrt für Deutschland freuen, wenn wir weiterkommen. Ich will auch keinen dritten spanischen Titel in Folge sehen - dieses im Kreis laufen langweilt mich inzwischen nur noch.

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: So, 01. Jul 2012, 11:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 04. Jun 2009, 19:07
Beiträge: 365
Wohnort: Hattingen
Zentraldenker hat geschrieben:
Na den Niveau-Schuh dürfen sich die anderen genauso anziehen. Die Griechen haben eh nichts Besseres mehr zu tun, als unsere Politiker (ob man die nun mag oder nicht) mit Hakenkreuzen darzustellen und die Italiener treten in ihrem Siegestaumel auch ganz schön nach - von daher auch nicht gerade die Mustergewinner. Im Übrigen widerspricht sich das auch ein wenig - entweder spielen politische und wirtschaftliche Krisen keine Rolle (und so sollte das auch sein bei einem Spiel), oder sie tun es (und dann darf man sich über Entgleisungen nicht wundern).



Klar dürfen sich auch die "anderen" diesen Niveau-Schuh anziehen. Jedoch frag ich mich dann, ob wir so wie die anderen seien wollen, oder ob wir darüber stehen.

Das mit deinem Widerspruch sehe ich anders. Du beziehst diese Krisen auf das Spiel. Ich bezieh dies aber auf die internationale Berichterstattung von Nachrichten und die Wahrnehmung dieser in unserem Land. Ich stelle die These, dass man sich zurzeit eher auf die EM, als auf andere Nachrichten, wie z.B. Granaten-Attacken auf Kirchen in Kenya, Syrien, usw, konzentriert. Und, dass die EM zurzeit im Vordergrund steht, kann man - zumindest aus meiner Sicht - nicht bestreiten. Sie ist ja wirklich Gesprächsthema Nr. 1.

_________________
Weißt du, warum TIE-Jäger im Weltall so fürchterlich plärren? – Weil sie ihr Mutterschiff vermissen...
Ich liebe Star Wars :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: So, 01. Jul 2012, 13:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 29. Jun 2007, 20:14
Beiträge: 474
Wohnort: Ahlen, Westfalen
Also ich habe noch keine Beleidigungen über Balotelli bei Facebook gelesen. Es gibt da diverse nachbearbeite Bilder die ihn bei seinem Posing nach dem zweiten Tor zeigen. Etwa Balotelli als Bauarbeiter mit Presslufthammer oder im Ballett-Tutu. Ich finde sowas witzig, das gibt es auch über alle anderen großen Fußballspieler. Sicher kennt jeder dieses Bild vom rollenden Robben als Kugel. Was die Griechen und Italiener veranstalten, nämlich das Spiel politisieren, das ist beleidigend. "Monti schickt Merkel nach hause!" - geht's noch? :x

Aber lasst uns doch lieber wieder zum Spiel selbst kommen, bzw. zur EM. Sonst begehen wir ja denselben Fehler und politisieren das Spiel. ;)

Ich finde Zeigler hat in weiten Teilen seiner Ausführung recht. Im Fußball kommt es oft auf Zentimeter an. Hätte Hummels gleich zu Beginn des Spiels das 1:0 für Deutschland gemacht hätte es auch ein fulminanter Sieg für die DFB-Elf werden können. Zweifellos ist Löw an der Niederlage schuld, da er der Trainer ist. Ihm aber jetzt jedes taktisches Verständnis abzusprechen halte ich für falsch. Das Erreichen das Halbfinals ist für eine deutsche Fußballnationalmannschaft keineswegs ein Standarderfolg. 2000 und 2004 flog sie jeweils bereits in der Vorrunde raus, unter Löw hingegen erreichte sie 2008 das Finale.
Löw kennt das Team besser als wir. Podolski soll im Training gute Leistungen gezeigt haben, deshalb setzte Löw ihn ein. Dass das dann in die Hose gegangen ist mögen manche vorausgesehen haben, aber Löw hat dennoch deutlich bessere Kenntnis über das Können eines jeden Spielers der DFP-Auswahl als jeder Außenstehende.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: So, 01. Jul 2012, 14:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5397
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Zitat:
Ich bezieh dies aber auf die internationale Berichterstattung von Nachrichten und die Wahrnehmung dieser in unserem Land. Ich stelle die These, dass man sich zurzeit eher auf die EM, als auf andere Nachrichten, wie z.B. Granaten-Attacken auf Kirchen in Kenya, Syrien, usw, konzentriert



Dann kannste auch sonst alles lassen, was sich nicht mit dem Ernst des Lebens befasst. Klar dominiert so eine EM eine Weile die Schlagzeilen, ebenso wie das mit Olympia der Fall sein wird. Deswegen wird aber auch nicht weniger über Syrien und Co. berichtet als vorher. Jedenfalls nicht in den Medien, die ich regelmäßig konsumiere.

Dieses "gibt es nichts Wichtigeres auf der Welt" ist natürlich richtig. Aber das ist genauso wie mit den Leuten, die nur zu Weihnachten mal was spenden, weil es da gerade gehyped wird und natürlich auf die Silvesterböller verzichten, weil das ja nur verbranntes Geld ist. Dass man auch Gutes tun kann, ohne dafür auf eigenen Spaß zu verzichten, wird dabei gern übersehen. Leute, die sich ernsthaft dafür interessieren, brauchen dazu keine Aufforderung und das gilt genauso für Nachrichten, wo es nun wirklich kein Problem ist, seriöse Quellen zu allen Themen rund um die Uhr aufzutun. Aber dieser Unterton, dass man sich quasi schämen muss, mal ein paar Wochen Spaß zu haben, ist sowas von typisch deutsch...

Dann müssten wir übrigens auch zu allererst mal auch unser Interesse für Star Wars in Frage stellen. Schließlich widmen viele hier zum Teil seit Jahrzehnten einen beträchtlichen Teil ihres Einkommens und ihrer Freizeit diesem Phänomen und zu bestimmten Anlässen (wie Kinopremiere oder ner JediCON) gibt es auch nichts Wichtigeres. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass man deswegen blind für alles andere wird.

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: So, 01. Jul 2012, 15:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 04. Jun 2009, 19:07
Beiträge: 365
Wohnort: Hattingen
Zitat:
Dann kannste auch sonst alles lassen, was sich nicht mit dem Ernst des Lebens befasst. Klar dominiert so eine EM eine Weile die Schlagzeilen, ebenso wie das mit Olympia der Fall sein wird. Deswegen wird aber auch nicht weniger über Syrien und Co. berichtet als vorher. Jedenfalls nicht in den Medien, die ich regelmäßig konsumiere.


Müsste ich eigentlich auch. Aber was ist daran schon falsch? Das Leben ist ernst... Ich habe auch nicht bestritten, dass seriöse Medien weniger über bestimmte Themen berichten. Ich spreche über die Wahrnehmung dieser Nachrichten... Aber statt Syrien und Co. ist für einige die Diskussion um Löw als Trainer wichtiger. Medien, wie z.B. Bild und einige private Fernsehsender, regen die Diskussionen noch weiter an...
Mein Hauptproblem ist eigentlich der Grad der Diskussionen, z.B. verstehe ich nicht, wie man einige Sachen öffentlich auf Facebook posten kann. Darum sind wir ziemlich weit davon weggeschlittert, das mit den Medien ist nur ein kleiner Zusatz,

Zitat:
Dieses "gibt es nichts Wichtigeres auf der Welt" ist natürlich richtig. Aber das ist genauso wie mit den Leuten, die nur zu Weihnachten mal was spenden, weil es da gerade gehyped wird und natürlich auf die Silvesterböller verzichten, weil das ja nur verbranntes Geld ist.


Der Vergleich ist aus meiner Sicht nicht passend. Passender wäre z.B. die von dir genannte Olympiade in London. Wobei ich aber glaube, dass diese nicht so stark die Diskussionen bestimmen wird.

Zitat:
Dass man auch Gutes tun kann, ohne dafür auf eigenen Spaß zu verzichten, wird dabei gern übersehen.


Mit meinem Hobby, also Star Wars, konnte ich schon einige Sachen für den guten Zweck erreichen - und habe dabei Spaß gehabt. Gebe ich dir recht. Aber was soll man mit Silvesterböllern Gutes tun?

Zitat:
Dann müssten wir übrigens auch zu allererst mal auch unser Interesse für Star Wars in Frage stellen. Schließlich widmen viele hier zum Teil seit Jahrzehnten einen beträchtlichen Teil ihres Einkommens und ihrer Freizeit diesem Phänomen und zu bestimmten Anlässen (wie Kinopremiere oder ner JediCON) gibt es auch nichts Wichtigeres. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass man deswegen blind für alles andere wird.


Star Wars bestimmt weder die öffentlichen Medien im großen Maße, noch lenkt Star Wars von außenpolitischen und vielleicht auch innenpolitischen Problemen ab (außer vielleicht bei ein paar Einzelnen), darum finde ich den Vergleich unangemessen. Darum kann man hier schlecht auf das Argument eingehen, außer vielleicht zu sagen, dass die Dimensionen nicht passen... Fußball hat - ich wiederhole: aus meiner Sicht - einfach keinen hohen Stellenwert. Auch Star Wars ist nicht das wichtigste in meinem Leben. Trotzdem habe ich eine abschließende Frage an die Fußball-Fans im Forum?

Was hätte uns der Sieg eigentlich gebracht?

_________________
Weißt du, warum TIE-Jäger im Weltall so fürchterlich plärren? – Weil sie ihr Mutterschiff vermissen...
Ich liebe Star Wars :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: So, 01. Jul 2012, 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 23. Sep 2006, 10:43
Beiträge: 1391
Wohnort: Oppenheim
DarthJosh hat geschrieben:
Aber was soll man mit Silvesterböllern Gutes tun?


Seinen Sohn lächeln zu sehen wenn er die bunten Lichterspiele am Himmel sieht, das Spektakel mit seiner Familie oder Freunden feiert und mal den ganzen Rest beiseite legt. Zumindest ich muss mich in der Sylvesternacht nicht mit einem Bürgerkrieg in Syrien, Nazi-Morden in Deutschland, Hooligan-Randalen in Fußballstadien usw. beschäftigen. Da bin ich gerne egoistisch, wenn ich sage, dass interessiert mich an diesem Tag wenig.

DarthJosh hat geschrieben:
Mein Hauptproblem ist eigentlich der Grad der Diskussionen, z.B. verstehe ich nicht, wie man einige Sachen öffentlich auf Facebook posten kann.


Ich versteh dein Problem nicht... Du kannst du doch selbst entscheiden was du ließt und was nicht. Wenn dich die Kommentare deiner Freunde stören, schau sie dir nicht an.
Was die von dir angesprochene fokussierung der Medien auf die Fußball-EM angeht, verstehe ich zwar deine Zweifel, aber ein Problem sehe ich dabei nicht. Die TV-Sender, Zeitungen etc bringen eben das was die Leute sehen wollen. Und ich bin mir bei einem sicher: Es hätten Olympia, EM, Bundestagswahlen und ein Erdbeben in Buxtehude mit Reaktorschmelze auf einen Tag fallen können, dann wären die ersten 3 Ereignisse lediglich Randnotizen in der Tageszeitung am nächsten Tag.

DarthJosh hat geschrieben:
Was hätte uns der Sieg eigentlich gebracht?


Die Teilnahme am Endspiel! Doofe Frage... :wink:
Im Ernst, ein deutscher Turniersieg hätte uns vermutlich 2 Wochen lang mal euphorisiert, die Teilnahme am Confed-cup in Brasilien beschert, dem Internationalen Fußballsport gezeigt, dass der DFB eine hervorragende Jugendarbeit hat.
Langfristig gesehen bringt es aber nur einen weiteren Stern auf der Brust des Nationaltrikots.

Aber ich glaube darum geht es den wenigsten, und ich glaube auch, dass die Deutschen durch die EM das Leid anderer vergessen, man will sich nur auch einfrach mal freuen und Spaß haben.

_________________
"Die Macht ist nicht etwas, was man erwirbt, wegnimmt, teilt, was man bewahrt oder verliert; die Macht ist etwas, was sich von unzähligen Punkten aus und im Spiel ungleicher und beweglicher Beziehungen vollzieht." - Darth Vader (c)MUK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: So, 01. Jul 2012, 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 04. Jun 2009, 19:07
Beiträge: 365
Wohnort: Hattingen
"Aber ich glaube darum geht es den wenigsten, und ich glaube auch, dass die Deutschen durch die EM das Leid anderer vergessen, man will sich nur auch einfrach mal freuen und Spaß haben."

Mit dem Abschluss bin ich zufrieden :) Das scheint mir am plausibelsten. Ich bedanke mich für die nette Diskussion :D

_________________
Weißt du, warum TIE-Jäger im Weltall so fürchterlich plärren? – Weil sie ihr Mutterschiff vermissen...
Ich liebe Star Wars :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: So, 01. Jul 2012, 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 11:58
Beiträge: 687
DarthJosh hat geschrieben:
... man will sich nur auch einfrach mal freuen und Spaß haben.

Ich weis nicht, was daran so schlimm sein soll :wink:

_________________

Es gibt Zeiten, in denen der Zweck die Mittel
rechtfertigt. Aber wer einzig auf Grundlage
solcher Zeiten argumentiert, schafft sich
damit eine ganz eigene Philosophie des Bösen.

— Luke Skywalker —


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: So, 01. Jul 2012, 23:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 14. Dez 2003, 19:01
Beiträge: 828
Wohnort: Bayreuth
Spanien hat Italien gerade zerlegt wie die Ughnauts 3PO :lol:

_________________
BildIch bin nur ein einfacher Mann, der seinen Weg im Universum geht.Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: So, 01. Jul 2012, 23:55 
Offline
Forenheiliger
Benutzeravatar

Registriert: Do, 01. Mai 2008, 17:15
Beiträge: 2136
Wohnort: Theed, Schweiz
War zu erwarten. Die waren eine Nummer zu gross für Balotelli und Freunde. Höchstens Deutschland hätte mit diesem Niveau unter Umständen mithalten können. Behaupte ich.

_________________
Bild

O:) Wurde am 14. September 2012 eilig heilig gesprochen. O:)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: Mo, 02. Jul 2012, 01:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5397
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Es ist schade, dass wir es nicht geschafft haben, unsere Chancen so zu verwerten wie die Spanier. Ich glaube zwar nicht, dass wir die heutige Mannschaft der Spanier hätten schlagen können, aber die Italiener hatten nach einem kurzen Aufflackern zu Beginn der 2. Halbzeit bereits aufgegeben. Das mit der Verletzung war Pech - aber geändert hätte das letztlich nichts mehr. Alles, was ich von Spielern verlange, ist, dass sie in so einem Spiel das Letzte geben. Und das hat die deutsche Mannschaft im Halbfinale meiner Ansicht nach bis zur letzten Sekunde getan. Verloren hätten wir gegen Spanien in der heutigen Form vermutlich dennoch, aber ein 4-0 wäre das nicht geworden.

Im Übrigen bestätigt das auch, was ich schon früher gesagt habe - die Italiener haben im Prinzip ein mieses Turnier gespielt mit Ausnahme des Viertel- und Halbfinales. Die Spanier haben es mit Bravour verstanden, den Balotelli zu neutralisieren, und damit war der Käse dann auch schon gegessen.

Obwohl ich im Endspiel für die Italiener gehofft habe, haben die Spanier heute einfach gut gespielt - was sie während des Turniers auch nicht immer taten. Und was die Statistiken angeht, sollten wir nicht ganz so mit unserem Schicksal hadern. Immerhin hat Deutschland mit Gomez beinahe den Torschützenkönig gestellt.

Ein Wort noch zu Löw - Wedge, ich schätze deine Meinung sehr und dein profundes Wissen über Taktik und Aufstellungen sucht Seinesgleichen. Ob man den Mann nun mag oder nicht und ihn für einen "Feigling" hält, lass ich mal dahingestellt. Wenn man sich überlegt, wo der deutsche Fußball bei der EM 2000 war und was Völler, Klinsmann und Löw inzwischen daraus gemacht haben, bin ich nicht unzufrieden. Ja, Schweinsteiger hätte nicht aufgestellt werden dürfen, weil er nicht fit war. Podolski hat meiner Ansicht nach sein Pulver auch schon lange verschossen. Andererseits haben wir auf vielen Positionen jetzt eine Auswahl an fähigen Spielern, wie ich das selten zuvor erlebt habe. In der Vergangenheit hatten wir ein, zwei Spielmacher, an denen alles hing. Bekamen die ne Gelbsperre oder waren verletzt, ging alles den Bach runter. Auch wurde früher oft kritisiert, dass kein Nachwuchs kommt - und das hat sich ebenso geändert.

Ich habe jedenfalls kein Problem mit Löw, auch wenn diese Aufstellung für das Italienspiel nicht richtig war. Dennoch - wenigstens ist Löw in der Lage, einen solchen Fehler in der 2. Halbzeit auch zu erkennen. Mit allen Chancen, die wir hatten, war es da einfach Pech, nichts mehr rumreißen zu können. Ein Vogts beispielsweise hat das nie verstanden. Ja, der hat uns 96 einen Titel erstolpert, aber von dem hat man nie was anderes gehört als seinen Ärger über Kritik und dass das quasi Majestätsbeleidigung war.

Wenn ein Team wie unseres kläglich in der Vorrunde scheitert, DANN sehe ich einen Grund, den Trainer zum Rücktritt aufzufordern. Selbst dann nicht immer (ich fand damals, Rudi Völler hätte es ruhig noch weiter versuchen sollen). Es ist die alte Frage nach dem "Glas halbvoll oder halbleer". Deutschland qualifiziert sich immer (Holland und Italien nicht) und geht selten vor dem Halbfinale nach Hause. Das sind auch Maßstäbe eines Erfolges, auch wenn der letzte Schliff noch fehlt. Aber das ist mir lieber, als dann mit gesenktem Haupt als WM-Vize mit null Punkten heimzugehen oder wie die Engländer überhaupt keine Rolle mehr zu spielen.

Wie gesagt, es gibt sicher viele gute (und richtige) Kritikpunkte an der Arbeit von Löw, aber ihn jetzt als Totalversager hinzustellen, halte ich für übertrieben.

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EM Thread
BeitragVerfasst: Mo, 02. Jul 2012, 07:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 20. Jun 2012, 18:42
Beiträge: 113
Wohnort: Pfungstadt
Herzlichen Glückwunsch Spanien.

_________________
Grüße vom
Hochwohl geborenem Jabba

"Will jemand von euch, Jabba, seine letzten Worte verkünden?"
"Ja, ich. Jabba, Ich bin dein Vater!"
"Jabba sagt: das sei eine Lüge"
"Einen Versuch war's wert"

I Love Star Wars


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de