FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
Archiv Nutzungsbedingungen Offizieller Star Wars Fan-Club Facebook Shopservice
Aktuelle Zeit: So, 18. Nov 2018, 08:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ich lese...
BeitragVerfasst: Di, 02. Okt 2012, 16:53 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2409
Wohnort: Reutlingen
Hier kann man einfach interessante Bücher vorstellen, die man liest und von denen man vermutet dass sie auch andere Leute interessieren könnten.
(Selbsterklärend, dass es sich dabei ausschließlich um nicht-SW Bücher handelt)
Ich füge einen amazon Link mit dazu, zur Vereinfachung. (Ich denke es ist sinnvoll, die - falls vorhanden - deutsche Ausgabe zu verlinken)

Aktuell lese ich "Tag der Toten"
http://www.amazon.de/Tage-Toten-Krimina ... 748&sr=8-1
Ein Buch über den Drogenkrieg in Mexiko (aber auch den USA und Latein/Mittelamerika).
Verdammt beeindruckend, sehr pessimistisch (und darum erschreckend glaubwürdig und realistisch).
Ich habe jetzt etwa 1/3 durch und ich habe das Gefühl das Buch ist wirklich sehr gut recheriert, die Verwicklungen der CIA und DEA und Co stimmen mit dem überein, was ich bis dahin auch kannte.
(Ich lese das deutsche Buch, keinerlei Kritikpunkte an der Übersetzung)


Bemerkenswerte Bücher die ich davor gelesen habe:
Inside Delta-Force
http://www.amazon.de/Inside-Delta-Force ... -1-catcorr
afaik nicht auf deutsch erschienen.
Es geht - wie der Titel schon sagt - um die amerikanische Detal-Force.
Der Autor gehörte zur allerersten Gruppe, die für die Delta-Force ausgewählt und ausgebildet wurde.
Das Buch beschreibt sowohl das Auswahlverfahren, als auch die Ausbildung und diverse Einsätze.
Es gibt - so schätze ich es jedenfalls ein - einen sehr guten Einblick.
Äußerst positiv hebt sich die Einstellung des Autors von manchem gängigen Clichee ab.
So ist eine oft verbreitete Selbsteinschätzung "Wir sind so toll, alle anderen taugen nix" nie an den Tag gelegt, im Gegenteil. Öfters schreibt er, wieviel Respekt er vor anderen hat.
Auch werden Entscheidungen der US-Regierung mitnichten pauschal als gut und richtig dargestellt.
Es ist kein effektheischendes Buch und gerade deswegen sehr eindrucksvoll.
Wer sich für den Bereich Special Forces interessiert wird mit diesem Buch definitiv einen guten Kauf tätigen.

In eine ähnliche Kategorie fällt das Buch "Black Hawk Down"
http://www.amazon.de/Black-Hawk-Down-Ma ... 481&sr=1-1
ebenfalls afaik nicht auf deutsch erschienen.
Auf diesem Buch basiert der gleichnamige Film.
Sehr bewegend, das Buch wird seiner überwältigend guten Bewertung vollauf gerecht.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Di, 02. Okt 2012, 17:14 
Offline
Forenheiliger
Benutzeravatar

Registriert: Do, 01. Mai 2008, 17:15
Beiträge: 2133
Wohnort: Theed, Schweiz
A Storm of Swords, den dritten Band von George R.R. Martins "A Song of Ice and Fire", bestens bekannt in seiner TV-Adaption als "Game of Thrones". Habe erst gerade damit begonnen, kann noch kaum was dazu sagen, aber die ersten beiden Bücher waren bereits sehr klasse, wenn halt auch ziemlich langatmig. Aber toll.

Scott Pilgrim's Precious Little Life - Colour Edition (EVIL EDITION), die Neuauflage der grossartigen Scott Pilgrim-Comic-Serie, nun erstmals in Farbe und als Special Edition. Ich liebe die Comics, weil sie so herrlich abgedreht sind, und empfehle es allen Comic-Lesern in diesem Forum (also mir). Muss aber nicht die neue Edition sein, die originalen Schwarzweiss-Comics reichen völlig aus.

Ausserdem sind geplant: The Hobbit und The Spook's Apprentice, sowie mal wieder was von SW. Und ich lese immer mal wieder Superheldenkram.

_________________
Bild

O:) Wurde am 14. September 2012 eilig heilig gesprochen. O:)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Di, 02. Okt 2012, 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5396
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
@Wedge: "Inside Delta Force" war meines Wissens auch die Basis für die (kurzlebige) Serie "The Unit", die 2007/2008 auch hier lief. War nicht übel, wobei ich grundsätzlich ein Problem mit diesen sogenannten Insidern habe, die meinen, Bücher schreiben zu müssen.

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Di, 02. Okt 2012, 19:41 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1356
Wohnort: Baden-Württemberg
Darth Graval hat geschrieben:
A Storm of Swords, den dritten Band von George R.R. Martins "A Song of Ice and Fire", bestens bekannt in seiner TV-Adaption als "Game of Thrones". Habe erst gerade damit begonnen, kann noch kaum was dazu sagen, aber die ersten beiden Bücher waren bereits sehr klasse, wenn halt auch ziemlich langatmig. Aber toll.


Die Reihe ist nach den tollen ersten beiden Staffeln von GoT bei mir definitiv auch geplant. Derzeit lese ich aber The Hunger Games von Suzanne Collins und bin auch sehr begeistert. Ein dystopischer Thriller, und dazu noch ein sehr, sehr guter.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Di, 02. Okt 2012, 20:08 
Offline
Forenheiliger
Benutzeravatar

Registriert: Do, 01. Mai 2008, 17:15
Beiträge: 2133
Wohnort: Theed, Schweiz
Ich finde die Bücher zu Hunger Games nicht sehr gut, das erste ist noch ganz gelungen, aber schon das Zweite schwächelt (die paar Highlights sind dafür umso epischer). Und das Dritte ist imho nur noch grober Blödsinn.

Habe Staffel 2 von GoT noch nicht gesehen, aber bin sehr gespannt.

_________________
Bild

O:) Wurde am 14. September 2012 eilig heilig gesprochen. O:)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Di, 02. Okt 2012, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 05. Apr 2011, 19:59
Beiträge: 154
Wohnort: Baden-Württemberg
Ich lese zurzeit von Robert Ludlum und Eric van Lustbader "Die Bourne Intrige". Habe den Vorgänger auch schon gelesen, so wie alle drei Filme mit Jason Bourne gesehen.
Das Buch ist gut geschrieben und es gibt immer überrschende Wendungen. Besonders gut gelungen, finde ich die Verschwörung, da sie gut "aufgebaut" wurde und so die Spannung im Buch hält.
Einige Amazon Rezensenten haben bemängelt, dass allgemein bei der Reihe immer weniger der Schreibstil von Robert Ludlum hervorkommt und die Bücher daher schlecht geschrieben sind. Doch da ich bisher noch kein Ludlum Buch gelesen habe, kann ich das auch nicht bewerten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Mi, 03. Okt 2012, 14:22 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2409
Wohnort: Reutlingen
Zentraldenker hat geschrieben:
@Wedge: "Inside Delta Force" war meines Wissens auch die Basis für die (kurzlebige) Serie "The Unit", die 2007/2008 auch hier lief. War nicht übel, wobei ich grundsätzlich ein Problem mit diesen sogenannten Insidern habe, die meinen, Bücher schreiben zu müssen.

The Unit ist tatsächlich nicht schlecht (so kurzlebig ist die aber gar nicht, da gibt es 4 Staffeln).

Afaik hat Haney das Buch von oben abgesegnet bekommen.


The Hunger Games habe ich auch gelesen, ich fand sie ok (den ersten Teil noch richtig gut), aber sie werden dem Hype nicht gerecht. Vor allem der dritte Teil wirkt doch in vielen Bereichen ziemlich lächerlich und generell ist das Setting in sich teilweise unstimmig und nicht nachvollziehbar. (Was die Gamemaster angeblich alles können, gleichzeitig aber die völlig lächerliche Militärmacht, die nicht mal auf unserem Niveau ist)
Insgesamt kann man die Bücher aber durchaus lesen.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Mi, 03. Okt 2012, 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 11:58
Beiträge: 687
WedgeAntilles hat geschrieben:
The Hunger Games habe ich auch gelesen, ich fand sie ok (den ersten Teil noch richtig gut), aber sie werden dem Hype nicht gerecht.

Den ersten Teil finde ich auch ziemlich gut. Leider wurden im Film fast alle halbwegs brutalen Stellen ausgelassen oder so Verwackelt, dass man beim zusehen schon fast Kopfweh bekommt. Außerdem hat man im Buch auch immer den Überblick, wer noch lebt und vor allem welcher Tag gerade ist (also wann wieder etwas passieren muss), was meiner Meinung nach auch gut so ist. Der zweite Teil ist wirklich etwas schwach und wirkt teilweise wie ein billiger abklatsch des ersten Buches.
Zitat:
Vor allem der dritte Teil wirkt doch in vielen Bereichen ziemlich lächerlich und generell ist das Setting in sich teilweise unstimmig und nicht nachvollziehbar. (Was die Gamemaster angeblich alles können, gleichzeitig aber die völlig lächerliche Militärmacht, die nicht mal auf unserem Niveau ist)
Insgesamt kann man die Bücher aber durchaus lesen.[/

Da muss ich dir wiedersprechen. Dass dass Militär von Panem nicht auf dem stand einer heutigen Millitärmacht ist ist eigentlich ganz nachvollziehbar, da die Bücher ja nach dem "Weltuntergang" angesiedelt sind. Und ich glaube da ist so einiges verloren gegangen (wäre auch nur logisch). Außerdem war war nach der "Zerstörung" von Distrikt 13 wohl nicht mehr viel Militärforschung möglich (und obendrein unnötige Geldverschwendung, da es ja nur noch das Kapitol gab).

_________________

Es gibt Zeiten, in denen der Zweck die Mittel
rechtfertigt. Aber wer einzig auf Grundlage
solcher Zeiten argumentiert, schafft sich
damit eine ganz eigene Philosophie des Bösen.

— Luke Skywalker —


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Mi, 03. Okt 2012, 23:46 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2409
Wohnort: Reutlingen
Eine Militärdiktatur, die medizinisch weit vor uns ist, die in dieser Arena mit (nur unter anderem) terraforming Dinge betreibt, von denen wir Lichtjahre entfernt sind - und die militärisch HINTER uns liegt?
Ich bitte dich.
Eine Diktatur hat ein Feld, in dem sie so weit vorne ist wie möglich - das ist das Militär.
Egal wie kaputt ein Staat ist, die Sicherheitsapparate und das Militär sind das letzte die leiden.
Zumal es eben nicht keinen Gegner gibt - das Kapitol weiß ja dass es mit District 13 noch einen Feind hat.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Do, 04. Okt 2012, 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 11:58
Beiträge: 687
Wenn ich mich nicht irre wurden aber sämtliche Einrichtungen, die der Militärforschung dienten in District 13 (was ja so gut wie alle wären) während dem Krieg mit dem Kapitol sehr in mitleidenschaft gezogen sprich zerstört. Ich gehe mal davon aus, dass alles, was mit medizin, terraforming und genveränderten Lebewesen (die übrigends auch im Krieg eingesetzt werden, was wir heute ja nicht können) zu tun hat im Kapitol fabriziert wird. Schleißlich kann ja nicht jeder Kapitolsbürger als Friedenswächter, Stylist oder eben bei den Hungergames arbeiten. Außerdem haben sie ja noch diese fliegenden Was-weis-ich-Gefährte, die ja auch auf dem ein oder anderem Schlachtfeld ihren Teil zum Gemetzel beitragen. Wenn du mich fragst hinken sie uns lediglich in ein paar Teilbereichen der Militärtecknik nach, sind uns aber in einigen weit voraus. Die Arena ist natürlich etwas anderes. Diese Dinger werden ja schon beim Bau von oben bis untern Präpariert um möglichst spektakuläre Todesfallen zu werden. Ein Baum, der mit ein paar Feuerbällen um sich schießt wäre im Krieg ja nicht unbedingt sehr hilfreich. Ein Feuerkugleschießender Panzer? Naja, wenn man nicht gleich ganze Städte abfackeln möchte tun es normale Geschosse doch auch. Waffen mit größerem Zerstörungspotenzial wären auch sinnlos, da bei der geringen Population gleich die ganze Menschheit aussterben könnte (wesshalb die Atombomben von District 13 und dem Kapitol ja eigentlich nutzlos sind).

_________________

Es gibt Zeiten, in denen der Zweck die Mittel
rechtfertigt. Aber wer einzig auf Grundlage
solcher Zeiten argumentiert, schafft sich
damit eine ganz eigene Philosophie des Bösen.

— Luke Skywalker —


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Do, 04. Okt 2012, 19:50 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2409
Wohnort: Reutlingen
Es geht hier nicht darum, dass das Kapitol Massenvernichtungswaffen besitzen und einsetzen muss.
Es geht um so triviale Dinge wie gelenkte Bomben, Marschflugkörper, Artillerie und so weiter.

Die Autorin hat von Militärtechnologie nicht den geringsten Schimmer, darum wirkt der Kampf mit dem Kapitol noch nicht mal in Ansätzen glaubwürdig sondern bestenfalls wie ein schlechtes Computerspiel.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Fr, 05. Okt 2012, 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 11:58
Beiträge: 687
Das Fehlen von gelenkten Bomben, Marschflugkörper und Drohnen könnte man auch ganz eiinfach damit erklären, dass die Raketenabwehrschilde und Störsender viel weiter entwickelt sind als die unseren, sodass keine fernlenkung mehr möglich ist. Und an künstliche Intelligenz könnte ich mich beim besten Willen nicht erinnern. Die Bombenfallschirme im dritten Teil wurden ja auch über ihrem Ziel abgeworfen und steuerten diese nicht selbst an, wie die in der Arena. Über die Atombomben wird auch nichts genaueres erzählt, weshalb es nicht auszuschließen ist, dass diese per Flugzeug in einer mehr der weniger Selbstmordmission abgeworfen werden müssten. District 12 wurde ja so oder so in schutt und Asche gelegt. Dass es keine Artillerie gibt ist in der Tat etwas merkwürdig, aber im Straßenkampf und bei der Schlacht in diesem Bergwerk in District 2 sind größere Standgeschütze nicht gerade optimal nutzbar.

_________________

Es gibt Zeiten, in denen der Zweck die Mittel
rechtfertigt. Aber wer einzig auf Grundlage
solcher Zeiten argumentiert, schafft sich
damit eine ganz eigene Philosophie des Bösen.

— Luke Skywalker —


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Sa, 06. Okt 2012, 20:05 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2409
Wohnort: Reutlingen
Klar, und weil der Gegner per Gedankenkontrolle Schießpulver zur Explosion bringen kann muss ein High-Tech-Land mit ner Machete kämpfen. Oder ner Wasserpistole. Was zum Erfolg führt, da der Gegner panische Angst vor Wasser hat.

Ist ungefähr genauso glaubwürdig.

Zumal die Autorin nicht eine einzige Silbe für eventuelle Erklärungen nützt, aus dem einfach Grund dass ihr ihre Unfähigkeit was das militärische angeht nicht mal bewusst ist.
Aber wenn man versucht zu erklären, warum ein Bomber von Peil und Bogen abgeschossen wird, ist das noch peinlicher als das Versagen des Autors an sich.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: So, 07. Okt 2012, 20:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 11:58
Beiträge: 687
Korrigiere mich bitte, wenn ich was falsches sage (es ist schließlich schon ein paar Jahre her, seit ich die Bücher gelesen habe), aber war an diesem Pfeil nicht ein Sprengkopf? Wenn dieser Bomber nicht übermäßig gepanzert ist und der Sprengkopf an einer ungünstigen Stelle explodiert ist es gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass das Ding beschädigt wird bzw. abstürzt. Ein leicht gepanzertes Fahrzeug, das von einer Granate getroffen wird kommt ja auch nicht ungeschoren davon.

_________________

Es gibt Zeiten, in denen der Zweck die Mittel
rechtfertigt. Aber wer einzig auf Grundlage
solcher Zeiten argumentiert, schafft sich
damit eine ganz eigene Philosophie des Bösen.

— Luke Skywalker —


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Mo, 08. Okt 2012, 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 08. Apr 2012, 21:53
Beiträge: 1460
Wohnort: Christophsis, Schweiz
Ich lese sehr viel und gerne, also habe ich da einige Tipps ;)

Als erstes möchte ich allen Die Feuerreiter seiner Majestät von Naomi Novik emofehlen
Eine sehr gelungene Saga während der Ära Napoleons.
Im Zentrum stehem Kapitän William Laurence und sein Himmelsdrache Temeraite, welche beim Luftkorps der Englischen Armee dienen. Viele unterhaltsame Abenteuer und Einblicke in die straffe Ordnung der Englischen Armee machen die Bücher lesenswert

Als zweites möchte ich euch den Elfen-Zyklus von Bernhard Hennen empfehlen
Eine sehr unterhaltsame Geschichte in der liebevoll gestalteten Welt Albenmark.
Freundschaft, Kämpfe und Intrigen prägen die mittlerweile 8 Bücher, ein Buch für jeden Fan von klassischer Fantasy

_________________
"Well, the Force is what gives a Jedi his power. It's an energy field created by all living things. It surrounds us and penetrates us; it binds the galaxy together."
―Obi-Wan Kenobi — Episode IV "A New Hope"—


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Sa, 13. Okt 2012, 00:15 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2409
Wohnort: Reutlingen
Shimrra Jamaane hat geschrieben:
Korrigiere mich bitte, wenn ich was falsches sage (es ist schließlich schon ein paar Jahre her, seit ich die Bücher gelesen habe), aber war an diesem Pfeil nicht ein Sprengkopf? Wenn dieser Bomber nicht übermäßig gepanzert ist und der Sprengkopf an einer ungünstigen Stelle explodiert ist es gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass das Ding beschädigt wird bzw. abstürzt. Ein leicht gepanzertes Fahrzeug, das von einer Granate getroffen wird kommt ja auch nicht ungeschoren davon.


Ein Bogen hat eine Reichweite von wieviel - 50m? 100m?

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Sa, 13. Okt 2012, 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 11:58
Beiträge: 687
Hmm... mit dem zusätzlichen Gewicht des Sprengkopfs dürfte das wohl nicht allzu viel sein. Ob da ein tieffliegender Bomber in Reichweite kommt? Ich habe nicht die geringste Ahnung. Andererseits stören mich solche kleinen Fehler auch nicht allzu sehr. Ich habe auch noch nie davon gehört, dass sich irgendjemand darüber beschwert hat, dass sich Indiana Jones und Zorro mit Ihren Peitschen pausenlos in der Gegend herumschwingen (und diese vor allem danach wieder lösen können), obwohl das in Wirklichkeit gar nicht möglich ist.

_________________

Es gibt Zeiten, in denen der Zweck die Mittel
rechtfertigt. Aber wer einzig auf Grundlage
solcher Zeiten argumentiert, schafft sich
damit eine ganz eigene Philosophie des Bösen.

— Luke Skywalker —


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: So, 14. Okt 2012, 20:39 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2409
Wohnort: Reutlingen
Weil das Schwingen der Peitsche ein Detail ist. Da stört so was nicht.
Die militärische Kampfhandlung im dritten Buch aber ein elementarer Bestandteil der Story.
Und wenn man merkt dass der Autor dann keine Ahnung hat von diesem Teil finde ich persönlich das sehr störend.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: So, 14. Okt 2012, 21:38 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1356
Wohnort: Baden-Württemberg
Was ich derzeit lese: Clone Wars - Unter Belagerung von Karen Miller

Was ich demnächst zu lesen gedenke:
- "Silver Linings: Travels Around Northern Ireland" von Martin Fletcher (studienbedingt)
- Die Reihe "A Song of Ice and Fire" von George R. R. Martin; die TV-Serie "Game of Thrones" hat mir wirklich den Appetit darauf geweckt

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Mo, 15. Okt 2012, 17:24 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2409
Wohnort: Reutlingen
Darth Spiriah hat geschrieben:
- Die Reihe "A Song of Ice and Fire" von George R. R. Martin; die TV-Serie "Game of Thrones" hat mir wirklich den Appetit darauf geweckt


Ja, das interessiert mich auch.
Wenn du da anfängst schreib mal wie es dir gefällt.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Fr, 02. Nov 2012, 21:32 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
"Little Brother" von Cory Doctorov. Sehr stark, kann ich nur empfehlen.

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Sa, 03. Nov 2012, 03:19 
Offline
Forenheiliger
Benutzeravatar

Registriert: Do, 01. Mai 2008, 17:15
Beiträge: 2133
Wohnort: Theed, Schweiz
@Wedge: Ich bin dran. Ist sehr langatmig und manchmal möchte man das Buch an die Wand schmeissen, weil es so dick ist und manchmal mehrere Kapitel lang nur wenig passiert. Aber es lohnt sich am Ende - sehr grossartige Fantasy!

_________________
Bild

O:) Wurde am 14. September 2012 eilig heilig gesprochen. O:)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Sa, 12. Jan 2013, 20:30 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2409
Wohnort: Reutlingen
Ich bin mit Song of Ice and Fire inzwischen schon recht weit gekommen (Buch 3 zur Hälfte durch, das entspricht Band 7 in Deutsch) und finds verdammt stark.

Hat alles was Herr der Ringe gerne hätte und spielt imo mindestens 2 Ligen darüber.

Und im Gegensatz zu den meisten anderen Büchern weiß man auch nie wie es ungefähr ausgehen wird, sind doch auch wichtige Personen nicht unsterblich. Da kann es durchaus passieren, dass eine Person bei der man sich sicher war das die bis zum Ende noch wichtig ist / bleibt plötzlich stirbt.

Ganz großes Kino.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Sa, 12. Jan 2013, 22:38 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1356
Wohnort: Baden-Württemberg
WedgeAntilles hat geschrieben:
Ich bin mit Song of Ice and Fire inzwischen schon recht weit gekommen (Buch 3 zur Hälfte durch, das entspricht Band 7 in Deutsch) und finds verdammt stark.

Hat alles was Herr der Ringe gerne hätte und spielt imo mindestens 2 Ligen darüber.

Und im Gegensatz zu den meisten anderen Büchern weiß man auch nie wie es ungefähr ausgehen wird, sind doch auch wichtige Personen nicht unsterblich. Da kann es durchaus passieren, dass eine Person bei der man sich sicher war das die bis zum Ende noch wichtig ist / bleibt plötzlich stirbt.

Ganz großes Kino.


Damit werde ich auch in wenigen Wochen anfangen. Habe von der Serie die ersten beiden Staffeln gesehen und war schwer beeindruckt. Sobald ich Semesterferien habe, bestelle ich mir die bisher erschienenen Bände im Original und dann wird gesuchtet. ^^

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Mo, 14. Jan 2013, 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 05. Apr 2011, 19:59
Beiträge: 154
Wohnort: Baden-Württemberg
Ich lese im Moment den zweiten James Bond Roman: Leben und Sterben lassen, nachdem ich den Ersten: Casino Royale durch hab. Der erste Band der Reihe ist ein spannendes Buch, das aber manchmal doch an einigen Stellen etwas langatmig scheint, wenn man zuvor schon den Film gesehen hat...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Di, 15. Jan 2013, 21:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 21. Dez 2010, 20:48
Beiträge: 537
Wohnort: Manda’yaim
Ich lese derzeit "Das Bildnis des Dorian Gray" von Oscar Wilde.

Es gefällt mir bisher sehr gut.

MfG

Nogo Dar

_________________
Member of the Star Wars Dinner Berlin
http://www.starwarsdinnerberlin.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Mi, 16. Jan 2013, 01:38 
Offline
Forenheiliger
Benutzeravatar

Registriert: Do, 01. Mai 2008, 17:15
Beiträge: 2133
Wohnort: Theed, Schweiz
@Darth MK: Ich möchte dich nicht enttäuschen - aber Casino Royale ist einer der vorlagengetreueren Bond-Filme, also erwarte nicht zu viel, von dem was kommt. Bzw. erwarte nicht, "die Buchvorlage zu lesen". ;) Live and Let Die ist noch mehr oder weniger getreu verfilmt worden, aber etwa The Spy Who Loved Me bot nur den Titel. :D

Ich lese im Moment nur Spider-Man-Comics aus den 70ern, habe aber A Storm of Swords rumliegen (habs irgendwann zur Seite gelegt und nie mehr drin gelesen) und die LOTR-Bände.

_________________
Bild

O:) Wurde am 14. September 2012 eilig heilig gesprochen. O:)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Mi, 16. Jan 2013, 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 05. Apr 2011, 19:59
Beiträge: 154
Wohnort: Baden-Württemberg
Darth Graval hat geschrieben:
@Darth MK: Ich möchte dich nicht enttäuschen - aber Casino Royale ist einer der vorlagengetreueren Bond-Filme, also erwarte nicht zu viel, von dem was kommt. Bzw. erwarte nicht, "die Buchvorlage zu lesen". ;) Live and Let Die ist noch mehr oder weniger getreu verfilmt worden, aber etwa The Spy Who Loved Me bot nur den Titel. :D


Danke, aber im Prinzip habe ich kein Problem damit, ob ein Film jetzt "nah" am Original ist oder nicht...;) Da ich aber bis jetzt nur James Bond Filme gesehen habe (Quantum of solace, The spy who loved me, Goldeneye, Octopussy, You once live twice), von denen ich die Bücher (falls es die gibt) noch nicht gelesen habe, kann ich mich ja überraschen lassen ;) (einzig Casino Royale bildet die Ausnahme).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Do, 17. Jan 2013, 02:19 
Offline
Forenheiliger
Benutzeravatar

Registriert: Do, 01. Mai 2008, 17:15
Beiträge: 2133
Wohnort: Theed, Schweiz
Klar, find ich auch gut. Ich wollte dich nur warnen, weil ich damals zeitweise ein bisschen enttäuscht war, dass sich die Bücher doch von den Filmen unterscheiden. QoS ist übrigens eine Kurzstory, die mit dem Film nix gemein hat, GoldenEye wurde nach Ian Flemings Ferienvilla auf Jamaica benannt und hat keine Vorlage und zum Spy hab ich ja schon gesagt, was es zu sagen gab. ;)

_________________
Bild

O:) Wurde am 14. September 2012 eilig heilig gesprochen. O:)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich lese...
BeitragVerfasst: Fr, 18. Jan 2013, 01:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 30. Aug 2005, 23:44
Beiträge: 723
Wohnort: Lüdenscheid
Star Wars-einsame Entscheidungen

_________________
Möge die Macht mit Euch sein,Immer!
Star wars is 4ever!

Darth Bane: Es soll nur zwei Sith geben!!Einer der die Macht innehat,und einer der sie begehrt!Ein Meister und ein Schueler!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de