FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
Archiv Nutzungsbedingungen Offizieller Star Wars Fan-Club Facebook Shopservice
Aktuelle Zeit: Fr, 19. Okt 2018, 12:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Mo, 20. Jan 2014, 23:51 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1352
Wohnort: Baden-Württemberg
Wedge mag hier durchaus rechthaben. In einem Punkt hat er definitiv recht: kein Konzern ärgert seine Fans aus Bosheit - besonders kein weltweit so erfolgreicher Konzern wie Disney.

Ob das Projekt nun wegen Mängeln im Konzept, zu hoher Kosten oder schlichtweg wegen anderer Prioritäten eingestampft wurde kann keiner sagen. Wie Marc auch schon erklärte wissen wir nicht mal, ob es Disney oder EA oder der Imperator selbst waren, die das Projekt abgesagt haben. Das alles ändert auch nichts am Resultat.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Di, 01. Apr 2014, 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 26. Apr 2009, 10:11
Beiträge: 1792
Wohnort: Schwarzwald
Hat Bioware versehentlich 1313 Angekündigt?
http://starwars.gamona.de/2014/04/01/bi ... ekundigt/#

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Di, 01. Apr 2014, 18:44 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2408
Wohnort: Reutlingen
Ohne den Link geklickt zu haben - die Wahrscheinlichkeit, dass etwas genau am 01.04. versehentlich geleakt wird ist so dermaßen klein...

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Fr, 04. Apr 2014, 16:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 14. Dez 2003, 19:01
Beiträge: 828
Wohnort: Bayreuth
Könnte auch bei Visceral (eventuell unter neuem Namen) kommen, 1313 würde perfekt zum Studio passen und wie man jetzt weiß, hat man die Uncharted Autorin sich geholt für Star Wars Spiele, eine Reihe an der sich 1313 sehr deutlich inspieren hat lassen in Sachen Gameplay

Das Visceral-Spiel holt sich Uncharted-Unterstützung

_________________
BildIch bin nur ein einfacher Mann, der seinen Weg im Universum geht.Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Mi, 04. Mär 2015, 17:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
Was mein Vorposter schrieb, könnte tatsächlich der Wahrheit entsprechen. Angeblich wird Star Wars 1313 jetzt doch weiter entwickelt. Wollen wir es hoffen!

http://www.gamepro.de/playstation/spiel ... 83461.html

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: So, 10. Mai 2015, 16:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 26. Apr 2009, 10:11
Beiträge: 1792
Wohnort: Schwarzwald
Laut Gerüchten könnte es nun der Protagonist von "1313" Han Solo sein.

Star Wars - Bislang unangekündigtes Spiel um Han Solo
http://www.gamepro.de/playstation/spiel ... 85725.html

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: So, 10. Mai 2015, 18:50 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2408
Wohnort: Reutlingen
Wenn ja wäre das imo ein ganz ganz schlechtes Zeichen.
Große Lizenz.
Großer, bekannter Mainchar.
= "Wozu soll ich mir als Spieledesigner überhaupt noch Mühe geben, die Fanboys kaufen das sogar wenn es aus nur nem Bildschirmschoner* besteht"
*für die Jüngeren: Das gab es früher bei Röhrenmonitoren (diese dicken, schweren Dinger^^), damit sich das Bild, wenn man länger afk war, nicht eingebrannt hat.

Generell sind Lizenztitel ja in sehr vielen Fällen nicht besonders gelungen, da man schlicht auf den Markennamen setzt und sonst nix viel tut.
Wenn jetzt noch ein großer, bekannter Mainchar kommt sehe ich da ein sehr großes Potential für Probleme.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: So, 10. Mai 2015, 23:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
Boba Fett wäre aber auch kein gerade unbekannter Hauptcharakter gewesen ...
Und wegen grundsätzlich schlechter Lizenztitel: spiel mal die "Batman: Arkham ..." Spiele oder "Alien: Isolation". Es geht auch anders. :)

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Mo, 11. Mai 2015, 01:21 
Offline

Registriert: Mo, 25. Jul 2005, 14:57
Beiträge: 344
Archangel hat geschrieben:
Und wegen grundsätzlich schlechter Lizenztitel: spiel mal die "Batman: Arkham ..." Spiele oder "Alien: Isolation". Es geht auch anders. :)

Ich wette mit dir, dass ich die VIEL mehr schlechte Lizenztitel nennen kann als du mir gute.
Im Übrigen hat niemand etwas von "grundsätzlich schlechten" Lizenztiteln gesagt sondern von "in vielen Fällen nicht besonders gelungen".
Ich habe im Battlefront-Thread erklärt, wann meiner Meinung nach das letzte gute Star Wars Spiel heraus gekommen ist.
Die Arkham-Spiele kann ich persönlich nur bedingt als gut bezeichnen:
Teil 1 war ganz okay, hat mir persönlich aber nicht so sehr Spaß gemacht (wurde ziemlich gut bewertet, wobei ich der Meinung bin, dass das hauptsächlich daher kommt, weil es tatsächlich ein überdurchschnittlicher Lizenztitel ist) und ich habe es beim Kampf gegen Bane aufgehört.
Teil 2 hat mir sehr viel Spaß gemacht.
Teil 3 (Origins) war wieder recht lahm.

Alien: Isolation interessiert mich nicht, aber auch in diesem Franchise kam sehr viel Müll heraus (Stichwort Colonial Marines oder andere Titel, die es in Deutschland nicht gibt).

Ich kann jetzt noch viele weitere mittelmäßige Lizenzspiele aufzählen, wie z.B. diverse Spiele über Marvel-Superhelden (Iron-Man, Hulk, diverse Spider-Man Spiele, etc.), Fast & Furious, Watchmen und wie sie nicht alle heißen.

Besonders sollten wir in diesem Fall aber schauen, was Visceral bisher alles fabriziert hat:

Dead Space 2008 - ziemlich gut
Der Pate II 2009 - ziemlich schlecht
Dead Space: Extraction 2009 - ziemlich schlecht
Dante's Inferno 2010 - nicht gespielt
Dead Space Ignition 2010 - Lizenzschrott
Dead Space 2 2011 - recht gut
The Ripper 2011 - nie davon gehört
Dead Space 3 2013 - ziemlich schlecht
Army of Two: The Devil´s Cartel 2013 - ziemlich schlecht
Battlefield: Hardline 2015 - ziemlich schlecht

Ich sehe keinen Grund, warum ein Lizenzprodukt gut werden soll, wenn es von einem Entwicklerstudio gemacht wird, das hauptsächlich ziemlich durchwachsene Spiele raus bringt (und die einzigen guten Spiele von ihnen Survival-Horror-Spiele sind), sowie seine eigene, gute Serie an die Wand gefahren hat.
Nein, beim besten Willen nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Mo, 11. Mai 2015, 04:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
Frage! Warum geben hier eigentlich so viele User Pessimismus Vortritt vor Optimismus?

Ja es kann schlecht werden, es kann aber auch gut werden!
Was Visceral betrifft, sollte man für Spekulationen über die Qualität von 1313 (oder wie auch immer sie es umbenennen, falls sie es umbenennen) am meisten auf die Dead-Space-(Haupt)Reihe schauen, da die auch Sci-Fi und Third-Person sind. Da gab es zwei ziemlich Gute und Eins das nur als schlecht angesehen wird, weil die meisten was anderes erwartet haben IMO aber an sich kein übles Spiel war.

Und hol dir unbedingt "Alien: Isolation"! Ist echt ein Super Spiel, damit kannst du nichts falsch machen (bezogen auf den Kauf, nicht aufs Spiel - in dem Spiel kannst du so einiges falsch machen :mrgreen: )! Alien ist wie Star Wars: Das ist nicht "interessiert mich nicht", das ist KULT! :P

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Mo, 11. Mai 2015, 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5396
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Weil ein Pessimist ein endlich klug gewordener Optimist ist.

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Mo, 11. Mai 2015, 15:03 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Archangel hat geschrieben:
Frage! Warum geben hier eigentlich so viele User Pessimismus Vortritt vor Optimismus?

Antwort! Erfahrung.

Archangel hat geschrieben:
Ja es kann schlecht werden, es kann aber auch gut werden!

Ja. Wir reden hier von Wahrscheinlichkeiten.

Strassid2 hat sich doch extra für dich die Mühe gemacht, den "Track Record" des Entwicklerstudios mal zu analysieren.
Hauptsächlich schlechte Spiele in der Vergangenheit machen schlechte Spiele in der Zukunft nun mal leider wahrscheinlich.

"Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten."
(Albert Einstein zugeschrieben)

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Mo, 11. Mai 2015, 15:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
Tempest hat geschrieben:
Archangel hat geschrieben:
Frage! Warum geben hier eigentlich so viele User Pessimismus Vortritt vor Optimismus?

Antwort! Erfahrung.

Sorry aber das finde ich ehrlich gesagt richtig richtig krank. Von allem schlecht zu denken nur weil man schlechte Erfahrung gemacht hat. Ja es gibt Enttäuschungen, aber wenn man die mal ausblendet, wird einem vieles Positive auffallen. Aber das macht ihr nicht. Ihr meckert grundsätzlich bei fast allen neuen SW-Medien im voraus rum. Ihr braucht euch eigentlich gar nicht mehr wundern wenn ihr da andauernd nur enttäuscht werdet. Eure Einstellung lässt nämlich gar kein anderes Ergebnis zu. Ihr provoziert es geradezu, enttäuscht zu werden. :roll:

Tempest hat geschrieben:
Ja. Wir reden hier von Wahrscheinlichkeiten.

Strassid2 hat sich doch extra für dich die Mühe gemacht, den "Track Record" des Entwicklerstudios mal zu analysieren.
Hauptsächlich schlechte Spiele in der Vergangenheit machen schlechte Spiele in der Zukunft nun mal leider wahrscheinlich.

Und ich habe erklärt, warum es falsch ist, sich dabei an dem kompletten "Track Record" zu orientieren. Hast du das ebenfalls gelesen oder nur meine ersten zwei Sätze die du zitiert hast? ...


Tempest hat geschrieben:
"Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten."
(Albert Einstein zugeschrieben)

Und falls damit irgendwie ich gemeint sein sollte, bekomme ich dafür jetzt sofort eine Entschuldigung, sonst gibt's nämlich gewaltigen Ärger, mein Freund. :wink:

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Mo, 11. Mai 2015, 15:33 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Archangel hat geschrieben:
Sorry aber das finde ich ehrlich gesagt richtig richtig krank. Von allem schlecht zu denken nur weil man schlechte Erfahrung gemacht hat.

Wir denken nicht von allem schlecht - das ist deine Unterstellung - sondern ganz spezifisch bezüglich unserer bisherigen Erfahrungen.
Das ist nicht krank, das ist im Gegenteil im höchsten Maß gesund. Genau so funktioniert Lernen. Ein Kind, das einmal auf eine heiße Herdplatte gefasst hat, wird es nicht wieder tun. Es nochmal zu probieren und ein anderes Ergebnis zu erwarten ist irgendwie blöd.
Genau das besagt auch der zitierte Satz, nicht mehr und nicht weniger. Ob du den auf dich beziehen möchtest oder nicht, überlasse ich ganz dir.

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Mo, 11. Mai 2015, 19:33 
Offline

Registriert: Mo, 25. Jul 2005, 14:57
Beiträge: 344
Archangel hat geschrieben:
Frage! Warum geben hier eigentlich so viele User Pessimismus Vortritt vor Optimismus?

Ich wäre optimistisch, wenn die Vorzeichen nicht so mies wären

Zitat:
Was Visceral betrifft, sollte man für Spekulationen über die Qualität von 1313 (oder wie auch immer sie es umbenennen, falls sie es umbenennen) am meisten auf die Dead-Space-(Haupt)Reihe schauen, da die auch Sci-Fi und Third-Person sind.

Nein, da man Survival-Horror nicht mit einem actionlastigeren (das ist, war man von 1313 gesehen hat) Shooter sollte nur weil es halt auch Sci-Fi ist, vor allem weil sich Dead Space grundliegend von Star Wars unterscheidet.
Wenn man sich nämlich die Mühe macht, das ganze Schaffen von Visceral zu machen wird man zu dem Schluss kommen, dass sie ZWEI gute Spiele hatten (evtl. noch Dante's Inferno, das ich, wie gesagt, nicht gespielt habe) und jede Menge Mittelmäßige.

Zitat:
Da gab es zwei ziemlich Gute und Eins das nur als schlecht angesehen wird, weil die meisten was anderes erwartet haben IMO aber an sich kein übles Spiel war.

Wenn Teil 1 ein atmospärisch dichtes Horrorspiel mit starkem Survivalfaktor war und Teil 2 im Prinzip auch, dann erwartet man nunmal, dass Teil 3 KEIN hirnloser 3rd Person Shooter war. Das wurde er dann aber auch, deshalb sind die Leute enttäuscht und um es gleich zu sagen:
Es gibt VIELE bessere 3rd Person Shooter da draußen.

Visceral hat es genauso verbockt wie Bioware mit Mass Effect (bei dem es mir wirklich weh getan hat)

Zitat:
Und hol dir unbedingt "Alien: Isolation"! Ist echt ein Super Spiel, damit kannst du nichts falsch machen (bezogen auf den Kauf, nicht aufs Spiel - in dem Spiel kannst du so einiges falsch machen :mrgreen: )!

Sorry, aber es spricht mich einfach nicht an. Weder das Gameplay, noch das Setting oder sonstwas.

Zitat:
Alien ist wie Star Wars: Das ist nicht "interessiert mich nicht", das ist KULT! :P

Genau genommen sind nur zwei Filme des Alien (vs. Predator)-Franchise gut:
Teil 1 und Teil 2
Der Rest ist kein Kult sondern zum in die Tonne kloppen und ich muss sagen, dass ich überrascht bin, dass David Fincher und Jean-Pierre Jeunet danach jemals wieder Filme gemacht haben. Die ersten beiden Teile haben das (Military)Sci-Fi-Genre aber durchaus bereichert, das ganze Franchise ist aber in etwa so redundant wie das EU in Star Wars, aber was erwartet man auch davon, wenn man die gleiche Geschichte an unterschiedlichen Schauplätzen mit einer unterschiedlichen Zahl von Xenomorphs wieder und wieder durchkaut?

Zitat:
Sorry aber das finde ich ehrlich gesagt richtig richtig krank. Von allem schlecht zu denken nur weil man schlechte Erfahrung gemacht hat.

Ich weiß nicht, warum es "krank" ist, skeptisch zu sein.
Das hier ist schon der zweite Thread, in dem ich mit dir zu tun habe und es wirkt auf mich so als wärst du ein Fanboy der übelsten Sorte, der sich Spiele kauft nur weil ein Franchise drauf steht (gut zu sehen bei Battlefront) und kein Stück kritisch ist.

Zitat:
Ja es gibt Enttäuschungen, aber wenn man die mal ausblendet, wird einem vieles Positive auffallen.

Positive Spiele im Bereich Star Wars:
Keine mehr seit Jedi Knight 2, davor Rogue Squadron, Shadows of the Empire, etc.

Positive Spiele von Visceral:
Dead Space, Dead Space 2

Ich sehe die positiven Dinge, nur leider überwiegt das Negative in beiden Fällen

Zitat:
Aber das macht ihr nicht. Ihr meckert grundsätzlich bei fast allen neuen SW-Medien im voraus rum.

Falsch!
Ich habe mich mehrfach positiv zu den Trailern zu Episode VII geäußert.
Zum Bücher-EU habe ich mich tatsächlich negativ geäußert und auch ausführlich erklärt, warum dem so ist.
Die Clone Wars Serien finde ich riesengroßen Müll und zwar nicht, weil es für eine jüngere Zielgruppe angepasst wurde und die Handlungen und Dialoge dementsprechend "vereinfacht" wurden, sondern weil mich die ständige "Krieg ist ein tolles Abenteuer"-Botschaft darin nach einiger Zeit nur noch angewidert hat. Ich weiß nicht, warum Kinder (die die Hauptzielgruppe der Serie sind) in der einen Folge beigebracht bekommen, dass es nobel ist, wenn sich ein Klonsoldat opfert, damit seine Einheit überlebt, während in einer anderen Folge diverse Klonpiloten durch Anakins fahrlässige Manöver und Ego-Tour getötet werden, während er trotzdem noch als Held gefeiert wird. Da sind die Klone halt nur noch Kriegsmaterial und schon eine Szene später egal, wenn Anakin sein Lob bekommt.

Zitat:
Und ich habe erklärt, warum es falsch ist, sich dabei an dem kompletten "Track Record" zu orientieren.

Keineswegs: Du hast dir die Rosinen herausgepickt um zu sagen, dass sie ja auch gute Spiele gemacht haben. Dabei ignorierst du, dass sie seit 4 Jahren nur noch Rotz gemacht haben und das ist die wichtige Information und nicht, dass sie irgendwann mal ein gutes Spiel hatten.

Ich bin bei Bioware auch skeptisch. Natürlich hatten sie mal Mass Effect, sowie Dragon Age oder Jade Empire aber was hatten sie denn seitdem?
Dragon Age 2 und Mass Effect 2 waren schon deutlich schwächer als die ersten Teile (was daran lag, dass sie die Rollenspielelemente aus Rollenspielen reduziert haben um mehr Action rein zu packen - ähnlich Dead Space 3), Star Wars TOR ist kein gutes MMO und deshalb ja auch mangels Spieler auf Free2Play umgestellt worden.
Mass Effect 3 war, gerade, wenn man es mit den beiden Vorgängern vergleicht, so unglaublich schrecklich, dass es mich bis heute traurig macht, was da alles an Möglichkeiten komplett in die Tonne getreten wurde. Außerdem ist schon die Grundsituation des Spiels so absolut unlogisch:
Die Reaper, die ja so bububöse und unbesiegbar sind, greifen die Erde direkt an. Trotzdem habe ich jede Menge Zeit, mir Verbündete zu holen (das ist ja auch etwas "einmaliges" bei Bioware Spielen), unterwegs jede Menge Reaper wegzuklatschen als wären sie 0815-Gegner und dann trotzdem noch rechtzeitig zu kommen um herauszufinden, dass alle Entscheidungen, die ich in 3 Spielen getroffen habe, KEINE Auswirkungen auf das Ende haben weil ich erst direkt am Schluss wählen kann, wie es aus geht.

Naja und dann noch Dragon Age 3 - ziemlich enttäuschend weil ich kurz vorher dachte, dass sie sich doch wieder steigern.

Dementsprechend bin ich (logischerweise) extrem skeptisch, was Mass Effect 4, ein derzeit noch unbekanntes Star Wars Spiel und zukünfige angeht, eben weil ich sehe, dass es hier um die Macher von Spielen wie Baldur's Gate 1 & 2, Neverwinter Nights und Jade Empire geht, die seit Jahren nur noch deutlich schlechtere Spiele rausbringen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Mo, 11. Mai 2015, 20:23 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2408
Wohnort: Reutlingen
Nehmen wir jetzt mal ein anderes Spiel:
Demnächst kommt The Witcher 3 (für das ich mir übrigens extra nen neuen PC gekauft habe) raus.
Ein Spiel, bei dem ich EXTREM optimistisch bin (siehe oben), dass es gut werden wird.
Warum? Weil ich beide Vorgänger sehr gerne gespielt habe, weil alles was man bisher von dem Spiel gehört hat darauf hindeutet, dass es eben nicht massenkompatibel rausgerotzt wurde. Ein erwachsenes Spiel, das in einem sehr interessanten Universum spielt (eben weil dieses Universum glaubwürdig und erwachsen ist.)

Oder vor kurzem war ich in Avengers 2 im Kino - da hatte ich mich auch schon auf Teil 1 gefreut, weil der Regiesseur Joss Whedon war.
Von dem ich bisher fast alles gerne oder sehr gerne gesehen habe.
Und auch wenn ich Teil 2 jetzt nicht als besten Film aller Zeiten bezeichnen würde und nicht mal sagen würde: Ist ein Film den man sehen muss - ich war zufrieden, ich hatte meinen Spass.
War ich überrascht? Nein, ich hatte nichts anderes erwartet, da ich eigentlich alles von Joss Whedon mag.

Es ist also nicht so, dass ich bei allem eine negative Erwartung habe - aber wenn ich mehrfach enttäuscht worden bin erwarte ich eben auch beim nächsten Ereignis nicht unbedingt ein super Ergebnis.

Das kann man dann auf statistische Wahrscheinlichkeiten gestützte Erwartung nennen.
Oder schlicht Lebenserfahrung.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Mo, 11. Mai 2015, 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
Strassid2 hat geschrieben:
Nein, da man Survival-Horror nicht mit einem actionlastigeren (das ist, war man von 1313 gesehen hat) Shooter sollte nur weil es halt auch Sci-Fi ist, vor allem weil sich Dead Space grundliegend von Star Wars unterscheidet.
Wenn man sich nämlich die Mühe macht, das ganze Schaffen von Visceral zu machen wird man zu dem Schluss kommen, dass sie ZWEI gute Spiele hatten (evtl. noch Dante's Inferno, das ich, wie gesagt, nicht gespielt habe) und jede Menge Mittelmäßige.

Ja, das ist Deine Meinung. Aber ich habe eine andere. :)
Ob mittelmäßig, schlecht oder gut, das liegt im Auge des Betrachters. Sieht jeder anders. Und btw. Dantes Inferno soll nicht schlecht gewesen sein, aber ich hab's nicht gespielt weil es mir zu sehr von God of War geklaut aussieht.

Strassid2 hat geschrieben:
Wenn Teil 1 ein atmospärisch dichtes Horrorspiel mit starkem Survivalfaktor war und Teil 2 im Prinzip auch, dann erwartet man nunmal, dass Teil 3 KEIN hirnloser 3rd Person Shooter war.

Ja, das ist Deine Meinung. Aber ich habe eine andere.
Dead Space 3 hatte viele sinnvolle Neuerungen - das Waffen-tuning-Feature war einzigartig! - hatte eine super Grafik und brachte die Story mit einem Knall epischen Ausmaßes zu Ende. Der einzige Fehler den es gemacht hat war, dass es nicht genug Survival-Horror war, deswegen wurde es überall von Jedem runtergemacht. Und ich finde damit hat man dem Spiel unrecht getan, weil es an sich ein gutes Spiel war. Vielleicht kein gutes Horrorspiel, aber an sich trotzdem nicht schlecht. Alles klar? Ich schreibe es gerne noch einmal: es war an sich ein gutes Spiel. Nur an sich! Jetzt endlich gecheckt? :roll:

Strassid2 hat geschrieben:
Sorry, aber es spricht mich einfach nicht an. Weder das Gameplay, noch das Setting oder sonstwas.

Falsche Antwort! :mrgreen: Probiers trotzdem, leihs dir aus von einem Freund oder so. Du wirst es nicht bereuen. :wink:

Strassid2 hat geschrieben:
Genau genommen sind nur zwei Filme des Alien (vs. Predator)-Franchise gut:
Teil 1 und Teil 2
Der Rest ist kein Kult sondern zum in die Tonne kloppen und ich muss sagen, dass ich überrascht bin, dass David Fincher und Jean-Pierre Jeunet danach jemals wieder Filme gemacht haben.

wer ist dieser Jean-Pierre Jeunet? Was hat der mit dem Alien-Franchise zu tun? Also meines Wissens nach, gibt es nur drei Alien Filme. :-"

Strassid2 hat geschrieben:
ch weiß nicht, warum es "krank" ist, skeptisch zu sein.
Das hier ist schon der zweite Thread, in dem ich mit dir zu tun habe und es wirkt auf mich so als wärst du ein Fanboy der übelsten Sorte, der sich Spiele kauft nur weil ein Franchise drauf steht (gut zu sehen bei Battlefront) und kein Stück kritisch ist.

Ja, das ist deine Meinung. Aber ich - man höre und staune! - habe eine andere! ^^
Ich habe durchaus Kritikpunkte an ... Stuff & things (na, wer hat ihn verstanden? :mrgreen: ). Ich suche nur nicht zwanghaft nach Fehlern. Bei manchen Filmen fällt mir erst nach dem fünften bis zehnten sehen ein Logikloch auf. So bin ich halt.
Und lustig, dass du gerade Battlefront erwähnst. Gerade darüber habe ich mich nach der Celebration-Konferenz noch Tage lang ausgelassen - nur halt nicht hier, weil ich meinen Frust nicht überall im Internet rauslassen muss. Ich hab mich lieber mit nem Kumpel drum gestritten der sich - für mich völlig unverständlich - wie ein Schnitzel drauf freut. ^^ Ich habe ja hier auch schon geschrieben: es wird wahrscheinlich ein guter MP-Shooter aber kein gutes SW-Spiel. Inwiefern ist das bitte blinder Fanboytum?
Bin ich jetzt ein Blödmann, nur weil ich nicht alles woran ich auch nur das kleinste Bisschen auszusetzen habe sofort in der Luft zerreiße? :roll:


Strassid2 hat geschrieben:
Falsch!
Ich habe mich mehrfach positiv zu den Trailern zu Episode VII geäußert.

Oh bitte! :roll:
Wenn du Visceral als einen schlechten Entwickler ansiehst, obwohl sie zwei (meiner Meinung nach sogar drei) gute Spiele gemacht haben, dann darf ich dich auch als Nörgelgrieche ansehen, obwohl du in einem Ausnahmefall mal nicht drauf los kritisiert hast.
Blöd wenn das eigene Dogma auf einen selbst angewendet wird, hm? :wink:


Strassid2 hat geschrieben:
Die Clone Wars Serien finde ich riesengroßen Müll und zwar nicht, weil es für eine jüngere Zielgruppe angepasst wurde und die Handlungen und Dialoge dementsprechend "vereinfacht" wurden, sondern weil mich die ständige "Krieg ist ein tolles Abenteuer"-Botschaft darin nach einiger Zeit nur noch angewidert hat. Ich weiß nicht, warum Kinder (die die Hauptzielgruppe der Serie sind) in der einen Folge beigebracht bekommen, dass es nobel ist, wenn sich ein Klonsoldat opfert, damit seine Einheit überlebt, während in einer anderen Folge diverse Klonpiloten durch Anakins fahrlässige Manöver und Ego-Tour getötet werden, während er trotzdem noch als Held gefeiert wird. Da sind die Klone halt nur noch Kriegsmaterial und schon eine Szene später egal, wenn Anakin sein Lob bekommt.

Lass mich raten: du hast auch nach der ersten Staffel aufgehört zu schauen, sonst wüsstest du, dass alles was du schreibst schlicht unwahr ist, weil es genug Folgen gab, wo gezeigt wurde dass Krieg kein lustiges Abenteuer ist (Beispiel: Umbara Vierteiler) und Konflikte nicht immer nur schwarz-weiß sind (Beispiel: Helden auf beiden Seiten).


Strassid2 hat geschrieben:
Mass Effect 3 war, gerade, wenn man es mit den beiden Vorgängern vergleicht, so unglaublich schrecklich, dass es mich bis heute traurig macht, was da alles an Möglichkeiten komplett in die Tonne getreten wurde. Außerdem ist schon die Grundsituation des Spiels so absolut unlogisch:
Die Reaper, die ja so bububöse und unbesiegbar sind, greifen die Erde direkt an. Trotzdem habe ich jede Menge Zeit, mir Verbündete zu holen (das ist ja auch etwas "einmaliges" bei Bioware Spielen), unterwegs jede Menge Reaper wegzuklatschen als wären sie 0815-Gegner und dann trotzdem noch rechtzeitig zu kommen um herauszufinden, dass alle Entscheidungen, die ich in 3 Spielen getroffen habe, KEINE Auswirkungen auf das Ende haben weil ich erst direkt am Schluss wählen kann, wie es aus geht.

Ja, das ist deine Meinung. Aber ich habe - und ich kann es gar nicht genug betonen :mrgreen: - eine andere!
Wenn ich "Mass Effect 3" und "schrecklich" lese, möchte ich mich fast erbrechen und habe eigentlich gar keine Lust hier weiter mit dir zu diskutieren. Mir geht dieses Rumgeheule wegen dem Ende mittlerweile sowas von auf den Keks ..... nö! Ich möchte darüber einfach nicht diskutieren! Hab das oft genug getan und wurde zur Schnecke gemacht weil ich ja so daneben liege, auf der falschen Seite stehe und wasweißich, und die Luft ist für mich aus dem Thema inzwischen raus. [-(
Ich werde dazu jetzt nur mal so viel sagen: ich habe über ME3 eine andere Meinung als die große Masse - einschließlich was das sehr umstrittene Ende angeht. Ich bin der Meinung, dass die Fans zu weit gegangen sind. Die Reaktionen waren nicht ungerechtfertigt, aber IMO trotzdem übertrieben.
Und ich würde dir wirklich raten nicht zu versuchen, noch mehr aus mir heraus zu pressen, weil das ein Thema ist, das bei mir oft eskaliert, weil ich es mittlerweile einfach nicht mehr hören kann. -.-

Trotzdem schön hier auch mal Jemanden anzutreffen, der sich etwas mehr mit dem Thema Videospiele auskennt und man etwas tiefgründigere Diskussionen führen kann. Herr Strassid2, noch einen angenehmen Abend! :D

Wo waren wir? Ah ja Star Wars 1313.
Also ich bin natürlich auch etwas skeptisch. Das was man bisher gesehen hat sah zwar ganz gut aus, aber man darf nicht vergessen, dass diese Szenen von LucasArts stammten, das jetzt nicht mehr existiert und Visceral am Drücker sitzt. Trotzdem, da Visceral wie gesagt schon Erfahrungen im Bereich Sci-Fi hat (auch wenns Horror war und das hier Action werden soll) stehe ich dem ganzen etwas optimistischer gegenüber. Es kann was werden. Muss es nicht, ich würd auch nicht drauf bauen aber es kann. 8)

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Mo, 11. Mai 2015, 23:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5396
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Also mal zur Frage, wer oder was hier krank ist...

Du stellst immer schön heraus, dass du eine eigene, andere Meinung hast, was andere zu akzeptieren haben. So weit, so gut. Gleichzeitig sagst du zu jemandem, der sagt, dass ihn ein bestimmtes Produkt einfach nicht anspricht, dass das die "falsche Antwort" sei.

Überhaupt - anstatt sich drüber aufzuregen, dass andere Leute nun mal andere Meinungen haben, solltest du vielleicht mal dazu übergehen, dich mit diesen Meinungen auseinanderzusetzen, wie das eigentlich in einer Diskussion üblich ist. Und nicht in jedem Thread allein die Tatsache zu beklagen, dass jemand was nicht toll findet. Get over it und setz dich mit Argumenten auseinander, aber hör auf, die Leute nur deshalb anzugreifen, weil sie mit dir nicht einer Meinung sind.

P.S.: Noch was zu "falscher Antwort"; Die Alien-Filmreihe umfasst insgesamt sieben Filme (nach derzeitigem Stand, inklusive aller Spin-Offs). Die ursprüngliche Alien-Hauptreihe umfasst nach offzieller Zählung (also ohne Spin-Offs) vier Filme.

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Di, 12. Mai 2015, 00:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
Zentraldenker hat geschrieben:
Gleichzeitig sagst du zu jemandem, der sagt, dass ihn ein bestimmtes Produkt einfach nicht anspricht, dass das die "falsche Antwort" sei.

Tja, wenn man jetzt noch in der Lage wäre Spaß zu verstehen ... :mrgreen:

Zentraldenker hat geschrieben:
Überhaupt - anstatt sich drüber aufzuregen, dass andere Leute nun mal andere Meinungen haben, solltest du vielleicht mal dazu übergehen, dich mit diesen Meinungen auseinanderzusetzen, wie das eigentlich in einer Diskussion üblich ist.

Mich nerven nicht grundsätzlich die Meinungen die hier gepostet werden, sondern nur dass es immer wieder dasselbe ist, von Seiten der Nörgelgriechen. Der zweite TFA Teaser war da bisher die einzige Ausnahme, seit ich hier registriert bin! ](*,) ::lightsaber::

Zentraldenker hat geschrieben:
P.S.: Noch was zu "falscher Antwort"; Die Alien-Filmreihe umfasst insgesamt sieben Filme (nach derzeitigem Stand, inklusive aller Spin-Offs). Die ursprüngliche Alien-Hauptreihe umfasst nach offzieller Zählung (also ohne Spin-Offs) vier Filme.

Gerade als User in einem SW-Forum sollte man es aber eigentlich besser wissen. Gibt ja auch genug Fans die der Meinung sind, dass nur drei Star-Wars-Filme existieren. :wink:

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Di, 12. Mai 2015, 00:55 
Offline

Registriert: Mo, 25. Jul 2005, 14:57
Beiträge: 344
Archangel hat geschrieben:
Ja, das ist Deine Meinung. Aber ich habe eine andere. :)

Nur ist es leider ziemlich nutzlos, wenn man sich einfach mal so nach Gefühl zwei Beispiele heraussucht, weil man der Meinung ist, dass sie Sinn ergeben.

Zitat:
Ja, das ist Deine Meinung. Aber ich habe eine andere.

Das ist schön für dich.
Du bist also der Meinung, dass man beim dritten Teil einer Serie, die als Hauptthema Survival und Horror hat (und deshalb auch so erfolgreich/beliebt war), ohne Probleme diese beiden Faktoren zurückschrauben soll weil die Action-Faktoren verbessert wurden?
Sorry, aber das Spiel ging so erschreckend uninspiriert in die Richtung Gears of War, dass beinahe niemand der ursprünglichen Fans etwas damit anfangen konnte.
Das ist übrigens aus einem ganz einfachen Grund gemacht worden:
Wenn es unkompliziert, nicht zu schwer und nicht zu gruselig ist, dann kaufen es mehr Leute.

Zitat:
und brachte die Story mit einem Knall epischen Ausmaßes zu Ende.

Eine Geschichte, die in klaustrophobischen Korridoren mit wenig Licht, wenig Munition, etc. begonnen hat wird mit einem Knall epischen Ausmaßes zu Ende geführt. Irgendwie etwas widersprüchlich, oder?
Knall großen Ausmaßes passt doch wohl eher zu Gears of War.
Es wurde eine Serie einfach bis zur Unkenntlichkeit verfremdet und während es bei Resident Evil (gleiches Problem) bis zu Teil 5 der Haupreihe gebraucht hat haben sie es bei Dead Space in nur drei Spielen geschafft.

Zitat:
Der einzige Fehler den es gemacht hat war, dass es nicht genug Survival-Horror war, deswegen wurde es überall von Jedem runtergemacht. Und ich finde damit hat man dem Spiel unrecht getan, weil es an sich ein gutes Spiel war. Vielleicht kein gutes Horrorspiel, aber an sich trotzdem nicht schlecht. Alles klar?

Es kann "für sich" gut sein oder nicht, das bleibt dir ja überlassen. Aber du solltest nicht sofort so abblocken, wenn ich dir sage, dass:
1. Es im Vergleich zu den Vorgängern stark nachgelassen hat (denn eine Fortsetzung muss sich generell an den Vorgängern messen)
2. Es im Vergleich zu spieltechnisch ähnlichen Spielen wie Gears of War schlechter abschneidet weil es einfach nichts halbes und nicht ganzes ist.

Wenn dir so ein Spiel reicht, dann ist es ja okay für dich, aber ich persönlich greife dann lieber zu den ausgereifteren Sachen.

Zitat:
Falsche Antwort! :mrgreen: Probiers trotzdem, leihs dir aus von einem Freund oder so. Du wirst es nicht bereuen. :wink:

Hm, lass mal überlegen:
1. Ich habe nie davon geträumt, mich als Ripley ein ganzes Spiel lang vollkommen hilflos vor einem Alien zu verstecken (ich weiß: Man kann es verscheuchen, aber nicht töten)
2. Ich habe let's plays dazu gesehen
3. Ich bin kein Fan von Survival Horror (Dead Space ist da eine riesen Ausnahme)

Nunja, ich denke die drei Punkte sollten (wenn du anderen Menschen eine eigene Meinung zugestehst) Rechtfertigung (die ich dir btw. nicht schulde sondern freiwillig bringe) genug sein, dass ich es nicht anrühren werde.

Strassid2 hat geschrieben:
Genau genommen sind nur zwei Filme des Alien (vs. Predator)-Franchise gut:
Teil 1 und Teil 2
Der Rest ist kein Kult sondern zum in die Tonne kloppen und ich muss sagen, dass ich überrascht bin, dass David Fincher und Jean-Pierre Jeunet danach jemals wieder Filme gemacht haben.

wer ist dieser Jean-Pierre Jeunet? Was hat der mit dem Alien-Franchise zu tun? Also meines Wissens nach, gibt es nur drei Alien Filme. :-"

Zitat:
Ich suche nur nicht zwanghaft nach Fehlern. Bei manchen Filmen fällt mir erst nach dem fünften bis zehnten sehen ein Logikloch auf. So bin ich halt.

Das tue ich auch nicht, allerdings gibt es Fehler, bei denen ich nur laut schreien möchte weil sie einem mit dem nackten Hintern direkt ins Gesicht springen und das sind die, die mich aufregen.

Zitat:
Und lustig, dass du gerade Battlefront erwähnst. Gerade darüber habe ich mich nach der Celebration-Konferenz noch Tage lang ausgelassen - nur halt nicht hier, weil ich meinen Frust nicht überall im Internet rauslassen muss. Ich hab mich lieber mit nem Kumpel drum gestritten der sich - für mich völlig unverständlich - wie ein Schnitzel drauf freut. ^^

Das ist schön, allerdings klangst du im Thread nebenan deutlich euphorischer.

Zitat:
Bin ich jetzt ein Blödmann, nur weil ich nicht alles woran ich auch nur das kleinste Bisschen auszusetzen habe sofort in der Luft zerreiße? :roll:

Dass Sachen, die zu einem Star Wars Spiel dazu gehören, nicht in Battlefront dabei sein werden, ist nicht "das kleinste Bisschen" sondern es sind einfach große Lücken und je mehr News über dieses Spiel veröffentlicht werden, desto größer werden diese Lücken.

Zitat:
Wenn du Visceral als einen schlechten Entwickler ansiehst, obwohl sie zwei (meiner Meinung nach sogar drei) gute Spiele gemacht haben, dann darf ich dich auch als Nörgelgrieche ansehen, obwohl du in einem Ausnahmefall mal nicht drauf los kritisiert hast.
Blöd wenn das eigene Dogma auf einen selbst angewendet wird, hm? :wink:

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich es richtig verstehe, aber möchtest du sagen, dass ein Spieleentwickler, der von 15 Spielen zwei-drei ganz gute Spiele gemacht hat, ein guter Spieleentwickler ist? Ganz ehrlich? Jetzt, wo ich mir das selbst mal vor Augen halte wundert es mich, dass EA den Laden noch nicht geschlossen hat, aber so mäßig, wie Battlefield: Hardline momentan läuft (und auch gespielt wird) wird Visceral demnächst einer Diät unterzogen.

Zum neuen Star Wars Film als Vergleich:
JJ Abrams hat mit dem Star Trek Reboot zwei sehr gute Filme hingelegt, Mission: Impossible III war auch ziemlich gut (gerade nach dem schwachen Vorgänger) und über seine Serien habe ich (bis auf das Finale von Lost) auch sehr viel gutes gehört. Deshalb bin ich bei Episode VII zuversichtlich.

Zitat:
Ja, das ist deine Meinung. Aber ich habe - und ich kann es gar nicht genug betonen :mrgreen: - eine andere!
Wenn ich "Mass Effect 3" und "schrecklich" lese, möchte ich mich fast erbrechen und habe eigentlich gar keine Lust hier weiter mit dir zu diskutieren. Mir geht dieses Rumgeheule wegen dem Ende mittlerweile sowas von auf den Keks ..... nö! Ich möchte darüber einfach nicht diskutieren! Hab das oft genug getan und wurde zur Schnecke gemacht weil ich ja so daneben liege, auf der falschen Seite stehe und wasweißich, und die Luft ist für mich aus dem Thema inzwischen raus. [-(
Ich werde dazu jetzt nur mal so viel sagen: ich habe über ME3 eine andere Meinung als die große Masse - einschließlich was das sehr umstrittene Ende angeht. Ich bin der Meinung, dass die Fans zu weit gegangen sind. Die Reaktionen waren nicht ungerechtfertigt, aber IMO trotzdem übertrieben.
Und ich würde dir wirklich raten nicht zu versuchen, noch mehr aus mir heraus zu pressen, weil das ein Thema ist, das bei mir oft eskaliert, weil ich es mittlerweile einfach nicht mehr hören kann. -.-

Ich habe kurz und knapp erklärt, was mir an dem Spiel (gerade als Abschluss der Trilogie) nicht gefallen hat.
Du hingegen hast jetzt in unzähligen Sätzen geschrieben, dass du einfach anderer Meinung bist und nichts weiter dazu sagen möchtest.
Dabei habe ich das Ende (offenbar ein rotes Tuch für dich) in einem Nebensatz erwähnt und zwar weil ich es schwach finde, dass die Entscheidungen, die ich über drei Spiele getroffen habe, eben keinen Einfluss darauf hatten obwohl gerade die Enscheidungen die Stärke oder zumindest ein gerne erwähntes Feature der Mass Effect Spiele waren.
Bei Deus Ex Human Revolution (eines meiner absoluten Lieblingsspiele aller Zeiten) macht es mir auch nichts aus, dass ich direkt am Ende mehr oder weniger direkt wählen kann, wie es enden soll, allerdings gibt es im Spiel auch nicht so viele Entscheidungen, die den restlichen Verlauf ändern.

Mir geht es, wie gesagt, um so viele anderen Sachen in Mass Effect 3, die ich auch aufgezählt habe. War das Spiel an sich gut? Ja. War das Ende (welches auch immer man gewählt hat) zufriedenstellend? Ja. Wurde das Spiel den Erwartungen gerecht, die man nach den beiden Vorgängern aufgebaut hat, ja aufbauen musste? Nein, nicht einmal im Ansatz und daran ist Bioware selbst schuld.

Ich fass die Sachen zusammen, die mich direkt beim Spielen schon gestört haben:
1. Die Erde wird direkt am Anfang von den Reapern angegriffen und belagert, man hat aber keinerlei Gefühl, dass man sich mit seiner Mission beeilen müsste
2. Wie viele "unbesiegbare" Reaper werden von mir denn während meiner Suche nach Verbündeten zerlegt? Warum bin ich der einzige Mensch, der das kann obwohl es ja nicht so schwer war?
3. Die Entscheidungen aus drei Spielen, die ich mit jedem Teil weiter übernommen habe, waren am Ende von Teil 3 wirklich egal. Es hat keinen Unterschied gemacht, ob ich die Genophage geheilt habe, welche Squadmitglieder ich auf meiner Reise verloren habe und welche nicht, ob ich vorbildlich oder abtrünnig bin (okay, das ist eine minimale Änderung im "Übernehmen"-Ende) etc. und gerade das finde ich, im Anbetracht der Vorarbeit, sehr schwach.

Was mir an den Mass Effect Spielen (auch Teil 3) gefallen hat?
Die Welt an sich. Natürlich sind viele Spezies, Fähigkeiten, Planeten, etc. mehr oder weniger stark von bereits bestehenden Sci-Fi-Werken "inspiriert", allerdings passt alles wunderbar zusammen. Gerade im ersten Teil fand ich die Citadel wirklich schön gemacht und belebt (leider wurde der begehbare Bereich mit jedem Teil kleiner), die Charaktere wurden überraschend gut ausgearbeitet, die Steuerung und das Layout fand ich persönlich auch recht gut gelöst (es wurde ja von vielen kritisiert, dass sie mit jedem Teil vereinfacht wurde, aber mir hat sie gefallen). Auch fand ich es sehr erfrischend, dass ich viele Konflikte wirklich ohne den Einsatz von Waffen lösen konnte, auch wenn mir das manchmal zu leicht ging weil man ja immer angezeigt bekommen hat, welche Auswirkungen mein Verhalten hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Di, 12. Mai 2015, 11:08 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2408
Wohnort: Reutlingen
Archangel hat geschrieben:
Ja, das ist Deine Meinung. Aber ich habe eine andere.
Dead Space 3 hatte viele sinnvolle Neuerungen - das Waffen-tuning-Feature war einzigartig! - hatte eine super Grafik und brachte die Story mit einem Knall epischen Ausmaßes zu Ende. Der einzige Fehler den es gemacht hat war, dass es nicht genug Survival-Horror war, deswegen wurde es überall von Jedem runtergemacht. Und ich finde damit hat man dem Spiel unrecht getan, weil es an sich ein gutes Spiel war. Vielleicht kein gutes Horrorspiel, aber an sich trotzdem nicht schlecht. Alles klar? Ich schreibe es gerne noch einmal: es war an sich ein gutes Spiel. Nur an sich! Jetzt endlich gecheckt? :roll:


Mich würde mal interessieren was du zu seinem neu angekündigten Star Wars Roman sagst, der dann aber weder in der GFAA spielt sondern auf der Erde, 19. Jahrhundert, bei dem es keine Außerirdischen / Lichtschwerter / Jedi... gibt (wie auch, spielt ja im 19. Jahrhundert) und der auch sonst keinerlei Zusammenhänge mit SW hat.
Würdest du dann auch sagen: Ok, es hat zwar mit SW gar nix zu tun, ist aber trotzdem ein gutes SW Buch weil es an sich gut geschrieben ist?
Ist jetzt leicht übertrieben, aber vom Prinzip ist es das Gleiche - wenn ich Teil 3 von etwas mache, MUSS es vom Grundprinzip auf Teil 1+2 aufbauen.
Wenn man das - warum auch immer - nicht schafft oder nicht will muss man schlicht ein eigenes Produkt machen ohne sich an ein etabliertes Franchise dranzuhängen.
(Ich kann auch keinen McDonalds aufmachen und dort dann Sushi verkaufen)

Ich persönlich habe DeadSpace 1 angefangen, fand die Steuerung auf dem PC aber furchtbar schwammig und habe es deswegen nur 2 STunden oder so gespielt.
Da DeadSpace 3 im Coop spielbar ist, spiele ich es da momentan mit einem Freund durch.
Schlecht finde ich es nicht, aber es hat für mich mit der Atmosphäre und Co von Teil 1 nix zu tun.

Als Spiel X wäre DeadSpace 3 sicherlich ein sehr ordentliches Spiel.
Als DeadSpace Spiel scheint es mir jedoch eher mittelmäßig.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Di, 12. Mai 2015, 11:43 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Archangel hat geschrieben:
Wenn du Visceral als einen schlechten Entwickler ansiehst, obwohl sie zwei (meiner Meinung nach sogar drei) gute Spiele gemacht haben, dann darf ich dich auch als Nörgelgrieche ansehen, obwohl du in einem Ausnahmefall mal nicht drauf los kritisiert hast.

Find die Aussage so geil... wenn ein Entwickler, Autor, Filmemmacher etc. also ganze zwei- bis dreimal im Leben etwas richtig gemacht hat (wobei egal ist, wann das war), ist er danach unfehlbar und über jede Kritik erhaben.
Das ist sehr erhellend, das erklärt auch die bei manchen Fans immer noch zu findende fast schon religiöse Verehrung von George Lucas.

Archangel hat geschrieben:
Mich nerven nicht grundsätzlich die Meinungen die hier gepostet werden, sondern nur dass es immer wieder dasselbe ist, von Seiten der Nörgelgriechen.

Eine Meinung wird dadurch nicht irrelevant, dass sie konsequent vertreten wird.
Außer man hat konsequent keine Argumente, aber damit sind wir bei dir und nicht bei uns.

Archangel hat geschrieben:
Der zweite TFA Teaser war da bisher die einzige Ausnahme, seit ich hier registriert bin! ](*,) ::lightsaber::

Das könnte daran liegen, außer diesem Teaser im SW-Universum nur Rotz erschienen ist, seit du hier registriert bist.

Aber diese Meinung darf ich ja nicht haben, ist schließlich nicht deine.

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Di, 12. Mai 2015, 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
Tempest hat geschrieben:
Find die Aussage so geil... wenn ein Entwickler, Autor, Filmemmacher etc. also ganze zwei- bis dreimal im Leben etwas richtig gemacht hat (wobei egal ist, wann das war), ist er danach unfehlbar und über jede Kritik erhaben.
Das ist sehr erhellend, das erklärt auch die bei manchen Fans immer noch zu findende fast schon religiöse Verehrung von George Lucas.

Lustig wie ihr das was ich eigentlich damit meinte konsequent überseht. Strassid hat sich verteidigt, dass er ja nicht immer alles kritisiert sondern beim Teaser was positives geschrieben hat. Dieser Einzelfall macht ihn aber nicht über den Vorwurf, ein Nörgelgrieche zu sein erhaben.
Dass Visceral ein überragender Entwickler ist, habe ich nie behauptet. Dürfte ich ja auch gar nicht, weil ich mir hier dann wieder einen Roman durchlesen müsste, warum das eurer Meinung nach nicht so ist. :roll:

Tempest hat geschrieben:
Eine Meinung wird dadurch nicht irrelevant, dass sie konsequent vertreten wird.

"konsequent vertreten" heißt neuerdings also die Höflichkeitsform von nörgeln. Interessant. :P

Tempest hat geschrieben:
Außer man hat konsequent keine Argumente, aber damit sind wir bei dir und nicht bei uns.

Ich schreib hier schon mehr als genug und hab auch noch besseres zu tun, als mich mit einer Horde Nörgelgriechen auseinander zu setzen!

Tempest hat geschrieben:
Das könnte daran liegen, außer diesem Teaser im SW-Universum nur Rotz erschienen ist, seit du hier registriert bist.

Das könnte daran liegen, dass dir vor Jahren jemand mitten auf die Augen gerotzt hat und du es immer noch nicht abgewischt hast und seitdem in fast allem nur noch Rotz siehst.
Das mit den zu hohen Erwartungen denen kein SW-Produkt jemals vollständig gerecht werden kann, habe ich hier schonmal geschrieben oder?

Tempest hat geschrieben:
Aber diese Meinung darf ich ja nicht haben, ist schließlich nicht deine.

Ja, das ist deine Meinung. Aber ... sie ist in diesem Fall einfach falsch. :)
Du darfst gerne eine eigene Meinung haben. Aber mir steht es trotzdem frei davon genervt zu sein wenn man von dir eh selten was anderes liest und es als "Nörgelei aus niederen Gründen" ab zu tun.
Seht euch doch einmal diese Diskussion an! Wedge schreibt nur seine Spekulation - eine Spekulation Leute! - die da lautet:
"Han als Mainchar = das Spiel wird schlecht!" *Luftschutzsirene auslös* *Alle rennen panisch im Kreis*
Ja natürlich kann es sein, dass er damit letzten Endes recht behält, aber solange es nur diese eine Information gibt und diese Information sogar nur ein Gerücht ist, gibt es doch keinen Grund Star Wars 1313 abzuschreiben, bevor man überhaupt was vom neuen Material gesehen hat!

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Di, 12. Mai 2015, 15:51 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Archangel hat geschrieben:
Lustig wie ihr das was ich eigentlich damit meinte konsequent überseht. Strassid hat sich verteidigt, dass er ja nicht immer alles kritisiert sondern beim Teaser was positives geschrieben hat. Dieser Einzelfall macht ihn aber nicht über den Vorwurf, ein Nörgelgrieche zu sein erhaben.

Diesen Ausnahmefall dürfte es gar nicht geben, wenn wir tatsächlich aus Prinzip und aus Spaß nörgeln würden und nicht etwa aus guten Gründen.

Archangel hat geschrieben:
Tempest hat geschrieben:
Außer man hat konsequent keine Argumente, aber damit sind wir bei dir und nicht bei uns.

Ich schreib hier schon mehr als genug und hab auch noch besseres zu tun, als mich mit einer Horde Nörgelgriechen auseinander zu setzen!

Noch habe ich die Hoffnung nicht ganz aufgegeben, dass du den Unterschied zwischen "genug schreiben" und "Argumente haben" irgendwann noch lernst. Solange du lieber beleidigst statt argumentierst ist es jedenfalls noch nicht soweit.

Archangel hat geschrieben:
Das könnte daran liegen, dass dir vor Jahren jemand mitten auf die Augen gerotzt hat und du es immer noch nicht abgewischt hast und seitdem in fast allem nur noch Rotz siehst.

Sic.

Archangel hat geschrieben:
Das mit den zu hohen Erwartungen denen kein SW-Produkt jemals vollständig gerecht werden kann, habe ich hier schonmal geschrieben oder?

Genau wie ich die Entgegnung, dass "nicht ganz den hohen Erwartungen entsprechend" und "völliger Bockmist" zwei verschiedene paar Schuhe sind.

Archangel hat geschrieben:
Ja, das ist deine Meinung. Aber ... sie ist in diesem Fall einfach falsch. :)

Ach so. Er klärst du mir auch warum? Oder beschränken wir uns lieber auf Polemik und Borniertheit?

Archangel hat geschrieben:
Du darfst gerne eine eigene Meinung haben. Aber mir steht es trotzdem frei davon genervt zu sein wenn man von dir eh selten was anderes liest und es als "Nörgelei aus niederen Gründen" ab zu tun.

Genervt zu sein steht dir zu, aber nicht uns den Mund zu verbieten, nur weil wir nicht deiner Meinung sind. das versuchst du aber in quasi jedem Thread, in dem jemand mal was kritisches zu sagen wagt.

Archangel hat geschrieben:
Seht euch doch einmal diese Diskussion an! Wedge schreibt nur seine Spekulation - eine Spekulation Leute! - die da lautet:
"Han als Mainchar = das Spiel wird schlecht!" *Luftschutzsirene auslös* *Alle rennen panisch im Kreis*
Ja natürlich kann es sein, dass er damit letzten Endes recht behält, aber solange es nur diese eine Information gibt und diese Information sogar nur ein Gerücht ist, gibt es doch keinen Grund Star Wars 1313 abzuschreiben, bevor man überhaupt was vom neuen Material gesehen hat!

Ich habs in dem Moment abgeschrieben als es angekündigt wurde, weil ich TFU noch zu gut im Gedächtnis habe. Aber in einem Punkt geb ich dir tatsächlich Recht:
Ob mit Han Solo oder Boba Fett ist für mich ziemlich irrelevant. Bei beiden will man im Marketing vom großen Namen profitieren und bei beiden fragt man sich wahrscheinlich hinterher, was die aus dem Vorlage-Charakter bloß gemacht haben...

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Di, 12. Mai 2015, 17:22 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2408
Wohnort: Reutlingen
Archangel hat geschrieben:
Wedge schreibt nur seine Spekulation - eine Spekulation Leute! - die da lautet:
"Han als Mainchar = das Spiel wird schlecht!" *Luftschutzsirene auslös* *Alle rennen panisch im Kreis*


Wenn dich meine Postings überfordern gibt es zwei Möglichkeiten:
1) Du bist fast der Einzige im Forum, dann ist es dein Problem und nicht meins.
2) Ich schreibe zu kompliziert / unklar und schaffe es für einen merklichen Teil der User nicht, meine Gedanken und Aussagen klar zu formulieren. Dann ist es mein Problem und ich muss überlegen wie ich das besser machen kann.

Deine Zusammenfassung entspricht nämlich NICHT dem, was ich geschrieben habe.
Da das nicht das erste Mal ist, dass du mich falsch wiedergibst habe ich die zwei Möglichkeiten aufgezählt.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Di, 12. Mai 2015, 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
WedgeAntilles hat geschrieben:
Deine Zusammenfassung entspricht nämlich NICHT dem, was ich geschrieben habe.

Du hast es vielleicht nicht so direkt formuliert wie ich, aber unterm Strich hast du es so gemeint.

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Di, 12. Mai 2015, 18:52 
Offline

Registriert: Mo, 25. Jul 2005, 14:57
Beiträge: 344
Archangel hat geschrieben:
Lustig wie ihr das was ich eigentlich damit meinte konsequent überseht. Strassid hat sich verteidigt, dass er ja nicht immer alles kritisiert sondern beim Teaser was positives geschrieben hat. Dieser Einzelfall macht ihn aber nicht über den Vorwurf, ein Nörgelgrieche zu sein erhaben.

Er hat außerdem noch andere Beispiele gebracht, u.a., dass er selbst Mass Effect 3, das eine riesen Enttäuschung war, doch nicht so schlecht ist, wie du es verstanden hast.
Er hat außerdem jede Menge positiver Beispiele gebracht, zwar nicht so ausführlich, aber sie waren da.

Wenn dich lange Texte überfordern, dann werde ich mich in Zukunft kürzer fassen, denn es ist tierisch nervig, wenn man 20-30 Minuten (incl. Recherche) an einem Beitrag sitzt und der Gegenüber sich vor dem PC die Hände an die Ohren hält und sagt "Ich bin aber anderer Meinung, ich bin aber anderer Meinung!" und den Eindruck macht als würde er einfach nicht verstehen, was man ihm sagt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Di, 12. Mai 2015, 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
Zitat:
Wenn dich lange Texte überfordern, dann werde ich mich in Zukunft kürzer fassen, denn es ist tierisch nervig, wenn man 20-30 Minuten (incl. Recherche) an einem Beitrag sitzt und der Gegenüber sich vor dem PC die Hände an die Ohren hält und sagt "Ich bin aber anderer Meinung, ich bin aber anderer Meinung!" und den Eindruck macht als würde er einfach nicht verstehen, was man ihm sagt.

Und ich bin es leid, dass man mir vorwirft keine Argumente vorzubringen und bloß jedem den Mund zu verbieten. Denkst du ich brauche weniger Zeit für so einen Beitrag als du? Fehlanzeige! Wird es gewürdigt? Nein es wird alles was ich schreibe in den Boden gestampft, zerrissen und teilweise sogar aus dem Kontext gerissen. Und dafür ist mir meine Zeit auf dieser Welt ehrlich gesagt zu kostbar.
Also nörgelt hier ruhig weiter und verpestet die Welt mit eurem Pessimismus, aber ich bin raus!

.... Nörgelgriechen!

Und speziell an den Herrn Tempest: das ist keinesfalls als Beleidigung gemeint, aber DU hast nicht das Recht gepachtet, für irgendwelche Leute eigene Bezeichnungen zu erfinden. Deshalb ist mein "Nörgelgrieche" nicht mehr beleidigend als dein heißgeliebter "Jubelperser"!!!

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Di, 12. Mai 2015, 19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5396
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Nur mit dem Unterschied, dass Tempest den Begriff "Jubelperser" nicht erfunden hat, sondern als Analogie sehr gekonnt eingesetzt hat, da sich viele hier tatsächlich genauso verhalten. Dass dir das entgangen ist, merkt man schon an deiner komischen "Nörgelgriechen"-Wortschöpfung. Google halt einfach mal den Begriff "Jubelperser", dann verstehst du eventuell auch, was Tempest damit - richtigerweise - ausdrücken wollte. Das ist jedoch dann ein Defizit deinerseits und nicht eines von Tempest.

Aber du beleidigst lieber Leute, wirfst ihnen vor, dass sie angeblich über alles meckern, ohne es zu kennen, hast aber selbst nicht nötig, auch nur einen längeren Beitrag im Kontext zu sehen oder den Inhalt zur Kenntnis zu nehmen.

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars 1313
BeitragVerfasst: Di, 12. Mai 2015, 20:32 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2408
Wohnort: Reutlingen
Archangel hat geschrieben:
Du hast es vielleicht nicht so direkt formuliert wie ich, aber unterm Strich hast du es so gemeint.


Ich habe genau das gemeint, was ich geschrieben habe.
Ich bin durchaus in der Lage das, was ich meine, zu schreiben.
Und wenn ich etwas für Schrott halte schreibe ich das genau so - wirfst du mir ja oft genug vor.
Das bringe ich nicht verklausuliert rüber sondern klipp und klar.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de