FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
Archiv Nutzungsbedingungen Offizieller Star Wars Fan-Club Facebook Shopservice
Aktuelle Zeit: So, 16. Dez 2018, 16:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 109 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 24. Aug 2015, 16:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
Tsui Choi hat geschrieben:
Schon vergessen?
"Trevor Ren".

MEEP, daneben! Trevor klingt definitiv nicht mittelalterlich oder ritterlich. :roll:

Ich persönlich fände wenn schon altertümlich "Richard Ren" klasse. Das hat irgendwie was. :D
Aber Trevor??? Warum gerade Trevor? Wenn ich Trevor höre muss ich dabei an den gleichnamigen Meth-Dealer aus GTA5 denken .... oder an Neville Longbottoms Kröte in Harry Potter. :lol:

EDIT:
swie hat geschrieben:
Dann sollten sich Luke, Boba, Mace, Yoda, Jabba, Lando und Tsui Choi mit ihren modernen Hipster-Namen lieber auch nicht mehr blicken lassen.

Dass ein Name geschmacklich nicht gefällt, kann vorkommen. Die Begründung, der Name sei moderner als die bisherigen, hinkt aber. Wirkt auf mich auch konstruiert, bloß um die gebetsmühlenartig geäußerte Kritik am neuen Film irgendwie begründbar erscheinen zu lassen.

Trevor Ren finde ich übrigens grausam.


Dem kann ich nur beipflichten. Klingt für mich nach Jemand der zwanghaft auf der Suche nach einer Begründung ist um den Charakter zu haten, nur weil er so strange aussieht und ein besonderes Lichtschwert führt.
Ich frage mich warum solche Leute dann nicht zum Beispiel auch gegen Darth Vader wettern? Der sieht auch ganz böse aus und Vader klingt recht modern.
Also bitte! :roll:

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 24. Aug 2015, 19:30 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
swie hat geschrieben:
Schönes Poster. Han Solo könnte bei der Körperhaltung genau so gut auch wütend eine Hacke schwingen und über die rüpelhafte Jugend schimpfen, während die Dame von den zwei Sonnen in ihrem Rücken schwer geblendet zu werden scheint.

Großartig. :lol:
Meine erste Reaktion war ähnlich. Alles in allem find ich das Poster nicht schlecht, aber den Han da unten in der Ecke ist ganz schön missraten.

Tsui Choi hat geschrieben:
"Kylo" ist kurz, enthält einen hohen Anteil an Vokalen und endet auch noch mit einem. Damit ist es ultramodern!

Genau wie Otto und Heino.

Stimme meinen Vorrednern zu, du denkst dir mal wieder ganz schön haarsträubende Kritikpunkte aus... und die Begründungen sind sogar noch haarsträubender.

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 25. Aug 2015, 00:00 
Offline

Registriert: Mi, 13. Dez 2006, 22:49
Beiträge: 878
Wohnort: Berlin
swie hat geschrieben:
Die Begründung, der Name sei moderner als die bisherigen, hinkt aber.

Ja, aber nur weil ein paar Kriterien noch fehlten:
-Das Vokal am Ende des Namens muß hörbar sein.
-Der Name leitet sich von einem amerikanischen Vornamen ab.
Aus deiner Liste an Namen bleibt dann nur noch "Boba" übrig. Aber Boba ist ja bekanntlich kein Ritter.

Archangel hat geschrieben:
Trevor klingt definitiv nicht mittelalterlich

Mittelalterlich sollte der Name dieses Ritters auch nicht sein, er trägt ja ein Lichtschwert.

Archangel hat geschrieben:
Vader klingt recht modern

Aber eben nicht ultramodern.

Tempest hat geschrieben:
Stimme meinen Vorrednern zu, du denkst dir mal wieder ganz schön haarsträubende Kritikpunkte aus... und die Begründungen sind sogar noch haarsträubender.

Wie du inzwischen vielleicht gemerkt hast, ist nix haarsträubend an meiner Kritik und deren Begründung. :)

_________________
"Es gibt keine Republik mehr, Meister Darté. Der Senat hat beschlossen, ein Imperium auszurufen, schon vergessen?"- Tsui Choi (Jedi-Meister)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 25. Aug 2015, 09:29 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Tsui Choi hat geschrieben:
Wie du inzwischen vielleicht gemerkt hast, ist nix haarsträubend an meiner Kritik und deren Begründung. :)

Also meine Haare sträuben sich noch immer. :lol:

Die lustigen Regeln, wann ein Name "modern" und wann er "ultramodern" ist, und was ein am Ende hörbarer Vokal damit zu tun hat, hast Du Dir doch gerade komplett ausgedacht. Dein ganz persönliches Sprachempfinden mag ja so sein, nur mit universellen Regeln hat das nichts zu tun.

Und dann widersprichst Du Dir auch noch fleißig selber; erst ist Dir Kylo für einen Schertkämpfer zu "modern", dann wiederum muss es aber wieder gar nicht so modern sein, denn er hat ja ein Lichtschwert...

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 25. Aug 2015, 10:53 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1357
Wohnort: Baden-Württemberg
Tempest hat geschrieben:
Die lustigen Regeln, wann ein Name "modern" und wann er "ultramodern" ist, und was ein am Ende hörbarer Vokal damit zu tun hat, hast Du Dir doch gerade komplett ausgedacht. Dein ganz persönliches Sprachempfinden mag ja so sein, nur mit universellen Regeln hat das nichts zu tun.


Eben. Da gibt es keine universellen Regeln. Echt lustig, wie viele Pseudolinguisten derzeit im Internet umhergeistern. Vorgestern wollte mir glatt einer erklären, dass das veraltete Wort "Lichtspiel" sich demnächst wieder gegen "Film" durchsetzen wird, da Filme heute nicht mehr auf echtem Film sind, sondern eben digital, und von der Semantik her "Lichtspiel" dann der akkuratere Begriff wär. Dementsprechend gehen wir dann auch wieder in "Lichtspieltheater" statt in "Kinos." Na dann... ich verbeuge mich vor dem Vertrauen der Person in die Sprechergemeinde, das deutlich längere, "semantisch akkurate" Wort zu bevorzugen statt das kurze, ökonomische, bequeme...

Aber naja, was modern klingt oder nicht, da gibt es keine absoluten Regeln, das sind persönliche Empfindungen und Präferenzen, die teils auch soziokulturell und durch das Sprachempfinden der Muttersprache geprägt sind - alles rein subjektiv. Ein Amerikaner würde das z.B. auch anders wahrnehmen als ein Afghane oder ein Pole. Für mich klingt "Kylo" durchaus "moderner" als, sagen wir, Kunibert oder Archibald, passt für mich aber tausendmal besser in die Star Wars-Galaxis als diese beiden Beispiele - oder Richard, Trevor und was auch sonst so vorgeschlagen wird.

Ich finde im Kontext "Kylo Ren" eher interessant, dass der Nachname "Ren" gar kein Nachname, sondern ein nachgestellter Titel ist, und man somit eher davon ausgehen kann, dass "Kylo" auch ein Titel ist. "Darth Vader" hieß ja auch nicht gebürtig Vader - nein, beide Namensteile sind als Titel/Pseudonyme zu verstehen. (Vielleicht heißt er gebürtig ja Trevor Richard Solo oder so...)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 25. Aug 2015, 14:35 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Darth Spiriah hat geschrieben:
Ich finde im Kontext "Kylo Ren" eher interessant, dass der Nachname "Ren" gar kein Nachname, sondern ein nachgestellter Titel ist, und man somit eher davon ausgehen kann, dass "Kylo" auch ein Titel ist.

Wie Du jetzt zu diesem Schluss kommst, versteh ich allerdings nicht... nur weil "Ren" ein Titel ist muss "Kylo" noch lange keiner sein; das wäre sogar widersinnig weil der Name sonst nur aus Titeln bestünde und gar keinen Namen im eigentlichen Sinne enthielte.
Einen Titel oder eine Anrede hinter den Namen zu stellen gibts übrigens auch bei uns, man denke z.B. an das japanische "San".

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 25. Aug 2015, 15:02 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1357
Wohnort: Baden-Württemberg
Tempest hat geschrieben:
Wie Du jetzt zu diesem Schluss kommst, versteh ich allerdings nicht... nur weil "Ren" ein Titel ist muss "Kylo" noch lange keiner sein; das wäre sogar widersinnig weil der Name sonst nur aus Titeln bestünde und gar keinen Namen im eigentlichen Sinne enthielte.
Einen Titel oder eine Anrede hinter den Namen zu stellen gibts übrigens auch bei uns, man denke z.B. an das japanische "San".

Du meinst, so wie Darth Vader? Darth Sidious? Darth Tyranus? Alles Titel/Pseudonyme. Und ich habe spekuliert (nicht felsenfest behauptet), dass Kylo ebenfalls ein Pseudonym sein könnte. Vielleicht habe ich mich da aber undeutlich ausgedrückt, da ich Titel und Pseudonym fast synonym verwendet habe. Mea culpa.

Den "San"-Vergleich hatte ich auch schon im Kopf. Passt zu der Samurai/Mittelalter-Optik, die man offenbar anstrebt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 25. Aug 2015, 15:31 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Darth Spiriah hat geschrieben:
Du meinst, so wie Darth Vader? Darth Sidious? Darth Tyranus? Alles Titel/Pseudonyme. Und ich habe spekuliert (nicht felsenfest behauptet), dass Kylo ebenfalls ein Pseudonym sein könnte. Vielleicht habe ich mich da aber undeutlich ausgedrückt, da ich Titel und Pseudonym fast synonym verwendet habe. Mea culpa.

Ja, daher die Verwirrung. :)
Ein Pseudonym ist letztlich auch ein Name und kein Titel (wobei ich die Idee, aus "Darth" einen Titel zu machen, immer noch für selten dämlich halte, erst recht in Kombination mit möchtegern-bösen Pseudonymen... aber das ist wieder ein anderes Thema).

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 25. Aug 2015, 15:46 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1357
Wohnort: Baden-Württemberg
Dann bleiben wir dabei, dass Kylo genauso gut auch noch ein Pseudonym sein könnte, bis man uns etwas anderes beweist. ;) Wäre dann zwar von der Nomenklatur her etwas nah an den Sith, aber offenbar sind das ja Sith-Fanboys... :P

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 25. Aug 2015, 17:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
Tempest hat geschrieben:
(wobei ich die Idee, aus "Darth" einen Titel zu machen, immer noch für selten dämlich halte, erst recht in Kombination mit möchtegern-bösen Pseudonymen... aber das ist wieder ein anderes Thema).

Die Idee? Ist doch schon längst geschehen und ich sehe da nichts schlimmes dran. :-|

Darth Spiriah hat geschrieben:
Wäre dann zwar von der Nomenklatur her etwas nah an den Sith, aber offenbar sind das ja Sith-Fanboys...

Wer sagt das? Ja die Ritter von Ren eifern den Sith scheinbar nach, aber vielleicht nicht unbedingt weil sie deren direkte Nachfolger sind, sondern einfach weil sie der bisher mächtigste Orden waren, der sich der dunklen Seite verschrieben hatte und es weit gebracht haben. Vielleicht wurde dieser Orden gar nicht nach dem Tod des Imperators und Vaders, also der letzten Sith gegründet, sondern koexistierte schon längere Zeit mit diesen, nur dass Niemand von ihnen wusste.
Ich meine wer sagt denn, dass jeder Machtnutzer in der Galaxis ein Jedi-Ritter oder Sith-Lord sein muss? Nicht Jeder der irgendwann feststellt "hey ich kann mit meinen Gedanken Objekte bewegen" wird sofort auf die Idee kommen zum Jedi-Tempel auf Coruscant zu gehen oder sich auf die Suche nach dem aktuellen Sith Lord zu machen um als Schüler aufgenommen zu werden - was auch selten so einfach funktionieren dürfte; bei den Jedi weil man nach deren Kodex schon als Kind mit der Ausbildung beginnen muss; bei den Sith einmal weil kaum Jemand Sidious Identität kannte und natürlich wegen der Regel der Zwei. :mrgreen:
Also was machen Personen die die Macht benutzen können, der dunklen Seite verfallen und sich Dank einer bescheuerten Regel nicht den Sith anschließen können? Sie gründen einfach ihren eigenen geheimen Orden.
Ob alle Ritter von Ren den Sith nacheifern wissen wir nicht. Das wissen wir bisher nur von Kylo, aber deswegen muss das ja nicht zwingend für alle Mitglieder gelten.

Natürlich alles reine Spekulation, aber ich fände es schon toll, wenn hinter den Rittern von Ren mehr stecken würde, als ein umbenannter Sith-Orden, und ich glaube auch, dass es so ist. Denn sonst hätte man Kylo Ren auch einfach Darth Kylo nennen können. Aber warum sollte man die "Sith" auf einmal in "Knights of Ren" umbenennen?
Im Falle der First Order zum Beispiel ergibt es ja noch Sinn, weil ein Imperium das kein Imperium mehr ist, weil es mittlerweile nicht mehr die gesamte Galaxis im eisernen Griff hat, sich eben nicht mehr einfach Imperium nennen kann, weil das schlicht lächerlich wäre. Wenn man aber die Sith in Ritter von Ren umbenennt, würde das einfach keinen Sinn ergeben.
Also halte ich es für wahrscheinlich, dass mehr dahinter steckt. :)

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 25. Aug 2015, 17:54 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1357
Wohnort: Baden-Württemberg
@Archangel: Ich widerspreche dir da nicht mit den Machtnutzern. Ich sehe da - rein organisationell - auch kein fixes binäres System. The Clone Wars hat uns ja auch schon Abweichler davon gezeigt, also Leute, die weder Jedi noch Sith sind.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 25. Aug 2015, 19:47 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Archangel hat geschrieben:
Die Idee? Ist doch schon längst geschehen und ich sehe da nichts schlimmes dran. :-|

Ich wollte damit ja auch nicht sagen, dass das eine neue Idee ist. Gehört eher in den Prequel-Thread und ist hier zugegebenermaßen off-topic.

Archangel hat geschrieben:
Ich meine wer sagt denn, dass jeder Machtnutzer in der Galaxis ein Jedi-Ritter oder Sith-Lord sein muss? Nicht Jeder der irgendwann feststellt "hey ich kann mit meinen Gedanken Objekte bewegen" wird sofort auf die Idee kommen zum Jedi-Tempel auf Coruscant zu gehen oder sich auf die Suche nach dem aktuellen Sith Lord zu machen um als Schüler aufgenommen zu werden - was auch selten so einfach funktionieren dürfte; bei den Jedi weil man nach deren Kodex schon als Kind mit der Ausbildung beginnen muss; bei den Sith einmal weil kaum Jemand Sidious Identität kannte und natürlich wegen der Regel der Zwei. :mrgreen:
Also was machen Personen die die Macht benutzen können, der dunklen Seite verfallen und sich Dank einer bescheuerten Regel nicht den Sith anschließen können? Sie gründen einfach ihren eigenen geheimen Orden.

Da stimme ich völlig zu. Durch die sinnlose Regel der 2 hat man das ganze Sith-Konzept inho etwas gegen die Wand gefahren. Diese neue Gruppierung interpretiere ich als Suche nach einem einigermaßen sinnvollen Ausweg.

Archangel hat geschrieben:
Natürlich alles reine Spekulation, aber ich fände es schon toll, wenn hinter den Rittern von Ren mehr stecken würde, als ein umbenannter Sith-Orden, und ich glaube auch, dass es so ist. Denn sonst hätte man Kylo Ren auch einfach Darth Kylo nennen können. Aber warum sollte man die "Sith" auf einmal in "Knights of Ren" umbenennen?

Ich hoffe auch, dass das inhaltliche Substanz hat und nicht nur alter Wein in neuen Schläuchen ist. Aber ich bin in dem Punkt etwas skeptisch, ob man da das Rad neu erfinden kann. Wir werden sehen...

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 26. Aug 2015, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
Und ein Teil meiner Theorie wurde soeben bestätigt:

JJ Abrams sagt: Kylo Ren ist kein Sith-Lord!
Er ist Supreme Leader Snoke (Andy Serkis) untergeben, dessen Stimme wir bereits im ersten Teaser vernehmen konnten. Er kann dennoch mit der Macht umgehen.

http://www.gamepro.de/news/3235506/star ... ode_7.html

Ich bin gerade superheftig-Happy, dass ich richtig gelegen habe und sie nicht einfach auf die Sith zurückgreifen :D

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 26. Aug 2015, 13:16 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Bei "Supreme Leader Snoke" rollen sich mir die Fußnägel auf, ich muss da immer an "Superheftig Dschänäräl" denken...

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 26. Aug 2015, 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 23. Sep 2006, 10:43
Beiträge: 1389
Wohnort: Oppenheim
Finde ich gar nicht so scheußlich. In der PT hatten wir doch schon einen Surpreme Chancellor. Dieser Snoke scheint also der Führer des alten Imperiums oder dessen Nachfolgeorganisation zu sein. warum es dafür dann wieder einen Möchtegern-Jedi/-Sith/-Sonstwas braucht ist mir schleierhaft.

Ich bin allerdings verwirrt, ich dachte Serkis sei ein Darsteller für computeranimierte Charaktere wie Gollum. Bedeutet das unter Umständen, dass er einen nicht-menschlichen Charakter darstellt? Snoke, der Anführer, ist ein Alien?

Außerdem erinnere ich mich gerade an eine der ersten News (oder Gerücht) zu SW 7: Hauptbösewicht soll ein geheimer Schüler von Palpatine sein. Wenn ich da jetzt das vorhandene zusammenzähle, komme ich zu dem Schluss, dass der Imperator wohl schon früher erkannt hat, dass er mit Vader nicht weit kommt und hat, bevor Luke auf den Plan trat, eine andere Organisation ins Leben gerufen: diese Knight of Ren. Ein Orden dunkler Machtnutzer. Fände ich per se keine schlechte Idee, aber hat natürlich einige Lücken.

_________________
"Die Macht ist nicht etwas, was man erwirbt, wegnimmt, teilt, was man bewahrt oder verliert; die Macht ist etwas, was sich von unzähligen Punkten aus und im Spiel ungleicher und beweglicher Beziehungen vollzieht." - Darth Vader (c)MUK


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 26. Aug 2015, 14:35 
Offline

Registriert: Mi, 13. Dez 2006, 22:49
Beiträge: 878
Wohnort: Berlin
Tempest hat geschrieben:
Die lustigen Regeln, wann ein Name "modern" und wann er "ultramodern" ist, und was ein am Ende hörbarer Vokal damit zu tun hat, hast Du Dir doch gerade komplett ausgedacht. Dein ganz persönliches Sprachempfinden mag ja so sein, nur mit universellen Regeln hat das nichts zu tun.

Ich müßte mich schon schwer täuschen, wenn kürzere Namen wir Katie statt Katharina oder Beth statt Elisabeth in den letzten dreißig Jahren nicht geläufiger geworden sind.
Das mit den vielen hörbaren Vokalen ist ein persönlicher Eindruck von mir.
Und daß bei SW die amerikanische Namenskultur prägend ist, sollte klar sein. Was interessieren hier afghanischen Nametrends?

Tempest hat geschrieben:
Und dann widersprichst Du Dir auch noch fleißig selber; erst ist Dir Kylo für einen Schertkämpfer zu "modern", dann wiederum muss es aber wieder gar nicht so modern sein, denn er hat ja ein Lichtschwert...

Da ist kein Widerspruch: Ritter in SW sollten weder mittelalterliche, noch ultramoderne Namen tragen, das meinte ich.

Tempest hat geschrieben:
Bei "Supreme Leader Snoke" rollen sich mir die Fußnägel auf, ich muss da immer an "Superheftig Dschänäräl" denken...

"Supreme Leader Snoke" ist offensichtlich an "Supreme Chancellor" angelehnt. In einer riesigen Galaxis ist ein Wort wie "Supreme" nur logisch, die ganz Großen müssen sich von den Großen unterscheiden.

_________________
"Es gibt keine Republik mehr, Meister Darté. Der Senat hat beschlossen, ein Imperium auszurufen, schon vergessen?"- Tsui Choi (Jedi-Meister)


Zuletzt geändert von Tsui Choi am So, 30. Aug 2015, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 26. Aug 2015, 15:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
Lorian Nod hat geschrieben:
Ich bin allerdings verwirrt, ich dachte Serkis sei ein Darsteller für computeranimierte Charaktere wie Gollum. Bedeutet das unter Umständen, dass er einen nicht-menschlichen Charakter darstellt? Snoke, der Anführer, ist ein Alien?

Andy Serkis kann durchaus auch überzeugend einen normalen Menschen spielen. Darüber hinaus wäre es schön wenn du gelesen hättest, was ich ziemlich am Anfang des Threads geschrieben habe: Ja es wurde bereits bestätigt, dass Serkis einen Motion-Capture-Charakter darstellen wird, der Supreme Leader Snoke heißt.
Das muss allerdings nicht unbedingt bedeuten, dass er ein Alien ist. Vielleicht ist er ja auch einfach nur entstellt oder ein Cyborg. Auf Konzeptbildern ist doch ein Mann mit Kapuze zu sehen dessen Gesicht zum Großteil mechanisch ist.
Bild

Vielleicht ist das ja Snoke. Und es würde auch erklären, warum man bisher noch nichts von ihm gesehen hat.

Lorian Nod hat geschrieben:
Außerdem erinnere ich mich gerade an eine der ersten News (oder Gerücht) zu SW 7: Hauptbösewicht soll ein geheimer Schüler von Palpatine sein. Wenn ich da jetzt das vorhandene zusammenzähle, komme ich zu dem Schluss, dass der Imperator wohl schon früher erkannt hat, dass er mit Vader nicht weit kommt und hat, bevor Luke auf den Plan trat, eine andere Organisation ins Leben gerufen: diese Knight of Ren. Ein Orden dunkler Machtnutzer. Fände ich per se keine schlechte Idee, aber hat natürlich einige Lücken.

Davon hab ich noch gar nicht gehört. Es würde aber Sinn machen. An der Folge 2.03 in TCW, wo er machtsensitive Babies entführen lässt um sie zu "Attentätern" zu machen und den Inquisitoren in Rebels, sieht man ja, dass Palpatine durchaus etwas für die Idee übrig hatte, außer seinem Schüler noch andere Nutzer der dunklen Seite heran zu bilden für seine Zwecke zu verwenden - was eigentlich schon fast gegen die Regel der zwei verstößt, die aber eh für die Tonne ist.

Ich fände es aber dennoch besser, wenn die Knights of Ren wenig bis gar nichts mit dem Imperator zu tun hätten. Das mit dem geheimen Schüler klingt schon fast etwas aufgezwungen. Ich mache mir Sorgen, dass danach schon wieder neue Special-Editions der OT folgen, in denen dann feinsäuberlich Hinweise auf die Knights of Ren gestreut werden oder sowas in der Art. :roll:

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 26. Aug 2015, 16:08 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1357
Wohnort: Baden-Württemberg
Das Konzeptbild zeigt meines Wissens nach eine frühe Version von Kylo.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 26. Aug 2015, 16:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 23. Sep 2006, 10:43
Beiträge: 1389
Wohnort: Oppenheim
Archangel hat geschrieben:
Lorian Nod hat geschrieben:
Ich bin allerdings verwirrt, ich dachte Serkis sei ein Darsteller für computeranimierte Charaktere wie Gollum. Bedeutet das unter Umständen, dass er einen nicht-menschlichen Charakter darstellt? Snoke, der Anführer, ist ein Alien?

Andy Serkis kann durchaus auch überzeugend einen normalen Menschen spielen. Darüber hinaus wäre es schön wenn du gelesen hättest, was ich ziemlich am Anfang des Threads geschrieben habe: Ja es wurde bereits bestätigt, dass Serkis einen Motion-Capture-Charakter darstellen wird, der Supreme Leader Snoke heißt.


Das habe ich beim Überfliegen der Namensdebatte tatsächlich überlesen, aber Danke für den Hinweis. :wink:

Archangel hat geschrieben:
Das muss allerdings nicht unbedingt bedeuten, dass er ein Alien ist. Vielleicht ist er ja auch einfach nur entstellt oder ein Cyborg. Auf Konzeptbildern ist doch ein Mann mit Kapuze zu sehen dessen Gesicht zum Großteil mechanisch ist.


Bitte nicht noch ein Bösewicht der zum Großteil Cyborg ist. Davon gibt es nun wirklich genug. Spätestens mit Grievous und dem wiedergenesenen Darth Maul ist meine Geduld dahingehend aufgebraucht.

Archangel hat geschrieben:
Lorian Nod hat geschrieben:
Außerdem erinnere ich mich gerade an eine der ersten News (oder Gerücht) zu SW 7: Hauptbösewicht soll ein geheimer Schüler von Palpatine sein. Wenn ich da jetzt das vorhandene zusammenzähle, komme ich zu dem Schluss, dass der Imperator wohl schon früher erkannt hat, dass er mit Vader nicht weit kommt und hat, bevor Luke auf den Plan trat, eine andere Organisation ins Leben gerufen: diese Knight of Ren. Ein Orden dunkler Machtnutzer. Fände ich per se keine schlechte Idee, aber hat natürlich einige Lücken.

Davon hab ich noch gar nicht gehört. Es würde aber Sinn machen. An der Folge 2.03 in TCW, wo er machtsensitive Babies entführen lässt um sie zu "Attentätern" zu machen und den Inquisitoren in Rebels, sieht man ja, dass Palpatine durchaus etwas für die Idee übrig hatte, außer seinem Schüler noch andere Nutzer der dunklen Seite heran zu bilden für seine Zwecke zu verwenden - was eigentlich schon fast gegen die Regel der zwei verstößt, die aber eh für die Tonne ist.

Ich fände es aber dennoch besser, wenn die Knights of Ren wenig bis gar nichts mit dem Imperator zu tun hätten. Das mit dem geheimen Schüler klingt schon fast etwas aufgezwungen. Ich mache mir Sorgen, dass danach schon wieder neue Special-Editions der OT folgen, in denen dann feinsäuberlich Hinweise auf die Knights of Ren gestreut werden oder sowas in der Art. :roll:


Ich bin jetzt nicht der Typ der sich jeden Artikel zum Thema durchließt, die die sozialen Netze und einschlägigen Homepages zum Star Wars 7 ausspucken. Aber ganz kommt man ja doch nicht drum herum. Jedenfalls gab es irgendwo, irgendwann (habe es eben in einer eiligen Recherche nicht gefunden) eine Meldung oder eine Meldung zu einem Gerücht (den Schreiberlingen solcher Communitys ist ja jedes Mittel recht um Klicks zu bekommen) gelesen zu haben. Aber wie gesagt, in der heutigen Zeit wäre ich sehr vorsichtig was Informationen aus dem Internet angeht. Vermutlich habe ich deshalb in meinem Post bereits die Gerüchtevermutung in Klammern ergänzt.

Ich wäre froh um eine Verbindung der Organisationen zur OT, sonst bekommen wir das gleiche Dilemma wie in der PT, nämlich, dass haufenweise Organisationen eingeführt werden über deren Beweggründe und Motive nichts bekannt ist und die bekannten Handlungslöcher entstehen. Nachzulesen im PT-Kritik-Thread. Was natürlich im Umkehrschluss nicht bedeutet, dass die verantwortlichen Akteure es trotz einer Verbindung zur OT nicht trotzdem versieben können. :wink:

EDIT: In meinem Verlauf habe ich nichts gefunden über den Artikel, aber Google hat mir direkt mehrere Seiten ausgespuckt:

http://www.filmjunkies.de/news/geruechtekueche-skywalkers-palpatines-schueler-star-47779.html
http://www.filmstarts.de/nachrichten/18477642.html

Um nur mal die ersten zu nennen. sind aber auch offensichtlich aus März 2013. Hoffe ich konnte dich damit beruhigen.EDIT-ENDE

_________________
"Die Macht ist nicht etwas, was man erwirbt, wegnimmt, teilt, was man bewahrt oder verliert; die Macht ist etwas, was sich von unzähligen Punkten aus und im Spiel ungleicher und beweglicher Beziehungen vollzieht." - Darth Vader (c)MUK


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 26. Aug 2015, 20:33 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Tsui Choi hat geschrieben:
Ich müßte mich schon schwer täuschen, wenn kürzere Namen wir Katie statt Katharina oder Beth statt Elisabeth in den letzten dreißig Jahren nicht geläufiger geworden sind.

Ja, ich glaube da täuschst du dich in der Tat.

Tsui Choi hat geschrieben:
Da ist kein Widerspruch: Ritter in SW sollten weder mittelalterlichen, noch ultramoderne Namen tragen, das meinte ich.

Ach so. Wäre demnach ein Name aus der Renaissance genehm? :roll:

Tsui Choi hat geschrieben:
"Supreme Leader Snoke" ist offensichtlich an an "Supreme Chancelor" angelehnt. In einer riesigen Galaxis ist ein Wort wie "Supreme" nur logisch, die ganz großen müssen sich von den großen unterscheiden.

Naja ich weiß schon dass die Reaktion nicht unbedingt rational begründet werden kann, ist mehr so ein Reflex. :P

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 26. Aug 2015, 20:50 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2410
Wohnort: Reutlingen
Tempest hat geschrieben:

Tsui Choi hat geschrieben:
Da ist kein Widerspruch: Ritter in SW sollten weder mittelalterlichen, noch ultramoderne Namen tragen, das meinte ich.

Ach so. Wäre demnach ein Name aus der Renaissance genehm? :roll:


Wie wäre es mit
Josef Wissarionowitsch Dschugaschwili
Endet mit nem i
Hat diverse Vokale
Ist aber trotzdem nicht ultramodern (oder doch? Kenne mich da nicht so aus fürchte ich)


Das passt dann (zumindest meinem empfinden nach) dann auch recht gut zum Supreme Leader Snoke. Weg mit dem Snoke und hier mit:
"Supreme Mega-Moscher Josef Wissarionowitsch Dschugaschwili"
Oder abgekürzt SuMeMoJoWiDsch

Wenn das kein 1337 Name ist und alleine deswegen nicht Billionen Kinder in den Film gehen weiß ich auch nicht.
Ob es zu spät ist das Drehbuch noch zu ändern?

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 27. Aug 2015, 19:38 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1357
Wohnort: Baden-Württemberg
Augen auf! Neuer Teaser ist da! https://instagram.com/p/65PhxOs_RH/

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 30. Aug 2015, 14:55 
Offline

Registriert: Mi, 13. Dez 2006, 22:49
Beiträge: 878
Wohnort: Berlin
"Snoke" ist übrigens ein lächerlicher Name. "Kylo" und "Snoke" finden Kinder im Grundschulalter cool. Sind sie etwa die Zielgruppe des Films, oder weiß man nur nicht was für Signale man sendet und wie unpassend die Namen sind?

_________________
"Es gibt keine Republik mehr, Meister Darté. Der Senat hat beschlossen, ein Imperium auszurufen, schon vergessen?"- Tsui Choi (Jedi-Meister)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 30. Aug 2015, 15:06 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2410
Wohnort: Reutlingen
Tsui Choi hat geschrieben:
"Kinder im Grundschulalter cool. Sind sie etwa die Zielgruppe des Films


Zumindest das kann man wohl mit ziemlicher Sicherheit mit ja beantworten.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 30. Aug 2015, 15:26 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1357
Wohnort: Baden-Württemberg
Jupp. Der Film strebt eine ebenso niedrige FSK-Freigabe an wie die meisten bisherigen Filme. Star Wars war schon immer auch an Jüngere bzw. an "alle Altersgruppen" gerichtet.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 30. Aug 2015, 15:40 
Offline

Registriert: Mi, 13. Dez 2006, 22:49
Beiträge: 878
Wohnort: Berlin
Darth Spiriah hat geschrieben:
Der Film strebt eine ebenso niedrige FSK-Freigabe an wie die meisten bisherigen Filme.

Das hieße "FSK ab 12", also kein Grundschulalter, womit man mit den Namen daneben gegriffen hätte.
Wenn sich der Film "an alle Altersgruppen" richtet, dann sollte man Namen wählen, die auch Erwachsene ernst nehmen können.

_________________
"Es gibt keine Republik mehr, Meister Darté. Der Senat hat beschlossen, ein Imperium auszurufen, schon vergessen?"- Tsui Choi (Jedi-Meister)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 30. Aug 2015, 15:48 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1357
Wohnort: Baden-Württemberg
Du bist offenbar der einzige Erwachsene hier, der ernsthafte Probleme damit zu haben scheint.

Aber naja, "alle Altersgruppen" heißt ja nicht "jedes einzelne Individuum innerhalb dieser Gruppen", betrachte dich also insofern einfach als die Ausnahme. Zwingt dich ja auch niemand, sie zu mögen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 30. Aug 2015, 16:25 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15. Mär 2003, 18:01
Beiträge: 6583
Wohnort: NRW
Zu der Sache mit den unpassenden/kindischen Namen enthalte ich mich mal weitgehend, dann da kann ich echt nur den Kopf schütteln. Ich mein, viele Namen aus Star Wars, an die wir uns heutzutage von unseren eigenen Kindheitstagen an gewöhnt haben und diese als "ganz normal" empfinden, sind auch nicht gerade "erwachsener" als Kylo und Snoke ... Aber nun gut, das ist eh alles total subjektiv, und jeder wird da ein ganz anderes Empfinden haben.

Im Übrigen wollte ich auch hier nur kurz darauf hinweisen, dass ich jetzt einen separaten Spoiler-Bereich zu Episode VII eingerichtet und auch diesen Thread hier dorthin verschoben habe. Er kann weiter als allgemeiner Spoiler-Thread zum Film verwendet werden, gern dürft ihr aber auch zu Einzelthemen (Namenswahl, Hintergründe einzelner Figuren, Schauplätze, Handlungselemente usw.) separate Threads eröffnen. Denkt aber bitte daran, gemäß der für den Bereich neu geposteten :arrow: Regeln in neuen Thread-Titeln keine Spoiler-Infos preiszugeben!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim weiteren Diskutieren ... :)

_________________
Jedi-Archiv.de
Star Wars-Timeline, Bücher-, Comic-, Video-Archive und mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 30. Aug 2015, 18:58 
Offline

Registriert: Mi, 13. Dez 2006, 22:49
Beiträge: 878
Wohnort: Berlin
Sky hat geschrieben:
Ich mein, viele Namen aus Star Wars, an die wir uns heutzutage von unseren eigenen Kindheitstagen an gewöhnt haben und diese als "ganz normal" empfinden, sind auch nicht gerade "erwachsener" als Kylo und Snoke ... Aber nun gut, das ist eh alles total subjektiv

Diesen Gewöhnungseffekt kann ich problemlos ausblenden, und was ich feststelle ist, daß in den bisherigen Filmen die wichtigen Charaktere keine so kindischen Namen hatten. "Boba" ist auch kindisch, lächerlich und unpassend für einen gnadenlosen Kopfgeldjäger (erst recht für uns Deutschen mit dem Zunamen "Fett"), aber Boba spielt nur eine kleinere Rolle in den Filmen. Außerdem: In Ep.II ist er ein Kind, da paßt der Name. Ansonsten fällt der Name nur in einer kurzen Sequenz in Ep.VI, die ohnehin lächerlich ist. Der Name paßt da also irgendwie auch. :P
Und ich denke nicht, daß es "total subjektiv" ist. Wir werden ja sehen, was für Reaktionen noch kommen werden.

_________________
"Es gibt keine Republik mehr, Meister Darté. Der Senat hat beschlossen, ein Imperium auszurufen, schon vergessen?"- Tsui Choi (Jedi-Meister)


Zuletzt geändert von Tsui Choi am So, 30. Aug 2015, 21:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 30. Aug 2015, 20:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
Tsui Choi hat geschrieben:
Diesen Gewöhnungseffekt kann ich problemlos ausblenden, und was ich feststelle ist, daß in den bisherigen Filmen die wichtigen Charaktere keine so kindischen Namen hatten.


Richtig .... Kylo ist ein kindischer Name und Padme, Chewbacca oder Obi-Wan sind völlig normal. =D> :-"

Tsui Choi hat geschrieben:
Und ich denke nicht, daß es "total subjektiv" ist. Wir werden ja sehen, was für Reaktionen noch kommen werden.

Garantiert nicht solche negativen, die gekommen wären, hätte man ihn Josef Wissarionowitsch Dschugaschwili genannt. :lol:

Meine Güte, wie kann man sich da eigentlich so reinsteigern? Ist ja nicht so, als leide die Qualität des Films darunter ob die Leute nun Kylo, Snoke, Hubert oder Barney heißen. :roll:

Han als Vorname für einen SW-Char find zum Beispiel ich persönlich beknattert. Damit würde ich normalerweise eher einen Asiaten in Verbindung bringen, als Harrison Ford. Aber der Name einer Figur sagt eben meist nichts über seinen Charakter aus.
Oder ist Boba fett? :lol: :lol: :lol:
*ROFL* Tut mir Leid, ich konnte nicht anders! :mrgreen:

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 109 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de