FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
Archiv Nutzungsbedingungen Offizieller Star Wars Fan-Club Facebook Shopservice
Aktuelle Zeit: So, 16. Dez 2018, 16:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 19. Okt 2015, 12:53 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15. Mär 2003, 18:01
Beiträge: 6583
Wohnort: NRW
Im Spoilerbereich wird zwar schon darüber diskutiert, aber für alle, die zwar Spoiler weitgehend meiden, aber sich zumindest Trailer und Plakate anschauen, an denen man eh kaum vorbeikommt, hier zunächst das offizielle Kinoplakatmotiv für Das Erwachen der Macht:

Bild


Des Weiteren wird in der Nacht auf Dienstag der "richtige" Trailer zum Film seine Premiere feiern. Aktuell gibt es da schon einige kurze Ausschnitte online, die z. B. die Kollegen von SWU zusammengetragen haben ( :arrow: Sechs Mini-Ausschnitte).

UPDATE: Offizielle Links zum Trailer
:arrow: Das Erwachen der Macht - Offizieller Trailer (Star Wars Deutschland auf YouTube)
:arrow: The Force Awakens - Official Trailer (Star Wars auf YouTube)


... und last not least hat der Vorverkauf für den Film begonnen, wobei einzelne Kinoketten (wie das CinemaxX) wohl noch in Verhandlungen mit Disney stehen. Die Kinos, bei denen bereits jetzt Karten vorbestellt werden können, lassen sich über einen Ticketfinder der offiziellen Website StarWars.de aufspüren ...

:arrow: http://de.starwars.com/ticketfinder


WICHTIG:
Hier im Thread darf gerne über das, was auf dem Plakat und im Trailer zu sehen ist, diskutiert und spekuliert werden. Versucht dabei jedoch alles, was darüber hinausgeht (auch dort nicht genannte Rollennamen, genaue inhaltliche Zusammenhänge etc.), zu vermeiden bzw. maskiert entsprechende Informationen mit dem "spoiler"- oder "unsichtbar"-Tag! Im Zweifel gilt: Lieber eine Spoilerwarnung zu viel als eine zu wenig ... Und wer ganz frei heraus über all das diskutieren möchte, kann sich ja auch direkt im :arrow: Spoiler-Bereich zu Episode VII austoben ...
:wink:

_________________
Jedi-Archiv.de
Star Wars-Timeline, Bücher-, Comic-, Video-Archive und mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19. Okt 2015, 13:53 
Offline
Forenheiliger
Benutzeravatar

Registriert: Do, 01. Mai 2008, 17:15
Beiträge: 2133
Wohnort: Theed, Schweiz
Ich habe heute versucht, Tickets für meinen Kinobesuch in London zu ergattern. Wir wollten da eben in das BFI IMAX gehen, imho das coolste Kino für den Film auf Erden. Um 9 ging der VVK los und ich habe jetzt, um 14 Uhr noch keine Tickets. Habe inzwischen welche für ein anderes Kino besorgt, als Back-Up, aber ich wollte unbedingt da hin. Doch der Server war überlastet. Bin brutal gefrustet (siehe auch das Protokoll meines langsamen Falls in den Wahnsinn).

Jetzt muss ich die nächsten Tage hoffen und bangen. Darauf hab ich null Bock.

_________________
Bild

O:) Wurde am 14. September 2012 eilig heilig gesprochen. O:)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19. Okt 2015, 16:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5396
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Na da freu ich mich doch, dass ich ganz entspannt vorhin meine drei Tickets im örtlichen Kinopolis für die Preview am 16.12. bekommen hab :) Ist halt nicht London, aber wenn überhaupt wäre ich zur Premiere eh nach USA gereist, und bei all diesen Überlegungen entscheidet bei mir die Tatsache, dass ich am wenigsten lang warten muss, je weiter östlich ich mich befinde - den Zeitzonen sei Dank :D :D :D

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Okt 2015, 04:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
DA IST ER!!! :shockb:

O-Ton:
https://www.youtube.com/watch?v=sGbxmsD ... e=youtu.be

Deutsch:
https://www.youtube.com/watch?v=3akSsv8l2FM

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Okt 2015, 10:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 17. Jun 2006, 15:20
Beiträge: 1003
Hmmmmmmmmm.
Die Schlacht von Endor ist vorbei, das Imperium, zumindest im EU "größtenteils" besiegt.
(Damit meine ich die neue Republik ist nun ein ebenbürtiger Gegner)
Irgendwas muss in diesem neuen "Zeitstrahl" schiefgegangen sein sonnst wären "die Jedi, die dunkle Seite, all das ..." nicht unbekannt.
Für Leute die nur die Filme kennen aber kein Buch gelesen haben sind die neuen Episoden sicher gut, für uns Hardcore Fans die das EU so gut kennen wie die Filme...

Bin aber trotzdem gespannt, auch wenn ich sicherlich mit gemischten Gefühlen ins Kino gehen werde. Vor allem weil mir die Thrawn-Trilogie, vor allem wegen der brillanten Hörspiele so ans Herz gewachsen ist.

Eine Sache:
Kylo Ren, nimmt wirklich den Helm ab?
Und wie es aussieht, zumindest wegen der Haare ist das Gesicht des Schauspielers zu sehen?
Hätte mir irgend eine Gruselgestalt alla Maul gehofft, oder ein Sith, also ich meine die Spezies Sith wie im Old Republic Trailer, fände ich cool.

_________________
ca’nara ne gotal’u mirjahaal
shi gotal’u haastal


Zeit heilt keine Wunden
sie bildet nur den Schorf


Mandalorianisches-Sprichwort


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Okt 2015, 11:03 
Offline

Registriert: So, 09. Okt 2005, 18:16
Beiträge: 39
Wohnort: Bayern
So la la:
Grundsätzlich freue ich mich ja, daß es jetzt STAR WARS noch und nöcher geben wird.
Aber: Der Trailer von Rückkehr der Jedi-Ritter hat mich damals weit mehr umgehauen!

Auf mich wirkt das Ganze um Episode 7 zu STAR TREK lastig.
Ich wollte immer mal die letzten STAR TREK Filme sehen, habe es aber nur so auf 10 Minuten geschafft, die Augen verdreht und dann weggeschalten.

Und über dieses Augenverdrehen bin ich in den E7-Trailern noch nicht weggekommen.

Ich weiß nicht, ob es an meinem Alter (43) liegt oder ich einfach unbeeindruckbarer geworden bin.
Im Moment habe ich aber nur ein Gefühl, daß bei DISNEY alles husch husch gehen muß und die Zuschauer quasi nur mit Farben und Rasanz bombardiert werden.

Mir fehlt bislang das Dezente und Bodenständige von unserem guten alten GEORGE LUCAS...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Okt 2015, 11:17 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2410
Wohnort: Reutlingen
Obi Oli Wahn hat geschrieben:
Ich weiß nicht, ob es an meinem Alter (43) liegt oder ich einfach unbeeindruckbarer geworden bin.
Im Moment habe ich aber nur ein Gefühl, daß bei DISNEY alles husch husch gehen muß und die Zuschauer quasi nur mit Farben und Rasanz bombardiert werden.

Das liegt weniger an Disney tippe ich als generell an Abrams.
IMO hat er außer hübschen Bildern leider so gar nichts zu bieten.
Und das gilt nicht nur für ST sondern für alle Werke von ihm.

Wobei ein Trailer (den ich noch nicht gesehen habe) natürlich kein ganzer Film ist.
Und aus marketing technischen Gründen auch etwas andere Prioritäten legen muss.
Schließlich hat man ca. 90 Sekunden um zu fesseln, interessante Story oder ähnliches kann es da zwangsläufig nicht geben.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Okt 2015, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 06. Feb 2012, 16:09
Beiträge: 551
Wohnort: Bispingen dem Paradies auf Scarif
Ich kann eure Meinung nicht ganz teilen. Ich bin auch schon 47 und "die Rückkehr der Jedi-Ritter" war neben den Prequels auch mir nicht verloren gegangen. Die Tricktechnik von heute erlauben halt viel viel mehr. Die Prequels lassen wir mal völlig weg, da bin ich auch was den neuen Film angeht, sehr dankbar, das sie nicht erwähnt werden sollen. Im Grunde bin ich froh, dass Star Wars "weitergeht" und nicht von Hollywood verstümmelt wird, indem es eine Neuauflage gibt. So wie bei vielen anderen Filmen. Mal schlecht, mal besser.

Mir ist es auch egal wer den Film dreht, da man sich erst einmal darauf einlassen muss, um sich im Endeffekt ein vollständiges Bild zu machen. Im Grunde hätte auch Joda den Film drehen können, es macht keinen Unterschied, da ein Film niemals allen gerecht werden wird. Vielleicht auch gar nicht muss. Ich liebe schon jetzt die Szene in der Han Solo erklärt, dass alles wahr ist und bin neugierig drauf, was der Film als Ganzes zeigt. Im Grunde existiert das EU ja in vielen Köpfen nicht, sondern nur wer, wie ihr schon geschrieben habt, die Büchern und Comics gelesen hat. Ich kenn es auch recht gut, würde jetzt hier niemals sagen, dass ich alles weiss. Dennoch verschlinge ich den Trailer. Und werde ihn mir mehrmals anschauen. Im Grunde erkennt man erst beim zweiten oder dritten hinschauen kleine Schwächen oder Bilder, die man vorher nicht erkannt hat. :)

Die Auswahl der Raumfahrzeuge, die Kulissen, die reichhaltigen Outfits, sind in meinen Augen für jegliche Star Wars Stimmung hervorragend gewählt. Gut wie der Falke wieder einmal einige Wendemanöver hinlegt sind beeindruckend. Realistisch (?!?). Lassen wir so stehen. Die Größe der Objekte, die Vielzahl an Details, die an "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" anknüpft sehen ebenfalls beeindruckend aus. Da ich mich mit dem Rendern von Obekten recht gut auskenne, ist das was da gezeigt wird, schon wirklich das Beste was ich mir hätte vorstellen können. :)

Beeindruckend finde ich den neuen Todesstern im Poster. Bin ja ernsthaft gespannt was in den 40 Jahren nach dem letzten Film alles passiert ist. :lol:

Im Grunde sagt der letzte Satz des Trailers alles was man wissen muss zum Film: "Lass es einfach zu!" :wink:

_________________
Geht nicht, gibt's nicht. Man wächst in der Aufgabe... (Dopolimopelpo © 2013)

Wer meine kleinen Bauten von LEGO sehen möchte: Kunst ist relativ!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Okt 2015, 13:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5396
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Ich finde den Trailer nicht schlecht und er bringt bei mir auch Star Wars Feeling rüber. Ich würde mich auch nicht schon wieder an Aussagen ohne Kontext hochziehen, wie das mit "die Jedi, die dunkle Seite..." - es sind einige Jahrzehnte vergangen und wenn schon die 20 Jahre zwischen Episode III und IV genügt haben, dass "das Universum die Jedi längst vergessen hat" (Tarkin), dann ist das je nachdem, wo jemand herkommt, sicher nicht ungewöhnlich. Wenn einer hinter dem Mond lebt, bekommt er nicht unbedingt viel von galaktischer Geschichte mit. Oder weiß davon und ist ein Zweifler, wie Han Solo es in Episode IV ja auch war. Unrealistisch? Man befrage die heutige Jugend mal über die DDR - kaum einer weiß noch, wer warum die Mauer gebaut hat und wer Honecker war. All das gab es. Trotzdem.

Ich finde den Trailer auch durchaus gelungen und zeitgemäß. Man darf an einen Film von 2015 nicht die Maßstäbe von 1977 anlegen - und schon gar nicht für den Trailer. Und auch die SW-Trailer von damals waren nicht immer so toll. Ich fand z.B. den (mit unfertigem Material produzierten) ersten Trailer von 1977 total panne. Der hatte auch wenig mit der Story zu tun. Also nicht gleich wieder das Kind mit dem Bade ausschütten und die Lucas Trailer glorifizieren. Zumal ein toller Trailer auch nicht einen tollen Film garantiert (siehe Episode I).

Was Abrams angeht, so mag ich längst nicht alles von ihm, vieles langweilt mich tatsächlich zu Tode. Aber die Star Trek Filme fand ich gut. Wenn ich da immer höre, es fehlt ihm an Substanz und Story - sorry, aber war das bei Star Trek je anders? Und so wahnsinnig innovativ war die Star Wars Geschichte um nen bösen Schurken, ne nette Prizessin, den strahlenden Helden und ne dunkle Festung an sich auch nie - es wurde halt einfach toll erzählt.

Mir macht der Trailer jedenfalls Gänsehaut und warum der Helm abgenommen wird, kann ich mir denken, wenn ich das Poster ansehe... aber da ich den Spoiler Thread meide und hier nichts weiter zu sagen will, schweige ich. Ist aber eigentlich eine logische Sache, wenn man drüber nachdenkt, was und wer im Trailer und auf dem Poster zu sehen ist und wer nicht... bin mal gespannt, ob ich recht hab. Aber wie gesagt, ich will keine Spoiler lesen und keine verbreiten (auch nicht aus Unwissenheit).

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Okt 2015, 13:46 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Ich seh das wie meine Vorredner. Ist nur'n Trailer. Warten wirs ab.
Aber...
Obi Oli Wahn hat geschrieben:
Mir fehlt bislang das Dezente und Bodenständige von unserem guten alten GEORGE LUCAS...

Zunächst mal, wo waren die Prequels denn bitte dezent und bodenständig?
Und ganz generell, einen Filmtrailer (gerade für einen Film mit Action, wie SW) schneidet man heutzutage eben generell rasanter als in den 70ern und 80ern, das ist kein Disney-exklusives Phänomen sondern da werden einfach andere Sehgewohnheiten bedient.

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Okt 2015, 14:42 
Offline

Registriert: Mo, 20. Aug 2007, 12:18
Beiträge: 289
Wohnort: Glinde bei HH
Die alten Helden sind auf dem Plakat aber extrem winzig ausgefallen, das finde ich schon mal nicht so gut. Aber das ist ja auch nicht so wichtig.

Stormtrooper hat geschrieben:
Hmmmmmmmmm.
Die Schlacht von Endor ist vorbei, das Imperium, zumindest im EU "größtenteils" besiegt.
(Damit meine ich die neue Republik ist nun ein ebenbürtiger Gegner)
Irgendwas muss in diesem neuen "Zeitstrahl" schiefgegangen sein sonnst wären "die Jedi, die dunkle Seite, all das ..." nicht unbekannt.
Für Leute die nur die Filme kennen aber kein Buch gelesen haben sind die neuen Episoden sicher gut, für uns Hardcore Fans die das EU so gut kennen wie die Filme...


Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Filme gut werden, sehe das aber dennoch ähnlich wie Du. Dass die Galaxis die Jedi ein weiteres mal vergessen haben soll, ist doch recht unwahrscheinlich. Zumal Yoda Luke ja aufgefordert hat, neue Jedi auszubilden. Das wurde im EU auch bedacht, wenn die Umsetzung auch etwas holprig war, habe ich den Verdacht dass mir die EU-Story-Variante trotz Widersprüche und Blödsinnigkeiten in einigen Punkten auch in Zukunft besser gefallen wird und eher die neuen Filme als Bestandteil eines Paralleluniversums betrachten werde, trotz Mitwirkung der Originalschauspieler.

Obi Oli Wahn hat geschrieben:


Mir fehlt bislang das Dezente und Bodenständige von unserem guten alten GEORGE LUCAS...


Na ja, die Prequels waren auch nicht sonderlich bodenständig
(Ach, ich sehe gerade, Tempest ist mir zuvorgekommen.)

_________________
..."Das ist kein Mond!"...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Okt 2015, 15:27 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Bollux hat geschrieben:
Die alten Helden sind auf dem Plakat aber extrem winzig ausgefallen, das finde ich schon mal nicht so gut. Aber das ist ja auch nicht so wichtig.

Ich hätte es im Gegenteil seltsam gefunden, wenn die mehr Platz einnähmen. In der neuen Trilogie sind es halt nur Nebenfiguren, Kultstatus hin oder her. :)

Bollux hat geschrieben:
Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Filme gut werden, sehe das aber dennoch ähnlich wie Du. Dass die Galaxis die Jedi ein weiteres mal vergessen haben soll, ist doch recht unwahrscheinlich. Zumal Yoda Luke ja aufgefordert hat, neue Jedi auszubilden. Das wurde im EU auch bedacht, wenn die Umsetzung auch etwas holprig war, habe ich den Verdacht dass mir die EU-Story-Variante trotz Widersprüche und Blödsinnigkeiten in einigen Punkten auch in Zukunft besser gefallen wird und eher die neuen Filme als Bestandteil eines Paralleluniversums betrachten werde, trotz Mitwirkung der Originalschauspieler.

Ja, könnte bei mir auch passieren (obwohl man den Film natürlich erstmal abwarten muss 8) )
Letztlich bastelt sich auf diese Weise jeder "seinen" eigenen Kanon. Find ich auch eigentlich gar nicht so wild, aber etwas schade ist es halt doch drum, dass nicht von vornherein mehr auf Kontinuität geachtet wurde. Aber diese verschüttete Milch haben wir ja schon oft genug thematisiert. :)

Bollux hat geschrieben:
Na ja, die Prequels waren auch nicht sonderlich bodenständig
(Ach, ich sehe gerade, Tempest ist mir zuvorgekommen.)

:D

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Okt 2015, 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 17. Jun 2006, 15:20
Beiträge: 1003
Habe mir gerade nochmals ein paar Mal den Trailer angesehen.
Ist eigentlich komisch dass Disney und Co. schon alles neu machen Trotzdem noch die alten TIE's und X-Wing (ja ein bisschen anders sind sie schon) verwenden.
In Episode 1-3 sehen die Schiffe ja auch komplett anders aus.
Dachte bei den Luft-Kämpfen gerade wie das wohl ausgesehen hätte mit E-Wings, die ja im EU als Nachfolger der X-Wings entwickelt wurden, und mit TIE-Defendern. :wink:

_________________
ca’nara ne gotal’u mirjahaal
shi gotal’u haastal


Zeit heilt keine Wunden
sie bildet nur den Schorf


Mandalorianisches-Sprichwort


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Okt 2015, 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5396
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
...und bei Episode I hat alles gemeckert, dass das ohne Sternzerstörer und Co kein Star Wars ist. In den 50ern hatten wir auch andere Kampfflugzeuge als in den 70ern, allerdings sind die Flieger aus den 70ern zum Teil heute noch im Einsatz (oder waren es bis vor kurzem). Da seh ich absolut kein Problem.

Dass die alten Helden nur einen kleinen Platz bekommen, halte ich für völlig normal. Obi-Wan hat auf dem Plakat von Episode IV auch nur einen kleinen Platz. Und da hätte es damals sogar mehr Sinn gemacht, den damals einzig bekannten Schauspieler etwas größer abzubilden (sieht man mal von Peter Cushing ab, aber der spielte längst nicht in der Liga von Alec Guinness). Letztlich war es so, wie es war, richtig. Die Fackel wird weitergegeben an eine andere Generation.

Abgesehen davon, was Yoda in Episode VI zur Ausbildung von Jedi gesagt hat und ob das dann auch tatsächlich so geklappt hat (immerhin gab es nur einen Jedi, der das alles am Hals hatte), steht auf einem ganz anderen Blatt. Der Quatsch im EU war da nie sonderlich überzeugend. Ja, ich weiß, die EU-Freaks sehen das anders - ich seh's halt so und sag es auch.

Ich freu mich auf den Film und ich gehe ihn vollkommen ergebnisoffen an. Ich hab nicht ständig im Kopf, dass da jetzt "Disney" hintersteckt oder Abrams oder sonstwas. Ist irgendwer mit dem Gedanken ins Kino gegangen, als Empire startete und dachte: "Toll, das ist kein echter Lucas, sondern ein Kershner...der bisher für seine lahmen Indianerfilme und eine eher maue Verfilmung der Geiselnahme von Entebbe bekannt ist"....? Ich glaube nicht.

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Okt 2015, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 29. Jun 2007, 20:14
Beiträge: 467
Wohnort: Ahlen, Westfalen
Das Poster gefällt mir. Die drei Hauptpersonen sind gut in Szene gesetzt. Insbesondere Rey wirkt da schon sehr entschlossen und charismatisch - wenn sich das im Film bewahrheiten sollte, ist sie als Heldin sicherlich bestens geeignet. Leias Frisur sieht komisch aus. Insgesamt vielleicht etwas zu viele Figuren, hätte man abspecken können. Ebenso hätte man sich die Existenz einer Superwaffe a la drittem Todesstern besser sparen sollen. Wirkt auf mich zum jetzigen Zeitpunkt sehr ideenlos. Aber wer weiß - vielleicht gelingt es ja, den in eine hübsche Handlung gut einzuweben. Zu hoffen wäre es.

Danach habe ich mir den Trailer angesehen. Starke Bilder, große Klasse. Alles in Allem spitze. Einzig der Teil von 0:42 bis 0:55, in dem sich die Dunkle Seite die Ehre gibt, wirkt ziemlich aufgesetzt, fast schon lächerlich. Die Stimme des Schurken ist ja wohl ein Witz. Aber ansonsten: Überragend. Da kommt Vorfreude auf.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20. Okt 2015, 19:58 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Stormtrooper hat geschrieben:
Dachte bei den Luft-Kämpfen gerade wie das wohl ausgesehen hätte mit E-Wings, die ja im EU als Nachfolger der X-Wings entwickelt wurden, und mit TIE-Defendern. :wink:

Naja, die Schiffe sind halt moderat weiterentwickelt. E-Wings und TIE Defender sind aus Spielen enstanden und das merkt man auch überdeutlich. Gerade der T-D ist quasi überhaupt nicht kaputtzukriegen und eine Ein-Mann-Superwaffe.

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 21. Okt 2015, 00:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5396
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Bei den modifizierten X-Wings fällt mir sofort die F-18 ein - nicht wegen der Optik, sondern wegen der Evolution. Beide Entwürfe sind etwa gleich alt (mehr oder weniger in Relation zum Zeitrahmen) und waren zu ihrer Zeit jeweils Spitzentechnik. Inzwischen sieht die F-18 als Super Hornet deutlich anders aus als die ursprüngliche Version, ist aber immer noch up to date und besitzt den gleichen Wiedererkennungswert. Da seh ich also mal absolut kein Problem. Und bei den TIEs ist das ähnlich - sie sehen anders und doch vertraut aus. Warum auch nicht? War beim VW Käfer ja über Jahrzehnte hinweg genauso.

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 21. Okt 2015, 14:38 
Offline

Registriert: Mo, 20. Aug 2007, 12:18
Beiträge: 289
Wohnort: Glinde bei HH
Tempest hat geschrieben:
Bollux hat geschrieben:
Die alten Helden sind auf dem Plakat aber extrem winzig ausgefallen, das finde ich schon mal nicht so gut. Aber das ist ja auch nicht so wichtig.

Ich hätte es im Gegenteil seltsam gefunden, wenn die mehr Platz einnähmen. In der neuen Trilogie sind es halt nur Nebenfiguren, Kultstatus hin oder her. :)

Zentraldenker hat geschrieben:

Dass die alten Helden nur einen kleinen Platz bekommen, halte ich für völlig normal. Obi-Wan hat auf dem Plakat von Episode IV auch nur einen kleinen Platz. Und da hätte es damals sogar mehr Sinn gemacht, den damals einzig bekannten Schauspieler etwas größer abzubilden (sieht man mal von Peter Cushing ab, aber der spielte längst nicht in der Liga von Alec Guinness). Letztlich war es so, wie es war, richtig. Die Fackel wird weitergegeben an eine andere Generation.

Ja, damit habe ich auch überhaupt kein Problem. Aber es muss ja nicht gleich eine Makro-Aufnahme sein. Liegt vielleicht auch daran, dass auf dem Plakat soviel los ist. Es wirkt auf mich etwas überladen.

Zentraldenker hat geschrieben:


Abgesehen davon, was Yoda in Episode VI zur Ausbildung von Jedi gesagt hat und ob das dann auch tatsächlich so geklappt hat (immerhin gab es nur einen Jedi, der das alles am Hals hatte), steht auf einem ganz anderen Blatt. Der Quatsch im EU war da nie sonderlich überzeugend. Ja, ich weiß, die EU-Freaks sehen das anders - ich seh's halt so und sag es auch.


Da möchte ich Dir gar nicht widersprechen; die Jedi-Akademie-Trilogie ist sicher eines der problematischsten Werke des EU: Der Sonnenhammer ist typischer übertriebener EU-Quatsch und die Darstellung der Ausbildung der neuen Jedischüler steht auf sehr wackeligen Beinen. Auf der anderen Seite sind Kyp Durron und Exar Kun durchaus interessante Charaktere und die Ruinen von Yavin 4 sind der perfekte Ort für ein neues Ausbildungszentrum.
Am Ende von EVI herrscht ziemliche Aufbruchstimmung: Eine neue Republik steht kurz vor der Gründung und ein neuer Jedi-Orden ebenso.
Da die Jedi-Ritter ja nicht wirklich zurückkehren (höchstens in Form von Lukes abgeschlossener Ausbildung) , habe ich den Titel immer als "Vorschau" auf kommende Ereignisse interpretiert.
Diesen Strang in einer Fortsetzung der alten Filme zu ignorieren (und dem scheint ja so zu sein), halte ich für einen ziemlichen Schnitzer.

Zentraldenker hat geschrieben:

Ich freu mich auf den Film und ich gehe ihn vollkommen ergebnisoffen an. Ich hab nicht ständig im Kopf, dass da jetzt "Disney" hintersteckt oder Abrams oder sonstwas. Ist irgendwer mit dem Gedanken ins Kino gegangen, als Empire startete und dachte: "Toll, das ist kein echter Lucas, sondern ein Kershner...der bisher für seine lahmen Indianerfilme und eine eher maue Verfilmung der Geiselnahme von Entebbe bekannt ist"....? Ich glaube nicht.

Auch, wenn ich an den wenigen Story-Brocken, welche bereits bekannt sind, herummäkele, freue ich mich ebenfalls grün und blau auf Episode VII.
In Bezug auf Disney habe ich nur ein Problem mit den Spin-Offs; jedes Jahr ein Star Wars Film ist mir einfach zu inflationär.
Wedges Meinung zu Abrams teile ich zwar (abgesehen davon, dass ich "LOST" sehr mag) aber auch das schmälert meine Vorfreude kaum.

_________________
..."Das ist kein Mond!"...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 21. Okt 2015, 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5396
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Es muss ja nun auch nicht sein, dass die Galaxis insgesamt die Jedi und alles rund um den galaktischen Krieg vergessen hat, nur weil irgendein Mädel auf nem Hinterwäldlerplaneten keine Ahnung davon hat. Selbst zu Episode I-Zeiten hatten einige Leute keinen Plan von Jedi oder der Macht (oder wussten viel darüber bzw. haben sich dafür interessiert). Finde ich jedenfalls nicht erstaunlicher als Lukes Unkenntnis über Jedi und Macht in Episode IV, während er von den Klonkriegen gehört hatte. Es ist ein beliebter Irrtum von Zuschauern (oder auch Lesern), das, was sie als Zuschauer wissen, als allgemeingültig auf jeden Charakter anzuwenden. Dies ist umso intensiver der Fall, je größer ein Fan ist und je größer das Hintergrundwissen desselben ist. Eine In-Universe-Figur kann komplett ignorant und planlos sein, egal, was "tatsächlich passiert ist" oder nicht. So wie im echten Leben auch.

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 22. Okt 2015, 11:45 
Offline

Registriert: Mo, 20. Aug 2007, 12:18
Beiträge: 289
Wohnort: Glinde bei HH
Nein, das ist wirklich nicht unlogisch. Es liegt chronologisch ja auch mehr Zeit zwischen OT und ST, als zwischen PT und OT. Da kann schon über einiges Gras wachsen. Ausserdem war nur ein einziger Jedi unterwegs. Das werden nicht so viele mitgekriegt haben.
Ich bemängel ja auch nur, dass Luke in den neuen Filmen (wahrscheinlich) nach der Schlacht von Endor keinen neuen Jedi-Orden gegründet hat. Wäre dem so gewesen, hätte die Galaxis die Jedi kaum wieder vergessen können.

_________________
..."Das ist kein Mond!"...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 22. Okt 2015, 13:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5396
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Vielleicht hat er das ja und das ganze ging vor die Hunde. Oder er hat nicht genügend geeignete Kandidaten gefunden... und selbst wenn er den Orden wieder aufgebaut hat, das ist ja genau mein Argument; Selbst zu Zeiten, als es Tausende von Jedi in der Alten Republik gab, hat längst nicht jeder in der Galaxis was davon gehört oder kann sich was drunter vorstellen. Bestenfalls "Geschichten, die man sich erzählt".... ohne weiteren Kontext, was Luke nun wirklich getan oder gelassen hat, kann man das noch nicht beurteilen.

Außerdem kann es ja auch sein, dass die Galaxis einen Dreck auf Jedi und Sith gibt, nachdem sie beide für den ganzen Ärger (Klonkriege, Imperium) verantwortlich sind. Wer sagt denn, dass alles sehnsüchtig auf die Rückkehr der Jedi gewartet hat?

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 22. Okt 2015, 15:13 
Offline

Registriert: Mo, 20. Aug 2007, 12:18
Beiträge: 289
Wohnort: Glinde bei HH
Wenn es irgendwie erklärt wird, wäre ich schon zufrieden. Wenn Luke aber grundlos 30 Jahre lang der letzte Jedi geblieben ist, würde mich das schon stören; er hat ja vor Tatendrang geradezu gebrannt damals. :wink:
Ich möchte Episode VII aber keinesfalls im Vorfeld schlechtreden, falls es den Eindruck macht.

_________________
..."Das ist kein Mond!"...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 22. Okt 2015, 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 23. Sep 2006, 10:43
Beiträge: 1389
Wohnort: Oppenheim
Naja, im EU wurde ja von Zahn folgerichtig festgestellt, dass die Kinder von Luke und Leia die nächste Generation an Jedi-Rittern bilden sollen.
Jaja, EU ist ja nicht mehr, aber dennoch ist es ein sicherer Fakt. So wie Luke und Leia von ihrem Vater die Machtsensibilität geerbt haben, würde das für die nächste Generation vermutlich auch funktionieren. Es gibt also die möglichkeit ein paar Jedi-Ritter auszubilden. Und es lag ja in RotJ schon Nahe, dass Han und Leia irgendwie langfristig planen, die Bilder zu TFA lassen mich zumindest glauben, dass die beiden immer noch zusammen sind. In 30 Jahren hätten da durchaus mal das ein oder andere Kind rausspringen können.

Größter Knackpunkt an der Sache ist aber nachwievor Lukes eigene mangelhafte Ausbildung. Wo sollte er das Wissen herhaben sollte andere Jedi auszubilden. Gut möglich, dass es daran scheiterte.

_________________
"Die Macht ist nicht etwas, was man erwirbt, wegnimmt, teilt, was man bewahrt oder verliert; die Macht ist etwas, was sich von unzähligen Punkten aus und im Spiel ungleicher und beweglicher Beziehungen vollzieht." - Darth Vader (c)MUK


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 23. Okt 2015, 20:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 30. Mai 2005, 22:17
Beiträge: 8318
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)
Bollux hat geschrieben:
Wenn es irgendwie erklärt wird, wäre ich schon zufrieden. Wenn Luke aber grundlos 30 Jahre lang der letzte Jedi geblieben ist, würde mich das schon stören; er hat ja vor Tatendrang geradezu gebrannt damals. :wink:

Woran machst du Lukes Tatendrang fest in E VI? Ich sehe sein vorrangiges Ziel darin, dass er seinen Daddy retten will ... und sich über mehr gar keine großen Gedanken macht (bleibt ja auch nicht viel Zeit dafür :wink: ).

_________________
Ist das Spam oder kann das weg?
Size doesn't matter if you have unlimited power!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 24. Okt 2015, 18:48 
Offline

Registriert: Mo, 20. Aug 2007, 12:18
Beiträge: 289
Wohnort: Glinde bei HH
Bevor er überhaupt wußte wer sein Vater war, wollte er diesem aber schon nacheifern und unbedingt Jedi werden, man erinnere sich an die Szene auf Dagobah, als er den Geist von Obi-Wan ganz aufgeregt auffordert bei Yoda Fürsprache für ihn zu halten: "Sag ihm, dass ich bereit bin." :D Na ja, und wenn man dann Jedi ist, will man sich ja nicht darauf ausruhen, sondern auch als solcher agieren. Und dabei ist es dann natürlich von Vorteil, wenn man nicht der einzige Jedi in der ganzen Galaxis ist.
P.s.: Ich meinte jetzt auch nicht unbedingt nur Episode VI, sondern überhaupt Lukes Art in der OT.

_________________
..."Das ist kein Mond!"...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 27. Okt 2015, 14:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 17. Jun 2006, 15:20
Beiträge: 1003
Muss da einfach noch mal meinen Senf dazugeben.
Ich verstehe diesen Satz nicht ganz:
"Ich werde beenden, was du begonnen hast"
Was eigentlich, Vader hat nichts begonnen, das war der Imperator.
Palpatine hat Anakin eigentlich nur ausgenutzt. Er hat ihn mehr oder weniger mit Lügen auf die Dunkle Seite gezogen.
Wenn er die Auslöschung der Jedi meint, die hat ja auch der Imperator befohlen, Vader hat nur seine Befehle umgesetzt.
Somit gibt der Satz von Kylo Ren nicht viel sinn.

_________________
ca’nara ne gotal’u mirjahaal
shi gotal’u haastal


Zeit heilt keine Wunden
sie bildet nur den Schorf


Mandalorianisches-Sprichwort


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 27. Okt 2015, 15:32 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Stormtrooper hat geschrieben:
Muss da einfach noch mal meinen Senf dazugeben.
Ich verstehe diesen Satz nicht ganz:
"Ich werde beenden, was du begonnen hast"
Was eigentlich, Vader hat nichts begonnen, das war der Imperator.
Palpatine hat Anakin eigentlich nur ausgenutzt. Er hat ihn mehr oder weniger mit Lügen auf die Dunkle Seite gezogen.
Wenn er die Auslöschung der Jedi meint, die hat ja auch der Imperator befohlen, Vader hat nur seine Befehle umgesetzt.
Somit gibt der Satz von Kylo Ren nicht viel sinn.

Stimmt zwar alles, macht aber nichts.

Blinde Heldenverehrung hat mit Fakten ja meistens nicht viel zu tun.

Außerdem war Palpatine eher ein Schattenmann (in ANH hatten auch wir ja noch keine Ahnung, dass es ihn überhaupt gibt). Es war Vader, der dem Imperium ein Gesicht - bzw. gerade kein Gesicht - gegeben hat.

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 27. Okt 2015, 16:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12. Apr 2005, 20:31
Beiträge: 5396
Wohnort: Sind wir bald am Arsch der Welt?
Als ob irgendeiner wüsste, was zwischen Vader und Palpatine abgegangen ist. Vader galt (schon der Aussage von Obi-Wan in Episode IV zufolge) als der große Motz, der dem Imperium half, die Jedi auszurotten. Vielleicht bezieht sich die Aussage schlicht und einfach darauf.

Nochmal: Es muss nicht immer alles einen Sinn ergeben oder gar der Wahrheit entsprechen, was ein Charakter in einem Film oder Buch von sich gibt. Das, was der Zuschauer oder Leser weiß, ist nicht unbedingt gleichbedeutend mit dem Informationsstand der Figuren. Oder deren Intentionen. Davon abgesehen, würde jeder, dessen Aussagen keinen Sinn ergeben, vom Blitz getroffen, wäre in der realen Welt kaum noch schönes Wetter. Von diesem Forum ganz zu schweigen...

_________________
The only easy day was yesterday.
Bild
http://www.bundspecht.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 27. Okt 2015, 18:35 
Offline

Registriert: Mi, 13. Dez 2006, 22:49
Beiträge: 878
Wohnort: Berlin
Der Trailer hat mich zwar auf den Film etwas neugieriger gemacht, er ist aber objektiv betrachtet schlecht:
Man erfährt viel zu wenig über die Ziele der Figuren, um das Interesse an dem Film richtig zu wecken. Kylo's Aussage ist nur halbwegs befriedigend, denn was er damit meint, weiß man nicht. Ansonsten wird nichts Interessantes gesagt. Die Aussage "Ich bin niemand." ist in dem Zusammenhang eine Frechheit. Ich schlage vor, daß im nächsten Trailer eine der Hauptfiguren sich mit "Nur wer sich tierisch langweilt wird die Macht haben, sich für mich zu interessieren." vorstellt. :roll:
Sorry, aber diese übertriebene Geheimhaltung ist einfach nur noch nervig.

_________________
"Es gibt keine Republik mehr, Meister Darté. Der Senat hat beschlossen, ein Imperium auszurufen, schon vergessen?"- Tsui Choi (Jedi-Meister)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 28. Okt 2015, 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 24. Okt 2005, 23:03
Beiträge: 347
Wohnort: Nürnberg
Also ich finde den Trailer sehr gut, der macht mich richtig neugierig auf den Film. Die Charaktere sind interessant genug. Ein Trailer muss meiner Meinung nach nicht im Detail die Intentionen der Figuren darlegen, er muss nur neugierig machen. Und das tut er. Allein die Ausführungen von Han Solo stellen die Frage in den Raum, was in den letzten 30 Jahren so passiert sein muss, damit Han sich zu solchen Aussagen hinreißen lässt. Meine Vermutung ist, dass man die Thrawn-Trilogie und damit verbundene Ereignisse mehr oder weniger in die Tonne treten wird. Das mindert meine Freude auf dem Film nicht, allerdings hoffe ich, dass das Endergebnis das Opfer auch rechtfertigt. Aber bei der Vielzahl an Romanreihen in der Post-ROTJ-Ära muss man letztlich irgend einen Tod sterben.

Über Oneliner aus Trailern zu orakeln bringt meist nichts. Er wäre nicht das erste Mal, dass ein Satz aus dem Trailer überhaupt gar nicht in dem eigentlichen Film vorkommt oder gar leicht modifiziert kommt. ;)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de