FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
Archiv Nutzungsbedingungen Offizieller Star Wars Fan-Club Facebook Shopservice
Aktuelle Zeit: Mi, 17. Okt 2018, 08:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 13. Aug 2014, 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 03. Okt 2012, 15:29
Beiträge: 125
Wohnort: Kornwestheim
Maik und ich sind diesmal zum ersten Mal dabei, dank der Schützenhilfe von Phil Hermle, und freuen uns auf ein ultimatives, anstrengendes und cooles Geek-End ! Ich hoffe, wir treffen viele Bekannte ! Let's have fun !

_________________
The dark side burns strong !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 13. Aug 2014, 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 08:38
Beiträge: 1599
Wohnort: Oberallgäu - Das südliche Tatooine Deutschlands
Kanns auch noch kaum erwarten! Seit 2 Jahren bin ich Gast, dieses Jahr bin ich dann zum ersten Mal selber Teilnehmer in Stormtrooper Rüstung! Es wird auf jeden Fall ein Hammer Event, so viel steht fest :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 24. Aug 2014, 17:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 03. Okt 2012, 15:29
Beiträge: 125
Wohnort: Kornwestheim
Hier nun mein Conbericht:

Stormtrooper – Treffen im Bayernpark – 16. August 2014

Ein weiteres Star Wars – Event hat in unser Leben als Geeks Einzug gehalten: das “Stormtrooper-Treffen” im Bayernpark bei Reisbach, ca. 25 km südlich von Dingolfing, welches dieses Jahr bereits zum 12. Mal am Samstag, 16. August 2014 stattfand.
Wir hatten schon oft davon gehört, daß das Bayernpark-Event ein ganz großes Ding sein soll, und dies sollte sich bewahrheiten. Es war echt eine tolle Veranstaltung, auch wenn das Wetter sich die größte Mühe gab, Teilnehmern und Gästen gründlich den Spaß zu verderben – was ihm nicht gelang!

Der Freitagnachmittag war der Anreise gewidmet. Nachdem wir beide bis Freitagmittag noch arbeiten mußten, konnten wir am frühen Nachmittag endlich in den Hyperraum eintreten; und obwohl es fast die ganze Zeit und die ganze Strecke regnete wie aus Kübeln, blieb es auf der Hyperraumroute, äh, Autobahn fast unheimlich ruhig. Wir kamen gut voran und blieben nirgends in einem Stau stecken, was für die A8 recht ungewöhnlich ist!

Am Spätnachmittag erreichten wir unser Ziel, das Domizil von Philipp Hermle, auch bekannt als „SW-Fan“ im OSWFC-Forum und mit seinen Kostümen „Endor Rebel Soldier“ bzw. „Boss Nass“. Dort fanden wir auf dem großzügig ausgebauten Dachboden noch einen Platz für unsere Luftmatratzen und Schlafsäcke, und dann ging es gemeinsam mit allen anderen, die schon auf uns gewartet hatten, rüber zum Bayernpark, um vor Ort erste Aufbauarbeiten zu leisten, nachdem dieser für die Besucher geschlossen hatte.

Mittlerweile hatte sogar der hartnäckige Regen aufgehört, so daß wir im Park ungestört Biergarnituren für die Händlerstände aufstellen und Pia Fuchs von „Smuggler’s Run“ dabei helfen konnten, ihr Warensortiment hereinzutragen. „Smuggler’s Run“ war einer der drei Händler, die am Tag des Events ihren Merchandise feilboten, und bezog von vornherein Quartier in dem normalerweise als Kindergeburtstagsraum genutzten Saal, was angesichts des Wetters am nächsten Tag eine gute Idee war. Die beiden anderen – Robert Vogel sowie der OSWFC – hatten am Samstag ganz schön damit zu tun, ihre Auslagen einigermaßen trocken zu halten…

Der Bayernpark wird von seinem Aufbau her allen die-hard - -Fans ein Begriff sein; für diejenigen, die ihn noch nicht kennen sollten, hier eine kurze Zusammenfassung: Es handelt sich um einen mittelgroßen Freizeitpark (wenn so etwas wie der „Europa-Park“ auf einer Skala von 1 bis 10 bei Stufe 10 angesiedelt ist, dann würde ich den BP so etwa bei Stufe 5 oder 6 einordnen. Stufe 1 wäre dann vielleicht so etwas wie der kleine Märchengarten im Ludwigsburger Schloßpark…), der sich aus einer Mischung aus diversen Fahrgeschäften sowie einem Wildpark und Waldlehrpfad zusammensetzt. Auch wenn es einige rasante Fahrgeschäfte gibt, liegt der Schwerpunkt eindeutig auf Attraktionen für jüngere Kinder. Wer es kennt, man könnte ihn vielleicht mit dem Taunus-Wunderland vergleichen.
Ein besonderes Highlight des Parks dürfte wohl die Wildwasser-Raftingbahn sein, die mehr einer Wasserrutschbahn gleicht als dem, was man als Raftingbahnen normalerweise kennt.

Nachdem wir mit den Vorbereitungen fertig waren, machten wir uns noch daran, die Leute zu begrüßen, die von weitersher angereist waren und sich mit ihren Zelten auf dem oberen Teil des Rasenparkplatzes einquartiert hatten, der als improvisierter Campingplatz genutzt wurde. Auch wurde dort der Stargast des diesjährigen Events, Nick Maley, willkommen geheißen, den Philipp unterwegs aus seinem Hotel in Reisbach abgeholt hatte. Nick Maley hatte unter anderem als Make-Up- und Prop-Artist für Episode V und VI gearbeitet und ist beispielsweise der Schöpfer der Original – Yoda-Puppe und des Wampa-Eismonsters aus „Das Imperium schlägt zurück“.

Irgendwann hing der gesamten Truppe der Magen unheimlich in den Knien, und wir fuhren zurück nach Dingolfing, um den örtlichen Burger King leerzufressen. Der krönende Abschluß des Abends bestand darin, daß sich alle in Philipps Heimkino im Keller des Hauses versammelten, um eine coole Trailershow (u.a. mit den ersten Star Wars Rebels – Trailern) und anschließend „Fanboys“ anzusehen. Letzterer wird wohl auch in unsere DVD-Sammlung Einzug halten, denn er ist verflixt lustig!

Am Samstagmorgen ging es nach viel zu wenigen Stunden Schlaf in die Vollen. Wir mußten alle recht früh aufstehen, denn wir wurden um acht am Nebeneingang des Parks zum Einlaß für die aktiven Teilnehmer erwartet; und sowas wie Duschen, Zähneputzen und erste Kostümkomponenten anziehen wollte ja auch noch erledigt werden, bevor man sich in den Landgleiter setzte und die knappe halbe Stunde zum Park fuhr. Puh! Aber dann ging alles ganz fix. Alle Aktiven bekamen ihren Teilnehmerausweis, einen Bayernpark-Lanyard, einen Button (je nach Kostüm mit der Aufschrift „I am Canon“ für Kostüme aus den Filmen, bzw. „I am Legend“ für Expanded Universe – Kostüme) sowie Gutscheine für freies Essen und Getränke im Park. Die Werkstatt gegenüber vom Haupteingang war uns als Umkleideraum zur Verfügung gestellt worden, und im hinteren Teil des Kindergeburtstagsraums gab es ein Frühstücksbuffet mit Brötchen, Brezeln, Wurst, Käse, Marmelade, Kaffee und Tee für alle Teilnehmer.

Frisch gestärkt, eingekleidet und geschminkt erwarteten wir ab neun dann die ersten Besucher, die auch rasch begannen, in recht großer Zahl hereinzuströmen. Eine ganze Weile kam man aus dem Eingangsbereich kaum weg, da das Ganze mehr oder weniger ein riesiges Fotoshooting war, nicht nur vor der Yavin 4 – Fotowand neben der Bühne. Es gab wohl kaum ein Kind, das nicht mit den mehr oder weniger bekannten Figuren aus dem Star Wars – Universum fotografiert werden wollte. Und auch die unbekannten – weil nicht offiziell Teil des Ganzen – Figuren mußten herhalten…

Um zehn Uhr begann die erste Runde der Jedi-Schule auf dem Rasen vor der bayrischen Zwiebelturmkapelle; und um elf war das erste große Highlight geplant: die offizielle Begrüßung und das Interview / Panel mit Nick Maley, der neben der Bühne seinen Autogrammstand bezogen hatte.
Leider mußte genau zu diesem Zeitpunkt der erste der beiden starken Regenschauer des Tages herunterprasseln, so daß sich erst mal alles ins Innere der Werkstatt verzog, bis der Spuk etwa eine halbe Stunde später vorüber war. Zum Glück war der Tag heute insgesamt nicht wie gestern von Dauerregen geprägt, sondern es gab zwischendurch immer wieder sonnige Phasen, so daß die meisten Programmpunkte mehr oder weniger ungestört ablaufen konnten. Nick Maley holte Interview und Panel eben nach dem Regen nach und erzählte uns einige hochinteressante Dinge über seine Karriere und das interaktive Filmprop-Museum „FXpo“, welches er in Nürnberg zu eröffnen plant. Das steht zwar noch etwas in den Sternen, aber auf Facebook kann der Fortschritt dieses Projekts verfolgt werden.
Zum Ende seines Panels gab Nick allen Kindern und Jugendlichen eine in meinen Augen sehr wichtige Botschaft mit auf den Weg: nämlich, daß sie ihren persönlichen Weg verfolgen sollen, auch wenn andere um sie herum Schlechtes prophezeien. Er erzählte uns davon, wie sein Lehrer seinerzeit zu ihm im Alter von 13 Jahren gesagt hätte, er sei ein Idiot und aus ihm würde niemals etwas Vernünftiges werden, wenn er damit weitermache, seltsame Ideen zu haben und sich nicht statt dessen auf harte Arbeit zu konzentrieren… Nick gab allen jungen Leuten mit auf den Weg, sich nicht von der Negativität und dem Kritisieren der anderen um sie herum beeinflussen zu lassen, sondern die eigenen Pläne voller Zuversicht weiterzuverfolgen. Wer weiß, wie sich die Dinge entwickelt hätten, wenn es vor dreißig Jahren auch schon mal jemanden gegeben hätte, der jungen Leuten eine solche positive Botschaft vermittelt hätte… aber was solls, die mißbilligenden Blicke der Normalos um uns herum haben uns nicht daran gehindert, in unserer Freizeit Geeks zu werden, auch wenn wahrscheinlich nicht wenige von uns halt im „normalen Leben“ schlicht und einfach ihren Job machen, weil wir dafür Geld bekommen und nicht, weil er uns so unglaublich Erfüllung bringt.

Kleine Episode am Rande: ich sag‘ noch zu meiner besseren Sithlord-Hälfte „na, da verpaßt der Jörg Steegmüller* aber was; der ärgert sich zu Dreck, wenn er erfährt, daß Nick Maley hier ist!“. Und wer läuft uns fünf Minuten später über den Weg ? Der Herr Steegmüller nebst Gattin und Kollegen aus den Animatronic-Bereich. Es stellte sich heraus, daß er von Nick eingeladen worden war… die Welt ist echt ein Dorf!
* http://www.steegmueller-skulpturen.de

Das Event nahm seinen Fortgang, und während die zweite Runde der Jedi-Schule stattfand, verteilten sich die Cosplayer in kleinen Grüppchen über den Park zur Publikumsbespaßung. Lustig sieht das dann aus, wenn man Star Wars – Charaktere dasitzen und Cola oder Kaffee trinken sieht !

Um zwei Uhr nachmittags sollte eigentlich das erste offizielle Fotoshooting an der Landschaftsfotowand am Seeufer zu Füßen der Schloß Neuschwanstein – Nachbildung stattfinden, doch genau dann gab es Regenschauer Nummer zwei, der noch eine Runde kräftiger und stärker war als der vorhergehende. Somit mußte das Shooting leider abgesagt werden, aber das war die letzte Unannehmlichkeit. Auch dieser Regen verzog sich allmählich, und danach wurde es eine ganze Weile sonnig – ganz wichtig, denn um 15.30 h fand der große Höhepunkt des Events statt: die Parade aller Kostümierten durch den ganzen Park.

Und so marschierten alle Teilnehmer in ihren größtenteils wirklich super-aufwendigen und beeindruckenden Kostümen an einem Spalier aus begeisterten Gästen vorbei, begleitet von den Klängen der bekanntesten Musikstücke aus den Star Wars – Soundtracks (ein Parkmitarbeiter fuhr mit einem Elektro-Transportkarren voraus, auf dessen Ladefläche die Musikanlage geparkt war).
Das kam echt spitze, und der Sonnenschein während der Parade tat ein Übriges.

Gleich im Anschluß fand das große abschließende Gruppenfoto mit allen Kostümierten auf und vor der Bühne statt; und dann kamen alle Kinder zu ihrem Recht, die beim Quiz mitgemacht hatten: bei der Verlosung fanden zahlreiche coole Spielzeuge, u.a. Actionfiguren von Hasbro, ein neues Zuhause, und zwei OSWFC-Mitgliedschaften wurden an den Mann (bzw. den Jungen und das Mädchen) gebracht. Was ich in diesem Zusammenhang nicht ganz verstehen kann ist: daß Eltern ihre Kinder beim Quiz mitmachen lassen und dann vorzeitig nach Hause fahren, obwohl sie genau wissen, daß die Verlosung der Preise erst um 16.30 h stattfindet. Jedenfalls mußte Philipp allzuoft eine gezogene Gewinnerkarte beiseitelegen, weil das betreffende Kind gar nicht mehr da war. Nicht sehr sinnig…

Nach der Verlosung begann der Besucherstrom langsam abzuebben, und als um sechs der Park schloß, war auch für uns der Moment gekommen, uns umzuziehen und unsere Sachen zusammenzupacken. Wir beide fuhren mit unseren Passagieren Siggi Fetsch (ja, genau der, der immer so coole Sachen bastelt und Star Wars – Kuchen und –Kekse bäckt) und dessen Kollege Eddi zurück zu Philipp zum Abschminken.

Es gab zwar keinen heftigen Regen mehr, aber es war für Mitte August empfindlich kühl geworden, und so verwarfen wir angesichts der Temperatur und des unsicheren Wetters unseren ursprünglichen Plan, mit den Leuten auf dem Zeltplatz am Lagerfeuer zu feiern und zu grillen. Statt dessen beschlossen wir, alle zusammen (soll heißen, die Leute, die bei Phil übernachteten, plus Nick Maley) gemeinsam zum Italiener zu gehen. Großes Glück hatten wir dann damit, daß wir sogar in der Pizzeria „Punjab“ in Teisbach (dem Vorort von Dingolfing, wo Philipp wohnt) einen Tisch bekamen, so daß niemand mehr noch lange Strecken fahren mußte, außer der Gastgeber, der Nick später noch ins Hotel zurückbringen mußte. Dort verbrachten wir noch einen gemütlichen Abend bei knuspriger, leckerer Pizza und angeregter Unterhaltung mit Nick Maley, der sich sichtlich wohlfühlte und aus dem Nähkästchen plauderte, was einige witzige Anekdoten lieferte. Kennt jemand beispielsweise den Science-Fiction-Horrorfilm „Lifeforce“ aus den Achtzigern ? Nun, in diesem Streifen kommen einige Figuren vor, die zusammengeschrumpfte Leichname darstellen sollen, denen außerirdische Vampire die Lebensenergie ausgesaugt haben. Diese Figuren sind natürlich Nicks Werk, und eine davon, die die Leiche einer blonden Frau darstellte, befand sich in der Wohnung seiner Tante. Besagte Tante wurde krank und ließ bei Freunden und Bekannten eine ganze Weile nichts mehr von sich hören, so daß die Nachbarin es mit der Angst zu tun bekam. Sie rief die Polizei, die dann auch in die Wohnung der Tante einbrach. Groß war der Schreck, als man jene Filmfigur auf der Treppe fand und diese natürlich für die Leiche der Tante hielt. Der herbeigerufene Leichenbeschauer machte dem Spuk dann ein Ende, als er erklärte, daß es sich hierbei nicht um einen Menschen, sondern um eine künstliche Puppe handelte!

Zum Schluß begutachtete Nick noch die beachtliche Star Wars – Lego – Sammlung von Philipp, die in zwei Zimmern des Hauses ausgestellt ist, sowie das coole Heimkino im Keller, bevor Philipp ihn dann in sein Hotel in Reisbach zurückbrachte.

Nachdem wir uns noch ein wenig unterhalten hatten, wurde es für uns alle Schlafenszeit, denn so ein Event ist ganz schön anstrengend! Und um zu vermeiden, daß dies mal wieder eines von den Wochenenden wird, von denen man sich anschließend erholen muß, angelten wir uns noch ein paar Stunden Schlaf.

Am Sonntagmorgen konnten wir alle endlich ein bißchen ausschlafen, und nach dem gemeinsamen Frühstück in Philipps Küche machten wir uns wieder auf den Rückweg. Sind ja auch gut dreieinhalb bis vier Stunden Fahrt von Dingolfing nach Kornwestheim… aber es war Sonntag, das Wetter war ausnahmsweise schön (Mensch, hätte es nicht gestern so sein können?), und auf der Autobahn waren keine LKWs unterwegs.

Auf jeden Fall haben die Star Wars – Fans dem Regen getrotzt und das Event in einen vollen Erfolg verwandelt. Wir können uns durchaus vorstellen, nächstes Jahr wieder dabeizusein, wenn wir da nicht gerade im Urlaub sind.

Vielen Dank an: Philipp Hermle, den großen Organisator, Nick Maley und alle, die an diesem Tag gemeinsam mit uns das Star Wars – Universum im Bayernpark zum Leben erweckt haben! The Force is strong in Bavaria!

_________________
The dark side burns strong !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 24. Aug 2014, 17:59 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1352
Wohnort: Baden-Württemberg
Wow, danke für den tollen Bericht!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 25. Aug 2014, 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 08:38
Beiträge: 1599
Wohnort: Oberallgäu - Das südliche Tatooine Deutschlands
Ach, du warst Darth Cinis aus dem Forum hier? Na so was, wir haben unter einem Dach geschlafen und ich hatte keine Ahnung wer du bist :D


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de