FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
Archiv Nutzungsbedingungen Offizieller Star Wars Fan-Club Facebook Shopservice
Aktuelle Zeit: Di, 25. Sep 2018, 18:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Osterfantreff 2018
BeitragVerfasst: Do, 25. Jan 2018, 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 03. Okt 2012, 15:29
Beiträge: 123
Wohnort: Kornwestheim
Auch in diesem Jahr findet wieder der von Robert Pastyrik organisierte beliebte "Science Fiction Fantreff" im Jugendgästehaus in Fremdingen-Schopflohe statt, und zwar vom 29. März bis 03. April 2018. Darth Stator und Darth Cinis sind wieder von Gründonnerstag bis Ostermontag dabei, und wir zweifeln nicht daran, dass es wieder ein Riesenspaß wird.
Schaut rein auf www.robert-pastyrik.de/oft/homepage/ .

_________________
The dark side burns strong !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Osterfantreff 2018
BeitragVerfasst: Mo, 09. Apr 2018, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 03. Okt 2012, 15:29
Beiträge: 123
Wohnort: Kornwestheim
Wie jedes Jahr, hier ist mein Conbericht:

Osterfantreff - in Fremdingen-Schopflohe – 29. März bis 02. April 2018

Weihnachten und Silvester liegen drei Monate zurück… Alles wartet auf den Frühling. Der Winter krallt sich eisern fest und lässt seine häßliche Fratze immer wieder zwischen den ersten Frühlingstagen zum Vorschein kommen. Und die Sehnsucht wird immer stärker. Danach, endlich mal den Alltag wieder eine Weile hinter sich sein lassen zu können. Endlich wieder mit Gleichgesinnten zusammenzusein, volle vier Tage lang. Gemeinsam Spaß zu haben, sich auszutauschen, zu klönen, gut zu essen und zu trinken, Spiele zu machen, Filme zu gucken und einfach nur gut drauf zu sein.
Seit dem letzten OFT sind exakt 345 Tage vergangen… doch jetzt ist es endlich soweit !

Unser vielgeliebter Darth Pasty hatte sich dazu entschlossen, das Fandom mit Nachschub in Form eines „Pasty miniature“ zu versorgen, dessen Liefertermin prompt und pünktlich auf Ende März fiel. Natürlich wurde die Organisation des Events dadurch einen ganzen Zacken verschärft, da Robert und Maria sich aus verständlichen Gründen nicht hierum kümmern konnten und die komplette Aufgabe auf den Schultern von Michael und Heike lastete. Ich möchte daher schon zu Beginn dieses Berichts ein dickes Dankeschön an die beiden loswerden. Alles war perfekt organisiert, und ich denke, wir haben alle wie üblich zusammengehalten und -geholfen, um nichts aus dem Ruder laufen zu lassen.
Vielen, vielen Dank also für die Bewältigung dieser Monsteraufgabe !

Noch was vorweg: Der Bericht wird diesmal nicht ganz so lang wie die letzten Male, da es diesmal keinen Conmarsch gab. Allerdings ist dies ein guter Beweis dafür, dass es Leuten wie uns auch ohne „Großprojekt“ wie Conmarsch, Filmdreh o.ä. garantiert nicht langweilig wird !
Und: Wenn ich nachstehend immer wieder von „Andrea“ spreche, ist grundsätzlich Andrea Malecha gemeint.

Donnerstag, 29. März 2018
Unser Auto ist von innen scheinbar größer als von außen, was sehr praktisch ist angesichts dessen, was zu einem zünftigen OFT alles mitmuss. Oder liegt es nur daran, dass Maik vernünftig zu packen versteht ? Auf jeden Fall, nachdem endlich, endlich, endlich der Vormittag am Arbeitsplatz geschafft war, konnten wir gegen 13 h Richtung Schopflohe aufbrechen. Etwa zweieinhalb Stunden später gelangten wir ohne nennenswerte Verzögerungen (mit Ausnahme des gelegentlich zähfließenden Verkehrs auf der B29 zwischen Böbingen und Aalen-Westhausen) in unser Zielgebiet, nur um fast an der neu geschaffenen Ortsausfahrt von Fremdingen vorbeizubrezeln… Weia !

Am Conhaus angekommen nahm uns gleich ein total süßer halbwüchsiger Kater in Empfang, der ganz wild auf Streicheleinheiten war. So begleitet schafften wir unser Gepäck ins Haus, begrüßten die bereits Anwesenden und machten uns ans Einräumen unserer Sachen ins berühmte Zimmer 6 und ans Beziehen der Betten.

Maik und ich waren gleich heute zum Abendessendienst eingeteilt (gar nicht mal schlecht, denn dadurch entfiel für uns zum ersten Mal der Frühstücksdienst während der gesamten Con) und machten uns gemeinsam mit Michael, Heike, Ralf und Struppi an die Zubereitung eines riesigen Topfs Chili con Carne mit Hackfleisch, Zwiebeln, roten Bohnen, Mais und Paprika. Währenddessen trafen immer mehr Leute ein, und man unterhielt sich prima. Pünktlich um halb neun war das Essen fertig und wurde mit Reibekäse, Nachos und selbstgemixter Sour Cream samt gemischtem Salat serviert. Lecker !

Dem Abendessen folgte die kurze Eröffnungsveranstaltung mit einigen einleitenden Worten für unseren Neuzugang Linda aus der Schweiz, dann folgte eine witzige Trailershow und im Anschluß der „Zeitschlumpf Vol. 2“, die Fortsetzung von Maiks Fotocomic vom letzten Jahr.
Nun war es dann doch schon etwas später geworden; ich ging gegen Mitternacht schlafen, einige andere sicher auch, während andere wieder noch bei angeregten Unterhaltungen ihre Wiedersehensfreude auslebten, oder eventuell noch ein Film angeschaut wurde. (Wie schon in früheren Berichten betont: ich kann nur über das schreiben, bei dem ich selbst mitgemacht bzw. was ich mitbekommen habe – das heißt nicht, dass alle anderen Aktivitäten stoppen, wenn ich anfange, an der Matratze zu horchen.)

Freitag, 30. März 2018
Endlich mal morgens ausschlafen ! Da fängt der Tag gut an, erst mal mit einem kräftigen Frühstück, liebevoll bereitgestellt von der jeweiligen Frühstückstruppe. Dass es für einige andere gestern deutlich später geworden war, zeigte die Tatsache, dass gewisse Personen relativ spät am Vormittag noch immer am Pennen waren. Natürlich wieder die Junioren ! Da mussten wir uns natürlich eine Fieslichkeit ausdenken. Aus den Polsterteilen im Kaminzimmer wurde vor der Zimmertür der Langschläfer flugs eine Barrikade errichtet, und auf der Galerie sammelten sich grinsende Zuschauer in Erwartung des „Erwachens der Macht“. Selbiges bekam Jan dann zu spüren, der sich seinen Weg durch die Hindernisse zum Badezimmer freikämpfen musste…

So wie auch schon gestern, war das Wetter gar nicht mal so schlecht heute. Eine Mischung aus Wolken und immer mal wieder etwas Sonne, nur leider noch immer deutlich zu kalt für die Jahreszeit. Wenn man sich aber bisschen was überzog, konnte man schon ein paar Minuten im Garten auf der Bank sitzen.

Im Laufe des Tages schlossen sich immer wieder Grüppchen zu den üblichen Spielen und sonstigen Aktivitäten – Spiele, Lego Rockband, oder einfach nur ein bißchen ausspannen - zusammen. Vader zeigte uns seine tollen Fotos vom Palazzo Caserta bei Neapel, der als königlicher Palast auf Naboo in Episode I herhalten musste; und wir lachten uns Äste und Zweige, als der bayerische Mundartsänger Chris Böttcher sein „Bockfotzngsicht“ zum Besten gab. Nein, es handelt sich nicht um das, was böse Menschen jetzt denken, sondern um ein „Backpfeifengesicht“ – also Typen, denen man eine reinsemmeln möchte. Und da es in der Welt davon (leider) sehr viele gibt, war das Lied entsprechend lang und lustig !

Zu Mittag verdrückten wir die Chilireste von gestern; und irgendwann warfen sich die Teilnehmer, die ihre Ausrüstung mitgebracht hatten, ins Kostüm. Im Garten entstand trotz empfindlicher Kühle die Basis für den „Zeitschlumpf Vol. 3“. Mitwirkende waren: Phil als Endor-Rebell, Andrea als Leia (Episode VI / Endor Dress), Linda als Jedi, Schila als Steampunk-Charakter (nebst supersüßem selbstgebautem „Niffler“, aus „Phantastische Tierwesen“), Sigi als Nien Numb, Moritz als Vertreter des ehrenwerten Hauses Hufflepuff und Sabrina als Rey (Episode VII). Auf das Ergebnis bin ich schon jetzt gespannt, da wieder einiges durcheinandergeworfen wurde !

Mit Sigi und Phil spielten wir noch eine Runde „Star Wars Bilderrallye“: ein sehr witziges Spiel, bei dem man vorgegebene Charaktere oder Gegenstände auf Wimmelbildern suchen muss. Dies können bekannte Figuren wie z.B. Han oder Leia sein, oder aber Tiere wie Tauntauns, oder auch ganz gewöhnliche Gegenstände wie Werkzeug, Schüsseln, Becher, Seile… Es gibt verschiedene Szenarien, z.B. Tatooine, Endor, Bespin, Hoth, den Todesstern, Jakku, Dagobah, Mustafar etc.. Wer die meisten der gesuchten Figuren oder Objekte auf dem Planeten, an dem sein Raumschiff angedockt hat, findet, hat gewonnen. Und wenn man gerade auf Tatooine weilt, die Suchvorgabe aber „Tauntauns“ lautet, hat man schlechte Karten !

Bald war es Zeit, zu unserem traditionellen „Karfreitagsschnitzel“ zur Oettinger „Post“ aufzubrechen. Dort isst man wirklich gut, und es ist sehr gemütlich. Schade, dass wir nur einmal im Jahr dorthin kommen.

Zum Abschluss lud Conny zur großen Werwolfrunde – einmal mehr wurde Düsterwald unsicher gemacht. Es macht immer wieder unglaublich Spaß !

Samstag, 31. März 2018
Samstags ist traditionell der Einkaufstag, wenn Knabbereien, Getränke, Zutaten fürs Abendessen und noch so einiges mehr besorgt werden. Der Großteil der Belegschaft brach also nach Nördlingen in diverse Geschäfte (Kaufland, Media Markt) auf, während ich versuchte, im Garten an meinem bereits mehrmals angefragten Conbericht zu schreiben. Aber Fehlanzeige ! Der knuffige kleine Kater hatte den Weg auf unser Grundstück gefunden und rollte sich schnurrend auf meinem Buch zusammen. Streicheln statt Schreiben ! Auch wenn das Wetter einmal mehr nicht unbedingt schlecht war, wurde mir nach einer Weile ganz schön kalt… ein Glück, dass die Pelzkugel jede Menge Körperwärme abgab !
Irgendwann kam er dann doch in Spiellaune und begann, im Garten herumzuspringen, was für mich das Signal war, mich wieder ins Warme zurückzuziehen. Im Gemeinschaftsraum stellte ich dann den Platzhalter für den mit zum Einkaufen aufgebrochenen Sigi beim laufenden „Die Legenden von Andor“ – Match mit Maik, Phil, Andrea und Linda.

Nach einer Weile kehrten die Einkäufer nach und nach schwer beladen zurück; ich spielte mit Phil, Sigi, Maik, Sabrina und Andrea das „Bounty Hunter“ Game und musste feststellen, dass Sugi (die Zabrak-Kopfgeldjägerin aus „Clone Wars“) offenbar eine total lahme Ente ist. Es ist mir in der ganzen Spielerunde tatsächlich nicht gelungen, auch nur ein einziges Kopfgeld einzustreichen ! Sauerei !
Am Tisch gegenüber versuchte man sich an „Trivial Pursuit“ auf Englisch, das klang ebenfalls sehr interessant.

Während die aus Andrea K. und Moritz bestehende „Bratenbrigade“ sich daran machte, in der Küche einen köstlichen gefüllten Braten samt Spätzle, Klößen, Sauce und gemischtem Salat zuzubereiten, packten wir unser Casino aus und zockten mit Beat, Sabrina und Sigi eine amtliche Runde Sabacc. Sabrina spielte uns komplett unter den Tisch; bin ich froh, dass wir nicht um echtes Geld gespielt haben !

Höhepunkt des Abends waren zum einen das köstliche Abendessen – großes Lob an die „Bratenbrigade“ und insbesondere an Sigi für seine mit Käse gefüllten Spezialklöße ! – und zum anderen Phils genialer Vortrag über „Star Wars Filk“, also Fansongs, die sich um Star Wars drehen. Da gibt es ja mehrere Kategorien, hier nur ein paar Beispiele:
• Coverversionen bestehender Hits mit Star Wars -Texten draufgedichtet (Weird Al Yankovic’s Star Wars Cover von „American Pie“, oder „Yoda“, das Star Wars – Cover des Kinks-Hits „Lola“)
• Eigene Fansongs, d.h. neue Lieder (keine Covers) mit Star Wars als Thema
• Remixes, z.B. der „Imperial March“ mit der Ukulele gespielt, oder „Duel of the Fates“ als Techno-Track
• Stücke, die es z.B. in den Soundtrack von Star Wars – Spielen geschafft haben (wie „Clones“ der irischen Band Ash).

Das war wirklich sehr unterhaltsam, und trotz der Tatsache, dass ich von Phil schon vor drei Jahren eine CD mit insgesamt 154 solcher Stücke drauf bekommen hatte (die ich immer wieder gerne z.B. im Auto höre), habe ich an diesem Abend ein paar Tracks kennengelernt, die mir neu waren !

Ausklingen ließen wir den Abend ganz gemütlich und in Decken gemummelt im „Kaminzimmer“ auf den Polsterelementen. Auf Facebook gibt’s schließlich auch immer mal wieder Lustiges zu gucken.

Sonntag, 1. April 2018
Es ist Ostersonntag, und natürlich startete noch während des Frühstücks die große Osternestsuche ! Leider war das Wetter heute nicht mehr so verhältnismäßig angenehm wie die letzten Tage. Pünktlich zum ersten April gab es auch Aprilwetter: ein paar Minuten Sonnenschein, gefolgt von einem heftigen Regenschauer, dann rissen die Wolken wieder auf, nur um eine Viertelstunde später einem gräßlichen Schneeregenschauer mit Windböen Platz zu machen – und so ging es den ganzen Tag. Relativ kalt war es auch – es war also klar, dass auch in diesem Jahr nun zum vierten Mal in Folge keine Grillparty möglich sein würde. Allerdings gab die Osternestsuche allen fürs erste genug zu tun – und das Congeschenk war dieses Jahr einmal mehr ein cooles T-Shirt. In Weiß diesmal, mit einer Mickeymouse in Darth Vader – Optik.

Ich für mein Teil „nützte“ das schlechte Wetter, um auf dem mit Teppichboden belegten Treppenabsatz im Lichthof mit zwei Decken (als „Matte“) und zwei vollen Bierflaschen (als „Kurzhanteln“) mein Physiotherapieprogramm durchzuziehen, das ich einmal die Woche, und dies normalerweise sonntagvormittags, mache. Das tat meinem Rücken schon gut und sorgte nach drei Tagen Faulenzen wieder für ein bißchen Kondition.

Am Nachmittag brachte ich Christian endlich mal dazu, mir die Grundzüge des Kartenspiels „Schafkopf“ beizubringen. Dieses hier zu erklären, würde zu weit führen… nur soviel: wenn man bereits Skat kann, ist es nicht allzu schwierig, es zu lernen. Die Feinheiten beim Spielen selber stehen aber wieder auf einem anderen Blatt !

Etwas später spielte ich gemeinsam mit Phil, Linda, Andrea, Maik und Robert K. eine weitere Episode des Star Wars – Rollenspiels „Macht und Schicksal“, bei dem wir unsere gemeinsame Freundin aus den Klauen eines Bösewichts in einem verlassenen Jedi-Tempel befreien mussten. Phil stellte wie beim letzten Mal den Spielleiter; Andrea gab einen Zabrak-Mystiker, ich wiederum eine Togruta-Sucherin, Linda schlüpfte in die Rolle einer (menschlichen) Jedi-Hüterin, Maik spielte einen nautolanischen Krieger und Robert einen Kel Dor – Wächter. Sehr spannend; leider schafften wir die Story nicht ganz zu Ende, denn nun wurde unsere Pizza- und Pastabestellung geliefert. Da wir festgestellt hatten, dass die Reste von Braten nebst Beilagen heute nicht mehr für alle reichen würden, machten alle anderen eine Sammelbestellung beim Oettinger „Romana“, das mal eben gut 200 Euro Umsatz mit uns machte. Natürlich musste genau in dem Augenblick, in dem der Ober mit zwei großen Thermoboxen und diversen Tüten vor dem Gartentor hielt, der gräßlichste Regenschauer des Tages niedergehen, aber wir schafften es trotzdem, alles nach drinnen zu bugsieren und dem etwas angefeuchteten Ober ein nettes Trinkgeld zu überreichen. Super übrigens, wie das mit dem Bezahlen mittels „Teller des Vertrauens“ geklappt hat ! Ehrlichkeit und Fairness – zwei Charaktereigenschaften des OFT !

Nach dem Essen waren wir so aufgekratzt, dass Andrea und ich spontan mittels Phils Laptop eine kleine Filk-Disco im Medienraum organisierten. Eine Runde Tanzen war angesagt, dazu so coole Kracher wie „May The Force Be With You“, „We No Speak Huttese“, „Clones“, „Yub Nub“, “Fett’s Vette” oder „I Lost More Than My Heart At The Cantina“… da ging mal eben richtig das Schnitzel ab ! (Obwohl wir Pizza gegessen hatten…)
Nebenher probierten Ralf und Vader ein Virtual Reality – Spiel aus, und gegen später setzte ich mir auch mal die Ausrüstung auf den Kopf. Für mich war das das erste Mal… entsprechend beeindruckt war ich davon, scheinbar losgelöst aus meinem „realen“ Körper sozusagen live, in Stereo und 3D in den Korridoren einer Raumstation herumzuwandern. Ein sehr abgedrehtes Gefühl ! Schießen sollte ich allerdings erst mal eine Runde auf einem VR-Schießstand üben, denn das lief nicht so gut… egal !

Als krönenden Abschluss spielten wir in halbwegs großer Runde nochmal ausgiebig das Werwolfspiel. Ich hätte gerne noch weitergespielt, aber nach der zweiten Runde packte mich die galoppierende Müdigkeit. Husch ins Körbchen !

Montag, 02. April 2018
Wie immer ging der OFT am Ostermontag für uns zu Ende. Traditionell gibt es ja nach dem Frühstück die ersten Aufräum- und Reinigungsarbeiten zu verrichten, und das war auch diesmal nicht anders. Das meiste davon ist bekanntlich am Dienstag nach den Feiertagen zu erledigen, denn eigentlich geht, wie man weiß, diese Veranstaltung bis einschließlich Dienstag nach Ostern. Auch wenn wir bisher immer schon am Ostermontag abgereist sind, hat das nichts damit zu tun, dass wir uns vor dem Löwenanteil dieser Arbeit drücken wollen, sondern eher damit, ob man nach den Osterfeiertagen Urlaub bekommt.
Irgendwann klappt’s bestimmt mal, und dann gehen wir am Montagabend auch mit zum Griechen.

Das ging rasch über die Bühne, und nachdem wir unser Zeug zusammengepackt und das Auto beladen hatten, hieß es auch schon Abschied nehmen, schluchz ! Weitere zweieinhalb Stunden später waren wir wieder zu Hause, und nun bleibt uns nur, uns schon jetzt auf das 30jährige Jubiläum des OFT nächstes Jahr zu freuen.

An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank an das unermüdliche Orga-Team sowie natürlich Glückwünsche an die frisch erweiterte Familie von Darth Pasty, für den es uns eine Ehrensache war, eine kleine Sammlung zu veranstalten – Schritt für Schritt in eine glückliche Zukunft ! Möge die Macht mit Euch sein !

Am 18. April 2019 sehen wir uns – hoffentlich ! – alle wieder ! Bis dahin haltet die Ohren steif – und es wäre super, wenn wir zur Jubiläumsveranstaltung einen oder zwei krachermäßige Programmpunkte hätten. Maik und ich überlegen uns natürlich auch was. Lassen wir uns also gemeinsam was einfallen !
OFT Forever !

_________________
The dark side burns strong !


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de