FORUM.OSWFC.DE
http://forum.oswfc.de/

Wie wichtig ist Fanfiction für euch?
http://forum.oswfc.de/viewtopic.php?f=38&t=8581
Seite 1 von 1

Autor:  Rancorn [ Di, 07. Mai 2013, 17:36 ]
Betreff des Beitrags:  Wie wichtig ist Fanfiction für euch?

Ich möchte hier gern mal darüber diskutieren, was ihr von FanFiction haltet oder wie wichtig sie für euch ist?
Könnt ihr auch ohne sie?
Weshalb findet ihr sie wichtig?
Hier können wir darüber diskutieren :)

Autor:  Roso Fett [ Di, 07. Mai 2013, 19:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie wichtig ist Fanfiction für euch?

Ich finde sie nicht besonders wichtig, aber lese selber gerne hin umd wieder FanFiction (es muss nicht unbedingt Star Wars sein - Eragon FF finde ich persöhnlich zT um Meilen besser ;)) umd schreibe auchsleber hin und wieder. Finde ich eine schöne Variante für alle begeisterten Schreiber, die ev zu wenig Zeit fürs profesionelle Schreiben haben aber trotzdem gerne schreiben :)

Autor:  Zentraldenker [ Di, 07. Mai 2013, 20:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie wichtig ist Fanfiction für euch?

Gute Fanfiction gab es früher im ESWFC-Journal. Ist seit dem "Offiziell" leider nicht mehr möglich. Wobei ich da nicht so ganz den Unterschied zu den selbstgemalten Bildern sehe, aber das sei dahingestellt.

Heute liest man kaum noch gute Sachen, das liegt vor allem daran, dass die meisten Leute keinen Schimmer vom Schreiben haben und zudem wenig originell sind. Insofern hatte man es früher allerdings auch einfacher, weil noch längst nicht alles erzählt war und man sich Fragen stellen konnte wie: "Was hat Vader eigentlich nach der Schlacht um den Todesstern gemacht?".

Autor:  Rancorn [ Mi, 08. Mai 2013, 18:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie wichtig ist Fanfiction für euch?

Zentraldenker hat geschrieben:
Gute Fanfiction gab es früher im ESWFC-Journal. Ist seit dem "Offiziell" leider nicht mehr möglich. Wobei ich da nicht so ganz den Unterschied zu den selbstgemalten Bildern sehe, aber das sei dahingestellt.


Haha :D
Ich finde FanFiction wichtig.
Man kann sich so seine eigene kleine Galaxis kreieren und wenn man dann noch gleich Gesinnte findet ist das natürlich um so schöner =)
Außerdem schreib ich selbst sehr gerne und da freut es mich natürlich wenn andere Sw-Fans meine Story lesen :)

Autor:  Can Tho [ Do, 09. Mai 2013, 23:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie wichtig ist Fanfiction für euch?

@ Zentraldenker: Wo suchst du denn danach? Könnte sein, du bist auf den falschen Seiten *g*
@ Rancorn: Wo hast du deine denn veröffentlicht, wie heißt sie und worum geht es?

Autor:  Archangel [ Fr, 10. Mai 2013, 01:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie wichtig ist Fanfiction für euch?

Fanfictions sind meiner Meinung nach wichtig. Sie bieten dem Autor die Möglichkeit sein Kopfkino aufs Papier zu bringen und mit der Welt zu teilen, und für den Leser ist es interessant, weil jeder anders über einen Stoff denkt und die FF vielleicht etwas enthält, das ihm niemals eingefallen wäre und er so einen Einblick in die Gedanken des Autors bekommt.
Eine Fanfiction ist in gewisser Weiße, wie eine Diskussion auch, eine Art des Meinungsaustauschs.

Ich selbst lese und schreibe auch Fanfictions, bevorzugt Resident Evil. Mein Problem ist nur momentan, dass in dem RE Forum wo ich angemeldet bin, sich kaum einer für FF interessiert. :cry:

Für SW Fanfictions hätte ich auch einige Ideen aber mir fehlt die Zeit das alles zu schreiben. Ich hab jetzt ... wie viele? fünf, sechs, vielleicht sogar zehn bis dato unbeendete Fanfictions gespeichert an denen ich immer mal wieder je nach Lust und Laune weiterschreibe. Manchmal ist es schon eine Qual wenn man so kreativ ist wie ich. Ich hab so viele Ideen, aber um die alle aufzuschreiben und zu veröffentlichen, bräuchte ich wahrscheinlich drei Leben. :roll:

Autor:  Darth Cinis [ So, 30. Jun 2013, 19:31 ]
Betreff des Beitrags:  Wie wichtig ist Fanfiction für euch?

Na, wer weiß, wer hier schreibt, der kennt auch meine Meinung zum Thema... Fan-Fiction ist IMO das Salz in der Suppe der offiziellen Literatur rund um Star Wars. Der Ansicht wäre ich auch, wenn ich nicht selber schon was geschrieben hätte.
In der heutigen Zeit, in der so vieles vorgegeben und vorgeschrieben ist und der Alltag immer grauer, langweiliger und gleichförmiger wird, ist FF etwas ganz Wichtiges - zum einen, um phantasievolle Menschen dazu zu bringen, sich auf sinnvolle Weise mit etwas zu befassen; zum anderen, um die Welt unserer weit entfernten Galaxie weiter zu bereichern. Auf theforce.net gibt's zum Beispiel auch jede Menge FF. Wobei sich FF nicht nur auf das Schreiben beschränken muß - damit meine ich unter anderem auch Fanfilme. Sowas wie "Spielball der Mächte", googelt das mal, das hat's in sich.
FF ist Freiheit und macht Spaß ! Und um zur abschließenden Schleichwerbung zu kommen: http:twots.de. "The Ways of the Sith", ein FF-Roman, der in der Legacy-Ära spielt. Hat wahnsinnig Spaß gemacht, das gemeinsam mit meinem Partner zu schreiben. Bei sowas geht's nicht ums Geld, wie auch, ist ja schon aus rechtlichen Gründen unmöglich. Aber das Feeling zählt ! Für mich ganz persönlich ist das Buch genauso ein Teil des Star Wars - Kanons wie alles andere auch ! :P

Autor:  Roso Fett [ So, 30. Jun 2013, 21:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie wichtig ist Fanfiction für euch?

Geht mir genauso :D
Habe meine Werke noch nie verröffentlicht, aber sie sind ein kleiner aber feiner Teil meines Kanon. Schaue natürlich dass sie sich nicht mit dem EU überwerfen, jedenfalls so gut es geht :)

Autor:  MsLanna [ Di, 02. Jul 2013, 19:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie wichtig ist Fanfiction für euch?

Ich find Fanfcition sehr wichtig. Jeder drückt sich kreativ anders aus, und viel kommen mit Wörtern besser klar als mit Pinseln, Photoshop oder einem moviemaker.
Fanfiction die mir besonders im Gedächtnis geblieben ist, lotet zumeist die Ecken aus. Entweder offensichtlich nicht ernstzunehmen (The Vader Monologues), Alternative Universen, (Dark Mirorr) oder eben Nischengeschichten in denen bekannte Charaktere kaum genannt werden.
Es gibt so viel zu erzählen; CSI Coruscant, Thriller zur nahenden Vernichtung der Jedi, aufstrebende Imperiale nach Palpatines Fall; ich mag gute Geschichten mit OCs, die in den Ecken spielen, die der Canon unbeachtet lässt.

Es ist mit FanFiction aber wie mit allem im Leben: 90% von allem ist Müll. ;)
Es ist also nicht leicht die guten Geschichten zu finden, besonders auf Plattformen wie fanfiction.net. (Communities helfen, oder die Lieblingsgeschichten der Lieblingsautoren lesen, und dann so weiter.)

Ich hab schon recht viel geschrieben und einiges zu ende gebracht. Auch das in diesen drei Kategorien. Star War/Winnie the Pooh crossover? Aber gerne. OCs wohin man guckt oder Boba Fett aus Versehen als Frau. Mit Erschaffung der Klonarmee bekam ich außerdem die größte Auswahl legitimer OCs geliefert, die man sich vorstellen kann.
Ich denke FanFiction ist ein weites Spielfeld auf dem sich jeder austoben sollte, der mag. Rückmeldung ist zwar immer toll, aber, naja, da wollen wir die Erwartungen mal nicht zu hochschrauben. :eyesrolling:


Ich finde es übrigens falsch, FanFiction als erster Linie als etwas zu betrachten, das man zur Übung für ProFiction macht. Es fragt ja auch keiner die tausend Amateurbands, wann sie anfangen eigene Lieder zu schreiben und Alben zu veröffentlichen...

Autor:  Roso Fett [ Di, 02. Jul 2013, 19:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wie wichtig ist Fanfiction für euch?

Ich gebe dir Recht, sehr viel davon ist auf einem relativ tiefen Niveau. Doch man findet auch echte Perlen wo man denkt "Wow ... warum ist die nicht berühmt? Unglaublich"
Doch SW FF habe uch bisher relativ selten etwas wirklich gutes gelesen. Dies mag daran liegen, dass ich mich in diesed Thematik relativ (;)) gut auskenne und mir kleine Fehler schnell ins Auge fallen. Daran, dass ich zu wenig davon las, liegt es sicher nicht ;)
Sehr gute FF gibt es von weniger bekannten Büchern (Stichwort Eragon)

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/