FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
Archiv Nutzungsbedingungen Offizieller Star Wars Fan-Club Facebook Shopservice
Aktuelle Zeit: Mi, 17. Okt 2018, 06:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 08. Mär 2016, 01:07 
Offline
Team Forum
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 30. Mai 2005, 22:17
Beiträge: 8318
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)
Hi Leute,

bin heute über diesen Artikel bzw. das Video zu einer deutschen Fan-Film-Produktion gestolpert - sollte ihr euch reinziehen - echt geil gemacht mit super Action-Szenen und tollen Special Effects. Hier der Link:

Deutscher Fan-Film

Gerne könnt ihr natürlich dann auch hier im Thread euer Feedback geben. :wink:

_________________
Ist das Spam oder kann das weg?
Size doesn't matter if you have unlimited power!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 08. Mär 2016, 15:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 29. Jun 2007, 20:14
Beiträge: 467
Wohnort: Ahlen, Westfalen
Ich habe den Film gestern gesehen, und finde ihn wirklich exzellent gemacht. Storytechnisch natürlich nicht allzu tiefgründig, aber es geht ja auch um die Actionszenen. Schöne Choreographie und nette Orte - insbesondere der Strand am Ende greift die Stimmung gut auf. Man sieht, dass da zwei Jahre intensive Arbeit reingeflossen sind - atemberaubend, zu welchen tricktechnischen und schauspielerischen Leistungen solche Produktionen jenseits der großen Filmstudios fähig sind.

Freut mich, dass das Video so viel positive Resonanz erfährt. Die Klickzahlen auf YouTube sind in den letzten 14 Stunden um 800.000 gestiegen, insgesamt liegt das Video schon bei 2,3 Millionen. Sowas entlohnt natürlich auch für die harte Arbeit und spornt andere Fans zur Nachahmung an.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 09. Mär 2016, 00:53 
Offline
Team Forum
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 30. Mai 2005, 22:17
Beiträge: 8318
Wohnort: Terminus-Systeme (ME-Universum)
Hier noch der Link zum "Making-of":
Making of Darth Maul Fan-Film

_________________
Ist das Spam oder kann das weg?
Size doesn't matter if you have unlimited power!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 12. Mär 2016, 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 20. Mär 2003, 21:30
Beiträge: 1821
Wohnort: Germany
Für einen Fan-Film finde ich es richtig cool und professionell gemacht.
Hat mich positiv überrascht, was die da auf die Beine gestellt haben. :)

_________________
"He has the power to save the galaxy,
and the arrogance to destroy it."
- Star Wars: Tales of the Jedi: Dark Lords of the Sith


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 13. Mär 2016, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 29. Jun 2007, 20:14
Beiträge: 467
Wohnort: Ahlen, Westfalen
Nach eigenen Angaben sollen die Macher bereits Angebote aus Hollywood erhalten haben.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 17. Mär 2016, 22:22 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Klassisches Beispiel dafür, warum 99% aller SW-Fanfilms so beschissen sind und man sich eigentlich nur die Parodien gut anschauen kann: Nette Effekte, aber keine Story.

Wobei, die Effekte sind zwar gut, aber auch wiederum nichts, was man nicht schon in einem dutzend ähnlicher Filme gesehen hätte. Und wenn es mal etwas schwieriger wird (wie z.B. wenn jemand erstochen oder gar zerschnitten wird) sieht es dann auch gleich richtig schlecht aus.

Zitat:
Der Kurzfilm "Darth Maul: Apprentice" ist ein Prequel, es erzählt die Geschichte des finsteren Sith-Lords Darth Maul vor dem Beginn von "Episode I - Die dunkle Bedrohung". Darin spielt der gehörnte Bösewicht eine wichtige Rolle, "bekommt aber unserer Meinung nach viel zu wenig Aufmerksamkeit", so Tran. "Seine Figur hat so viel Potential. Darum wollten wir ihm einen eigenen Film widmen."

Erstens, "erzählt die Geschichte" ist wohl die Übertreibung des Jahres. Zweitens, ja, macht viel Sinn, die Belanglosigkeit eines Charakters durch einen Fanfilm wettmachen zu wollen, der ebenso belanglos ist. Was Episode I und dieser Film auf jeden Fall gemeinsam haben: Die Erkenntnis, das eine nette Opik und Choreographie noch keinen Film machen.

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 20. Mär 2016, 04:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 29. Jun 2007, 20:14
Beiträge: 467
Wohnort: Ahlen, Westfalen
Jemand mit genau so schlechter Laune wie Du würde darauf vielleicht erwidern, dass die bald in Hollywood sitzen, und Du nicht.

Aber dazu müsste man schon ganz schön üble Laune haben. Das wäre mies.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 21. Mär 2016, 15:09 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
swie hat geschrieben:
Jemand mit genau so schlechter Laune wie Du würde darauf vielleicht erwidern, dass die bald in Hollywood sitzen, und Du nicht.

1. Wie kommst du eigentlich drauf, dass jemand mit einer negativen Meinung grundsätzlich mies gelaunt sein muss? Ich bin grad eigentlich sogar ziemlich fröhlich. :)

2. Warum fühlst du dich persönlich angegriffen?

3. "Angebote aus Hollywood" kann viel, muss aber gar nichts heißen (immer mal vorausgesetzt es stimmt überhaupt). Den nächsten Blockbuster produzieren die damit noch lange nicht.

4. Was sollte ich in Hollywood wollen?

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 28. Mär 2016, 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 689
Tempest hat geschrieben:
Klassisches Beispiel dafür, warum 99% aller SW-Fanfilms so beschissen sind und man sich eigentlich nur die Parodien gut anschauen kann: Nette Effekte, aber keine Story.

Die Leute von T7Pro haben zwei Jahre daran gearbeitet, wie wär's mit etwas Respekt wegen des ungeheuren Aufwands? Ansonsten: schnapp dir doch ne Kamera und mach's besser. :roll:

Tempest hat geschrieben:
Erstens, "erzählt die Geschichte" ist wohl die Übertreibung des Jahres.

Das mag zwar stimmen, aber eine Story ist trotzdem vorhanden und außerdem lag bei dem Film der Schwerpunkt nie darauf eine besonders einfallsreiche Geschichte zu erzählen. Das Ziel der Produktion war es zu zeigen, was ohne gigantische Geldmittel aus Hollywood technisch (also von Stunts, Make-up, Effekten etc. her) möglich ist.
Einfach mal informieren bevor man sich über was auslässt.

Tempest hat geschrieben:
Zweitens, ja, macht viel Sinn, die Belanglosigkeit eines Charakters durch einen Fanfilm wettmachen zu wollen, der ebenso belanglos ist. Was Episode I und dieser Film auf jeden Fall gemeinsam haben: Die Erkenntnis, das eine nette Opik und Choreographie noch keinen Film machen.

Und wieder die altbekannte Maul-Diskussion.
Wie immer meine wiederholte Bitte: Schau dir die TCW Episoden mit ihm an! Der Charakter HAT Potenzial! Dafür dass GL ihn in Episode I verschleudert hat kann der Char selber nichts. Darf man deswegen jetzt nichts mehr über ihn erzählen, nur weil er in dem einen Film eben keine besonders wichtige Rolle gespielt hat? Das ist Bullshit.
Maul nur auf die 15 Minuten Screentime und knapp drei Zeilen Text die er in Episode I hatte festzunageln ist nicht fair. In TCW und wahrscheinlich bald auch in Rebels spielt er eine Rolle. Also: nix da belanglos. BelangVOLL! :wink:

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 29. Mär 2016, 10:31 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3475
Archangel hat geschrieben:
Die Leute von T7Pro haben zwei Jahre daran gearbeitet, wie wär's mit etwas Respekt wegen des ungeheuren Aufwands?

Bescheuertes Argument, denn wenn man alles gut finden müsste nur weil Leute mit großem Aufwand lange dran gearbeitet haben, müssten wir sofort einen BER-Fanclub gründen.
Außerdem sind das Filmstudenten, die haben das im Rahmen ihrer beruflichen Ausbildung gemacht.

Archangel hat geschrieben:
Ansonsten: schnapp dir doch ne Kamera und mach's besser. :roll:

Ah, das gute alte "kritisiere nichts was du nicht besser kannst"-Arument. Musste ja kommen. Komisch, wird durch tausendfache Wiederholung irgendwie nicht stichhaltiger.
Ich kann z.B. nicht tischlern, dessenungeachtet kann ich sehr wohl einen Tisch kritisieren der zusammenbricht wenn ich ein Buch draufleg. :P

Archangel hat geschrieben:
Das mag zwar stimmen, aber eine Story ist trotzdem vorhanden und außerdem lag bei dem Film der Schwerpunkt nie darauf eine besonders einfallsreiche Geschichte zu erzählen.

Ich weiß, der Artikel und das darin enthaltene Zitat von Tran legen aber was anderes nahe, das ist meine Kritik.

Archangel hat geschrieben:
Das Ziel der Produktion war es zu zeigen, was ohne gigantische Geldmittel aus Hollywood technisch (also von Stunts, Make-up, Effekten etc. her) möglich ist.

So einer Demonstration hatte es schwerlich bedurft, denn wer (wie der Autor des "Welt"-Artikels) behauptet, dass bisherige Fan-Filme alles mies verwackelte Handy-Kamera-Stümpereien waren und dies nun eine Revolution darstellt, muss die letzten zehn Jahre unter einem Stein gelebt haben (nicht dass ich von einem Autor, der die deutsche Grammatik nicht beherrscht, in dieser Richtung viel Kompetenz erwarten würde).
Gab es nicht erst vor ein oder zwei Jahren diesen schwedischen Fan-Film, der wegen seiner tollen Effekte schon genauso gelobt wurde? Den Namen habe ich vergessen (weil genauso belanglos), aber tricktechnisch war der jedenfalls nicht schlechter als der hier.

Dennoch ist "Darth Maul: Apprentice" natürlich als Demo-Reel beeindruckend - nur halt als Film nicht sehenswert.

Archangel hat geschrieben:
Einfach mal informieren bevor man sich über was auslässt.

LOL. Richtig, ich hab ja auch nur direkt den Artikel zitiert.

Archangel hat geschrieben:
Der Charakter HAT Potenzial! Dafür dass GL ihn in Episode I verschleudert hat kann der Char selber nichts. Darf man deswegen jetzt nichts mehr über ihn erzählen, nur weil er in dem einen Film eben keine besonders wichtige Rolle gespielt hat? Das ist Bullshit.

Hab ich nie gesagt. Bestimmt könnte man die dünne Hintergrundgeschichte Mauls in einem Fanfilm aufpolieren. Genau das behauptet Tran ja auch versucht zu haben. Problem ist nur: Hat er nicht. Er hat die Figur - mal wieder - nur als Lichtschwertschwinger benutzt.

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 28. Nov 2016, 14:32 
Offline

Registriert: Mo, 28. Nov 2016, 14:23
Beiträge: 1
OMG! Unser Film hat 11 Millionen Views!!
danke danke!!!!
https://youtu.be/Djo_91jN3Pk

Am 1.12 Donnerstag werden wir bei der 1 Live Krone dabei sein!
Wir haben viel schweiß und blut in dieses Projekt gesteckt. Es würde uns sehr viel bedeuten

Helft uns diesen tollen Preis zu gewinnen!
Votet für unseren Film :)
http://www.wdr.de/k/1live-krone-video-krone

VIELEN DANK!!

Vi-Dan


Dateianhänge:
IMG_0222.JPG
IMG_0222.JPG [ 193.27 KiB | 4422-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de