FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
Archiv Nutzungsbedingungen Offizieller Star Wars Fan-Club Facebook Shopservice
Aktuelle Zeit: Mo, 23. Jul 2018, 12:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 224 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa, 18. Okt 2014, 19:07 
Offline
Team Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Do, 20. Mär 2003, 20:36
Beiträge: 180
Wohnort: Augsburg
Hatte den Infoscreen sogar noch auf der Platte:

Bild

_________________
Join the Empire ----> www.oswfc.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 19. Okt 2014, 02:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 17. Apr 2012, 21:32
Beiträge: 218
Wohnort: Ruhrpott
Hallo Christoph,
2010 hatten wir mehr Figuren dabei und kaum jemand hat sich dafür interessiert.
Die Dioramen und die Hasbro Umbauten sind sehr gut angekommen, jetzt hatten wir viel mehr Zulauf am Stand.
Aber wir haben den Punkt intern auch schon aufgegriffen und werden zur nächsten Jedicon uns was einfallen lassen.

Wenn tatsächlich mehr Besucher gekommen sind, freut mich das für Euch. Es ist immer schön wenn die Arbeit auch honoriert wird. Irgendwie kam es mir so vor das es weniger waren, was echt schade wäre.


Schönen Gruß
Frank

_________________
Größtes deutschsprachiges Star Wars Actionfiguren Forum
Lichtgeschwindigkeit.de
Der Star Wars Actionfiguren Stammtisch aus NRW
Rebellenstützpunkt.de
Das Actionfiguren Event in NRW
Rebel Con

Tour 2014
03.- 05.10.2014 - Jedicon / Düsseldorf

Tour 2015
19.09.2015 - Rebel Con / Herne


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 19. Okt 2014, 02:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 17. Apr 2012, 21:32
Beiträge: 218
Wohnort: Ruhrpott
Merchi hat geschrieben:
Hatte den Infoscreen sogar noch auf der Platte:

Bild



Schade das dafür nicht richtig Werbung gemacht wurde, so eine Action Figur wäre genau das richtige für mich gewesen.

_________________
Größtes deutschsprachiges Star Wars Actionfiguren Forum
Lichtgeschwindigkeit.de
Der Star Wars Actionfiguren Stammtisch aus NRW
Rebellenstützpunkt.de
Das Actionfiguren Event in NRW
Rebel Con

Tour 2014
03.- 05.10.2014 - Jedicon / Düsseldorf

Tour 2015
19.09.2015 - Rebel Con / Herne


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 23. Okt 2014, 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 17. Apr 2012, 21:32
Beiträge: 218
Wohnort: Ruhrpott
Leute was ist los, wo bleiben die Fotos, Berichte oder Links(Videos)?

Traut Euch ;-)

_________________
Größtes deutschsprachiges Star Wars Actionfiguren Forum
Lichtgeschwindigkeit.de
Der Star Wars Actionfiguren Stammtisch aus NRW
Rebellenstützpunkt.de
Das Actionfiguren Event in NRW
Rebel Con

Tour 2014
03.- 05.10.2014 - Jedicon / Düsseldorf

Tour 2015
19.09.2015 - Rebel Con / Herne


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 10. Nov 2014, 23:12 
Offline

Registriert: Mi, 13. Okt 2010, 21:29
Beiträge: 53
Gibt es schon einen genauen Termin zum Versand der Con-DVDs?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 11. Nov 2014, 16:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 04. Jan 2014, 19:53
Beiträge: 58
Hat schon jemand die Figur? Meine ist noch nicht eingetroffen.
darth-jack hat geschrieben:
Merchi hat geschrieben:
Hatte den Infoscreen sogar noch auf der Platte:

Bild



Schade das dafür nicht richtig Werbung gemacht wurde, so eine Action Figur wäre genau das richtige für mich gewesen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 13. Nov 2014, 13:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 04. Jun 2009, 19:07
Beiträge: 365
Wohnort: Hattingen
Bei mir ist weder DVD noch Figur eingetroffen :-( Aber das steigert nur die Vorfreude!

_________________
Weißt du, warum TIE-Jäger im Weltall so fürchterlich plärren? – Weil sie ihr Mutterschiff vermissen...
Ich liebe Star Wars :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 13. Nov 2014, 19:07 
Offline
Team Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Do, 20. Mär 2003, 20:36
Beiträge: 180
Wohnort: Augsburg
So weit ich das in Erinnerung habe, braucht die Firma mindestens 6 Wochen zur Produktion der Figuren. Das war bei den Disney Weekends in den USA auch so. Ich hab am 20.10. eine Mail bekommen, dass gestartet wird...

Die DVDs werden seit Anfang November ausgeliefert. Falls da bei Euch nichts kommt in den nächsten Tagen, fragt doch einfach mal bei der Hotline vom OSWFC nach.
Die DVDs werden direkt vom Produzenten der DVD an Euch verschickt. Er hat alle Zettel aus der Box noch auf der Con übergeben bekommen.

_________________
Join the Empire ----> www.oswfc.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 14. Nov 2014, 16:57 
Offline

Registriert: Mi, 13. Okt 2010, 21:29
Beiträge: 53
Na also, DVDs sind heute angekommen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 02. Dez 2014, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 04. Jan 2014, 19:53
Beiträge: 58
Meine Figur ist heute eingetroffen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 03. Dez 2014, 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 03. Okt 2012, 15:29
Beiträge: 122
Wohnort: Kornwestheim
Bißchen spät dran, doch hier kommt er, mein Conbericht:

Donnerstag 2.10.

Es ist wieder soweit ! Nach vier Jahren gibt es endlich wieder eine Jedi-Con, und diesmal sollte sie für uns wieder etwas anders sein, denn wir haben ja mittlerweile unsere Kostüme, die wir in den vergangenen Jahren schon bei zahlreichen Gelegenheiten getragen haben. Dazu kommt noch, daß sich Maik in den letzten Monaten ein zweites gebaut hat, und zwar einen Yuuzhan Vong – Krieger. Selbiges befindet sich in einer riesigen, sperrigen Kiste, was die Reise etwas verkomplizierte.
Doch auch dieses Ungetüm bekamen wir mit viel Ächzen und Keuchen in den Frachtraum des Transporters, äh in das Abteil der Deutschen Bahn gehievt.

Nachdem der Zug es geschafft hatte, trotz pünktlicher Abfahrt wegen Problemen auf der Strecke eine gute Dreiviertelstunde Verspätung einzufahren, waren wir sehr froh, endlich im Maritim-Hotel anzukommen und nach dem Einchecken erst einmal eine Runde im Pool abzuhängen.

Beim Abendessen in der „Rheinischen Stov“ trafen wir schon auf die ersten Freunde, nämlich Skulpturenbauer Jörg Steegmüller nebst Gemahlin Martina, mit denen wir uns gut unterhielten. Der Abend klang bei kühlem Bier und leckeren Cocktails in Morley’s Bar aus.

Auch wenn die Con selber noch nicht begonnen hatte, herrschte im Hotel schon eine gespannte, erwartungsvolle Atmosphäre. Im Foyer liefen uns immer wieder Bekannte über den Weg, die dann wieder verschwanden, was daran lag, daß sie im Obergeschoß ihre Stände aufbauen mußten. Wir freuten uns schon auf die nächsten Tage, die vor uns lagen !

Freitag 3.10.

Nachdem wir uns am umwerfenden Maritim-Frühstücksbuffet gestärkt hatten, holten wir unsere Contickets am Early Bird – Schalter ab, was den Vorteil hatte, daß man nicht so lange Schlange stehen mußten. Am Mittag öffnete dann die Jedi-Con ihre Pforten, und das große Foyer „Tatooine“ empfing die Gäste mit Photopoint, German Garrison – Cantina (einschließlich der Greedo-Szene), „Todesstern“-Treffpunkt, OSWFC-Clubstand, Stand der RS Prop Builders und der Lego-Orgel. Wir sicherten uns gleich unsere Con-Souvenirs: Magazin, Tasche und DVD-Vorbestellung.

Im Saal „Corellia“ nebenan befanden sich die ganzen Lizenznehmer (z.B Lego und andere), und man konnte schon kräftig Geld liegenlassen.

Im Obergeschoß gab es wieder die Autogramm-Meile mit den Gaststars (mit Ausnahme von Anthony Daniels, der einen separaten Autogrammbereich hatte – das fand ich ein bißchen blöd, daß er so auf Star machen mußte) und den Bereich mit den Fanständen und der Artshow, der Händlermeile sowie den Raum mit dem R2 Builders Club. Bis zum Sonntag kamen wir vor lauter Panels und anderweitiger Highlights gar nicht dazu, diesen Bereich genauer zu erkunden !

Als erstes sahen wir uns das Panel von Mark Dermul an, der uns mittels Diavortrag sein Projekt „Save the Lars Homestead“ vorstellte. Kaum zu glauben, aber er ist mit seinen Freunden tatsächlich nach Tunesien gereist und hat dort das scheinbar Unmögliche möglich gemacht, trotz Hin und Her mit den Behörden und extremen Klimaverhältnissen: den Wiederaufbau bzw. die grundlegende Restauration des Gebäudes, welches in Episode IV als Eingangskuppel der Feuchtfarm von Owen und Beru Lars diente. Und das in nur wenigen Tagen ! Schaut auf http://www.markdermul.be !

Leider mußte das Panel mit John Ostrander aus gesundheitlichen Gründen ausfallen, dafür kam aber ein vollwertiger Ersatz: Nick Maley, der Erschaffer von Yoda in Episode V sowie noch einiger weiterer Kreaturen (z.B. das Wampa und das Tauntaun). Wir hatten uns ja beim Event im Bayernpark am 16. August schon näher kennengelernt, und so genossen wir das Panel mit Nick im Gespräch mit Moderator Jörg Steegmüller umso mehr, der noch einige witzige Stories zu bieten hatte. Stichwort: Nail your Rookie to the floor ! Ich hätte einiges gegeben, den Ausdruck auf den Gesichtern von Nick und seinen Kollegen zu sehen, als die Ateliertür aufging und eben nicht nur der Chef (Stuart Freeborn), sondern gleich auch noch George Lucas höchstpersönlich nebst einer Reihe hoher Tiere hereinkam…

Das dritte Panel war das Duett von Kenny Baker (R2-D2) und Garrick Hagon (Biggs Darklighter), ebenfalls moderiert von Jörg Steegmüller. Die beiden Schauspieler warfen sich gegenseitig die Stichwörter zu und erzählten von alten Zeiten. Das war sehr witzig, auch wenn Kenny Baker stellenweise etwas schwierig zu verstehen war, weil seine Stimme ungewohnt klingt.

Am Spätnachmittag mußten wir dann erst einmal unseren Hunger stillen, bevor es Zeit wurde, seinen Platz im Saal „Coruscant“ für die Opening Ceremony einzunehmen.

Der Confilm entführte uns diesmal in die Welt der „Piraten der Karibik“ (mit einem tollen Jack Sparrow –Double) und ein bißchen "Indiana Jones" und ging dann in die übliche Liveshow über, während der alle Stargäste vorgestellt und die anwesenden Gäste begrüßt wurden.

Im Anschluß an die Ceremony führte der Synthesizer-Künstler Rainer Sauer sein „Stardust“ – Konzert auf, bei dem er bekannte Melodien aus den Soundtracks der verschiedenen „Star Wars“ –Filme zum besten gab. Es klang ein bißchen wie eine Mischung aus Jean-Michel Jarre und Space (das ist die französische Formation, die anno 1979 mit dem Instrumentalstück „Magic Fly“ einen Riesenhit hatten, na, kann sich einer daran erinnern ?). So ganz meinen Nerv traf es nicht – insbesondere den Kenny Baker gewidmeten Song fand ich etwas skurril – aber halb so wild. Interessant war auf jeden Fall der Versuch, die orchestralen Star Wars – Stücke komplett auf Synthesizer umzustellen.

Schade fand ich, daß einige Leute, denen das Konzert offenbar nicht gefiel, auf sehr demonstrative Weise den Saal verließen. Das ist einfach dem darbietenden Künstler gegenüber nicht nett und kann auch diskreter geschehen.

Wir nahmen den verbleibenden Abend mit alten und neuen Bekannten in der Bar in Angriff und holten uns gegen später noch aus dem Flughafen was zum Knuspern, da während der Con in der Bar keine Speisen mehr serviert wurden. Wozu gibt’s den Magenverdreher mit dem gelben M ? Besonders lustig die Blicke einiger Leute im Terminal – auch wenn mittels eines eigenen, sehr coolen Werbespots versucht worden war, die Anwesenden auf die Con vorzubereiten. Wenn Jedi, Sith, Stormtrooper und Konsorten ausgerüstet mit Blastern und/oder Lichtschwertern durch ein Flughafenterminal marschieren, fallen einigen Leuten immer die Augen raus. Ginge mir wahrscheinlich nicht anders.

Samstag 4.10.

Nachdem die Nacht glücklicherweise doch nicht so furchtbar kurz gewesen war, zogen wir uns als erstes gleich um zehn Uhr morgens das Panel von Robert Vogel rein, der einen sehr interessanten, mit Bildern untermalten Vortrag zum Thema „Star Wars und Mythologie“ hielt. Die Zeit hierfür war viel zu knapp bemessen, denn über dieses Thema kann man stundenlang referieren und diskutieren, aber für einen faszinierenden Einblick in diese Welt und die zahlreichen überraschenden Zusammenhänge reichte es dennoch.

Sehr empfehlenswert ist in diesem Zusammenhang auch der broschierte Band „Star Wars - The Magic of Myth“, der seinerzeit das Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Massachussets Institute of Technology war. Ich hatte das große Glück, anno 2004 ein Exemplar in einer Buchhandlung in Reykjavik (!) zu ergattern.

Gleich im Anschluß schaute ich mir das Panel von Constantin Gillies an, der mit einer Neuauflage seiner Bildershow „Star Wars im Alltag“ aufwartete. Auch hier gilt: Viel zu kurz !

Sein geniales Buch „Die Macht mit uns“ hat mittlerweile wohl schon zwei Fortsetzungen bekommen, die muß ich mir noch unter den Nagel reißen.

Maik konnte leider nicht mit dabei sein, weil er mit den Leuten von PaVis meets Mara und den anderen Teilnehmern am Kostümwettbewerb seinen vormittäglichen Backstagetermin hatte.

Als nächstes fand das große Gruppenfoto mit allen Kostümierten auf der Außentreppe statt. Zum Glück machte das Wetter mit, denn wir standen alle ganz schön lange dort, während vor uns zahlreiche Kameras surrten und klickten.

Ein ganz besonderes Schmankerl sollte uns hier noch erwarten: Plötzlich kündigte Robert Eiba an, daß Anthony Daniels noch zu uns herauskommen würde. Tatsächlich, wenig später traf er ein (schlauerweise hatten sich schon zwei RTL-Teammitglieder unter die Zuschauer gemischt, die sich ihn sofort krallten), und nicht nur er: mit ihm gesellten sich auch Kenny Baker, Brian Muir, Garrick Hagon, Nick Maley und Bonnie Piesse zu uns, posierten für Fotos und unterhielten sich mit den Fans. Echt klasse !

Nun war es Zeit für Maik, sich mit meiner Hilfe in sein Yuuzhan Vong – Kostüm zu schrauben, was mit etwas Mühe auch gelang. Auf dem Weg zum Saal mußte er für zahlreiche Fotos herhalten, bevor er sich mit den anderen hinter die Bühne begeben konnte. Ich schaute mir derweil den Schluß des Panels von Anthony Daniels an und setzte mich dann auf meinen Platz, um sicherzustellen, daß ich kein Detail des Wettbewerbs verpassen würde.

Kurz was zum Thema Platz: Einigen Leuten ist ja sauer aufgestoßen, daß die ersten fünf Reihen im Saal für die Inhaber der Premium-Tickets freigehalten werden mußten und dies durch die Con-Crew auch konsequent kontrolliert wurde. Ich finde, wenn man freiwillig mehr bezahlt hat, um einen guten Platz zu bekommen, dann ist es auch legitim, wenn man diesen in Anspruch nehmen kann. Ich habe mir ein Premium-Ticket geleistet (die übrigens schon im Januar dieses Jahres ausverkauft gewesen waren…) und habe es sehr genossen, nicht nur die von mir ausgewählten Panels, sondern auch alle Shows (Opening Ceremony, Kostümwettbewerb, Showabend und Closing Ceremony) zum ersten Mal aus den vordersten Reihen verfolgen zu können.

War es 2008 wohl noch so, daß die Leute, die früh genug bestellt hatten, auch gute Plätze in einem entsprechenden Bereich des Saals bekamen, hatte 2010 komplett freie Platzwahl geherrscht, was ich sehr ungünstig fand. Egal ob man schon Monate vorher seine Con-Dauerkarte gekauft oder nur eine Tageskarte hatte, man mußte sich schon mindestens eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung vor dem Saal einfinden, um noch einen einigermaßen akzeptablen Platz zu erhalten. Daher fand ich die diesjährige Regelung sehr gut, weil die Inhaber der Premium-Tickets auf jeden Fall einen Platz in den vorderen Reihen sicher hatten, ohne schon ewig vorher an der Tür kratzen zu müssen.

Der von PaVis meets Mara professionell organisierte und von Mara persönlich moderierte Wettbewerb war sehr spannend. Auch wenn Maik nicht unter den Gewinnern war, ist Dabeisein alles ! Das Publikum zeigte sich von seinem Auftritt sehr beeindruckt, allerdings ist den Siegern ihr Ergebnis natürlich voll und ganz zu gönnen. Die Jury – unter anderem besetzt mit den Synchronsprechern von Luke und Leia – hatte alle Hände voll zu tun.

Den dritten und zweiten Platz bei den Einzelperformances belegten der Darsteller des „Yak Face“ (Figur in Episode VI, in Jabbas Palast) sowie der Luminara Unduli (Glückwunsch Chrissie !), den ersten Platz machte der allseits bekannte und beliebte Rancorhüter Malakili, dessen Rancor einen deutlichen Wachstumsschub durchgemacht hat. Das Viech ist jetzt gut einen Meter hoch ! Und dazu noch am Stück aus Holz geschnitzt… Hut ab !

Bei den Gruppen räumte die Mandalorianische Beskarschmiede voll ab, aber auch die TOR-Formation und die Order of the Force dürfen nicht vergessen werden. Besondere Highlights waren die Japanerin Yukiko als Obi-Wan Kenobi und die Comedysequenz mit dem kekseklauenden Padawan.

Zum Abschluß des Kostümwettbewerbs wurden alle übrigen Kostümträger aufgefordert, über die Bühne zu defilieren, was dann noch eine riesige Parade der unterschiedlichsten Charaktere gab und großen Spaß machte !

Endlich hatten wir ein bißchen Zeit für eine Verschnaufpause und einen Happen zu essen. Wir schälten uns vorher wieder aus unseren Kostümen und entspannten uns für den Rest des Abends „in Zivil“. Auf den großen „Jedi Challenge“ – Showabend waren wir sehr gespannt, und wir wurden nicht enttäuscht !

Großes Hallo gab es schon mal, als die beiden Kandidaten vorgestellt wurden: nämlich Kathrin Degoutrie, deren professionelle Fotokunst im letzten Journal vorgestellt wurde und die auch als Leia bekannt ist, sowie Ralf „Eisi“ Eisgrub von den Star Wars Fans Nürnberg. Somit hätten wir auch den Con-Schlachtruf bestimmt – in 2008 lautete dieser „Horst !“, in 2010 „Schütteln !“ und diesmal „Eisi !“

Die beiden Kandidaten mußten nun in vier Rubriken ihr Können und Wissen rund um das Star Wars – Universum beweisen. Als erstes kam die Kategorie „Geschicklichkeit“ an die Reihe: im Saal versteckte Puzzleteile mußten gefunden und zu einem Bild des Astromechdroiden „Chopper“ aus „Star Wars Rebels“ zusammengesetzt werden.

Als Nächstes war die Kategorie „Wissen“ dran. Jedipedi hatte ein mittelschweres Quiz vorbereitet, bei dem so einige Köpfe rauchten, auch im Publikum.

Die dritte Kategorie „Humor“ wurde durch einen kurzen Auftritt des englischen, in Deutschland lebenden Stand-Up-Comedy-Acts Steve Dix eingeleitet. Im Gegensatz zu Horst ist der Mann wirklich lustig ! Die Lacher waren noch nicht ganz verklungen, da mußten die Kandidaten schon zu dem Stück „I No Speak Huttese“ (eine Art Star Wars - Tanzvariante von „Sing Star“) beweisen, wie gut sie abhotten können. Zum Brüllen !

Kategorie 4 war dann „Kampfkunst“: Unter Anleitung des Saberproject –Teams wurden den beiden Kandidaten zunächst die grundlegenden Moves des Lichtschwertkampfes beigebracht, dann mußten sie gegeneinander antreten.

Als Sieger der Challenge wurde Eisi gekürt, der seinen gewonnenen Preis umgehend dem Projekt „Mission Orange“ stiftete. Tja, Charity ist noch immer ein fester Bestandteil des Star Wars – Fandoms !

Nach diesem lustigen Showabend besuchten wir einmal mehr noch ein Weilchen die Bar, wo aber keine rechte Gemütlichkeit aufkommen wollte, weil die Musik dort drinnen so laut gedreht war, daß man sich kaum mit den anderen am Tisch unterhalten konnte. Ich hätte ja kein Problem damit gehabt, wenn wieder eine „Galactic Disco“ wie beim letzten Mal stattgefunden hätte, aber eine Disco war nicht angesagt. Es wurde einfach nur kreischend laute Musik im Hintergrund gespielt, und ich war nicht die einzige, die damit nicht warm wurde, auch von anderen kamen immer wieder Äußerungen, daß die Musik nun wirklich nicht das Gelbe vom Ei wäre. Kleiner Tip ans Barpersonal für’s nächste Mal.

Sonntag 5.10.

Heute gaben wir uns keine Panels mehr, sondern erkundeten die Artshow und die Händlermeile (oh weh, der Geldbeutel leerte sich zusehends…), bewunderten die Dioramen der Star Wars Fans Nürnberg in den Gängen und hielten jede Menge Schwätzchen an den Fanständen wie z.B. PaVis meets Mara, Mandalorianische Beskarschmiede, German Garrison, Rebel Legion, Order of the Force, Star Wars Fans Nürnberg, Saberproject… wen habe ich vergessen ?

Die Zeit verging wie im Flug, und schon stand die Closing Ceremony vor der Tür ! Saberproject lieferten noch einmal eine fulminante Lichtschwertshow, Robert Eiba verabschiedete die Stargäste und Mark Dermul lieferte seinen klassischen Filk-Beitrag. Und dann war sie vorbei, die Jedi-Con 2014… schluchz.

Wir zogen – zum letztenmal – unsere Kostüme aus, schminkten uns ab und gingen was essen. Etwas geknickt trudelten wir dann in der Bar ein (unsere Abreise stand erst am folgenden Morgen auf dem Programm) und ließen uns durch die Tatsache aufheitern, daß ab sofort wieder die übliche Cocktailkarte (die während des Conbetriebs auf eine Handvoll Cocktails reduziert worden war) wieder zur Verfügung stand. Dennoch wären wir aufs Übelste dem Conblues anheimgefallen – wäre nicht im richtigen Augenblick der Gründer des Star Wars Clubs Reutlingen mitsamt seinem Sohn aufgetaucht. Und so kam es dazu, daß wir uns noch mehrere Stunden lang angeregt unterhielten, jetzt dort Mitglieder sind – Zielsetzung: die aktivere und lebendige Gestaltung des Star Wars-Fandoms in Baden-Württemberg – und uns schon auf gemeinsame Dinner in Ludwigsburg und Reutlingen und diverse Aktivitäten im nächsten Jahr freuen. Denn wie der Star Wars – Fan weiß: Nach der Con ist vor der Con !

Wiederholt habe ich sowohl vor der Con als auch vor Ort selbst Meinungsäußerungen gehört wie „das war ja nicht so toll, keine besonderen Gäste und auch sonst nicht viel geboten“. Ich kann das nicht nachvollziehen. Gut, ich muß zugeben, daß ich kein Autogrammjäger bin und für mich neben den Stargästen und dem gebotenen Programm vor allem das Wiedersehen mit vielen Freunden und Bekannten, die man vielleicht zweimal im Jahr sieht, sehr wichtig ist; die Gespräche mit Leuten, die man neu kennenlernt und die Verbindungen, die man vielleicht bei einer solchen Gelegenheit knüpft. Okay, es ist eine Tatsache, daß der Besuch der Jedi-Con kein billiger Spaß ist, wenn man Ticket, Unterkunft, Reisekosten, Essen und Trinken zusammenrechnet und dann auch noch Geld für Merchandise, Autogramme etc. übrighaben möchte. Jeder muß für sich selber entscheiden, ob es ihm wert ist. Ich fand es einmal mehr phantastisch, und für mich war es jeden Cent wert.

Wie immer herzlichen Dank an die gesamte Crew für ihren unermüdlichen Einsatz, alle Gäste (egal ob Stargäste oder Besucher) und überhaupt alle, die dazu beigetragen haben, daß diese Veranstaltung ein unvergeßliches Star Wars - Event wurde !
Wir sehen uns auf jeden Fall auf der nächsten Jedi-Con, die ja, wie wir alle wissen, nicht stattfinden wird !

_________________
The dark side burns strong !


Zuletzt geändert von Darth Cinis am So, 07. Dez 2014, 20:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 05. Dez 2014, 06:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 30. Aug 2005, 23:44
Beiträge: 728
Wohnort: Lüdenscheid
Zitat:
Sein geniales Buch „Die Macht mit uns“ hat mittlerweile wohl schon zwei Fortsetzungen bekommen, die muß ich mir noch unter den Nagel reißen.

Davon wüsste ich aber was-Gilles hat mir auch persönlich auf Facebook geantwortet das da nix mehr kommt.Auf amazon ist ebenfalls nix zu finden
Zitat:
Wiederholt habe ich sowohl vor der Con als auch vor Ort selbst Meinungsäußerungen gehört wie „das war ja nicht so toll, keine besonderen Gäste und auch sonst nicht viel geboten

ja ,ist ja normal das man meckerköpfe dabei hat
Zitat:
kann das nicht nachvollziehen

ich auch nicht
Zitat:
Gut, ich muß zugeben, daß ich kein Autogrammjäger bin

ich schon,und wer sagt das waren keine guten Gääste dem kann man halt nicht helfen.Habe mir Autogramme von Hagon,Baker und Bonnie geholt
Zitat:
Okay, es ist eine Tatsache, daß der Besuch der Jedi-Con kein billiger Spaß ist, wenn man Ticket, Unterkunft, Reisekosten, Essen und Trinken zusammenrechnet und dann auch noch Geld für Merchandise, Autogramme etc. übrighaben möchte

ich war von Freitag auf Samstag da,und habe für Merchandising mehr ausgegeben als für das ganze Hotel + Essen von Rewe und mc Donalds zusammen.Also von den preisen für Essen und trinken+ Übernachtung fand ich jetzt nicht so teuer,wenn man sich selbst versorgt.
Zitat:
Ich fand es einmal mehr phantastisch, und für mich war es jeden Cent wert

Genauso war es
Zitat:
Wie immer herzlichen Dank an die gesamte Crew für ihren unermüdlichen Einsatz, alle Gäste (egal ob Stargäste oder Besucher) und überhaupt alle, die dazu beigetragen haben, daß diese Veranstaltung ein unvergeßliches Star Wars - Event wurde !

Ja ,das stimmt
Zitat:
Wir sehen uns auf jeden Fall auf der nächsten Jedi-Con, die ja, wie wir alle wissen, nicht stattfinden wird

Genau das tun wir

_________________
Möge die Macht mit Euch sein,Immer!
Star wars is 4ever!

Darth Bane: Es soll nur zwei Sith geben!!Einer der die Macht innehat,und einer der sie begehrt!Ein Meister und ein Schueler!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 08. Dez 2014, 23:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 14. Jan 2012, 08:38
Beiträge: 1611
Wohnort: Oberallgäu - Das südliche Tatooine Deutschlands
Erinnert mich daran, hier auch mal meinen Bericht zu schreiben! Bislang immer noch nicht dazu gekommen. Ich muss unbedingt noch Stellung nehmen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 13. Dez 2014, 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 16. Jan 2013, 20:26
Beiträge: 11
Wohnort: Bochum
Shryne hat geschrieben:
Meine Figur ist heute eingetroffen.


Meine ist auch am 2.12. angekommen und ich war überrascht und erschrocken zugleich wie gut diese gelungen ist.
Wie sind denn die Meinungen der anderen, die auch so einen Figur von "sich selbst" haben fertigen lassen?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 224 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de