FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
Archiv Nutzungsbedingungen Offizieller Star Wars Fan-Club Facebook Jedi-Con Shopservice
Aktuelle Zeit: Mi, 22. Nov 2017, 12:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 101 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 18. Feb 2016, 21:23 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15. Mär 2003, 18:01
Beiträge: 6539
Wohnort: NRW
Der Vollständigkeit halber hier auch schon einmal ein allgemeiner Spoiler-Thread für den ersten der Standalone-Filme, zu dem ja noch nicht allzu viel Handfestes bekannt ist ...

Ein allgemeiner Thread ohne Spoiler findet sich hier im Forum:
:arrow: Rogue One: Erster Standalone-Film der Anthologie-Reihe

Offizielle Infos zum Film finden sich zudem unter diesem Link:
:arrow: Rogue One (StarWars.com)

Bild


Deutscher Kinostart ist am 15. Dezember 2016 ...

_________________
Jedi-Archiv.de
Star Wars-Timeline, Bücher-, Comic-, Video-Archive und mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 07. Apr 2016, 14:27 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15. Mär 2003, 18:01
Beiträge: 6539
Wohnort: NRW
Der erste Teaser-Trailer ist online: :D

:arrow: Rogue One - Teaser (Englisch) (YouTube)

:arrow: Rogue One - Teaser (Deutsch) (YouTube)

_________________
Jedi-Archiv.de
Star Wars-Timeline, Bücher-, Comic-, Video-Archive und mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 07. Apr 2016, 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 17. Jun 2006, 15:20
Beiträge: 1019
Tut gut die alten Stormis zu sehen. :D

Was ich gleich wieder zu kritisieren habe - WARUM NUR MENSCHEN!!!
Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen Menschen, bin ja selbst einer, aber ich finde das einfach zu viel, in einer so großen Galaxis in der es so viele Spezies gibt, warum ist die Hauptperson wieder ein Mensch?
Warum nichts "menschen-ähnliches" wie eine Twi-Lek???

Und die anderen imperialen Truppen sehen finde ich so gekünstelt aus.
Da ist irgendwie keine Verbindung zum Imperium.
Clonetrooper, Phase 1 und 2 und Stormtrooper sehen einfach nach Star Wars aus, auch die Trooper aus EP7, aber hier sieht das irgendwie nach HALO aus. :roll:
Auch die Trooper aus vielen PC Games, könnten auch in nicht SW Spielen auftauchen, und die hier auch.

Irgendwie hat mich "Das Erwachen" von allem abgebracht was nicht 4,5 und 6 ist.
Kommt mir gerade alles, außer dem Original, irgendwie doof vor. :cry:

_________________
ca’nara ne gotal’u mirjahaal
shi gotal’u haastal


Zeit heilt keine Wunden
sie bildet nur den Schorf


Mandalorianisches-Sprichwort


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 07. Apr 2016, 20:11 
Offline

Registriert: Do, 07. Apr 2016, 19:41
Beiträge: 4
Ich finde auch, dass es sehr viele Menschen sind, die man im Trailer sieht. Ich denke aber, dass es im Film selber dann auch andere Spezies zu sehen gibt. Ich bin gespannt darauf, ob Darth Vader, C-3PO, R2-D2 und andere Figuren mitmachen werden. Besonders interessant wird es bei Figuren wie Wilhuff Tarkin...
Aber heutzutage ist ja vieles möglich. :D
Im Trailer konnte man ja schon Mon Mothma sehen. Würde mich mal interessieren, ob da Computer im Spiel war. Sie sieht in den anderen Teilen meiner Meinung nach nicht nur älter, sondern auch viel anderster aus.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 07. Apr 2016, 20:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 06. Feb 2012, 16:09
Beiträge: 489
Wohnort: Bispingen dem Paradies auf Scarif
Ja und Darth Vader könnte sich hinter der dunklen Gestalt verbergen, die in den Saal bei 1:13 geht. Links und Rechts sieht man die Leibgarde vom Imperator. Ich vergleiche mit den Teaser aus Erwachen der Macht und denke, dass es viele kleine versteckte Hinweise gibt. Die AT-ATs sehen schon jetzt völlig genial aus... :D

_________________
Geht nicht, gibt's nicht. Man wächst in der Aufgabe... (Dopolimopelpo © 2013)

Wer meine kleinen Bauten von LEGO sehen möchte: Kunst ist relativ!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 07. Apr 2016, 22:21 
Offline

Registriert: Do, 07. Apr 2016, 19:41
Beiträge: 4
Hört im englischen Trailer mal ab 1:27.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 07. Apr 2016, 23:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 679
Also der Trailer ist ja mal vielversprechend und richtig genial gemacht. Ich muss zugeben, dass ich bisher keine so hohen Erwartungen an den Film hatte. Bei "Spin-off" denkt man - oder ich zumindest - ja immer an etwas Kleineres. Aber das was da auf uns zukommt sieht dann doch ziemlich groß aus. :shock:

Stormtrooper hat geschrieben:
Tut gut die alten Stormis zu sehen.

Joah, finde ich auch. Ich bin überrascht, dass die alten Sturmtruppen Rüstungen und die sehr seltsamen langen Helme der Rebellen-Soldaten auf der Leinwand wohl doch noch funktionieren. Ich hab mir da sorgen gemacht, dass das alles bei der neuen Optik, modernem Look, Effekten etc. nicht mehr so gut aussehen würde wie damals. Versteht ihr was ich meine?
Aber es sieht aus, als hätte ich mich geirrt. Der Look sieht nicht zu altbacken und nicht zu modern aus. Eine gesunde Mischung aus beidem.

Stormtrooper hat geschrieben:
Was ich gleich wieder zu kritisieren habe - WARUM NUR MENSCHEN!!!

Das habe ich mir schon alle sieben bisherigen Hauptfilme hindurch gedacht, warum in solch einer großen Galaxis mit tausenden verschiedenen Spezies, etwa 80% aller wichtigen Charaktere und Statisten Menschen sind. Statistisch gesehen eigentlich sehr unrealistisch. Ich frage mich, warum man nicht einmal einen Alien in eine Hauptrolle stecken kann. Eine ernst zu nehmende Hauptrolle meine ich! Sowas wie Chewbacca oder Jar Jar Binks kann man ja nicht zu 100% ernst nehmen. :lol:
Vor allem bei einem Film bei dem es um einen Trupp der Rebellen-Allianz geht, die schließlich zu einem Großteil aus vielen verschiedenen Spezies bestand, die Aufgrund der rassistischen Einstellung des Imperators vom Imperium unterdrückt und versklavt wurden - oder zumindest der Logik halber daraus bestehen sollte. Da finde ich es wirklich bekloppt, dass der Trupp um den es in Rogue One geht nur aus Menschen besteht. Mindestens einer von denen hätte ein Twi-Lek, Zabrak oder Schlagmichtot sein können :roll:
Da fällt mir übrigens ein, dass bisher alle Spezies in der GFFA einen Heimatplaneten haben, außer den Menschen. Da könnte man doch mal einen erfinden. Menscharia! :mrgreen:
Zumindest scheinen sie von einem Droiden unterstützt zu werden. Wenn man im Trailer aufpasst, sieht man an mindestens zwei Stellen einen Droiden hinter Felicity Jones Charakter.

KitFisto007 hat geschrieben:
Ich bin gespannt darauf, ob Darth Vader, C-3PO, R2-D2 und andere Figuren mitmachen werden. Besonders interessant wird es bei Figuren wie Wilhuff Tarkin...

Darth Vader wurde doch schon offiziell bestätigt. Es sollen ja mehrere Kostüme für ihn angefertigt worden sein, darunter auch ein "Stunt-Kostüm". Was mir allerdings ein mulmiges Bauchgefühl verschafft, denn das bedeutet, dass es mindestens eine Actionszene mit ihm geben wird. Das ist einerseits cool, weil es halt Vader ist. 8)
Aber andererseits auch etwas enttäuschend, weil der erste Teaser damals mit dem Zitat von Obi-Wan angedeutet hat und es so dann auch von der PR-Abteilung hieß, der Film käme ohne jegliche Jedi- oder Sith-Action aus. Dem scheint jetzt wohl doch nicht so zu sein. Und ich hatte mich schon so auf einen reinen SW-Kriegsfilm, nur mit Feuergefechten, knallharten Nahkämpfen und ohne jegliche Lichtschwertduelle und/oder Macht-Spielereien gefreut.
Meiner Meinung nach bräuchte es gar keine dieser bekannten Figuren. Rogue One sollte am Besten ein komplett eigenständiger Film sein, der ohne bekannte Hauptcharaktere der Saga auskommt. Gut von mir aus vielleicht mal ein Hologramm vom Imperator, der seinen Großadmiral warnt, ja die Pläne seines Todessterns mit aller Härte zu verteidigen oder eine mit weißer Kapuze vermummte Prinzessin Leia, die zum Schluss die Pläne empfängt, aber ansonsten sollten die wirklich außen vor gelassen und sich nur auf die neue Rebellentruppe und ihre Widersacher konzentriert werden.
Gegen Mon Mothma habe ich übrigens nichts. Die hatte ja nur mal einen kurzen Auftritt in Episode VI. Und eigentlich ist sie innerhalb der Rebellen-Allianz ja eine wichtige Führungsperson und auch eine entscheidende Figur in der Rebellion, was in ROTJ nur nicht so richtig rüberkommt. Ihre Rolle in Rogue One ist verdient. Hoffentlich bekommt sie mehr als nur eine Szene wie in ROTJ. SOLCHE Charaktere brauchen wirklich mehr Aufmerksamkeit, kein Darth Vader den man schon in vier Teilen der Haupt-Saga + Star Wars Rebels gesehen hat.

KitFisto007 hat geschrieben:
Im Trailer konnte man ja schon Mon Mothma sehen. Würde mich mal interessieren, ob da Computer im Spiel war. Sie sieht in den anderen Teilen meiner Meinung nach nicht nur älter, sondern auch viel anderster aus.

Darf ich lachen?
Natürlich sieht sie nicht genauso aus wie in ROTJ! Es ist nicht die selbe Schauspielerin und die hätte man für Rogue One auch gar nicht mehr für diese Rolle besetzen können - nur für Episode 8 oder 9 falls sie da nochmal einen Auftritt bekommt - weil sie seitdem wie alle anderen Schauspieler auch, um dreißig Jahre gealtert ist.
Ich finde jedoch, dass sie im Trailer der Mon Mothma Darstellerin (schlagt mich, ich kann mich ohne Google gerade nicht an ihren Namen erinnern :mrgreen: ) aus Episode VI ähnlich genug aussieht.

Eddi22 hat geschrieben:
Ja und Darth Vader könnte sich hinter der dunklen Gestalt verbergen, die in den Saal bei 1:13 geht. Links und Rechts sieht man die Leibgarde vom Imperator.

Denke ich nicht. Vader trägt keine Robe mit Kapuze. Könnte auch ein imperialer Spion sein und hoffentlich ist es dann auch keiner und kein Inquisitor oder geheimer Schüler von Vader etc. denn langsam hab bestimmt nicht nur ich es satt, dass jede vermummte Gestalt in der GFFA ein Sith oder Jedi ist. :roll:

Eddi22 hat geschrieben:
Ich vergleiche mit den Teaser aus Erwachen der Macht und denke, dass es viele kleine versteckte Hinweise gibt.

Mir ist gleich was aufgefallen. bei 1:11 etwa (deutscher Trailer) die zwei Schiffe die da explodieren, sehen Kylo Rens Shuttle frappierend ähnlich. Vielleicht frühe Prototypen? Und nachdem die zerstört wurden, hat man die Baupläne zur Seite gelegt, das Projekt im Laufe des Kriege immer weiter verschoben, dann wurde das Imperium besiegt und irgendwann nach der Gründung der Ersten Ordnung als man in sämtlichen Belangen aufgerüstet hat, stieß man wieder auf die Pläne für dieses Schiff und sie wurden doch noch verwirklicht.
Fände ich irgendwie eine witzige kleine Beilage. Es würde die Frage aufwerfen, ob die imperialen Ingenieure zur Zeit der OT, auch von anderen Projekten, wie zum Beispiel der Starkiller-Base auch schon die Pläne vorliegen hatten oder sogar im Geheimen schon an deren Verwirklichung arbeiteten. :-k

Stormtrooper hat geschrieben:
Und die anderen imperialen Truppen sehen finde ich so gekünstelt aus.
Da ist irgendwie keine Verbindung zum Imperium.
Clonetrooper, Phase 1 und 2 und Stormtrooper sehen einfach nach Star Wars aus, auch die Trooper aus EP7, aber hier sieht das irgendwie nach HALO aus.

Das Gehate gegen die neuen "Death Troopers" im Web geht mir jetzt schon auf den Keks. Ich finde das Design hat immer noch genug vom klassischen Sturmtruppler, aber sie müssen sich halt trotz allem signifikant von den normalen Sturmtruppen und den Schattentruppen, die dieselbe Rüstung nur in schwarz haben unterscheiden.
Und die Kritik an den Truppen an sich, von wegen sie wären "unnötig" kann ich auch nicht nachvollziehen.
Also bitte! Es geht hier um die Pläne des Todessterns, der stärksten Waffe und geplantes Steckenpferd des Imperiums, vor dessen Zerstörungskraft sich sämtliche Völker der Galaxis fürchten und sich deswegen dem Imperium unterwerfen sollten. Dass sie sich bei der Bewachung dieser Pläne die zu seiner Vernichtung verwendet werden könnten, nicht nur auf ihre regulären Sturmtruppen verlassen - die bekanntlich nicht die besten Schützen der Galaxis sind :mrgreen: - sondern dort außerdem Spezialeinheiten einsetzen ist nur sinnvoll.

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Zuletzt geändert von Archangel am Do, 07. Apr 2016, 23:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 07. Apr 2016, 23:35 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3471
Also, bei der allerersten Ankündigung und den ersten Bildern hab ich das Potential von RO eigentlich höher eingeschätzt als das von TFA, aber dieser Teaser-Trailer... gefällt mir überhaupt nicht. Die Protagonistin ist mir maximal unsympathisch (ist natürlich rein subjektives Empfinden), den Samurai-Typen find ich albern (quasi ein Ersatz-Jedi, nachdem es hieß, das Spin-Off käme ohne aus, wie Arch ja auch bereits geschrieben hat) und... hat das ganze überhaupt was mit Rogue Squadron zu tun oder ist der Name nur ein Marketing-Gag?

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 07. Apr 2016, 23:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 679
Tempest hat geschrieben:
hat das ganze überhaupt was mit Rogue Squadron zu tun oder ist der Name nur ein Marketing-Gag?

So wie ich das bisher verstanden habe, ist Rogue One wohl der Name der Rebellen-Einheit um die es geht. Oder vielleicht auch der Codename der Hauptprotagonistin. :-k

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 08. Apr 2016, 12:28 
Offline

Registriert: Do, 07. Apr 2016, 19:41
Beiträge: 4
Kaum hat Rey einen Stab in der Hand, hat plötzlich jeder einen?


Zuletzt geändert von KitFisto007 am Sa, 09. Apr 2016, 14:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 08. Apr 2016, 16:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 17. Jun 2006, 15:20
Beiträge: 1019
Mir ist gerade aufgefallen dass der "Ninja" im Trailer der gleiche Typ ist wie auf dem Bild in Sky's erstem Post.

Also bekommt der auch noch ne Hauptrolle. :roll:

Allerdings wenn ich mir das Bild so anschaue, heißt der Film wirklich "Star Wars - Rogue One"? Oder eher "Mad Max - Rogue One"???

_________________
ca’nara ne gotal’u mirjahaal
shi gotal’u haastal


Zeit heilt keine Wunden
sie bildet nur den Schorf


Mandalorianisches-Sprichwort


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 08. Apr 2016, 16:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 679
KitFisto007 hat geschrieben:
Kaum hat Rey einen Kampfstab in der Hand, hat plötzlich jeder einen?

Jaa das mit den Kampfstäben kann man gut oder schlecht finden. Mir ist es generell eigentlich egal, nur ist halt fraglich, in wie weit es sinnvoll ist, mit so einer Waffe gegen gepanzerte und mit Gewehren bewaffnete Sturmtruppen zu kämpfen. :roll:

Stormtrooper hat geschrieben:
Allerdings wenn ich mir das Bild so anschaue, heißt der Film wirklich "Star Wars - Rogue One"? Oder eher "Mad Max - Rogue One"???

Genau genommen keins von beidem! Der offizielle Titel lautet "Rogue One - A Star Wars Story". :wink:

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 08. Apr 2016, 16:55 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2397
Wohnort: Reutlingen
Der Trailer ist für mich sehr ernüchternd.
Ich hatte Rogue One (ohne dass ich mich gigantisch damit beschäftigt hatte) ordentlich Potential eingeräumt und schon immer mehr davon erwartet als von Ep 7.

Rogue One habe ich mit Rogue Squadron verbunden, warum sonst der Titel?
Keine Jedi, weg von dem bekannten Großen.
Also endlich mal kein Vorschlaghammer, sondern echte Geschichten, die sauber ezählt werden.

Und was bekomme ich jetzt?
Natürlich gibts nen Schwertkämpfer. Oder besser Stabkämpfer.
OMG, klar, ein Film bei dem nicht einer Jedi-artig rumläuft muss ja Scheiße sein.
(Bzw. genauer: Dann müssten wir uns mal selber was überlegen und was für unsere Kohle tun. Ne, geht nicht, also rein mit einer Art Jedi.)
Das das unplausibler Müll ist, hat nicht die geringste Bedeutung.
Meine Fresse, wenn ihr so was wollt dann verfilmt doch eine Geschichte aus der Frühzeit / Mittelalter, und kein SF Setting.

Die hundertste Variante wie die Todessternpläne zu den Rebellen kommen.
Und wieder ist die einzige "Story" die denen einfällt der größtmögliche Bombast.
Natürlich muss es um die Superwaffe gehen. Ne andere "Story" ist es ja nicht wert zu erzählen.
Ne halt, sorry, wieder falsch - bei dieser "Story" haben sie die Möglichkeit, wieder auf jede Storyentwicklung, Plausibilität und sonst was zu verzichten. Es ist der Todesstern, das ist groß, das ist geil, das genügt, mehr braucht es nicht.

Mit dem Titel schnappen wir uns eine der wenigen Dinge die im SW Universum noch nicht verhunzt wurden, die für Fans einen Namen hat und die für weniger interessierte Fans auf jeden Fall nicht negativ klingt.
Das der Film nix mehr mit dem zu tun hat was Rogue One ursprünglich mal war? Wen interessierts? Wir haben keine Story, einen völlig unsympathischen Hauptcharakter (nach den 30 Sekunden die ich von der Göre gesehen habe würde ich spontan mal behaupten dem Gör würde ne Tracht Prügel sehr gut tun), Canon gibt es eh nicht mehr (siehe dazu auch wie sich der Todesstern nach außen wölbt um zu feuern - ist mir irgenwie entgangen, dass das bei Hope passiert ist. Sieht aber wohl cooler aus, was anderes ist ja irrelevant) wozu brauchen wir nen Titel der zu irgendwas passt?


Das einzige was den Trailer vor der völligen Erbärmlichkeit rettet ist die Musik.
Der Mensch ist halt ein extrem primitives, leicht zu steuerndes Wesen.
Man zeigt einige Bilder und es ist das einfachste der Welt mit gut gewählter Musik eine entsprechende Atmosphäre zu erzeugen.
(Sehr gut hierfür geeignet ist auch klassische Musik.)

Der erste Moment den man dadurch anspricht ist die emotionale Ebene. Man ist ergriffen von der Szene die man sieht, viel mehr aber noch hört. Die Bilder sind praktisch irrelevant. Dazu genügt es den Trailer (bzw. generell diese Art von Szenen) mit geschlossen Augen zu "sehen" (also nur zu hören). Das Emotionale ist genauso da.
Bilder braucht der Mensch nicht, die Töne alleine genügen.

Und diese Emotionalität überdeckt alles andere.
Zumindest bis man sich diese Wirkweise kurz ins Gedächtnis ruft und weniger auf die Musik konzentriert, als vielmehr auf das, was man tatsächlich erfährt.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 08. Apr 2016, 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 17. Jun 2006, 15:20
Beiträge: 1019
Habe den Trailer auf YouTube kritisiert, wie hier im Forum.
Nichts unter der Gürtellinie oder persönlich beleidigendes.
Einfach das ich TFA und den Trailer schlecht finde.

Und was sehe ich, mein Kommentar ist verschwunden. :eyesrolling:
Gerade nochmal reingeschaut und er ist einfach weg. :shock:
Zauberei? :?:

Bravo Star Wars Deutschland ihr benehmt euch wie der Imperator persönlich.
Oh wartet...
Vor meinem Haus landet ein Imperialer Transporter...
Nein, ich habe doch gar nichts gemacht...
Lasst mich los ihr Eimerköpfe...
Hilfeeee...
...

-DIESER NUTZER WIRD FÜR DAS IMPERIALE INTERNET GESPERRT!-

_________________
ca’nara ne gotal’u mirjahaal
shi gotal’u haastal


Zeit heilt keine Wunden
sie bildet nur den Schorf


Mandalorianisches-Sprichwort


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 08. Apr 2016, 20:08 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3471
Stormtrooper hat geschrieben:
Habe den Trailer auf YouTube kritisiert, wie hier im Forum.
Nichts unter der Gürtellinie oder persönlich beleidigendes.
Einfach das ich TFA und den Trailer schlecht finde.

Ist hier zwar Off-Topic, ich sags aber trotzdem:
YouTube hat mir einen Riesengefallen getan, als sie vor ein paar Jahren eingeführt haben, dass man zum Kommentare-Posten ein Google-Konto braucht. Seitdem bin ich nicht mehr versucht, es tatsächlich mal zu machen. Denn manchmal juckt es einen zwar in den Fingern, doch ist es wohl die sinnloseste Tätigkeit im ganzen Internet, YouTube-Videos zu kommentieren - da schreiben zu 95% komplette Idioten völligen Bockmist zusammen, so dass auch nur halbwegs sinnvolle Diskussionen eh gar nicht möglich sind.

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 08. Apr 2016, 23:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 679
WedgeAntilles hat geschrieben:
Rogue One habe ich mit Rogue Squadron verbunden, warum sonst der Titel?

Finde ich amüsant, wie viele wegen dem "Rogue" denken, es muss was mit Rogue Squadron zu tun haben.
Rogue bedeutet Gauner oder Räuber und passt damit sehr gut zu dem, was diese Einheit vor hat. Das war's, deswegen vermutlich der Titel. Mit Rogue Squadron hat das nichts zu tun und die Macher sind ganz bestimmt auch nicht dazu verpflichtet den Film so zu machen dass er etwas damit zu tun hat, nur weil er Rogue im Namen hat. :roll:

WedgeAntilles hat geschrieben:
Keine Jedi, weg von dem bekannten Großen.
Also endlich mal kein Vorschlaghammer, sondern echte Geschichten, die sauber ezählt werden.

Dann hast du offenbar andere Rogue Squadron Games gespielt als ich. Klar gab es da eigenständige Geschichten, aber auch Stellen aus den Filmen, mit den bekannten Hauptcharakteren. In Rebel Strike spielt man sogar in ein paar Missionen als Lichtschwert schwingender Luke. :?

WedgeAntilles hat geschrieben:
Und was bekomme ich jetzt?
Natürlich gibts nen Schwertkämpfer. Oder besser Stabkämpfer.

Wie gesagt, ich bin davon auch nicht unbedingt begeistert. Aber man kann sich auch reinsteigern. Der Heini wird wohl kaum den ganzen Film verderben. :roll:

WedgeAntilles hat geschrieben:
Die hundertste Variante wie die Todessternpläne zu den Rebellen kommen.

Dass es darum geht wusste man aber auch schon vor dem Trailer. Warum regst du dich erst jetzt darüber auf? ^^

WedgeAntilles hat geschrieben:
Und wieder ist die einzige "Story" die denen einfällt der größtmögliche Bombast.

1. ist das heutzutage oft so. Darum sollte man sich, wenn man weiterhin neue Filme ansehen und genießen möchte, vielleicht so langsam zu einem gewissen Grad daran gewöhnen.
und 2. was zum Geier erwartest du von einem Kinotrailer bitte sonst? Sie wollen damit den Film - einen Kriegsfilm übrigens! - bewerben damit möglichst viele Leute ins Kino strömen! Das muss allerdings nicht heißen, dass der ganze Film nur daraus bestehen wird.
Es ist nur ein Trailer Wedge. Reg dich ab. :roll:

WedgeAntilles hat geschrieben:
siehe dazu auch wie sich der Todesstern nach außen wölbt um zu feuern - ist mir irgenwie entgangen, dass das bei Hope passiert ist. Sieht aber wohl cooler aus, was anderes ist ja irrelevant

Bist du blind? :shock:
Der Todesstern schießt nicht und wölbt sich auch nicht nach Außen. Was man da sieht, ist wie die Schüssel/Hauptkanone gerade in die Station eingebaut wird. Nächstes mal genauer hinsehen, bevor man falsche Behauptungen in den Raum wirft. :wink:

WedgeAntilles hat geschrieben:
Das einzige was den Trailer vor der völligen Erbärmlichkeit rettet

Erbärmlich ist eigentlich nur, wie du dich in so einen Trailer reinsteigerst ...

@Stormtrooper, kein Kommentar hierzu. :roll:

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 09. Apr 2016, 11:36 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3471
Archangel hat geschrieben:
Finde ich amüsant, wie viele wegen dem "Rogue" denken, es muss was mit Rogue Squadron zu tun haben.
Rogue bedeutet Gauner oder Räuber und passt damit sehr gut zu dem, was diese Einheit vor hat. Das war's, deswegen vermutlich der Titel. Mit Rogue Squadron hat das nichts zu tun und die Macher sind ganz bestimmt auch nicht dazu verpflichtet den Film so zu machen dass er etwas damit zu tun hat, nur weil er Rogue im Namen hat. :roll:

Faktisch zu 100% korrekt. Und doch letztlich nicht richtig, denn die Implikation ist auf jeden Fall da und auch auf jeden Fall beabsichtigt gewesen.
Man könnte ja sonst auch einen "Star Wars"-Film komplett ohne das bekannte Universum drehen, solange irgendwo mindestens ein Stern und ein Krieg drin vorkommt, und es könnte sich keiner beschweren. Funktioniert so nicht. Wenn ich einen "vorbelasteten" Begriff verwende, mach ich das doch nicht ohne Hintergedanken.
Ich vermute mal sie wollen es so darstellen, als ob der Name der späteren XW-Staffel quasi eine Hommage and diese Truppe im Film sein soll. Kann man so machen. Eine gute Idee wars meiner Meinung nach aber nicht.

Ansonsten stimme ich dir aber zu; auch wenn ich Wedges Kritik in den Kernpunkten zustimme, sollte doch die Kirche vorerst im Dorf gelassen werden. Ist nur'n Trailer.

Nur das hier mal wieder:
Archangel hat geschrieben:
Erbärmlich ist eigentlich nur, wie du dich in so einen Trailer reinsteigerst ...

Warum musst du wieder persönlich beleidigend werden? Gewöhn dir das doch bitte endlich mal ab. Das ist erbärmlich.

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 09. Apr 2016, 12:13 
Offline

Registriert: Mi, 13. Dez 2006, 22:49
Beiträge: 870
Wohnort: Berlin
Schöne Bilder, die Lust auf mehr machen. :)
Aber daß eine Frau im Nahkampf oder ein Typ mit einem dünnen Stab Sturmtruppler umhauen können... :roll:

_________________
"Es gibt keine Republik mehr, Meister Darté. Der Senat hat beschlossen, ein Imperium auszurufen, schon vergessen?"- Tsui Choi (Jedi-Meister)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 09. Apr 2016, 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 23. Sep 2006, 10:43
Beiträge: 1391
Wohnort: Oppenheim
Archangel hat geschrieben:
WedgeAntilles hat geschrieben:
Rogue One habe ich mit Rogue Squadron verbunden, warum sonst der Titel?

Finde ich amüsant, wie viele wegen dem "Rogue" denken, es muss was mit Rogue Squadron zu tun haben.
Rogue bedeutet Gauner oder Räuber und passt damit sehr gut zu dem, was diese Einheit vor hat. Das war's, deswegen vermutlich der Titel. Mit Rogue Squadron hat das nichts zu tun und die Macher sind ganz bestimmt auch nicht dazu verpflichtet den Film so zu machen dass er etwas damit zu tun hat, nur weil er Rogue im Namen hat. :roll:


Ich dachte auch es ginge um die Renegaten-Staffel und insbesondere um den Anführer der Staffel Renegat 1, im englischen eben Rogue Squadron und Rogue One. Es sind bekannte und beliebte Elemente aus den Filmen, vor allem die charakteristische Durchzählung der X-Wing Staffeln in ANH lässt diese Assoziation zu. Das sollte die Macher verpflichten, bei diesem Namen, dass es eben tatsächlich um die Renegaten geht.

EDIT: Hätte ich weitergelesen, hätte ich gesehen, dass Tempest bereits die Vorbelastung des Begriffs Rogue One erwähnt hat.

EDIT2: @Tsui Choi: Das Sturmtruppen ja per se nicht die besten Soldaten zu sein scheinen, hat man ja schon gewusst. Solange man nichts über die Hintergründe der jungen Frau weiß, würde ich keine Aussage zu der Szene machen. Wahrscheinlich dichtet man ihr wieder die Macht an oder ähnliches.

_________________
"Die Macht ist nicht etwas, was man erwirbt, wegnimmt, teilt, was man bewahrt oder verliert; die Macht ist etwas, was sich von unzähligen Punkten aus und im Spiel ungleicher und beweglicher Beziehungen vollzieht." - Darth Vader (c)MUK


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 09. Apr 2016, 15:25 
Offline

Registriert: Mi, 13. Dez 2006, 22:49
Beiträge: 870
Wohnort: Berlin
Lorian Nod hat geschrieben:
@Tsui Choi: Das Sturmtruppen ja per se nicht die besten Soldaten zu sein scheinen, hat man ja schon gewusst.

Nicht wirklich: Die Darstellungen der Sturmtruppen auf Endor sollte ein Ausrutscher bleiben, den man aus dem Kanon ausklammert, denn das kann man ja nicht ernst nehmen. Wenn Lucasfilm daran anknüpfen will, macht es einen großen Fehler.

Lorian Nod hat geschrieben:
Wahrscheinlich dichtet man ihr wieder die Macht an oder ähnliches.

Ich glaube nicht, daß sie die Frau machtfähig machen. Das würde so kurz vor Ep.IV bei den Fans schlecht ankommen.

_________________
"Es gibt keine Republik mehr, Meister Darté. Der Senat hat beschlossen, ein Imperium auszurufen, schon vergessen?"- Tsui Choi (Jedi-Meister)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 09. Apr 2016, 16:26 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2397
Wohnort: Reutlingen
Archangel hat geschrieben:
Finde ich amüsant, wie viele wegen dem "Rogue" denken, es muss was mit Rogue Squadron zu tun haben.
Rogue bedeutet Gauner oder Räuber und passt damit sehr gut zu dem, was diese Einheit vor hat. Das war's, deswegen vermutlich der Titel. Mit Rogue Squadron hat das nichts zu tun und die Macher sind ganz bestimmt auch nicht dazu verpflichtet den Film so zu machen dass er etwas damit zu tun hat, nur weil er Rogue im Namen hat. :roll:


Ne, ist natürlich absolut reiner Zufall, dass der Film Rogue im Titel hat.
Da sind Analogien zu Rogue Squandron (die wie gesagt im Fankreis immer noch einen guten Klang hat) üüüüüberhaupt nicht beabsichtigt.
Und dass es sogar die gesamte Bezeichnung "Rogue One" als stehenden Begriff in der GFFA gibt - wen interessierts?
(Wer weiß, vielleicht wussten die Macher es ja wirklich nicht und kannten bis dahin nur Star Trek oder so. Ist dir dieser Ansatz lieber?)

(Mit Räuber würde ich Rogue übrigens nicht übersetzen, da Rogue einen freundlichen Klang hat - also eher sowas wie Spitzbube oder Schurke. Wäre Räuber einfach nur negativ besetzt ist.)


Zitat:

Dann hast du offenbar andere Rogue Squadron Games gespielt als ich. Klar gab es da eigenständige Geschichten, aber auch Stellen aus den Filmen, mit den bekannten Hauptcharakteren. In Rebel Strike spielt man sogar in ein paar Missionen als Lichtschwert schwingender Luke. :?

Sowas, ich dachte es gehe hier um einen Film :shock:

Irgendwelche Rogue Squadron Games habe ich tatsächlich nicht gespielt, sind mir auch unbekannt.
Ist das ein Handyspiel, ne Konsolo oder so was? Das habe ich nicht.


Zitat:

Wie gesagt, ich bin davon auch nicht unbedingt begeistert. Aber man kann sich auch reinsteigern. Der Heini wird wohl kaum den ganzen Film verderben. :roll:

Nein, ist aber ein weiteres Puzzleteil.

Zitat:

Dass es darum geht wusste man aber auch schon vor dem Trailer. Warum regst du dich erst jetzt darüber auf? ^^

War mir nicht bekannt.
Entschuldigung wenn ich mich nicht Jahre im Voraus um alle INformationen bemühe die verfügbar sind.

WedgeAntilles hat geschrieben:
1. ist das heutzutage oft so. Darum sollte man sich, wenn man weiterhin neue Filme ansehen und genießen möchte, vielleicht so langsam zu einem gewissen Grad daran gewöhnen.
und 2. was zum Geier erwartest du von einem Kinotrailer bitte sonst? Sie wollen damit den Film - einen Kriegsfilm übrigens! - bewerben damit möglichst viele Leute ins Kino strömen! Das muss allerdings nicht heißen, dass der ganze Film nur daraus bestehen wird.
Es ist nur ein Trailer Wedge. Reg dich ab. :roll:

Also wird der Diebstahl der Pläne nur ein kleiner Teil der Story sein?
Moschen die noch 3 SSZs nebenbei weg?
Oder bringen Yoda nach Dagobah?
Und: Wenn 90% der großen Filme nur noch miese Stories haben stört mich das auch nicht - ich muss nicht alles sehen.
Ich brauche auch keine super Story, gerade gestern habe ich den zweiten Teil von Dead Snow gesehen und eine Menge Spass dabei gehabt. Nazi-Zombies die gegen Sowjet-Zombies kämpfen.
Aber entschuldigung, wenn es mich einfach freuen würde bei SW mal etwas sinnvolleres zu sehen.
Ist natürlich völlig naiv von mir, aber ich hoffe ja auch immer noch dass Blizzard oder Bioware mal wieder ein richtig gutes Spiel macht.

Zitat:

Bist du blind? :shock:
Der Todesstern schießt nicht und wölbt sich auch nicht nach Außen. Was man da sieht, ist wie die Schüssel/Hauptkanone gerade in die Station eingebaut wird. Nächstes mal genauer hinsehen, bevor man falsche Behauptungen in den Raum wirft. :wink:


Ich bin überrascht.
Das ist glaube ich das erste mal, dass eine deiner Antworten auf meine Kritikpunkte tatsächlich völlig richtig ist.
Ja, da war ich blind.



Generell ist es natürlich richtig, dass ein Teaser nur ein (sehr kleiner) Ausblick ist.

Und nicht gigantisch viel über den Film aussagt.
(Der Teaser von Ep7 z.B. fand ich richtig gut.)

Aber es gibt halt für mich doch schon einiges was mir gar nicht gefällt.
Meine Hoffnungen auf den Film hatte ich ja geschrieben: Hübsche Story, keine Jedi, Charaktere.
Und jetzt sehe ich im Teaser:
- ne Art Jedi bzw. halt jemand der mit nem Stock im Nahkampf gegen Sturmtruppen kämpft (Optik scheint wieder das einzig wichtige zu sein, Plausibilität interessiert nicht.)
- eine Story bei der ich fürchte dass man sich selbige spart, der Todesstern ist ja Bombast genug
- eine nervige Göre als Mainchar

Gerade der letzte Punkt ist natürlich etwas unfair, anhand von 3 Sätzen und 20 Sekunden Screentime das zu bewerten.

Nur ist es halt auch so, dass der erste Eindruck den man sich von jemandem bildet innerhalb von den ersten Sekunden erfolgt.
Und natürlich ist auch Punkt 2 (die Story) noch völlig unbewiesen.

Keine Frage.

Nur hat mich halt der Teaser in allen Punkten, auf die ich mich gefreut hatte völlig enttäuscht. Ich fand keinerlei Hinweise, dass meine Hoffnungen dahingend erfüllt werden könnten.
Aber diverse Hinweise, dass das Gegenteil passieren wird.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 09. Apr 2016, 18:25 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3471
Tsui Choi hat geschrieben:
Nicht wirklich: Die Darstellungen der Sturmtruppen auf Endor sollte ein Ausrutscher bleiben, den man aus dem Kanon ausklammert, denn das kann man ja nicht ernst nehmen. Wenn Lucasfilm daran anknüpfen will, macht es einen großen Fehler.

Ich sag mal jein. Ich bin selbst extrem dagegen, die Sturmtruppen zu sehr als Witzfiguren darzustellen, die nix auf dem Kasten haben. Einer der Gründe, warum ich ROTJ nicht besonders mag.

Es ist aber auch falsch zu sagen, dass die Schlacht im Wald von Endor die einzige Gelegenheit ist, wo das so dargestellt wird. Die Helden drehen den Sturmtruppen eigentlich ständig ne Nase, wie etwa in ANH auf dem Todesstern, wo sie ihnen ständig entkommen können. Gut, das ist ein Teil fast jeder Filmdynamik, auch genannt "Heldenbonus". Aber: Man darf das nicht übertreiben. Eine der für mich übelsten Szenen in ANH ist die, wo Han schreiend auf die Sturmtruppen losrennt und die erstmal fliehen. Die rotzige SE hat diesen Effekt noch extrem verschlimmert, indem man völlig unnötigerweise noch ein paar hundert mehr Sturmtruppen reingeschnitten hat. Das ist ähnlicher Slapstick wie in ROTJ. Ebenfalls extrem übel ist das in der Serie "Rebels", wo selbst Kinder problemlos mit einem ganzen Zug Sturmtruppen klarkommen.
Man darf den Heldenbonus nicht so weit treiben, dass der Gegner nicht mehr ernstzunehmen ist. Nicht nur untergräbt das jede Spannung im Film, sondern es wertet auch den Heldenmut und die Erfolge der Rebellion extrem ab.

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 09. Apr 2016, 19:09 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2397
Wohnort: Reutlingen
[quote="Tempest"][/quote]

Da stimme ich dir voll zu (da ich mich nicht auf eine einzelne Aussage konzentriere habe ich der Übersichtshalber den Text entfernt.

Ich sehe die Sturmtruppen als ordentliche Kampftruppe (Anfang von Hope, Angriff auf Hoth), aber ich habe die Sturmtruppen auch nie als Eliteeinheit gesehen.

Für mich sind das ganz normale Wehrpflichtige, die halt vielleicht 2 oder 3 Jahre Wehrdienst ableisten.

Was auch das einzig Sinnvolle ist.
Die Aussage es seien Klone ist vollkommen widersinnig, aus gleich mehreren Gründen.
1) Innerer Filmgrund: Jeder Strumtruppler den wir jemals in Ep 4-6 hören hat eine eigene Stimme.
Wenn man jetzt argumentieren will, das ging bei 77 noch nicht anders (was ich für Unfug halte): Auch bei der SE haben die alle unterschiedliche Stimmen.
Das alleine ist schon ein schlagender Beweis.

2) Realität
Eine Diktatur stützt sich immer auf die Wehrpflicht.
Nur so ist es gewährleistet, dass ein zahlenmäßig großes Heer preislich akzeptabel aufzustellen ist (es fällt ja nur Verpflegung, Unterbringung, kleiner Lohn an.)
Es wäre unbezahlbar, dass mit Berufssoldaten (oder auf SW gebracht: Irrsinnig teure Klone) zu machen.

Und vor allem kann man das auch gut verwenden, um die kritischste Gruppe (junge Männer) unter Kontrolle zu halten und ggf. zu indoktrinieren (wobei das natürlich viel früher beginnen muss.


Es kann sich bei den Sturmtruppen also nicht um Elitesoldaten handeln. Zumindest nicht generell, natürlich kann eine Diktatur auch eine Reihe Elitekämpfer haben.
Dass das die Strumtruppler (Zumindest jene die man sieht) nicht sind geht aus den Filmen deutlich hervor, wie von Tempest bereits angesprochen.
Da akzeptiere ich, dass die Strumtruppen die Helden generell nie treffen.
Ist in Filmen halt so.

Aber die erwähnte Aktion von Han ist spätestens in der SE nicht akzeptabel.
Und Endor ist natürlich eine absolute Katastrophe.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 09. Apr 2016, 22:44 
Offline

Registriert: Mi, 13. Dez 2006, 22:49
Beiträge: 870
Wohnort: Berlin
Tempest hat geschrieben:
Es ist aber auch falsch zu sagen, dass die Schlacht im Wald von Endor die einzige Gelegenheit ist, wo das so dargestellt wird. Die Helden drehen den Sturmtruppen eigentlich ständig ne Nase, wie etwa in ANH auf dem Todesstern, wo sie ihnen ständig entkommen können.

Auf dem Todesstern hatten die Sturmtruppen aber den Befehl erhalten, die Helden entkommen zu lassen.
Aber um die Treffsicherheit der Sturmtruppen ging es mir gar nicht, sondern darum, daß ihre Rüstungen sie vor Schlägen schützen sollten. Deswegen hatte ich Endor genannt, denn dort haben sich ihre Rüstungen als nutzlos gegen Schläge erwiesen.

_________________
"Es gibt keine Republik mehr, Meister Darté. Der Senat hat beschlossen, ein Imperium auszurufen, schon vergessen?"- Tsui Choi (Jedi-Meister)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 10. Apr 2016, 13:11 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2397
Wohnort: Reutlingen
Tsui Choi hat geschrieben:
Auf dem Todesstern hatten die Sturmtruppen aber den Befehl erhalten, die Helden entkommen zu lassen.


Das bezweifle ich massiv.
Die normale Truppe hatte garantiert keine Ahnung, dass die Helden entkommen sollten. (Sonst hätte sich da auch keiner erschießen lassen.)
So etwas weiß nur die Führungsebene, die eben Bescheid wissen muss.

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 10. Apr 2016, 13:34 
Offline

Registriert: Fr, 04. Apr 2003, 23:37
Beiträge: 3471
Naja, wird jetzt etwas sehr off-topic, aber trotzdem:
Solche tollen Pläne, jemanden trotz überwältigender Übermacht absichtlich entkommen zu lassen, gibts ja auch in anderen Filmen (und Geschichten generell); und ich glaube nicht eine Sekunde lang dass das funktionieren könnte, wenn der Gegner das nicht merken soll. Wie Wedge schon schrieb, bedeutet das dass sich Leute absichtlich töten lassen müssen; und wenn sich die Helden durch dummen Zufall oder eigene Blödheit in buchstäblich ausweglose Situationen manövrieren muss man ihnen doch irgendwie einen Ausweg bahnen... ohne dass es, wohlgemerkt, offensichtlich wird.
Ist jetzt keine Sache aus der ich einem Film nen Strick drehen würde, aber glaubwürdig ist das nicht.

Wenn die Gegner jetzt aber auch noch superduper Über-Killer-Elitesoldaten sind (wie manche EU-Werke die Sturmtruppen ja darstellen) würde die Sache noch viel schwieriger. Leute wie Han (und wahrscheinlich auch Leia) würden ja schon ihre Erfahrungen mit Sturmtruppen gemacht haben; dann würde ihnen zweifellos sofort auffallen dass sie - entgegen ihrer sonstigen Gewohnheit - plötzlich wie die Waschweiber kämpfen und wie die Affen schießen, und sofort Lunte riechen.

Der einzige Ausweg wäre, wie Wedge vermutet, den Soldaten einfach nicht zu sagen, dass ihre "Beute" entkommen soll. Nur nimmt man dann natürlich billigend in Kauf, dass die eigene Truppe nicht so unfähig ist wie man an der Stelle vielleicht gern hätte, und die Helden einfach kaltmacht.

Was mich zum Eingangsargument zurückführt: Jemanden trotz gewaltiger Übermacht absichtlich entkommen zu lassen ohne dass er es merkt, funktioniert nicht. Jedenfalls nicht wenn die eigene Truppe nicht von Natur aus unfähig und/oder der Gegner nicht von Natur aus dumm wie Brot ist.

_________________
Lieutenant Colonel Tempest
Any society that would give up a little liberty to gain a little security will deserve neither and lose both. - B.Franklin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 04. Mai 2016, 03:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 679
Muss mal weiter diskutieren jetzt. Ich weiß es wäre nicht falsch es dabei zu belassen, aber was ein bestimmter Griesgram hier teilweise für Aussagen tätigt, kann ich so nicht stehen lassen ...

WedgeAntilles hat geschrieben:
Ne, ist natürlich absolut reiner Zufall, dass der Film Rogue im Titel hat.
Da sind Analogien zu Rogue Squandron (die wie gesagt im Fankreis immer noch einen guten Klang hat) üüüüüberhaupt nicht beabsichtigt.
Und dass es sogar die gesamte Bezeichnung "Rogue One" als stehenden Begriff in der GFFA gibt - wen interessierts?

Niemanden. Und weißt du warum? Das ist wahrscheinlich auch eins dieser Dinge, mit denen du dich "nicht gigantisch beschäftigt" hast und damit wie bei den Rogue-One-Vorabinformationen im gesamten SW-Fandom (sofern du dich überhaupt dazu zählst, mir fiele allerdings kein Grund ein, warum du das solltest) vermutlich ziemlich alleine dastehst, deswegen werde ich die Antwort flüstern, um dir die Peinlichkeit zu ersparen:
Das alte EU ist nicht mehr Kanon. Leb damit. :wink:

WedgeAntilles hat geschrieben:
(Mit Räuber würde ich Rogue übrigens nicht übersetzen, da Rogue einen freundlichen Klang hat - also eher sowas wie Spitzbube oder Schurke. Wäre Räuber einfach nur negativ besetzt ist.)

Sorry, aber das ist doch jetzt Erbsenzählerei. Man kann Rogue in vieles übersetzen, weil das deutsche Vokabular größer ist, als das englische. Ob Räuber oder Schurke (welches IMO auch ein negativer Begriff ist, der nicht automatisch positiv wird, nur weil Han und Lando in der OT sich ab und zu scherzhaft damit bezeichnen) oder Dieb ist doch wohl Schnurzpiepegal. :roll:
Und ... Rogue hört sich freundlich an? ... in der Bizarro-Dimension oder was? :lol:

WedgeAntilles hat geschrieben:
Irgendwelche Rogue Squadron Games habe ich tatsächlich nicht gespielt, sind mir auch unbekannt.
Ist das ein Handyspiel, ne Konsolo oder so was? Das habe ich nicht.

Worauf berufst du dich dann bitte bei deiner Terz um den Titel "Rogue Squadron" bzw. "Rogue One"? Du regst dich hier ernsthaft über fehlenden Bezug zu Rogue Squadron auf, obwohl du das beste Medium dazu nicht einmal kennst?
Und was das für Games sind, werde ich dir jetzt bestimmt nicht erzählen. Mach dazu lieber das was du offenbar viel zu selten tust: informiere dich selber. Nee das ist ja nicht mehr feierlich ... hat der mal locker von einer der besten SW-Videogame-Serien noch nie was gehört. [-X

WedgeAntilles hat geschrieben:
War mir nicht bekannt.
Entschuldigung wenn ich mich nicht Jahre im Voraus um alle INformationen bemühe die verfügbar sind.

Boah, ich werd gleich zum Tier ... Das steht hier im Forum seit der Ankündigung des Films im Anfangspost des ersten Threads zu dem Thema. Das wären ein oder zwei Klicks gewesen und du hättest alles, was vor dem Trailer über den Film bekannt war gewusst. Von "um Informationen bemühen" - BEMÜHEN schreibt er! - kann also nicht einmal ansatzweise die Rede sein! ](*,)

WedgeAntilles hat geschrieben:
Also wird der Diebstahl der Pläne nur ein kleiner Teil der Story sein?
Moschen die noch 3 SSZs nebenbei weg?
Oder bringen Yoda nach Dagobah?
Und: Wenn 90% der großen Filme nur noch miese Stories haben stört mich das auch nicht - ich muss nicht alles sehen.

1. bitte lass diesen übertriebenen Sarkasmus wenn du mit mir diskutierst, dann können wir in Zukunft vielleicht auch über meinen Ton dir gegenüber verhandeln.
2. Du verstehst mal wieder absolut nicht worauf ich hinaus will. Ich meinte lediglich, dass heutige Trailer zu Blockbustern nun einmal zum Großteil aus Actionszenen bestehen, weil es das ist was die Zuschauer sehen wollen und somit viele Leute in die Kinos und damit Geld in die Kassen spielt. So einfach ist das. Dass deswegen die Story seicht wird oder es nicht hauptsächlich um den Diebstahl der Todessternpläne gehen wird (ganz im Gegenteil, wurde ja schon offiziell bestätigt) wollte ich damit nicht behaupten.

WedgeAntilles hat geschrieben:
Aber es gibt halt für mich doch schon einiges was mir gar nicht gefällt.
Meine Hoffnungen auf den Film hatte ich ja geschrieben: Hübsche Story, keine Jedi, Charaktere.

FRAGE: wie kann man sich eigentlich überhaupt "Hoffnungen" von einem Film machen, von dem man nichts außer den Titel weiß? Und wie können diese Hoffnungen so klein sein, dass man deswegen nicht einmal die "Mühe" auf sich nimmt, den Thread mit den 4-5 Sätzen Vorab-Information anzuklicken und zu lesen?
Bin ich der einzige, dem sich die Logik hinter dieser Herangehensweise nicht erschließt? :-|

WedgeAntilles hat geschrieben:
Gerade der letzte Punkt ist natürlich etwas unfair, anhand von 3 Sätzen und 20 Sekunden Screentime das zu bewerten.

Nur ist es halt auch so, dass der erste Eindruck den man sich von jemandem bildet innerhalb von den ersten Sekunden erfolgt.

Stimmt beides. Sowohl das mit dem unfair sein und dem Ersteindruck. Aber zu letzterem muss ich hinzufügen, dass es höchst unklug ist, jemanden auf diesen Ersteindruck danach festzunageln. Damit kann man Menschen großes Unrecht antun. Trifft sowohl auf fiktive als auch reale Personen zu ...

WedgeAntilles hat geschrieben:
Nur hat mich halt der Teaser in allen Punkten, auf die ich mich gefreut hatte völlig enttäuscht.

Nochmal: worauf hast du dich bitte gefreut, wenn du bis zum Trailer lediglich den Titel des Films kanntest???
That Logic!!! :eyesrolling:

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 04. Mai 2016, 22:44 
Offline

Registriert: Mo, 02. Jun 2003, 21:30
Beiträge: 2397
Wohnort: Reutlingen
Archangel hat geschrieben:
Muss mal weiter diskutieren jetzt. Ich weiß es wäre nicht falsch es dabei zu belassen, aber was ein bestimmter Griesgram hier teilweise für Aussagen tätigt, kann ich so nicht stehen lassen ...


Wenn du es so nicht stehen lassen kannst, frage ich mich doch, warum kein einziger deiner Antworten meine validen Punkte entkräften.
Deswegen spare ich mir auch eine Antwort, nur einen Punkt finde ich so witzig, dass ich darauf eingehen muss.

Du schreibst, dass EU zählt nicht mehr - nur, das ist doch gar nicht der Punkt.
Vergisst jemand was er mit Rogue verbindet, nur weil es offiziell das EU nicht mehr gibt?
Jetzt ganz im ernst? Das glaubst du ernsthaft??? Das ist ja so herrlich, made my day! :mrgreen:

Und noch ein letzter Tipp, da du ja so mit deinem EU Wissen prahlst - schau mal nach wie die Sonderstaffel in der großen, dir bestimmt bekannten Bücherserie heißt. Wenn man das Original liest. Es bietet sich meistens an das Original zu kennen, wenn man über bestimmte Begriffe (hier: Rogue bzw. Rogue One) diskutieren möchte.
Ich lese ja auch nicht die Übersetzung "Über den gallischen Krieg" und beschwere mich dann, dass der berühmte Anfangssatz "Gallia est omnis divisa in partes tres..." in dem Buch gar nicht vorkäme...

_________________
You don't count the dead. When God's on your side
You never ask questions. When God's on your side
Bob Dylan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 05. Mai 2016, 05:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 05. Apr 2013, 22:34
Beiträge: 679
WedgeAntilles hat geschrieben:
Wenn du es so nicht stehen lassen kannst, frage ich mich doch, warum kein einziger deiner Antworten meine validen Punkte entkräften.

Ich wollte auch nicht entkräften was du geschrieben hast. Geht auch schlecht, weil das meiste von dem was du geschrieben hast sowieso Stinkekäse dritten Grades ist. :roll:
Ich wollte nur aufzeigen wie beknackt deine Punkte sind.

Dass du nicht darauf eingehst, überrascht mich allerdings nicht wirklich. Wie willst du auch was richtiges antworten, wenn ich schon gesagt habe wie es wirklich ist. :wink:
Wie zum Beispiel das mit deinen angeblichen Erwartungen an den Film, die du nur anhand des Titels hattest. Du musst schon zugeben dass das ziemlicher Schwachsinn ist ...

Und über diesen Satz
WedgeAntilles hat geschrieben:
Entschuldigung wenn ich mich nicht Jahre im Voraus um alle INformationen bemühe die verfügbar sind.

in einem STAR WARS FORUM, wo die Informationen um die du dich nicht "bemühen" wolltest nur zwei Klicks weiter gewesen wären, werde ich sicherlich noch lange lachen. :mrgreen:

WedgeAntilles hat geschrieben:
Du schreibst, dass EU zählt nicht mehr - nur, das ist doch gar nicht der Punkt.

Doch, das ist absolut der Punkt. Disney hat das alte EU offiziell als nicht-kanonisch erklärt und somit besteht keinerlei Verpflichtung für künftige Autoren, Regisseure etc. die an SW arbeiten, sich an diese Geschichten zu halten - die bestand übrigens auch vorher nicht. Wenn sich Jemand daran gehalten hat, dann aus reiner Höflichkeit, nicht weil es ein Gesetz gab, das es ihnen verbietet.
Klar kannst du dich trotzdem daran aufhängen und deswegen jeden neuen Film der das alte EU ignoriert haten. Aber dann bist du halt ein kleines Depperle, weil du offenbar nicht in der Lage bist, die Aussage "das alte EU gehört nicht mehr zum offziellen Star Wars Kanon" zu begreifen. :-"

WedgeAntilles hat geschrieben:
Vergisst jemand was er mit Rogue verbindet, nur weil es offiziell das EU nicht mehr gibt?
Jetzt ganz im ernst? Das glaubst du ernsthaft??? Das ist ja so herrlich, made my day!

Du verstehst nicht worauf ich hinaus will. Natürlich wirst du es nicht vergessen, sollst du ja auch nicht. Aber du solltest trotzdem akzeptieren wenn es nichts mit deiner Bücherserie oder worauf auch immer du dich beziehst zu tun hat. Was witzigerweise, obwohl du das so heftig kritisierst, noch gar nicht feststeht! Es könnte letztendlich ja doch was mit der Renegaten-Staffel (ist doch die Rogue Squadron oder? Ich kenne SW nur auf deutsch) zu tun haben.
Vielleicht stirbt die Einheit nachdem sie Leia die Pläne gesendet haben ja zum Schluss und Mon Mothma beschließt zu ihren Ehren eine Jägerstaffel nach ihnen zu benennen. Könnte ich mir gut vorstellen.

Und was du mit Rogue verbindest ... mit einem einzelnen Wort?!
Weißt du was, du redest so viel von der GFFA - die GFFA ist dies, die GFFA ist das - jetzt muss ich dir mal was über die GFFA sagen, was du offenbar übersiehst:
Die GFFA ist vor allem eins: sie ist RIESIG!
"A Galaxy far far away" Es ist eine Galaxie! Weißt du wie groß eine Galaxie ist? So groß kann ich das Wort hier gar nicht schreiben! :!:
Es muss nicht alles innerhalb einer Galaxie, das ähnlich heißt, miteinander verbunden sein.
Wenn da ein Gustav auf Tatooine lebt und am anderen Ende der Galaxis ein Ewok auf Endor seinen frisch geschnitzten Wurfspeer Gustav tauft, benennt er ihn dann automatisch nach dem Gustav der auf Tatooine lebt?
Klar könnte man sich jetzt eine Geschichte dazu ausdenken, dass Gustav irgendwann mal dort Urlaub gemacht hat und dabei zufälligerweise den Ewok vor einem Rancor gerettet hat oder so einen Kram. Oder ah! Es gibt auch einen Gustav auf Kamino, vermutlich hat er seinen Speer nach DEM benannt! Möglicherweise auch, um dem armen Gustav zu gedenken, der auf Alderaan lebte und zusammen mit dem Planeten vaporisiert wurde. :mrgreen:
Oder aber ich höre auf, nach irgendwelchen Verbindungen zu suchen und akzeptiere einfach, dass der verdammte Ewok, den verdammten Speer einfach nur deswegen Gustav genannt hat, weil er findet dass das ein verdammt geiler Name für einen Speer ist. :wink:
... Eventuell auch, weil er sich denkt dass es peinlich für einen Sturmtruppler wäre, von einem Speer namens Gustav durchbohrt zu werden. Aber wer weiß schon wie die Viecher ticken.
:P
Genau so werden bestimmt auch mehrere Leute namens Obi-Wan oder Leia in der GFFA rumlaufen, die mit den bekannten Hauptcharakteren nicht verwandt sind, und irgendein Pilot mit einem Schiff namens "Avenger" rumfliegen, ohne jemals etwas vom gleichnamigen Sternzerstörer gehört zu haben.
So kann es auch den Köpfen hinter Rogue One gegangen sein, bzw. den Rebellen im Film. Die müssen dabei nicht an "Rogue Squadron" gedacht haben und sich im Film darauf beziehen. Das mag für dich jetzt vielleicht wieder blöd klingen, aber vielleicht fanden sie den Namen einfach nur cool. :wink:
Btw. fällt mir gerade noch ein, dass zum Beispiel auch das Schiff von Starkiller und Juno Eclipse in "The Force Unleashed" Rogue Shadow hieß. Die haben im alten Kanon sogar eine wichtige Rolle bei der Gründung der Rebellen Allianz gespielt, aber ihr Schiff hatte trotzdem nichts mit der Rogue- oder Renegaten Staffel zu tun.
Die Einheit Rogue One muss auch nichts mit der Renegaten-Staffel zu tun haben, selbst wenn sie derselben Organisation dienen.
Klar kann das für manche eine Enttäuschung sein. Trotzdem ist es deswegen nicht unlogisch, und es ist naiv nur wegen des schicken Wortes Rogue fest davon auszugehen, dass der neue Film von der gleichnamigen X-Wing-Staffel handelt. :roll:

WedgeAntilles hat geschrieben:
Und noch ein letzter Tipp, da du ja so mit deinem EU Wissen prahlst - schau mal nach wie die Sonderstaffel in der großen, dir bestimmt bekannten Bücherserie heißt.

Welch Ironie. Ebenso wie du noch nie von den Rogue Squadron Games gehört hast, habe ich noch nie etwas von einer Rogue Squadron Bücherserie gehört.

Und ich habe nicht mit EU-Wissen geprahlt. Warum sagst du das? Wegen meinem Entsetzen, weil du die Rogue-Squadron-Games nicht kennst?
Nein sorry, wenn ein zockender SW-Fan angeblich noch nie was von der Rogue-Squadron-Reihe gehört hat, ist das schon arm. Das hat nichts mit Prahlerei zu tun, es ist einfach so. :-s

_________________
"Ich weiß nicht ob Menschen und Turianer denselben Himmel haben, aber sollten wir dort landen: ich bin an der Bar." - Garrus Vakarian, Mass Effect 3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 05. Mai 2016, 13:16 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15. Mär 2003, 18:01
Beiträge: 6539
Wohnort: NRW
Ich freu mich ja, wenn hier im Forum überhaupt noch diskutiert wird, aber muss man das denn immer alles gleich persönlich nehmen und ausfällig werden? Man muss hier an keiner Stelle mit der Meinung von anderen im Forum einverstanden sein und kann sie gern auch für "Schwachsinn" halten, aber BITTE geht doch dann einfach sachlich darauf ein und setzt halt eure eigene Meinung dagegen, ohne dabei gleich beleidigend zu werden. Niemand hat hier das Recht auf die alleinige, 100%ige Wahrheit gepachtet und muss andere gleich als "schwachsinnig" abstempeln, nur weil sie eine andere Meinung als man selbst vertreten - und zwar ganz egal, wie "beknackt" diese Meinung in den eigenen Augen wirkt oder wie provozierend sie für einen selbst ggf. rüberkommt.

Und nur, um das mal an einem Beispiel zu verdeutlichen: Wäre es so schwierig gewesen, folgenden Beitrag ...

Archangel hat geschrieben:
Ich wollte auch nicht entkräften was du geschrieben hast. Geht auch schlecht, weil das meiste von dem was du geschrieben hast sowieso Stinkekäse dritten Grades ist. :roll:
Ich wollte nur aufzeigen wie beknackt deine Punkte sind.

Dass du nicht darauf eingehst, überrascht mich allerdings nicht wirklich. Wie willst du auch was richtiges antworten, wenn ich schon gesagt habe wie es wirklich ist. :wink:
Wie zum Beispiel das mit deinen angeblichen Erwartungen an den Film, die du nur anhand des Titels hattest. Du musst schon zugeben dass das ziemlicher Schwachsinn ist ...


... einfach wie im Folgenden oder ähnlich zu formulieren, wenn man sich denn schon genötigt sieht, auf die vorigen Äußerungen einzugehen?

Ich wollte auch nicht entkräften, was du geschrieben hast. Geht auch schlecht, weil ich das meiste von dem, was du geschrieben hast, sowieso nicht nachvollziehen kann. :roll: Ich wollte nur aufzeigen, dass deine Punkte für mich keinen Sinn ergeben.

Dass du nicht darauf eingehst, überrascht mich allerdings nicht wirklich. Oder hast du nur nichts weiter geantwortet, weil du dich komplett meiner Meinung anschließt? :wink: Wie zum Beispiel das mit deinen Erwartungen an den Film, die du nur anhand des Titels hattest. Denkst du nicht, dass das recht weit hergeholt ist?


Sprich: Bezieht eure Texte bitte im Idealfall auf euch und eure ganz persönliche Wahrnehmung. Schreibt gern, dass ihr selbst die Meinung eines anderen nicht ansatzweise nachvollziehen könnt, aber unterlasst es, diese andere Meinung oder gar denjenigen, der sie vertreten hat, als "schwachsinnig" zu bezeichnen oder anderweitig zu beleidigen. So etwas werde ich sonst in Zukunft einfach direkt aus den Beiträgen löschen, wenn ihr es allein nicht hinbekommt, euch hier in einem vernünftigen Ton auseinanderzusetzen.

@Wedge:
Das Geschriebene gilt auch für dich, auch wenn ich jetzt beim Überfliegen der Beiträge hier im Thread keine direkte Beleidigung von dir her sehen konnte. Allerdings hast du mit deinen mal mehr, mal weniger unterschwelligen Provokationen generell hier im Forum ja auch selbst Anteil daran, dass andere User immer wieder aggressiv auf deine Beiträge reagieren. Im Übrigen möchte ich an dieser Stelle noch mal klarstellen, dass ich auch bei beleidigenden Äußerungen gegen andere, nicht im Forum aktive Personen und deren Arbeit in Zukunft kleinlicher sein werde und diese im Zweifel ebenfalls einfach lösche oder zumindest editiere. Ich denke da gerade bspw. an deine Äußerungen zu Episode VII, die du als "Scheiße" mit "schwachsinnigen Szenen en Masse" bezeichnet hast, weil Abrams ja eh "mit all seinen Werken" nur "Müll" abliefere. Auch das kann man alles anders ausdrücken ... :roll:

EDIT 10.05.16: Da die Diskussion infolge dieses Statements doch noch umfangreicher geworden ist, finden sich die entsprechenden Folgebeiträge bzw. Teile davon nun in einem eigenen Thread im Feedback-Bereich des Forums, wo gern dazu weiterdiskutiert werden darf:
:arrow: Umgangsformen im Forum



Zum Thema:
Auch ich habe beim Titel "Rogue One" zuerst an die Renegaten-Staffel (im Original "Rogue Squadron") gedacht, die ja in der Tat bereits in Episode V auftaucht, sodass man da gar nicht erst das Erweiterte Universum bemühen muss. Ob diese aber nun tatsächlich im neuen Film eine Rolle spielen oder auch nur darauf angespielt werden wird, bleibt sicherlich abzuwarten. Nach allem, was bisher zu hören und sehen war, scheint es ja dort eher um Bodentruppen zu gehen und weniger um eine Sternenjägereinheit (wobei sie ja in Episode V nur Luftgleiter fliegen). Auch dann wäre es aber vielleicht denkbar, dass der mutmaßliche Name dieser Truppe später Vorbild für die Benennung der Jägerstaffel war, wie Archangel schon spekuliert hat. Vieles ist vorstellbar - bis hin zum Umstand, dass der Titel einfach nur auf die "Rogues" aus den bisherigen Filmen anspielt und so neugierig machen soll, es am Ende aber doch um etwas vollkommen anderes geht. Im Dezember sind wir schlauer ...

_________________
Jedi-Archiv.de
Star Wars-Timeline, Bücher-, Comic-, Video-Archive und mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 101 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de