FORUM.OSWFC.DE Foren-Übersicht
Archiv Nutzungsbedingungen Offizieller Star Wars Fan-Club Facebook Jedi-Con Shopservice
Aktuelle Zeit: Sa, 18. Nov 2017, 12:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fragen und Feedback an die Redaktion
BeitragVerfasst: Sa, 23. Jan 2016, 22:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 20. Mär 2003, 21:30
Beiträge: 1821
Wohnort: Germany
Ich habe ein paar allgemeine Anfragen an die Redaktion. :)

Wie hoch ist aktuell der übersetzte SW-Insider - Artikelanteil im deutschen SW-Magazin? Und wie entscheidet Ihr was davon im Magazin landet?

Wegen Spoileralarm: Wie ist das eigentlich für Euch (als Herausgeber, Übersetzer, Lektor,...etc.) manche Dinge vorab zu den neuen Filmen zu erfahren? Findet Ihr die eventuelle Gefahr selber gespoilert zu werden schlimm? Oder stört Euch das gar nicht?

Bin auf Eure Antworten gespannt. :)

_________________
"He has the power to save the galaxy,
and the arrogance to destroy it."
- Star Wars: Tales of the Jedi: Dark Lords of the Sith


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen an die Redaktion
BeitragVerfasst: So, 24. Jan 2016, 09:38 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: So, 09. Mai 2010, 21:34
Beiträge: 1359
Wohnort: Baden-Württemberg
Was den Anteil angeht, so ist das variabel. Dinge wie Sammlerecke, Jedi-Bibliothek, Database, Saga-Update usw. schreiben wir jedes Mal selbst. Und die Leserbriefe sind natürlich auch von unseren Clubmitgliedern mit Antworten aus unserer Redaktion. Ab und an gibt es auch Eventberichte (z.B. zur Jedi-Con 2014), die dann natürlich auch von uns stammen. Im Journal of the Whills ist der Insider-Anteil in der Regel auch weit geringer bis fast nichtexistent, denn dort soll es ja primär um die Fans und deren Projekte gehen. Die Kurzgeschichten wiederum sind immer aus dem Insider - die schreiben wir nicht selbst (und auch der Insider schreibt die nicht selbst, sondern lässt sie vom US-Romanverlag Del Rey produzieren). ;)

Aber gerade bei der "Das Erwachen der Macht"-Ausgabe, in der viele Interviews mit neuen und alten Stars der Saga enthalten waren, war der Insider-Anteil natürlich höher. Ich habe viele dieser Interviews übersetzt und muss sagen, dass der Spoileranteil dann doch eher gering war. Da ging es ja mehr um die allgemeine Einstellung zum Film und zur Saga, Grundlegendes zur Figur und Anekdoten vom Set. Die Bilder habe ich auch erst gesehen, als die Ausgabe gedruckt vor mir lag. Und ganz ehrlich - ich habe alle Spoiler online gelesen und den Film dennoch genießen können, also selbst wenn darin Spoiler enthalten gewesen wären, hätte es mich nicht gestört.

Was die Auswahl angeht... nun, ich gehe mal davon aus, dass die Redaktion die Artikel danach auswählt, wie interessant sie sind, aber da bin ich der falsche Ansprechpartner...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen an die Redaktion
BeitragVerfasst: So, 24. Jan 2016, 15:09 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15. Mär 2003, 18:01
Beiträge: 6539
Wohnort: NRW
dragoneye1300 hat geschrieben:
Ich habe ein paar allgemeine Anfragen an die Redaktion. :)

Nur raus damit ... :wink:

dragoneye1300 hat geschrieben:
Wie hoch ist aktuell der übersetzte SW-Insider - Artikelanteil im deutschen SW-Magazin?

Das ist in der Tat, wie Spiriah schon geschrieben hat, sehr unterschiedlich. Der Insider-Anteil in Ausgabe 80 war wegen der übernommenen Interviews zu Das Erwachen der Macht tatsächlich in der oberen Kategorie, nichtsdestotrotz waren auch dort (bis auf den Foto-Comic) sämtliche standardmäßig enthaltenen, eigenproduzierten Rubriken am Start. Zu diesen gehören derzeit insbesondere:

  • Saga-Update (Offiziell bestätigte Meldungen rund um die Saga in Kino und TV, meist 2 Seiten)
  • Jedi-Bibliothek (Übersicht über die in den folgenden drei Monaten erscheinende Literatur, meist 5 Seiten)
  • Hologames (Vorstellung aktueller Games, meist 2 Seiten)
  • Star-News (Berichte zu aktuellen Projekten der Schauspieler und Leute hinter den Kulissen abseits von Star Wars, meist 2 Seiten)
  • Database (Artikel in Kooperation mit der Jedipedia.net über diverse "In-Universe-Themen", meist 2-4 Seiten)
  • OSWFC-Sammlerecke (Interessantes und Kurioses rund um das weite Feld der Sammlerstücke zur Saga im weitesten Sinne, meist um die 6 Seiten)
  • Echo-Basis (Leserbriefe, meist 2 Seiten)
  • Foto-Comic (1 Seite)

Dazu kommen als regelmäßige Inhalte, die so nicht aus dem Insider stammen natürlich noch das doppelseitige Poster in der Mitte sowie meist ebenfalls enthaltene Gewinnspiel-Aktionen oder auch die Vorstellung einzelner Sammler-Highlights wie neuer Produkte von LEGO und Hasbro etc.

Nun, und dann folgt halt der Löwenanteil der diversen "Feature"-Artikel, die zu einem Großteil in der Tat aus dem Insider stammen. Hier kann der genaue Anteil aber wie gesagt variieren, da sich auch in diesem Feld durchaus "deutsche Eigenproduktionen" finden. Besonders stark war deren Anteil bspw. in Ausgabe 79, wo sich neben Insider-Inhalten auch Artikel über die LEGO-Zentrale in Billund (5 Seiten), Star Wars bei Madame Tussauds (4 Seiten) und Star Wars-Fotografien (2 Seiten) fanden. Dafür waren in den Ausgaben 78 und 80 dann aber in diesem Bereich nur aus dem Insider übernommene Artikel enthalten.

Regelmäßiger, ebenfalls aus dem Insider übernommener Bestandteil des Magazins sind dabei natürlich auch die Kurzgeschichten, die mittlerweile ja auch zum "neuen Kanon" gehören.

dragoneye1300 hat geschrieben:
Und wie entscheidet Ihr was davon im Magazin landet?

Wir versuchen hier in der Regel, eine möglichst ausgewogene Themenauswahl zu treffen, die idealerweise so breit gefächert ist, dass jeder etwas zu seinem "Primärinteresse" findet - egal ob man sich nun mehr für die Animationsserien, aktuelle oder klassische Filme, Berichte von hinter den Kulissen usw. interessiert. Genauso sind aber auch mal Themenschwerpunkte wie aktuell der zum neuen Film möglich. Hier hat natürlich auch einen Einfluss, was der Insider aktuell so an Material anbietet, welchen Seitenumfang bestimmte Artikel haben usw. Alles in allem sehen wir aber zu, dass die relevanten Insider-Artikel es früher oder später auch ins deutsche Magazin schaffen. Bei den Kurzgeschichten ist zudem ein Faktor, ob diese thematisch zu einem ggf. im betreffenden Quartal auch in deutscher Übersetzung erscheinenden Roman passen bzw. sogar ein direktes Tie-in sind.

In letzter Zeit landen dabei übrigens verstärkt einzelne Insider-Artikel durchaus auch im Clubteil des Magazins. Früher war das vor allem die Artikelserie von Gus Lopez über kurioses Merchandise, aktuell handelt es sich meist um Einblicke hinter die Kulissen bei der Produktion der Filme. Deren Anteil im Clubteil steht und fällt am Ende des Tages auch damit, wie viele von Fans geschriebene Artikel wir erhalten, die sich zur Veröffentlichung eignen - denn vor allem für diese ist das Journal of the Whills natürlich nach wie vor gedacht.

dragoneye1300 hat geschrieben:
Wegen Spoileralarm: Wie ist das eigentlich für Euch (als Herausgeber, Übersetzer, Lektor,...etc.) manche Dinge vorab zu den neuen Filmen zu erfahren? Findet Ihr die eventuelle Gefahr selber gespoilert zu werden schlimm? Oder stört Euch das gar nicht?

Also jetzt bei Das Erwachen der Macht habe ich tatsächlich mal versucht, im Vorhinein möglichst wenig zu den Details der Handlung zu erfahren, um den Film relativ unvoreingenommen im Kino genießen zu können. Das war diesmal auch von daher nicht schwer, da Lucasfilm und Disney auch unter den Lizenznehmern kaum etwas vorab verraten haben. So gut wie alles Substanzielle war vollkommen unter Verschluss und nur ein kleiner Kreis von Leuten hat das für sie jeweils Relevante erfahren - was Vor- und auch Nachteile hat, gerade z. B. auch bei der Übersetzung von "Begleitmaterial" im weitesten Sinne. Nicht ohne Grund waren bspw. diesmal die Filmromane nicht schon vor dem Film erhältlich, sondern erst nach dem Kinostart - und bei den deutschen Ausgaben sogar erst deutlich danach.

Ganz allgemein kann ich aber sagen, dass mich ansonsten Spoiler nicht groß stören. Bei vorherigen Filmen und insbesondere Serien habe ich teils deutlich früher schon die komplette Handlung etc. pp. gekannt, dafür aber dann halt auch bei den deutschen Fassungen teils maßgeblich mitarbeiten können, was ja auch nicht so schlecht ist. 8) Auch hier gilt: Alles hat seine Vor- und Nachteile ...

_________________
Jedi-Archiv.de
Star Wars-Timeline, Bücher-, Comic-, Video-Archive und mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen an die Redaktion
BeitragVerfasst: Mo, 25. Jan 2016, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 20. Mär 2003, 21:30
Beiträge: 1821
Wohnort: Germany
Dankeschön für Eure Antworten! :)

Mich hätte es gestört zuviel vorab vom Film zu erfahren. Bin deswegen den Spoilern komplett aus dem Weg gegangen. ;)

Nicht, das Ihr mich falsch versteht. Mich nervt es nicht, wenn Ihr Artikel aus dem SW-Insider übernimmt. Ich habe damals irgendwann aufgehört den Insider zu kaufen, da viele Dinge auch in Eurem Magazin veröffentlicht wurden - zumindest ganz zu Anfang. Habe also seit Ewigkeiten keinen Vergleich zu einer aktuellen SW-Insider-Ausgabe. Aber so wie es sich anhört, kann ich mir überlegen, ob ich mir mal wieder den Insider hole. Viele Überschneidungen scheint es nicht mehr zu geben. :)

Eure persönliche Einstellung zu gewissen Themen beeinflussen sicherlich auch Eure Artikel-Auswahl, oder? ;)

Sky hat geschrieben:
Bei den Kurzgeschichten ist zudem ein Faktor, ob diese thematisch zu einem ggf. im betreffenden Quartal auch in deutscher Übersetzung erscheinenden Roman passen bzw. sogar ein direktes Tie-in sind.


Veröffentlicht Ihr also nicht automatisch alle Kurzgeschichten?

Irgendwie fehlt mir manchmal etwas im Magazin. (Ich weiss schon, was Ihr jetzt denkt: Kaum ist sie wieder da, stellt sie Ansprüche. ;) ) Wie wäre es mit einem allgemeinen Thread für Artikelwünsche (Themen, die einen interessieren würden) und ggf. Verbesserungen am Magazin? :)

_________________
"He has the power to save the galaxy,
and the arrogance to destroy it."
- Star Wars: Tales of the Jedi: Dark Lords of the Sith


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen an die Redaktion
BeitragVerfasst: Sa, 13. Feb 2016, 15:48 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15. Mär 2003, 18:01
Beiträge: 6539
Wohnort: NRW
Vorab sorry, dass ich erst jetzt wieder antworte, aber die letzten Wochen waren etwas stressig. Doch weiter im Text ... :wink:

dragoneye1300 hat geschrieben:
Nicht, das Ihr mich falsch versteht. Mich nervt es nicht, wenn Ihr Artikel aus dem SW-Insider übernimmt. Ich habe damals irgendwann aufgehört den Insider zu kaufen, da viele Dinge auch in Eurem Magazin veröffentlicht wurden - zumindest ganz zu Anfang. Habe also seit Ewigkeiten keinen Vergleich zu einer aktuellen SW-Insider-Ausgabe. Aber so wie es sich anhört, kann ich mir überlegen, ob ich mir mal wieder den Insider hole. Viele Überschneidungen scheint es nicht mehr zu geben. :)

Also den letzten Satz würde ich so nicht unterschreiben. Es stimmt schon, wir haben (zumindest gefühlt) gerade in den letzten Jahren einen relativ hohen Anteil an Eigenproduktionen, die auch für viele ein Hauptkaufargument sind - speziell auch wenn ich da z.B. an Marcos Sammlerecke denke. Allerdings überwiegt insgesamt schon noch der Anteil an Artikeln, die wir aus dem Insider übernehmen. Und was diese angeht, so können wir allein aus Platzgründen natürlich nicht jeden einzelnen englischen Artikel auch für das deutsche Magazin übernehmen, aber der Großteil der "Feature"-Artikel findet durchaus früher oder später Verwendung. Das, was nicht gebracht wird, ist dann meist auch nicht wirklich essenziell (z.B. weil der "Artikel" quasi nur aus Bildern besteht oder aus anderen Gründen wenig gehaltvoll ist) oder ist einfach für die deutsche Leserschaft im Allgemeinen weniger interessant, weil es rein auf das britische bzw. amerikanische Publikum abzielt.

Was zudem grundsätzlich nicht im deutschen Magazin landet, sind die Artikel des zweiten Heftteils des Insider ("Blaster"), wo ausgewählte Neuerscheinungen aus den Bereichen Literatur und Merchandising vorgestellt werden sowie kurze Berichte aus dem internationalen Fandom ("Bantha Tracks") zum Zuge kommen. Für diese Sachen haben wir ja eigene Rubriken.

dragoneye1300 hat geschrieben:
Eure persönliche Einstellung zu gewissen Themen beeinflussen sicherlich auch Eure Artikel-Auswahl, oder? ;)

Das kann sicherlich vorkommen, wenn bspw. zwischen zwei prinzipiell gleichwertigen Artikeln abgewägt werden muss. Aber alles in allem versuchen wir immer - auf Basis des zur Verfügung stehenden Materials - eine möglichst "ausgewogene Mischung" hinzubekommen. Und natürlich spielt auch eine Rolle, wie viel Feedback wir von den Lesern zu bestimmten Themenbereichen bekommen, sprich, was "ankommt" und besonders gewünscht wird.

dragoneye1300 hat geschrieben:
Veröffentlicht Ihr also nicht automatisch alle Kurzgeschichten?

Nein, einen Automatismus gibt es da nicht. Wir versuchen natürlich, alle zu bringen - und waren da vor Jahren auch schon mal fast vor der Situation, dass uns das zur Verfügung stehende Material ausgeht, da der Insider im Gegensatz zum deutschen Magazin nicht immer durchgehend Kurzgeschichten gebracht hat. Aber das hat sich ja dann wieder geändert - und im Moment bringen sie fast schon wieder "zu viel". Wobei man da einschränken muss. Es gibt im Insider nämlich durchaus auch immer wieder schon mal statt exklusiver Storys nur Auszüge aus Romanen, die dann für uns nicht interessant sind, weil sie im Zweifel auch anderweitig auf dem deutschen Markt erscheinen werden.

Alles in allem bemühen wir uns aber, wie gesagt, letztlich möglichst alle Geschichten zu bringen - gerade jetzt auch die des neuen Kanons. Kurzgeschichten, die einen direkten Bezug zu einem Roman haben, erscheinen dabei in der Regel zu dem Zeitpunkt, wo dieser in deutscher Übersetzung auf den Markt kommt.

dragoneye1300 hat geschrieben:
Irgendwie fehlt mir manchmal etwas im Magazin. (Ich weiss schon, was Ihr jetzt denkt: Kaum ist sie wieder da, stellt sie Ansprüche. ;) ) Wie wäre es mit einem allgemeinen Thread für Artikelwünsche (Themen, die einen interessieren würden) und ggf. Verbesserungen am Magazin? :)

Also für solche allgemeinen Vorschläge und Wünsche können wir auch gern diesen Thread hier weiter benutzen. Werde den Threadtitel gleich einfach mal etwas erweitern ...

... und natürlich sind Anregungen auch in den Threads zu den einzelnen Ausgaben des Magazins willkommen, wenn es dort einen aktuellen Bezug gibt.

_________________
Jedi-Archiv.de
Star Wars-Timeline, Bücher-, Comic-, Video-Archive und mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 26. Feb 2016, 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 25. Apr 2003, 17:33
Beiträge: 41
Wohnort: Seems like ... Tatooine!
Hallo, ich hoffe ich darf auch noch kurz meinen Senf dazu geben, da ich das Thema wirklich interessant finde.

Ich liebe das deutsche "Das Offizielle Magazin" und ganz besonders die Clubausgabe, das "Journal of the Whills". Nun muss ich kurz anmerken, das ich das "Journal of the Whills" seit 1984/1985 lese, also bestimmt gerade in diesem Punkt ausgesprochen nostalgisch und voreingenommen bin. Ich lese aber auch seit 1986 den Star Wars Insider und vorher schon Bantha Tracks und die Newsletter.

Früher habe ich, wenn ich mal im Ausland war, immer versucht die jeweiligen "örtlichen" Star Wars Magazine zu bekommen, da sie immer "eigene" Artikel brachten, ich habe da beispielsweise einen spanischen SW-Insider, dutzende Ausgaben des englischen Magazins, das früher noch unterschiedlich zum Insider war, und besonders das französische Magazin (die brachten immer super Artikel zu Indiana Jones und so, weil sie sich nicht nur als Star Wars, sondern als Lucasfilm Magazin verstanden), aber irgendwann verschwanden viele ausländische Magazine, erst das japanische, dann das spanische, dann das französische und auch das englische, bzw. sie wurden durch eine lediglich lokalisierte Fassung des Insiders ersetzt.

Versteht mich bitte nicht falsch, ich liebe den Insider, aber die Vielfalt in der Vergangenheit war etwas besonderes, etwas herausragendes, was es zudem auch interssant machte, diese Magazine zu sammeln, zu ergattern - und auch wirklich zu lesen!

Heute sehe ich da eher eine Art Gleichschaltung - und vermisse ein wenig die bunte, internationale Vielfallt.

Worauf ich aber hinaus möchte: Deutschland hat mittlerweile das einzige, eigenständige Star Wars Magazin weltweit, welches auch noch mit eigenen Artikeln und Inhalten aufwartet. Das finde ich bemerkenswert - und zudem weiß ich auch wieviel Arbeit darin steckt, eigene Artikel zu produzieren! Ich hoffe, das das noch lange, lange, lange so bleibt!

Das gleiche gilt meines Wissens nach für den Fan-Club. Wir sind weltweit das einzige Land mit einem eigenen, und auch noch offiziellen Fan-Club!

Ich mag alleine schon den Gedanken, das wir als kleines gallisches Dorf, der weltweiten Konformität ein ganz kleines bißchen trotzen und noch eigene Kreativität und Individualität hervorbringen.

Der Vergleich hinkt vielleicht hier und da etwas, aber ich möchte ihn dennoch bringen: Das ist ein wenig wie mit der "Star Wars Celebration" und der deutschen "Jedi-Con". Ich liebe beide und möchte keine missen; nicht den overkill und das Angebot der Celebrations, aber auch insbesondere nicht die Intimität und Kreativität der Jedi-Cons!

Bevor ich aber noch mehr vom Thema des Threads abdrifte und eventuell noch "gekickt" werde, mache ich für heute Schluss.

Möge die Macht (des deutschen Magazins und des deutschen Clubs) mit uns sein - immer!

_________________
"This is madness!"
-C-3PO-


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 27. Feb 2016, 15:16 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15. Mär 2003, 18:01
Beiträge: 6539
Wohnort: NRW
Quast-Gon-Jinn hat geschrieben:
Hallo, ich hoffe ich darf auch noch kurz meinen Senf dazu geben, da ich das Thema wirklich interessant finde.

Wir bitten sogar darum! 8)

Quast-Gon-Jinn hat geschrieben:
(...)
Worauf ich aber hinaus möchte: Deutschland hat mittlerweile das einzige, eigenständige Star Wars Magazin weltweit, welches auch noch mit eigenen Artikeln und Inhalten aufwartet. Das finde ich bemerkenswert - und zudem weiß ich auch wieviel Arbeit darin steckt, eigene Artikel zu produzieren! Ich hoffe, das das noch lange, lange, lange so bleibt!

Danke dir vielmals! Und wir hoffen natürlich, dass du uns mit deinen interessanten Artikeln ebenfalls noch lange erhalten bleibst. In der aktuellen Ausgabe ist ja von dir wieder ein Reisebericht zu einem Star Wars-Drehort enthalten, der mir beim Lektorieren wie immer viel Freude bereitet hat. :)

Quast-Gon-Jinn hat geschrieben:
Das gleiche gilt meines Wissens nach für den Fan-Club. Wir sind weltweit das einzige Land mit einem eigenen, und auch noch offiziellen Fan-Club!
(...)

Ja, das stimmt, soweit mir das bekannt ist. Selbst den amerikanischen "Official Star Wars Fan Club", der lange Zeit mit dem Star Wars Insider verknüpft war und zuletzt in Form des Hyperspace-Angebots der StarWars.com am Leben gehalten worden war, gibt es ja seit Jahren nicht mehr. In Zeiten sozialer Netzwerke wie Facebook & Co. hat man da wohl auf internationaler Ebene keine Zukunft mehr für einen klassischen Fan-Club gesehen. Da haben wir in Deutschland, denk ich, eine besondere Situation, da hier traditionell die Organisation in Vereinen und Clubs einen größeren Stellenwert haben dürfte - auch wenn das meinem Empfinden nach hierzulande leider ebenfalls abnimmt, insbesondere auch was die aktive Beteiligung angeht.

Quast-Gon-Jinn hat geschrieben:
Bevor ich aber noch mehr vom Thema des Threads abdrifte und eventuell noch "gekickt" werde, mache ich für heute Schluss.

Keine Sorge, auch für Feedback dieser Art darf der Thread gerne genutzt werden - und für aktive Beteiligung im Forum wird hier eh niemand "gekickt", das wäre ja noch schöner. :wink: Nochmals danke für deine lieben Worte!

_________________
Jedi-Archiv.de
Star Wars-Timeline, Bücher-, Comic-, Video-Archive und mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 28. Feb 2016, 19:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 25. Apr 2003, 17:33
Beiträge: 41
Wohnort: Seems like ... Tatooine!
Gerne geschehen, die kleine Ode an den "OSWFC" und das "JOTW" ist aber auch wirklich ernst gemeint gewesen. Danke Dir für Dein Lob, Marc.

Vielen Dank Euch "Machern", sozusagen "Thank the maker[s]!"

_________________
"This is madness!"
-C-3PO-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen an die Redaktion
BeitragVerfasst: So, 13. Mär 2016, 15:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 20. Mär 2003, 21:30
Beiträge: 1821
Wohnort: Germany
Dankeschön Sky für Deine ausführlichen Antworten! :)

Sky hat geschrieben:
...Aber alles in allem versuchen wir immer - auf Basis des zur Verfügung stehenden Materials - eine möglichst "ausgewogene Mischung" hinzubekommen. Und natürlich spielt auch eine Rolle, wie viel Feedback wir von den Lesern zu bestimmten Themenbereichen bekommen, sprich, was "ankommt" und besonders gewünscht wird...


Dann gebe ich gerne demnächst hier an, welche Themen mich interessieren bzw. ich gerne im Magazin sehen würde. :)

dragoneye1300 hat geschrieben:
Veröffentlicht Ihr also nicht automatisch alle Kurzgeschichten?


Sky hat geschrieben:
Nein, einen Automatismus gibt es da nicht. Wir versuchen natürlich, alle zu bringen - und waren da vor Jahren auch schon mal fast vor der Situation, dass uns das zur Verfügung stehende Material ausgeht, da der Insider im Gegensatz zum deutschen Magazin nicht immer durchgehend Kurzgeschichten gebracht hat. Aber das hat sich ja dann wieder geändert - und im Moment bringen sie fast schon wieder "zu viel". Wobei man da einschränken muss. Es gibt im Insider nämlich durchaus auch immer wieder schon mal statt exklusiver Storys nur Auszüge aus Romanen, die dann für uns nicht interessant sind, weil sie im Zweifel auch anderweitig auf dem deutschen Markt erscheinen werden.

Alles in allem bemühen wir uns aber, wie gesagt, letztlich möglichst alle Geschichten zu bringen - gerade jetzt auch die des neuen Kanons. Kurzgeschichten, die einen direkten Bezug zu einem Roman haben, erscheinen dabei in der Regel zu dem Zeitpunkt, wo dieser in deutscher Übersetzung auf den Markt kommt.


Oh, ein sehr wichtiger Punkt für mich. Da ich immer angenommen habe, das wirklich alle exklusiven SW Insider-Kurzgeschichten ebenfalls im OSWFC-Magazin erscheinen - und das ohne Einschränkung.

_________________
"He has the power to save the galaxy,
and the arrogance to destroy it."
- Star Wars: Tales of the Jedi: Dark Lords of the Sith


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 11. Apr 2016, 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 20. Mär 2003, 21:30
Beiträge: 1821
Wohnort: Germany
Hier eine kleine Liste, worüber ich mich im Magazin freuen würde bzw. welche Themen mir in der Vergangenheit immer gefallen haben. :)

SW-Artikelwünsche:

- Vorstellung ausländischer SW-Romancover bzw. allgemeine Buchcover, die von der US-Ausgabe abweichen z.B. japanische Titelcover.
- Mehr Interviews mit Autoren und Zeichnern von Romanen, Comics und Games (EU und neuer Kanon).
- Weitere Hintergrundinfos zu den Romanen und Comics (EU und neuer Kanon) z.B. wer die anderen Grand Admirals (Namen) sind bzw. waren … etc..
Falls vom „Insider“ nichts verliegt, was ich mir nicht vorstellen kann, die „Database – Jedipedia.net präsentiert“-Rubrik ist super und könnte gerne weiter ausgebaut werden.
- Manchmal wünsche ich mir eine ausführlichere Vorstellung von weiteren interessanten Sachbüchern und Artbooks z.B.: „The Jedi Path“, „Book of Sith“, „The Bounty Hunter Code“, „Imperial Handbook“,...
Eure Berichte über die Kostüme und Storyboards sind klasse!
- Veröffentlichung weiterer Kurzgeschichten aus dem „Insider“, die es bisher nicht ins Magazin geschafft haben.
Würde mich hierbei auch über die kurze Nennung der engl. Originaltitel bei den übersetzten Kurzgeschichten freuen.
- Wiedereinführung der „Krieg der Würfel“-Rubrik. Rollenspiel-Infos zu West End Games, Wizards of the Coast und Fantasy Flight Games.
Das hat mich immer sehr interessiert.
- Genauere Soundtrack-Infos von John Williams zu „The Force Awakens“ z.B. wieso gibt es die CD und die gratis online-Film-Version?
- HoloNet-News + Schattenpost.
Diese damaligen Rubriken mochte ich sehr. Kenne ich so von der Art her auch noch vom „SW Adventure Journal“ von WEG. ;)
- Bei der „Jedi-Bibliothek“ wünsche ich mir manchmal auch eine ausführlichere Vorstellung (Inhaltsangabe) der genannten Romane, Comics und Sachbücher. Sowie die Nennung des englischen Originaltitels bei der deutschen Neuerscheinungsliste und im Text.
- Und wo ich gerade dabei bin, hier im Forum würde ich es auch etwas Übersichtlicher in der „Jedi-Bibliothek“ finden, wenn in der Threadüberschrift auch der engl. Originaltitel genannt werden könnte. :)

So, das war's erstmal von meiner Seite. Wenn mir noch etwas in der Art einfällt, melde ich mich einfach wieder. :)

_________________
"He has the power to save the galaxy,
and the arrogance to destroy it."
- Star Wars: Tales of the Jedi: Dark Lords of the Sith


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 28. Apr 2016, 17:43 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15. Mär 2003, 18:01
Beiträge: 6539
Wohnort: NRW
So, jetzt komme ich auch hier mal wieder zu ein paar Antworten ... :-"

dragoneye1300 hat geschrieben:
- Mehr Interviews mit Autoren und Zeichnern von Romanen, Comics und Games (EU und neuer Kanon).

Davon könnte es für meinen Geschmack auch gern mehr geben, aber letztlich bilden die Literaturbegeisterten unter den Star Wars-Fans halt leider nur eine begrenzte Schar, was sich dann natürlich auch im Verhältnis bei den entsprechenden Artikeln widerspiegeln muss - zumal wir hier ja bereits die Jedi-Bibliothek und die Kurzgeschichte als regelmäßige Bestandteile haben. Nichtsdestotrotz gibt es solche Artikel immer wieder. In den Ausgaben 75 bis 77 hatten wir ja z. B. eine dreiteilige Artikelserie über die Tales of the Jedi-Comics. Ich kann zudem schon mal verraten, dass wir in Ausgabe Nr. 83 (September) ein Interview mit Alan Dean Foster und Michael Kogge haben werden, die die Romane zu Das Erwachen der Macht geschrieben haben.

dragoneye1300 hat geschrieben:
- Weitere Hintergrundinfos zu den Romanen und Comics (EU und neuer Kanon) z.B. wer die anderen Grand Admirals (Namen) sind bzw. waren … etc..
Falls vom „Insider“ nichts verliegt, was ich mir nicht vorstellen kann, die „Database – Jedipedia.net präsentiert“-Rubrik ist super und könnte gerne weiter ausgebaut werden.

In der Richtung gibt es vom Insider her tatsächlich in letzter Zeit quasi nichts, wenn ich da nicht gerade etwas verdränge.

dragoneye1300 hat geschrieben:
- Veröffentlichung weiterer Kurzgeschichten aus dem „Insider“, die es bisher nicht ins Magazin geschafft haben.
Würde mich hierbei auch über die kurze Nennung der engl. Originaltitel bei den übersetzten Kurzgeschichten freuen.

Was den Originaltitel angeht, kann ich Robert ja mal vorschlagen, den in Zukunft irgendwo klein mit dazuzusetzen. Ansonsten haben wir in Bezug auf die Kanon-Kurzgeschichten derzeit eigentlich relativ wenig "Altlasten" und werden in der nächsten Ausgabe (Nr. 82) sogar ausnahmsweise zwei Storys bringen - eine im Kioskteil und eine im Journal. Hier mal ein Überblick:

SWI 149+150 David J. und Mark S. Williams: Blade Squadron, Pt. 1 & 2 - OSWM 80 Die Blade-Staffel - Angriff über Endor
SWI 151 Alexander Freed: One Thousand Levels Down - OSWM 77 Anandra in der Unterwelt
SWI 154 Alexander Freed: The End of History - OSWM 79 Das Ende der Geschichte
SWI 156 Jason Fry: Last Call at the Zero Angel
SWI 157 John Jackson Miller: Orientation - vorauss. OSWM 83 ? (Dt. Titel noch nicht festgelegt) (zu Die Sith-Lords)
SWI 158 Michael Kogge: Rebel Bluff - JOTW 82 Rebellenbluff (zu Star Wars Rebels)
SWI 159 Christie Golden: Kindred Spirit (zu Schülerin der dunklen Seite)
SWI 160 David J. und Mark S. Williams: Blade Squadron - Zero Hour - OSWM 81 Die Blade-Staffel - Stunde null (zu Nachspiel)
SWI 161 Janine K. Spendlove: Inbrief (zu Battlefront: Twilight-Kompanie)
SWI 162 Alan Dean Foster: Bait - OSWM 82 Der Köder (zu Das Erwachen der Macht)
SWI 165 Deliah S. Dawson: Scorched (zu Blutlinie)

Aus der Zeit davor gibt es zwar noch eine Handvoll unübersetzte Legends-Kurzgeschichten, aber diese werden vorerst nicht ins Magazin kommen (können). Vielleicht gibt es ja doch irgendwann noch mal einen Kurzgeschichtensammelband, in dem auch diese noch Berücksichtigung finden könnten.

dragoneye1300 hat geschrieben:
- Wiedereinführung der „Krieg der Würfel“-Rubrik. Rollenspiel-Infos zu West End Games, Wizards of the Coast und Fantasy Flight Games.
Das hat mich immer sehr interessiert.

Also zu den aktuellen Sachen von FFG gibt es ja immer wieder einmal auch etwas im Rahmen der Rubrik Hologames. In der 82 wird dort z.B. Imperial Assault vorgestellt werden, in der 79 war Armada Thema und das RPG wurde dort in der 77 ausführlicher vorgestellt - mit einer Fortsetzung des Artikels hier im Forum ( :arrow: Das neue Pen-&-Paper-Rollenspiel / Artikel - Teil 2). In der 73 gab es zudem eine ganz ausführliche Berichterstattung in Sachen Rollenspiel von WEG bis FFG, wobei die ersten zwei Teile der Artikelreihe (WEG/WotC) im Journal waren und der abschließende dritte (FFG) im Kioskteil. Das schließt aber natürlich nicht aus, dass auch in Zukunft wieder etwas dazu kommt - zumal gerade beim RPG für den deutschen Markt ja vieles jetzt erst ab diesem Jahr erscheinen wird.

dragoneye1300 hat geschrieben:
- Vorstellung ausländischer SW-Romancover bzw. allgemeine Buchcover, die von der US-Ausgabe abweichen z.B. japanische Titelcover.
(...)
- Genauere Soundtrack-Infos von John Williams zu „The Force Awakens“ z.B. wieso gibt es die CD und die gratis online-Film-Version?

Ist notiert ... Übrigens gibt es den Soundtrack jetzt auch auf Vinyl ... :wink:

dragoneye1300 hat geschrieben:
- HoloNet-News + Schattenpost.
Diese damaligen Rubriken mochte ich sehr. Kenne ich so von der Art her auch noch vom „SW Adventure Journal“ von WEG. ;)

Da ist aktuell leider nichts Vergleichbares in Sicht, aber man soll ja niemals nie sagen ...

dragoneye1300 hat geschrieben:
- Manchmal wünsche ich mir eine ausführlichere Vorstellung von weiteren interessanten Sachbüchern und Artbooks z.B.: „The Jedi Path“, „Book of Sith“, „The Bounty Hunter Code“, „Imperial Handbook“,...
Eure Berichte über die Kostüme und Storyboards sind klasse!
(...)
- Bei der „Jedi-Bibliothek“ wünsche ich mir manchmal auch eine ausführlichere Vorstellung (Inhaltsangabe) der genannten Romane, Comics und Sachbücher. Sowie die Nennung des englischen Originaltitels bei der deutschen Neuerscheinungsliste und im Text.

Das ist ein allgemeines Problem der Jedi-Bibliothek - bzw. des zur Verfügung stehenden Platzes. Sicherlich könnte ich dort bei einzelnen Titeln noch stärker ins Detail gehen (und würde mir das hier und da auch selber wünschen), aber das ginge dann aufgrund der Masse an Neuerscheinungen zulasten anderer Titel, für deren Vorstellung dann unter Umständen gar kein Platz mehr da wäre. Da stellt sich dann halt die Frage, was dem Gros der Leser lieber ist: ein möglichst breit gefächerter Überblick mit nur relativ kurzen Einzelbeschreibungen oder die ausführliche und ins Detail gehende Vorstellung von einigen wenigen ausgewählten Büchern, wobei dann der Rest quasi nur noch mit Titel, Erscheinungsdatum etc. aufgelisteten werden würde, ohne näher auf den Inhalt einzugehen. Da bin ich aber durchaus für weiteres Feedback von anderen Lesern offen ...

dragoneye1300 hat geschrieben:
- Und wo ich gerade dabei bin, hier im Forum würde ich es auch etwas Übersichtlicher in der „Jedi-Bibliothek“ finden, wenn in der Threadüberschrift auch der engl. Originaltitel genannt werden könnte. :)

Ach, wer braucht schon die dummen englischen Titel ... :P :twisted: Aber im Ernst: Das ist schlicht ein Problem mit der maximalen Länge, die bei Threadtiteln möglich ist. Außerdem hat die "Diskussionsfreudigkeit" in Bezug auf die diversen Bücher und Comics hier im Forum leider eh schon lange ziemlich nachgelassen, sodass ich für viele der zuletzt erschienenen Titel schon gar keine Threads mehr eröffnet hatte. Werd ich vielleicht "der Vollständigkeit halber" noch nachholen, wenn ich mal ganz viel Zeit und Muße habe, aber offenbar hat diese Threads ja (leider) bisher auch noch niemand wirklich vermisst ...

dragoneye1300 hat geschrieben:
So, das war's erstmal von meiner Seite. Wenn mir noch etwas in der Art einfällt, melde ich mich einfach wieder. :)

Tu das ... und beleb auch gern die Jedi-Bibliothek hier im Forum wieder ... :wink:

_________________
Jedi-Archiv.de
Star Wars-Timeline, Bücher-, Comic-, Video-Archive und mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 08. Mai 2016, 19:46 
Offline

Registriert: Mi, 13. Dez 2006, 22:49
Beiträge: 870
Wohnort: Berlin
dragoneye1300 hat geschrieben:
die „Database – Jedipedia.net präsentiert“-Rubrik ist super und könnte gerne weiter ausgebaut werden.

Die Rubrik mag ich auch. Vielleicht sollte man zu jedem Thema zwei Texte verfassen: einen zu dem alten und einen zu dem neuen Kanon.

Zu den Kurzgeschichten: Was ich manchmal vermisse ist eine Zeitangabe, wann diese Geschichten in der Timeline spielen.

_________________
"Es gibt keine Republik mehr, Meister Darté. Der Senat hat beschlossen, ein Imperium auszurufen, schon vergessen?"- Tsui Choi (Jedi-Meister)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 12. Aug 2016, 16:59 
Offline
Team Forum und Magazin
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 15. Mär 2003, 18:01
Beiträge: 6539
Wohnort: NRW
Tsui Choi hat geschrieben:
dragoneye1300 hat geschrieben:
die „Database – Jedipedia.net präsentiert“-Rubrik ist super und könnte gerne weiter ausgebaut werden.

Die Rubrik mag ich auch. Vielleicht sollte man zu jedem Thema zwei Texte verfassen: einen zu dem alten und einen zu dem neuen Kanon.

Fänd ich persönlich prinzipiell auch nicht schlecht, allerdings wird sich die Database in absehbarer Zukunft erst mal auf "kanonische" Themen konzentrieren, da man vonseiten Lucasfilms hier mit Informationen, die tatsächlich nur noch "Legende" sind, derzeit keine unnötige Verwirrung stiften möchte - und das kann ich auch gut nachvollziehen. Auf der anderen Seite wächst aber ja auch der "neue" Kanon stetig an und übernimmt dabei noch dazu etliches aus dem "alten" Kanon, sodass auch hier die Themen nicht so schnell erschöpft sein werden.

Tsui Choi hat geschrieben:
Zu den Kurzgeschichten: Was ich manchmal vermisse ist eine Zeitangabe, wann diese Geschichten in der Timeline spielen.

Sowohl eine zeitliche Einordnung wie auch die von Dragoneye gewünschte Nennung des englischen Originaltitels werden wir in Zukunft immer mit an den Anfang stellen - beginnend mit der kommenden Ausgabe Nr. 83, die auch wieder zwei exklusive Kurzgeschichten enthalten wird (eine im Kiosk-, eine im Clubteil).

Hier mal eine aktualisierte Übersicht zu den Kanon-Storys:

SWI 149+150 David J. und Mark S. Williams: Blade Squadron, Pt. 1 & 2 - OSWM 80 Die Blade-Staffel - Angriff über Endor
SWI 151 Alexander Freed: One Thousand Levels Down - OSWM 77 Anandra in der Unterwelt
SWI 154 Alexander Freed: The End of History - OSWM 79 Das Ende der Geschichte
SWI 156 Jason Fry: Last Call at the Zero Angel - JOTW 83 Letzte Runde im Nullwinkel
SWI 157 John Jackson Miller: Orientation - OSWM 83 Ein neuer Kurs (zu Die Sith-Lords)
SWI 158 Michael Kogge: Rebel Bluff - JOTW 82 Rebellenbluff (zu Star Wars Rebels)
SWI 159 Christie Golden: Kindred Spirit - JOTW 85 Verwandte Seelen (zu Schülerin der dunklen Seite)
SWI 160 David J. und Mark S. Williams: Blade Squadron - Zero Hour - OSWM 81 Die Blade-Staffel - Stunde null (zu Nachspiel)
SWI 161 Janine K. Spendlove: Inbrief - JOTW 84 Die Aufnahme (zu Battlefront: Twilight-Kompanie)
SWI 162 Alan Dean Foster: Bait - OSWM 82 Der Köder (zu Das Erwachen der Macht)
SWI 165 Deliah S. Dawson: Scorched - OSWM 84 Brandspuren (zu Blutlinie)
SWI 166 Sylvain Neuvel: TK-462 - vorauss. OSWM 88 TK-462
SWI 168 David J. und Mark S. Williams: Blade Squadron - Kuat - OSWM 86 Die Blade-Staffel - Kuat (zu Nachspiel: Lebensschuld)
SWI 169 Jason Hugh: Turning Point - JOTW 86 Wendepunkt (zu Nachspiel: Lebensschuld)
SWI 170 Mur Lafferty: The Voice of the Empire - OSWM 85 Die Stimme des Imperiums (zu Rogue One & Der Auslöser)
SWI 172 David J. und Mark S. Williams: Blade Squadron - Jakku - OSWM 87 Die Blade-Staffel - Jakku (zu Nachspiel: Das Ende des Imperiums)

_________________
Jedi-Archiv.de
Star Wars-Timeline, Bücher-, Comic-, Video-Archive und mehr ...


Zuletzt geändert von Sky am So, 03. Sep 2017, 14:20, insgesamt 5-mal geändert.
Infos zu dt. Ausgaben von "Blade Squadron - Jakku" und "TK-462" ergänzt


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de